Brief von GMX

    • Crackhoe2k
      Crackhoe2k
      Bronze
      Dabei seit: 19.08.2006 Beiträge: 993
      Hallo

      angeblich habe ich irgendwann mal bei gmx ein kostenpflichtiges abo o.ä. gekauft (was ich obv nicht habe)

      hab dann einen brief von gmx bekommen, in dem stand, dass ich einen beitrag zu zahlen habe. den brief habe ich natürlich ignoriert.

      jetzt habe ich aber einen brief von einer anwaltskanzlei.



      was ist jetzt zu tun? weil zahlen will ich den spass natürlich nicht. jemand eine idee?

      mfg
  • 47 Antworten
    • Murphy08
      Murphy08
      Bronze
      Dabei seit: 18.11.2008 Beiträge: 397
      Hi,

      ein Kumpel von mir hat das gleich Prob.
      Er hat bis jetzt alles wiedersprochen.
      Bei ihm wollen sie mittlerweile schon über 200€ haben. :evil:

      M.
    • richum
      richum
      Bronze
      Dabei seit: 29.03.2010 Beiträge: 2.169
      Wenn du beim Anmelden in deinen Account nicht irgendwann mal auf eines der super Angebote geklickt hast auf dem sowas stand wie:

      Wir schenken dir für dein treue zweiwöchige Mitgliedschaft bei GMX ganze 6 (in Worten: sechs!) Monate GMX Premium und dazu zwei gratis Rollen GMX-Klopapier.

      Dann Hast du eigentlich nichts zu befürchten ansonsten würde ich es bezahlen. Falls du nichts abgeschlossen/angeklickt hast würde ich denen gegebenenfalls antworten und das mitteilen oder einen Fachanwalt einschalten. Ignorieren ist immer schlecht.
    • AbbAUbaR
      AbbAUbaR
      Bronze
      Dabei seit: 26.02.2007 Beiträge: 40.772
      Würde auf keinen Fall bezahlen. Einspruch einlegen und ignorieren.
    • JonKing89
      JonKing89
      Bronze
      Dabei seit: 03.04.2007 Beiträge: 5.146
      Als 1. schreibste denen eine Nachricht, dass du nie was kostenpflichtiges angemeldet hast und dass Sie dir das nachweisen sollen.

      Dann schicken die dir weitere Mahnungen aber kein Beweis.


      Dann schickste denen einen Brief und schreibst denen, dass du Sie auf Ihre Beweispflicht aufmerksam gemacht hast und nicht bezahlen wirst und ggf. auf Nötigung klagst.


      Funktioniert immer, ausser du hast was angeklickt, dann weiß ich nicht.
    • Bierwampe
      Bierwampe
      Bronze
      Dabei seit: 08.04.2013 Beiträge: 566
      Meine Schwiegermutter (Jahrgang ´42!) hat vor etwa zwei Jahren das gleiche Problem gehabt. Sie besitzt weder einen PC, noch hat sie Internetanschluss.
      Wir haben damals (schriftlich) Widerspruch eingelegt und nie wieder etwas gehört.

      Allgemein:
      Wenn jemand Forderungen gegen euch ausspricht, ganz gleich ob berechtigt oder nicht, ist "ignorieren" immer der falsche Weg. Einen Brief aufsetzen dauert keine 10 Minuten. Ausserdem kann man sich noch den Spass machen, und 5€ für Aufwand & Auslagen in Rechnung zu stellen ;)
    • 4ultima
      4ultima
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2008 Beiträge: 3.158
      Woher haben die überhaupt deine Anschrift? Bei der Registrierung angegeben?
    • g0rd0nBleu
      g0rd0nBleu
      Bronze
      Dabei seit: 08.10.2010 Beiträge: 1.527
      Frag doch einfach, warum/wofür du zahlen sollst. Ignorieren ist falsch. Oft bekommst du auf eine Frage weder eine Antwort, noch irgendwelche andere Forderungen. Bisschen Druck machen ist da nicht falsch. - sondern das 'einfach so bezahlen'.
    • lostsoul
      lostsoul
      Bronze
      Dabei seit: 11.04.2007 Beiträge: 1.123
      Original von 4ultima
      Woher haben die überhaupt deine Anschrift? Bei der Registrierung angegeben?

      Weil man sie bei GMX angibt, wenn man eine Email-Adresse erstellt.
    • Siedepunkt
      Siedepunkt
      Gold
      Dabei seit: 08.10.2008 Beiträge: 1.948
      hast du den Brief von GMX noch? Poste bitte diesen Brief. Danke
    • JoeKehr
      JoeKehr
      Bronze
      Dabei seit: 05.03.2008 Beiträge: 5.350
      Original von lostsoul
      Original von 4ultima
      Woher haben die überhaupt deine Anschrift? Bei der Registrierung angegeben?

      Weil man sie bei GMX angibt, wenn man eine Email-Adresse erstellt.
      Wer macht das denn??? Bin seit 10 Jahren bei GMX und hab 3 oder 4 Konten für diverse Zwecke. Hab immer ne Fake-Adresse (Mickey Mouse aus Berlin... ;) ) angegeben und gab nie Problem.
    • g3no
      g3no
      Bronze
      Dabei seit: 01.02.2006 Beiträge: 8.812
      [quote]Original von JoeKehr
      [quote]Original von lostsoul
      Original von 4ultima
      Wer macht das denn??? Bin seit 10 Jahren bei GMX und hab 3 oder 4 Konten für diverse Zwecke. Hab immer ne Fake-Adresse (Mickey Mouse aus Berlin... ;) ) angegeben und gab nie Problem.
      Da wirst du wohl woanders sein. Seit mindestens 10 Jahren prüft gmx nämlich ab ob Micky Maus aus Berlin auch wirklich in der angegebenen Strasse wohnt. Nach x Tagen ist es GMX dann aufgefallen und man bekommt erst eine Aufforderung beim Login und dann ein "Account geschlossen" Schild zu sehen
    • AbbAUbaR
      AbbAUbaR
      Bronze
      Dabei seit: 26.02.2007 Beiträge: 40.772
      Ist mir bisher bei keiner meiner Adressen passiert.

      Aber noch ein Tipp für die Zukunft: Zur Mailabfrage am besten Programme wie Thunderbird benutzen. So muss man nicht jeden Tag das "Treue-Geschenk" wegklicken und läuft nicht Gefahr, bei gmx oder web.de ausversehen ein kostenpflichtiges Abo anzuklicken.
    • cHaiNSawMasSacRe
      cHaiNSawMasSacRe
      Silber
      Dabei seit: 05.11.2011 Beiträge: 4.899
      [quote]Original von g3no
      [quote]Original von JoeKehr
      Original von lostsoul
      Original von 4ultima
      Wer macht das denn??? Bin seit 10 Jahren bei GMX und hab 3 oder 4 Konten für diverse Zwecke. Hab immer ne Fake-Adresse (Mickey Mouse aus Berlin... ;) ) angegeben und gab nie Problem.
      Da wirst du wohl woanders sein. Seit mindestens 10 Jahren prüft gmx nämlich ab ob Micky Maus aus Berlin auch wirklich in der angegebenen Strasse wohnt. Nach x Tagen ist es GMX dann aufgefallen und man bekommt erst eine Aufforderung beim Login und dann ein "Account geschlossen" Schild zu sehen
      lol wtf hab bestimmt 20 email-adressen und nie irgend ne prüfung oder sonstwas. hab halt einfach immer ne straße aud der nachbarschaft angegeben und obv name wie max müller.

      "korrekte daten bei anmeldung irgendwo im internet angeben"
      :f_p: :facepalm:


      @topic:
      würds einfach ignorieren. selbst wenn du was angeklickt hast. die werden wegen 3geldfünfzig keinen richter nerven.

      wenn du dir die mühe machen willst, dann schreib halt nen einzeiler, dass du keine leistung in anspruch genommen hast und vielleicht jemand anders nur deine daten eingegeben hat.

      gg

      Aber noch ein Tipp für die Zukunft: Zur Mailabfrage am besten Programme wie Thunderbird benutzen. So muss man nicht jeden Tag das "Treue-Geschenk" wegklicken und läuft nicht Gefahr, bei gmx oder web.de ausversehen ein kostenpflichtiges Abo anzuklicken.


      ##

      erspart auch nervige werbung auf deren internetseiten. sollte eigentlich standert sein.
    • Siedepunkt
      Siedepunkt
      Gold
      Dabei seit: 08.10.2008 Beiträge: 1.948
      Original von cHaiNSawMasSacRe


      @topic:
      würds einfach ignorieren. selbst wenn du was angeklickt hast. die werden wegen 3geldfünfzig keinen richter nerven.

      wenn du dir die mühe machen willst, dann schreib halt nen einzeiler, dass du keine leistung in anspruch genommen hast und vielleicht jemand anders nur deine daten eingegeben hat.

      gg
      eine sehr unqualifizierte Aussage.

      Die Hauptforderung beträgt 103 EUR. Die Anwälte werden Mahnbescheid beantragen, insbesondere wenn OP überhaupt nicht reagiert.
      Wenn GMX davon überzeugt ist, dass ein kostenpflichtiges Abo abgeschlossen wurde, werden diese sich auch von diesem "Einzeiler" abschrecken lassen.
    • vegas1972
      vegas1972
      Einsteiger
      Dabei seit: 05.04.2012 Beiträge: 295
      [quote]Original von g3no
      [quote]Original von JoeKehr
      Original von lostsoul
      Original von 4ultima
      Wer macht das denn??? Bin seit 10 Jahren bei GMX und hab 3 oder 4 Konten für diverse Zwecke. Hab immer ne Fake-Adresse (Mickey Mouse aus Berlin... ;) ) angegeben und gab nie Problem.
      Da wirst du wohl woanders sein. Seit mindestens 10 Jahren prüft gmx nämlich ab ob Micky Maus aus Berlin auch wirklich in der angegebenen Strasse wohnt. Nach x Tagen ist es GMX dann aufgefallen und man bekommt erst eine Aufforderung beim Login und dann ein "Account geschlossen" Schild zu sehen
      gmx, web & Co prüfen lediglich der Logik der angegebenen Postanschrift, sprich:

      Gibt es die yxz - Strasse im angegebenen PLZ-Gebiet ZXY. Eine personen-/namensbezogene Prüfung erfolgt nicht.
    • g3no
      g3no
      Bronze
      Dabei seit: 01.02.2006 Beiträge: 8.812
      [quote]Original von vegas1972
      [quote]Original von g3no
      Original von JoeKehr
      Original von lostsoul
      Original von 4ultima
      Wer macht das denn??? Bin seit 10 Jahren bei GMX und hab 3 oder 4 Konten für diverse Zwecke. Hab immer ne Fake-Adresse (Mickey Mouse aus Berlin... ;) ) angegeben und gab nie Problem.
      Da wirst du wohl woanders sein. Seit mindestens 10 Jahren prüft gmx nämlich ab ob Micky Maus aus Berlin auch wirklich in der angegebenen Strasse wohnt. Nach x Tagen ist es GMX dann aufgefallen und man bekommt erst eine Aufforderung beim Login und dann ein "Account geschlossen" Schild zu sehen
      gmx, web & Co prüfen lediglich der Logik der angegebenen Postanschrift, sprich:

      Gibt es die yxz - Strasse im angegebenen PLZ-Gebiet ZXY. Eine personen-/namensbezogene Prüfung erfolgt nicht.
      ka was die prüfen. aber donald duck, micky maus strasse entenhausen geht nicht.
      Telefonbuch.de etc. halten aber massig daten für spam mailaccounts bereit.
    • Bombaata
      Bombaata
      Bronze
      Dabei seit: 12.03.2006 Beiträge: 274
      [quote]Original von g3no
      [quote]Original von JoeKehr
      Original von lostsoul
      Original von 4ultima
      Wer macht das denn??? Bin seit 10 Jahren bei GMX und hab 3 oder 4 Konten für diverse Zwecke. Hab immer ne Fake-Adresse (Mickey Mouse aus Berlin... ;) ) angegeben und gab nie Problem.
      Da wirst du wohl woanders sein. Seit mindestens 10 Jahren prüft gmx nämlich ab ob Micky Maus aus Berlin auch wirklich in der angegebenen Strasse wohnt. Nach x Tagen ist es GMX dann aufgefallen und man bekommt erst eine Aufforderung beim Login und dann ein "Account geschlossen" Schild zu sehen
      Oder du bist halt nichtmal in der Lage eine fake Emailadresse anzulegen.....?

      Hast du vielleicht noch mehr spannende Geschichten, was deiner Meinung nach bei was weiß ich welchem Unternehmen so abläuft? Bist ja schon ein ziemlicher Insider? PS.deler-"Wissen" ist öfters mal schon ziemlich geil ! :)
    • WarTop
      WarTop
      Bronze
      Dabei seit: 08.01.2007 Beiträge: 691
      Original von cHaiNSawMasSacRe

      "korrekte daten bei anmeldung irgendwo im internet angeben"
      :f_p: :facepalm:

      Zeiten ändern sich, Leute die zur Jahrtausendwende noch offline, oder nicht geboren waren ;) verhalten sich nicht immer rational. :D
    • guggschhalt
      guggschhalt
      Bronze
      Dabei seit: 08.01.2007 Beiträge: 1.441
      Ich hab auch so nen ersten Brief bekommen.
      Da steht was von letzt eMahnung blabla und die wollen 30,44€.
      Hab auch nie iwas abgeschlossen oder so.
      Weiß allerdings auch nicht was ich jetzt tun soll, zahlen ist für mich ejdoch keine Option.
      hat jemand das Problem schon gelöst?

      Scheiß Betrüger !!