Wie viel vom Lottogewinn spenden bzw Familie schenken?

    • SkeSh
      SkeSh
      Bronze
      Dabei seit: 30.03.2009 Beiträge: 2.482
      Hi,

      keine Sorge ich habe nicht im Lotto gewonnen. Aber wenn es so wäre, wie viel würdet ihr spenden bzw an eure Familie/Freunde abgeben? Was wäre für euch "angemessen"?

      Ich würde den Lottogewinn in 2 Kategorien einteilen:

      1) 2 Millionen Euro

      2) 40 Millionen Euro

      Ich denke bei letzterem ist man nochmal deutlich spendabler. Auch im Hinblick auf den relativen Anteil am gesamten Gewinn.

      Also, wüsstet ihr, wie viel ihr abgeben würdet? :)
  • 34 Antworten
    • onese7en
      onese7en
      Bronze
      Dabei seit: 19.12.2010 Beiträge: 4.709
      Kommt schon auf die genaue Summe an.

      Ich denke, dass ich so 5-10% spenden würde. Bei einer so sicken Summe wie 40 Mio. aber wohl nochmal deutlich mehr.
    • TimBus
      TimBus
      Black
      Dabei seit: 05.10.2007 Beiträge: 14.797
      Ich würde wohl einfach großzügiger durchs Leben gehen.
    • fabi1602
      fabi1602
      Bronze
      Dabei seit: 09.04.2008 Beiträge: 7.630
      Original von TimBus
      Ich würde wohl einfach großzügiger durchs Leben gehen.
      #
    • teeBird
      teeBird
      Einsteiger
      Dabei seit: 09.08.2012 Beiträge: 146
      Käme bei mir wohl auch auf den Betrag drauf an. Ich würds vielleicht sogar eher an der Frage festmachen, wieviel ich mir selbst behalten möchte und wieviel davon quasi übrig bleibt.
      Aber ich finds auch nicht leicht zu sagen ;)
    • Kraese
      Kraese
      Bronze
      Dabei seit: 20.09.2009 Beiträge: 8.821
      Ich hab mir die Frage schon öfter gestellt: "Was würde ich mit 1 millionen bzw 10 millionen reingewinn anstellen?"


      1 millionen:
      1. Ich würde wohl nichts spenden.(erstmal)
      2. Ich hab einige geschwister. Ich würde wohl jedem einen langersehnten Wunsch erfüllen und/oder für etwas zahlen was die Person schon lange benötigt. Geldgeschenke sind kacke, da man da nur "verlieren" kann. setzte da so max 10k pro person an, womit schonmal ~70k weg wären.
      3. Mir würde ich natürlich auch was gönnen. All das was man schon immer wollte. nen ordentliches Auto (nein kein Porsche), großer Fernseher, High end PC+Laptop und weitere Spielereien. Das wärn dann grob nochmal knapp 40k.
      4. Würd ich ne ordentliche Fete veranstalten mit allen Freunden. Vieleicht auch nen Ausflug irgendwohin.
      5. Würde vieleicht dem Verein in dem ich bin, etwas spenden
      6. Wahrscheinlich ne neue Wohnung suchen. Nichts großes, da ich nicht auch ohne die Millionen bezahlen könnte.

      Darüber hinaus würde ich meinen Lebenstil aber nicht wirklich ändern. Bin mit wenig zufrieden. Würde gucken, dass ich das Geld sinnvoll investieren. Nen teil würd ich auch zum Pokern und vieleicht auch traden abzwacken. Aber auch da nur max 10k. Was soll ich auf NL400, wenn ich es nicht schlage?
      Achja. Auf jedenfall weiter studieren.

      Könnte mir vorstellen, dass ich auch mal 1-2 EPT´s in der Umgebung besuche.





      Kann mir kaum vorstellen was ich bei 10 Millionen machen würde. Aber auch da würd ichs nicht verprassen. Von den Zinsen von 10 Millionen kann man ordentlich Leben.


      Spenden würde ich wohl kaum. Zumindest nicht an irgendwelche Organisationen, die irgendwo in Timbuktu irgendwas machen. Ich bin im Alltag generell sehr spendabel, aber nur gegenüber Leuten die ich kenne oder Organisationen mit denen ich was gutes Verbinde.



      Bin wahrscheinlich ziemlich naiv, aber solange ich die millionen nicht gewonnen hab, kann man sich viel blödsinn ausdenken.
    • Placebo88
      Placebo88
      Bronze
      Dabei seit: 15.04.2010 Beiträge: 6.099
      Bei beiden Summen: Eltern schuldenfrei machen. + Rentenzuschuss ( insg. 100-200k)

      Geschwister ein Traum erfüllen. ( vllt 25k each? )

      Mir ein Traum erfüllen. ( bis 50k?)

      Rest anlegen. ( 1,7 Mios)

      ###Studium + Ausbildung weiter machen.

      Ziemlich sicher höherer Lebensstandard im Sinne von besserer Bude, diverse Annehmlichkeiten( nur 1* die Woche Dumpstern gehen z.B. :coolface: ), Finanzberater)

      eventuell Patenschaften. Aber seitdem ich weiß, dass Altruismus nur eine andere, verkappte Form des Narzissmus ist, bin ich was spenden angeht unschlüssig.


      Wichtig imo: klare Regeln. 1* 25k und gut ist. Und nicht: haste nochmal n Tausender?
    • bastifantasty
      bastifantasty
      Silber
      Dabei seit: 19.01.2009 Beiträge: 652
      obv. zuerst 17 Mio an Gus abdrücken!

      :f_thumbsup: :
    • michimanni
      michimanni
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 65.192
      Ich halte wenig davon ein Fixum anzusetzen. Ich würde meiner Familie und mir diverse Wünsche erfüllen und dann sehen, was übrig bliebe.
    • pappenheimer
      pappenheimer
      Bronze
      Dabei seit: 05.02.2007 Beiträge: 16.791
      Original von SkeSh
      Hi,

      keine Sorge ich habe nicht im Lotto gewonnen.
      puuh na gott sei dank
    • Gunius
      Gunius
      Bronze
      Dabei seit: 28.04.2009 Beiträge: 13.593
      Original von pappenheimer
      Original von SkeSh
      Hi,

      keine Sorge ich habe nicht im Lotto gewonnen.
      puuh na gott sei dank
      :heart: :heart:
    • AyCaramba44
      AyCaramba44
      Black
      Dabei seit: 27.04.2010 Beiträge: 13.178
      Ich würde mir erstmal in Ruhe überlegen wer überhaupt etwas von dem Gewinn wissen soll und ob ich den Gewinnbetrag, den ich mitteile, deutlich nach unten setze... Hat dann auch weniger damit zu tun das man geizig ist, sondern das man sein normales Leben weiterführen will.

      Bei 40M könnte ich mir auch eine "Sofortrente" für meine Geschwister vorstellen, da sie so keinen großen Betrag auf einmal "verschleudern" können und auf der anderen Seite auch kein Risiko besteht das sie sich verändern. Also irgendwie 1M pro Person einzahlen und dann haben sie jeden Monat 2k (steigend mit den Jahren) Netto mehr bis zum Lebensende...
    • spoonerArthur
      spoonerArthur
      Bronze
      Dabei seit: 04.04.2011 Beiträge: 3.428
      Original von AyCaramba44
      Ich würde mir erstmal in Ruhe überlegen wer überhaupt etwas von dem Gewinn wissen soll und ob ich den Gewinnbetrag, den ich mitteile, deutlich nach unten setze... Hat dann auch weniger damit zu tun das man geizig ist, sondern das man sein normales Leben weiterführen will.

      Bei 40M könnte ich mir auch eine "Sofortrente" für meine Geschwister vorstellen, da sie so keinen großen Betrag auf einmal "verschleudern" können und auf der anderen Seite auch kein Risiko besteht das sie sich verändern. Also irgendwie 1M pro Person einzahlen und dann haben sie jeden Monat 2k (steigend mit den Jahren) Netto mehr bis zum Lebensende...
      klingt sehr solide, werde es auch so machen.
    • Patte87
      Patte87
      Bronze
      Dabei seit: 10.11.2008 Beiträge: 3.879
      Original von spoonerArthur
      Original von AyCaramba44
      Ich würde mir erstmal in Ruhe überlegen wer überhaupt etwas von dem Gewinn wissen soll und ob ich den Gewinnbetrag, den ich mitteile, deutlich nach unten setze... Hat dann auch weniger damit zu tun das man geizig ist, sondern das man sein normales Leben weiterführen will.

      Bei 40M könnte ich mir auch eine "Sofortrente" für meine Geschwister vorstellen, da sie so keinen großen Betrag auf einmal "verschleudern" können und auf der anderen Seite auch kein Risiko besteht das sie sich verändern. Also irgendwie 1M pro Person einzahlen und dann haben sie jeden Monat 2k (steigend mit den Jahren) Netto mehr bis zum Lebensende...
      klingt sehr solide, werde es auch so machen.
      sehe ich ähnlich.. würde aber nur leuten etwas vom gewinn abgeben die mich auch in diversen sachen unterstützt haben und für mich in schweren zeiten da waren. ansonsten würde ich wohl nichts von dem geld spenden zumindest so wie es jetzt ausschaut.. im enddeffekt weiß man es erst wenn man selbst so viel geld hat.
    • JoeKehr
      JoeKehr
      Bronze
      Dabei seit: 05.03.2008 Beiträge: 5.355
      Ich würde alles verprassen.
    • FidiFlush
      FidiFlush
      Bronze
      Dabei seit: 14.04.2009 Beiträge: 4.403
      Original von Kraese
      Ich hab mir die Frage schon öfter gestellt: "Was würde ich mit 1 millionen bzw 10 millionen reingewinn anstellen?"


      1 millionen:
      1. Ich würde wohl nichts spenden.(erstmal)
      2. Ich hab einige geschwister. Ich würde wohl jedem einen langersehnten Wunsch erfüllen und/oder für etwas zahlen was die Person schon lange benötigt. Geldgeschenke sind kacke, da man da nur "verlieren" kann. setzte da so max 10k pro person an, womit schonmal ~70k weg wären.
      3. Mir würde ich natürlich auch was gönnen. All das was man schon immer wollte. nen ordentliches Auto (nein kein Porsche), großer Fernseher, High end PC+Laptop und weitere Spielereien. Das wärn dann grob nochmal knapp 40k.
      4. Würd ich ne ordentliche Fete veranstalten mit allen Freunden. Vieleicht auch nen Ausflug irgendwohin.
      5. Würde vieleicht dem Verein in dem ich bin, etwas spenden
      6. Wahrscheinlich ne neue Wohnung suchen. Nichts großes, da ich nicht auch ohne die Millionen bezahlen könnte.

      Darüber hinaus würde ich meinen Lebenstil aber nicht wirklich ändern. Bin mit wenig zufrieden. Würde gucken, dass ich das Geld sinnvoll investieren. Nen teil würd ich auch zum Pokern und vieleicht auch traden abzwacken. Aber auch da nur max 10k. Was soll ich auf NL400, wenn ich es nicht schlage?
      Achja. Auf jedenfall weiter studieren.

      Könnte mir vorstellen, dass ich auch mal 1-2 EPT´s in der Umgebung besuche.





      Kann mir kaum vorstellen was ich bei 10 Millionen machen würde. Aber auch da würd ichs nicht verprassen. Von den Zinsen von 10 Millionen kann man ordentlich Leben.


      Spenden würde ich wohl kaum. Zumindest nicht an irgendwelche Organisationen, die irgendwo in Timbuktu irgendwas machen. Ich bin im Alltag generell sehr spendabel, aber nur gegenüber Leuten die ich kenne oder Organisationen mit denen ich was gutes Verbinde.



      Bin wahrscheinlich ziemlich naiv, aber solange ich die millionen nicht gewonnen hab, kann man sich viel blödsinn ausdenken.
      Mit soviel schlechtem Karma gewinnst du sowieso nix.
      Also mach dir keinen Kopf :coolface:
    • Furo
      Furo
      Bronze
      Dabei seit: 06.04.2007 Beiträge: 11.046
      Bei Schenkungen sollte man den enormen Steuerbetrag nicht außer acht lassen, so verschenkt man bares Geld
    • Brieftraeger
      Brieftraeger
      Bronze
      Dabei seit: 15.11.2006 Beiträge: 26.004
      wenn ich mal so euromillion shippen sollte, kommen insta 100.000 euro in die bbv kassa für ultimate deliverments. vll. kauf ich mir auch noch den silber status bei pokerstrategy, vermutlich aber eher nicht...

      würd sonst gar nix spenden oder verschenken, weil ich ein geiziger bluter bin.

      hochachtungsvoll,

      Euromillionärstraeger
    • Air96
      Air96
      Bronze
      Dabei seit: 03.08.2006 Beiträge: 2.822
      1mio

      150k eltern
      100k schwester
      100k onkel, kuhsine und kuhsa

      650k haus zum drin leben + wohnung zum vermieten + auto + kleidung + elektrozeugs u. evtl. paar neue möbel

      wenn was übrig bleiben sollte, einfach weglegen. ohne miete + mieteinnahme von wohnung macht dann so ca. 1k im monat mehr aus. damit lässt sich dann schon lockerer leben (urlaub, freizeit, benzin, essen gehen usw.) zusätzlich wären meine eltern dann in der rente auch mietfrei.

      denke so würd ichs machen

      mit 10mio+ lassen sich dann schon größere sachen machen. aber verteilen würde ich es genauso wie bei 1mio (15%, 10%, 10%)
    • Paxis
      Paxis
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 01.11.2006 Beiträge: 39.463
      wer bisher mit seinem einkommen noch nie was gespendet hat, macht sich dann auch nicht die mühe bei 40 millionen.
      ansonsten würde ich mir da keine gedanken machen sondern bei interessanten projekten einfach spenden, muss dann auch kein großer betrag sein, wenn man sowieso stetig dinge unterstützt.

      Ps.:
      würde zum beispiel beim awesome games done quick marathon etwas spenden^^
    • 1
    • 2