blind defense - autoprofit?

    • hooni
      hooni
      Bronze
      Dabei seit: 09.02.2006 Beiträge: 4.068
      hallo zusammen,

      ich hab nur eine kleine theoretische verständnis frage, ich bin mir diesbzgl relativ sicher, aber noch nicht 100% sicher, ob das so weit stimmt.

      konstruiertes beispiel:

      UTG: 103.4 BB
      MP: 130.1 BB
      CO: 128.7 BB
      BTN: 100 BB
      SB: 100 BB
      Hero (BB): 100 BB

      SB posts SB 0.5 BB, BB posts BB 1 BB

      Pre Flop: (pot: 1.5 BB) Hero has xx

      fold, fold, fold, BTN raises to 3 BB, fold, Hero raises to 10 BB


      sagen wir aus beispieltechnischen gründen, dass Villain folgende Range vom BU raist:
      22+, A2s+, K9s+, QTs+, J9s+, T9s, 98s, 87s, 76s, A2o+, KTo+, QTo+, J9o+, T9o, 98o, 87o [33%, 438 Hände]

      wir wissen weiterhin, dass wenn wir 3betten Villain mit diese Range 4bettet:
      AA, KK [~1%, 12 Hände]

      und diese Range callt:
      QQ-88, AJs+, KJs, QJs, AQo+, KQo [~6,8%, 90 Hände]


      d.h., dass Villain ~77% seiner Hände foldet [(438-12-90)/438], wenn wir auf 10BB raisen, brauchen wir mind ~74% FE (1/1,35)


      das heißt, dass wir in diesem konstruierten beispiel any2 auf 10BB raisen können, oder?
  • 5 Antworten
    • Thorsten77
      Thorsten77
      Black
      Dabei seit: 28.05.2006 Beiträge: 12.896
      Nein, wenn villain <=66.6% defendet hast Du einen Autoprofit. Du riskierst 9bb um 4.5bb zu gewinnen... Wenn Villain nicht nur 4bettet sondern auch callt muss er mehr defenden um Autoprofit deinerseits zu vermeiden, da Du sonst noch Profit machst, wenn Du in einem 3b pot einfach nur Nuts weiterspielen wuerdest.
    • mnl1337
      mnl1337
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 13.01.2008 Beiträge: 15.462
      Thorsten hats wohl vercheckt.
      Ja klar, mit 77% FE kann man any two +EV 3betten. Man sollte allerdings beachten, dass hyperexploiten dazu führt, dass Villain schneller adjusten wird (Longterm haben wir weniger EV) und callen einiger Hände trotzdem den besseresn EV hat.
    • Thorsten77
      Thorsten77
      Black
      Dabei seit: 28.05.2006 Beiträge: 12.896
      Hahaha, das naechste Mal werde ich drauf achten erst zu posten und dann Wein zu trinken... Jo ist obv. richtig was mnl geschrieben hat. Wenn er mehr als 67% foldet hast Du einen autoprofit, aber wie von mnl gepostet solltest du nicht anfangen 72o zu 3betten da der groesste Donk recht schnell merkt wenn Du ihn jedes mal reraist.
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Einen guten Überblick über die benötigte Foldequity findest du hier:

      Bluffs (1) - Preflop
      Bluffs (2) - Flop
      Bluffs (3) - Turn
      Bluffs (4) - River

      Ich denke das sollte alle Fragen klären. ;)
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Original von Thorsten77
      Hahaha, das naechste Mal werde ich drauf achten erst zu posten und dann Wein zu trinken... Jo ist obv. richtig was mnl geschrieben hat. Wenn er mehr als 67% foldet hast Du einen autoprofit, aber wie von mnl gepostet solltest du nicht anfangen 72o zu 3betten da der groesste Donk recht schnell merkt wenn Du ihn jedes mal reraist.
      Viel wichtiger finde ich noch mnls letzten Satz.

      Bloß weil man einen Autoprofit-Spot vorfinden mag heißt das ja noch lange nicht dass ein Call einen höheren EV hat.

      Und unser Ziel ist es ja maxEV anzustreben. Wenn also jemand auf 3-bets sehr sehr weak weiterspielt und fast alles folden wäre es theoretisch sinnvoller nur als Bluff zu raisen und alle "guten" Hände nur zu callen.