[Coaching] Generalüberholung Gameplan

    • Bierbaer
      Bierbaer
      Bronze
      Dabei seit: 27.05.2005 Beiträge: 7.989
      Poker-Kurs: Generalüberholung Gameplan

      Termin: Donnerstag von 20:00 bis 21.30
      Zeitraum: 13.03.2014, 20.03.2014, 17.04.2014, 24.04.2014
      Status: Das Coaching ist ab dem Gold-Status verfügbar
      Zielgruppe: NL25 bis NL100.

      Der Gameplan ist das Rückgrat der Strategie jedes strukturierten Pokerspielers. Das Konzept ist zu wissen, welche Ranges man Preflop spielt und wie man damit konsequent bis zum River kommt. Viele Spieler lernen gerade am Anfang ihrer Karriere einige Grundlagen, vernachlässigen ihren Gameplan dann aber, kommen nicht richtig weiter und bleiben irgendwo zwischen NL25 und NL100 stecken.
      In diesem Kurs geht es darum, deinen aktuellen Gameplan zu erkennen, d.h. zu analyisieren wie deine Ranges im Moment aufgebaut sind, und diese dann kritisch zu hinterfragen und zu verbessern.

      Dazu bekommst du vor jedem Coaching einige Leitfragen, anhand derer du das Coaching vorbereiten kannst.
      Nach den ersten beiden Coachings gibt es eine zweiwöchige Pause, damit du die Konzepte in Ruhe in der Praxis ausprobieren kannst.

      Theoretische Konzepte und Vorgehen
      • Erstellen von auf dein Limit angepassten Openraise-Ranges und den wichtigsten Adaptions
      • Besprechung der vorbereiteten Aufgaben
      • Reaktions- & Adaptionsmöglichkeiten vs 3-bets
      • Ausarbeiten verschiedener Lines ab dem Flop
      • Gameplan-Erstellung für Multistreet-play postflop - insbesondere Barreling
      • Auswertung konkreter Beispielhände



      Übersicht

      Teil 1
      In im ersten Teil dieser 4-teiligen Coaching-serie wird es in Teil 1 zunächst darum gehen, wie du deine Preflop-standard-ranges optimal aufstellst und gegen verschiedene Gegner adaptest.

      Teil 2
      Teil 2 widmet sich der Frage, wie wir mit den Ranges aus Teil 1 weiterspielen, wenn wir ge-3-bettet werden.
      Damit sollte dein Preflop-gameplan stehen.

      Teil 3
      Die Postflop-fortführung gibt es in Teil 3: Das Thema ist C-bet- vs Check-Ranges IP und OOP als PFR.

      Teil 4
      Im vierten und letzten Teil der Serie dreht sich alles darum, wann und wie du mit den Ranges aus Teil 1 barreln kannst.

      "Ist das nicht schon wieder so ein Theoriecoaching??"
      Nein. Zumindest nicht im klassischen Sinne. Die Coachings werden einen kurzen, einführenden Theorieteil zum Aufwärmen haben, und dann es direkt los mit konkreten Beispielen und natürlich den vorbereiteten Aufgaben.


      Leitfragen

      Teil 4
      1. Wenn du vom CO raist und ein KTxr Board triffst, wieviele Bluff-Combos hast du in deiner C-betting-Range?
      2. Welche Hände deiner Flop-Range planst du 3 Mal zu betten?
      3. Wie viele Bluffs planst du 3 Mal zu betten? Um welche Hände handelt es sich dabei?
      4. Wie kann Villain dein Barrelverhalten exploiten und wie adaptest du dagegen?



      Teil 3
      1. Wie konstruierst du deine Cbetting-range?
        a. Was c-bettest du auf einem J:s9:s2 Board?
        b. Was c-bettest du auf einem K:s8:h2 Board?
        c. Wie spielst du auf den beiden Boards mit KJs?
        d. Welche ist jeweils die schwächste Hand, die du noch bettest?
      2. Wie konstruierst du deine Checking-range am Flop?
        a. Was checkst du auf einem J:s9:s2 Board?
        b. Was checkst du auf einem K:s8:h2 Board?
        d. Welche ist jeweils die schwächste Hand, die du noch check-callst?


      Teil 2
      1. Welche Range openraist du aus dem CO?
        a. Welche dieser Hände callst du, falls BU dich 3-bettet? (*)
        b. Callst du mehr, wenn die 3-Bet von SB oder BB kommt?
        c. Welche dieser Hände 4-bettest du, falls BU dich 3-bettet? (*)
        d. 4-bettest du mehr, wenn die 3-bet von SB oder BB kommt?
      2. Welche Gründe gibt es, um 3-bets OOP zu callen? Was spricht dagegen?
      3. Wie konstruierst du deine 4-betting Range IP?
      4. Was ist der Unterschied zwischen den 3-betting Ranges von SB und BB?



      Teil 1
      1. Welche Range openraist du aus dem CO?
      2. Welche Range callst du standardmäßig vom BU gegen einen CO-openraise? (*)
        a. Woran machst du (allgemein) fest, wann du looser callst?
        b. Woran machst du (allgemein) fest, wann du tighter callst?
      3. Welche Range 3bettest du standardmäßig vom CO gegen einen MP Openraise? (*)
        a. Was ist der Unterschied von einer 3bet gegen MP zu einer 3bet gegen CO?
        b. Woran machst du (allgemein) fest, wann du tighter 3bettest?
        c. Woran machst du (allgemein) fest, wann du looser 3bettest?
      4. Welche Range 3bettest du standardmäßig aus dem SB gegen einen CO Openraise? (*)
        a. Was ist der Unterschied deiner SB-3betting-range zu der CO-3betting-range?

      (*) Gegen einen unknown Gegner mit 100bb Stack.


      Podcasts
      1) Preflop Gameplan
      2) 3-betting Ranges
      3) C-betting vs Checking Ranges
      4) Barreling Ranges


      Handouts
      1) Preflop Gameplan
      2) Preflop Gameplan - Defenden gegen 3-Bets
      3) C-Bet vs Checking-Ranges
      4) Barreling-Ranges
  • 33 Antworten
    • kofiannan1988
      kofiannan1988
      Bronze
      Dabei seit: 25.11.2012 Beiträge: 714
      Sounds nice...werden die coachings auch aufgezeichnet? Sodass ich sie mir bei unpasslichkeit im nachhinein anschauen kann.
    • Bierbaer
      Bierbaer
      Bronze
      Dabei seit: 27.05.2005 Beiträge: 7.989
      Hi,

      ja das ist geplant.

      Grüße
      Philipp
    • AggroNitt
      AggroNitt
      Platin
      Dabei seit: 05.04.2011 Beiträge: 1.173
      Fand das Bierbear das coaching gut gemacht hat allerdings fand ich das voherige Format deutlich besser und differenzierter.
    • Peanutflush
      Peanutflush
      Bronze
      Dabei seit: 08.04.2012 Beiträge: 106
      War ne feine Sache! Sorry für die Frage mit dem Squeeze backplay, hat ziemlich viel Zeit gekostet xD

      Trotzdem hätt ich die 3bet Ranges gern, vor allem weil ich eh grad dabei bin mir welche zu machen:P
    • Schwarzerelb
      Schwarzerelb
      Bronze
      Dabei seit: 15.08.2008 Beiträge: 3.849
      Hat mir gut gefallen. Habe auch im Feedback-Thread - aktuelle Pokerkurse (Coachings) bei PokerStrategy.com vorgeschlagen das es ein Coaching Reihe gibt über BB defends vs Steal.

      LG Elb :f_cool:
    • Bierbaer
      Bierbaer
      Bronze
      Dabei seit: 27.05.2005 Beiträge: 7.989
      Hi zusammen,

      erstmal vielen Dank für das Feedback.


      Original von AggroNitt
      Fand das Bierbear das coaching gut gemacht hat allerdings fand ich das voherige Format deutlich besser und differenzierter.
      Könntest du darauf etwas näher eingehen? Was war dir zu undifferenziert? War das Thema zu eng gewählt?
      Aus meiner Sicht ist Format dem vorherigen sehr ähnlich, nur dass jetzt immer eine Coachingreihe in die Struktur eines Kurses eingebettet ist und somit mehrere Coachings thematisch zusammenhängen.
      Es wäre super, wenn du noch etwas konkretisieren könntest was du meinst, dann berücksichtige ich das in den nächsten Coachings :) .


      @Peanutflush
      Kein Problem, ich würde sagen wir haben einige interessante Punkte anhand des Squeezeplays berücksichtigt.
      Bezüglich der 3-bet-ranges melde ich mich nochmal bei dir.


      @Schwarzerelb
      Danke :) . Hab mich auch schonmal gemeldet, dass ich das Thema gerne übernehmen würde.


      Viele Grüße
      Philipp
    • SvenBe
      SvenBe
      HeadAdmin
      HeadAdmin
      Dabei seit: 19.04.2006 Beiträge: 13.111
      Hi Leute, hier das Handout von Bierbaer:

      Bierbaer - Gameplan 1

      Der Podcast kommt morgen oder Samstag, je nachdem wie wir es hier schaffen falls nix schief geht.
      Grüsse,Sven
    • Netgames999
      Netgames999
      Bronze
      Dabei seit: 12.11.2006 Beiträge: 1.453
      Original von Bierbaer
      ja das ist geplant.

      Grüße
      Philipp
      Original von SvenBe
      Der Podcast kommt morgen oder Samstag, je nachdem wie wir es hier schaffen falls nix schief geht.
      Grüsse,Sven
      Wird das dann hier gepostet oder muss man das suchen? Podcast ist dann inc. Video?
    • AggroNitt
      AggroNitt
      Platin
      Dabei seit: 05.04.2011 Beiträge: 1.173
      Könntest du darauf etwas näher eingehen? Was war dir zu undifferenziert? War das Thema zu eng gewählt?


      Im voherigen Format ging es immer um ein speziefisches Thema. Bsp call vs 3bet oder so.
      Das jetzige Thema ist so weit gewählt dass man halt nur einen groben Überblick geben kann ohne wirklich auf Feinheiten einzugehen, in welchen Spots man zum Beispiel seinen Gameplan umstellen sollte/könnte.

      Im jetzigen Format wird im prinziep versucht dass was du voher in ganz vielen einzelnen Coachings detailliert ausgearbeitet hast in 4 Coachings runter zu brechen.

      Die Themenbeschreibung zum letzten Coaching war:

      Teil 1 In im ersten Teil dieser 4-teiligen Coaching-serie wird es in Teil 1 zunächst darum gehen, wie du deine Preflop-standard-ranges optimal aufstellst und gegen verschiedene Gegner adaptest.
      Was du ja auch gut gemacht hast.

      Im letzten Coachingformat hieß das Thema aber "Restealspots" oder "passiver Blinddefend" was sehr viel differenzierter war.

      Das Coaching richtet sich an Spieler die Nl25+ spielen. Nl25 Fr Zoom spielt sich aber ganz anders als Nl200sh Zoom. In sofern weiß ich nicht ob es Sinn macht nach einem generellen Gameplan zu suchen.

      In der Regel werden die Ktu Ranges als Grundlage herran gezogen, welche ja auch durchaus Sinn machen, aber Ktu hat sich ja was dabei gedacht und diese Ranges auf Grundlage des Nl200 Standard Regs oder so erstellt. Beispielsweise ist er sehr polarisiert und versucht seine coldcallrange recht uncapped zu halten was auf den Nl25 oder Nl50 Tischen aber ziemlich egal ist, weil kein Spieler auf die Idee kommt das meine coldcallange ziemlich capt ist wenn ich linear 3bette und diese dann auch noch exploitet.

      Zumal diese Ranges den Goldmembern noch nichtmal zugängich sind, weil sie ebend auch nicht für ihre Limits konzipiert wurden ;)

      Andersherrum wäre es aber natürlich auch Unsinnig den Leuten einen anderen "standart" Gameplan an die Hand zu geben weil sie Goldstatus haben und ihnen dann ab Platin zu erzählen dass der standart Gameplan ganz anders aus sehen sollte...

      Hoffe es ist deutlich geworden was ich meine ;)

      Gruß
      AggroNitt
    • Movementshark
      Movementshark
      Bronze
      Dabei seit: 21.03.2013 Beiträge: 315
      Original von SvenBe
      Hi Leute, hier das Handout von Bierbaer:

      Bierbaer - Gameplan 1

      Der Podcast kommt morgen oder Samstag, je nachdem wie wir es hier schaffen falls nix schief geht.
      Grüsse,Sven
      Update?
    • Kick4Ass
      Kick4Ass
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 04.05.2007 Beiträge: 17.027
      Original von Movementshark
      Original von SvenBe
      Hi Leute, hier das Handout von Bierbaer:

      Bierbaer - Gameplan 1

      Der Podcast kommt morgen oder Samstag, je nachdem wie wir es hier schaffen falls nix schief geht.
      Grüsse,Sven
      Update?
      http://de.pokerstrategy.com/video/32665/

      Gruß

      Kick
    • Bierbaer
      Bierbaer
      Bronze
      Dabei seit: 27.05.2005 Beiträge: 7.989
      Original von AggroNitt
      Könntest du darauf etwas näher eingehen? Was war dir zu undifferenziert? War das Thema zu eng gewählt?


      Im voherigen Format ging es immer um ein speziefisches Thema. Bsp call vs 3bet oder so.
      Das jetzige Thema ist so weit gewählt dass man halt nur einen groben Überblick geben kann ohne wirklich auf Feinheiten einzugehen, in welchen Spots man zum Beispiel seinen Gameplan umstellen sollte/könnte.

      Im jetzigen Format wird im prinziep versucht dass was du voher in ganz vielen einzelnen Coachings detailliert ausgearbeitet hast in 4 Coachings runter zu brechen.

      Die Themenbeschreibung zum letzten Coaching war:

      Teil 1 In im ersten Teil dieser 4-teiligen Coaching-serie wird es in Teil 1 zunächst darum gehen, wie du deine Preflop-standard-ranges optimal aufstellst und gegen verschiedene Gegner adaptest.
      Was du ja auch gut gemacht hast.

      Im letzten Coachingformat hieß das Thema aber "Restealspots" oder "passiver Blinddefend" was sehr viel differenzierter war.

      Das Coaching richtet sich an Spieler die Nl25+ spielen. Nl25 Fr Zoom spielt sich aber ganz anders als Nl200sh Zoom. In sofern weiß ich nicht ob es Sinn macht nach einem generellen Gameplan zu suchen.

      In der Regel werden die Ktu Ranges als Grundlage herran gezogen, welche ja auch durchaus Sinn machen, aber Ktu hat sich ja was dabei gedacht und diese Ranges auf Grundlage des Nl200 Standard Regs oder so erstellt. Beispielsweise ist er sehr polarisiert und versucht seine coldcallrange recht uncapped zu halten was auf den Nl25 oder Nl50 Tischen aber ziemlich egal ist, weil kein Spieler auf die Idee kommt das meine coldcallange ziemlich capt ist wenn ich linear 3bette und diese dann auch noch exploitet.

      Zumal diese Ranges den Goldmembern noch nichtmal zugängich sind, weil sie ebend auch nicht für ihre Limits konzipiert wurden ;)

      Andersherrum wäre es aber natürlich auch Unsinnig den Leuten einen anderen "standart" Gameplan an die Hand zu geben weil sie Goldstatus haben und ihnen dann ab Platin zu erzählen dass der standart Gameplan ganz anders aus sehen sollte...

      Hoffe es ist deutlich geworden was ich meine ;)

      Gruß
      AggroNitt
      Hi AggroNitt,

      vielen, vielen Dank für das ausführliche Feedback!

      Grundsätzlich denke ich, dass beide Formate, die detaillierten Coachings und die Überblickscoachings, ihre Daseinsberechtigung haben.
      Es ist richtig, dass ich die Platinranges als Grundlage genommen habe (was nicht für alle teilnehmenden User optimal war), jedoch habe ich so oft wie möglich darauf hingewiesen, dass diese Ranges nicht für jedes Limit und v.a. nicht für jeden Spieler die richtigen sind, und dass es unumgänglich ist, sie noch auf die persönlichen Gegner anzupassen.

      Ich werde mir dein Feedback auf jeden Fall zu herzen nehmen und es für die Planung von weiteren Coachingserien berücksichtigen.

      Viele Grüße
      Philipp
    • Bierbaer
      Bierbaer
      Bronze
      Dabei seit: 27.05.2005 Beiträge: 7.989
      Leitfragen Teil 2
      1. Welche Range openraist du aus dem CO?
        a. Welche dieser Hände callst du, falls BU dich 3-bettet? (*)
        b. Callst du mehr, wenn die 3-Bet von SB oder BB kommt?
        c. Welche dieser Hände 4-bettest du, falls BU dich 3-bettet? (*)
        d. 4-bettest du mehr, wenn die 3-bet von SB oder BB kommt?
      2. Welche Gründe gibt es, um 3-bets OOP zu callen? Was spricht dagegen?
      3. Wie konstruierst du deine 4-betting Range IP?
      4. Was ist der Unterschied zwischen den 3-betting Ranges von SB und BB?
    • Schwarzerelb
      Schwarzerelb
      Bronze
      Dabei seit: 15.08.2008 Beiträge: 3.849
      TILT. Heute das Coaching total verpeilt :s_cry:

      ABER: Zum Glück gibts ja ein Video :f_cool:
    • Bierbaer
      Bierbaer
      Bronze
      Dabei seit: 27.05.2005 Beiträge: 7.989
      Yep, der Podcast kommt bald :) .

      In der Zwischenzeit wie gewünscht hier der Link zu einer der heute diskutierten Beispielhände:
      Link.

      Grüße
      Philipp
    • AggroNitt
      AggroNitt
      Platin
      Dabei seit: 05.04.2011 Beiträge: 1.173
      Nochmal zur hand:
      Vilan 3bettet, wir callen ip 78s

      Flop kommt 4s6sj Hero called

      Turrn kommt der K und V bettet 40 in 70 und hero shippt auf 160$.

      Ich denke dass der call vieeeel besser wäre.

      Wir haben die Information dass V aggressiv bettet.

      Welche szenarien haben wir?

      a) V bluffbarrelt viel. In diesem Szenario können wir doch mit unseren Implieds super callen und können unsere equty realisieren.

      Wir wollen doch gar keine reraising Range haben weil wir ja auch mit ak , jj etc. immer 3 mal den call butten klicken wollen.

      Wenn V thinking ist erkennt er dass wir das fast immer als bluff mit unseren Draws machen und sollte uns mit jeder Hand die Shwdown Value hat callen oder willst du dann auch anfangen madehands in diesem Spot zu reraisen? Wenn er weiß dass wir eine raising range am turn haben kann er unsere check/call Range overall viel besser einschätzen.

      b) V gibt seine bluffs in der Regel am River auf und bettet nur noch seine Valuehands. Dann können wir halt einfach perfekt gegen ihn spielen...


      Fazit:

      Ich will natrürlich overall exploitiv spielen, ich denke nur dass dieser move zu obvious ist und für meine gesamt Range nicht gut.

      Der Reraise an dem Board im 3betpot brennt sich halt im Gedächntiss ein und macht irgendwie nur als sehr gezielter Exploit gegen Vollspaten Sinn oder sehe ich das falsch?
    • Bierbaer
      Bierbaer
      Bronze
      Dabei seit: 27.05.2005 Beiträge: 7.989
      Hi AggroNitt,

      ich schau mir das heute Abend nochmal an.

      Grüße
      Philipp
    • Bierbaer
      Bierbaer
      Bronze
      Dabei seit: 27.05.2005 Beiträge: 7.989
      Handout Teil 2
      Hi zusammen,

      hier findet ihr das Handout zum gestrigen Coaching:
      2) Preflop Gameplan - Defenden gegen 3-Bets

      Habe es auch im OP verlinkt.

      Grüße
      Philipp
    • Bierbaer
      Bierbaer
      Bronze
      Dabei seit: 27.05.2005 Beiträge: 7.989
      *push*

      Die Leitfragen zu Teil 3 sind jetzt da.
      Bis nachher :) .
    • 1
    • 2