Brauch ich eine 4bet Bluff-Range?

    • EAsUncleSam
      EAsUncleSam
      Bronze
      Dabei seit: 03.12.2007 Beiträge: 593
      Also ich bin grad am Erstellen eines Gameplan für mich, spiel derzeit Zoom SH NL25 ohne Plan :D

      Ich hab jedoch Schwierigkeiten mir eine 4-bet Bluff-Range zu basteln, da ich nicht überzeugt bin, das die wirklich von Nutzen ist. Ich frag mich halt ob es langfristig wirklich genug Vorteile bringt für einen Post-Flop Bluff bzw. zur Deception 15-25 BB zu investieren.

      Und wenn ja welche Hände sollte ich dafür in meine Range nehmen? Am wohlsten würd ich mich wohl mit mittleren SC's wie z.B. 89s fühlen.

      Hier mal meine 4-Bet-Range für Value

      UTG: AA (50%)
      MP: KK+, AKs
      CO: QQ+, AK+
      BU: QQ+, AQs+, AK
      SB,BB: KK, AKs

      Also los geht's Ihr dürft mich beschimpfen :D äh belehren meint ich ;)
      Würd mich interessieren, was Ihr so für 4Bet Bluff Ranges habt und ob Ihr meint das diese auf dem Limit notwendig / sinnvoll ist

      LG UncleSam :f_confused:
  • 3 Antworten
    • 10playmaker10
      10playmaker10
      Bronze
      Dabei seit: 05.11.2011 Beiträge: 2.082
      sollte man haben sonst fühlt sich ja jeder depp der meint sich aus den blinds mit einer 3bet mit mittelstarken händen eine edge aufzubauen noch bestätigt.
    • SonMokuh
      SonMokuh
      Bronze
      Dabei seit: 21.04.2010 Beiträge: 2.861
      Ich hab (NL50 6max Zoom) für jede Position ne 4bet bluff range. Wie profitabel die sind kann ich nicht genau sagen, UTG/MP ist es bisher jedenfalls ziemlich unprofitabel. Allerdings kommen die spots sehr selten vor, daher ist es a) schwer zu analysieren und b) ziemlich irrelevant für die winrate.
      CO/BU/SB sollten die 4bets schon profitabel sein schätze ich. Hab's da aber auch noch nicht analysiert.

      Die range sieht meist so aus:
      UTG: AA for value + ein paar SC zum barreln im 4bet pot (kommt sehr selten bis gar nicht vor).
      MP: AA/KK + SC
      CO: QQ+/AK + SC/Axs (kommt drauf an ob IP/OOP)
      BU: JJ+/AK + die stärksten Hände die ich nicht callen will (Kxs/Qxs)

      In UTG/MP kannst dir die bluff 4bets garantiert sparen. Das bringt dir nix und außerdem checkts auch keiner. Da wird nach einer 3bet trotzdem mit AK/QQ gebroked.
      BU/CO/SB sollte man schon ne 4bet range haben. Ob das profitabel ist wird schwer zu beurteilen sein, allerdings seh ich keinen Grund warum es unprofitabel sein sollte. Gegen die positionen wird schon recht häufig ge3bettet.
    • EAsUncleSam
      EAsUncleSam
      Bronze
      Dabei seit: 03.12.2007 Beiträge: 593
      Danke für die Antworten, hab meinen Plan jetzt mal dahingehend etwas angepasst