20iger Regel

    • StAllin
      StAllin
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2013 Beiträge: 555
      Hallo,
      Ich wollte mal nachfragen was so für das calln von poketpairs wichtig ist um die 20 iger Regel nehmen zu können... Thigter aggressiver Gegner, Positon, Callingstation?

      Und 2. Wollte ich fragen ob es auch zu suited connectors, bzw. One gappers solch eine Regel gibt oder ich auch die 20iger Regel anwenden kann.

      Danke, StAllin
  • 7 Antworten
    • FaLLout86
      FaLLout86
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 22.02.2005 Beiträge: 6.455
      Hi StAllin,

      generell ist die Regel schon etwas älter und heutzutage in vielen Spots nicht mehr anwendbar.
      Es kommt eben immer darauf an wie stark die OR Range ist gegen die du spielst.

      Dementsprechend wenn jemand aus dem HJ oder dem CO raist wirst du wohl keinen Gewinn machen weil seine Range einfach zu weit ist und immer dann wenn du dein Set triffst bekommst du nicht genug Auszahlung.

      Gruß FaLLi
    • Happa2
      Happa2
      Silber
      Dabei seit: 14.08.2010 Beiträge: 3.634
      Setvalue ist im Grunde genommen ein Draw für den du 7:1 brauchst (du floppst ja etwa in 12% dein Set also jedes achte mal.

      Nach direkten Pot odds kannst du selten Callen.

      Dann kommen aber die Implied Odds ins Spiel und du musst dir halt überlegen, wie viel der Gegner im Schnitt bezahlen wird, wenn du dein Set machst...

      Dann wird es auch Set over Set Situationen geben die sich auf den EV auswirken. Je höher dein Set ist, desto wahrscheinlicher wird es, dass du das höhere Set hast.

      Dann kann es natürlich sein, dass der Gegner eine Straße oder Flush hat wenn du dein Set machst. Es kann also viel passieren und der EV lässt sich schwer bestimmen (du müsstest quasi jede "Action" deines Gegners wissen auf jeder möglichen Board Structure (und natürlich die exakte Preflopraising Range).
    • Qinii
      Qinii
      Bronze
      Dabei seit: 03.01.2012 Beiträge: 30.811
      Sorry, dass ich deraile, aber bei 20iger krieg ich die Krise beim Lesen:

      20iger = zwanzig-iger
      20er = zwanzig-er

      Gruß, Qini
    • StAllin
      StAllin
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2013 Beiträge: 555
      Hey danke für die Antworten u sry wegen den Rechtschreibfehlern, aber diese widme ich meiner unfähigen ex-Gramatiklehrerin, friss das Bachstelze :f_biggrin:
    • 1667Paranoid
      1667Paranoid
      Bronze
      Dabei seit: 02.03.2011 Beiträge: 2.004
      20er Riegel :megusta:
    • Wiseguy01
      Wiseguy01
      Bronze
      Dabei seit: 19.08.2009 Beiträge: 1.712
      20er ROFL :D
    • torytrae
      torytrae
      Bronze
      Dabei seit: 07.01.2008 Beiträge: 15.944
      Ich adapte so: Gegen eine sehr tighte und damit starke 3b-Range - und wenn die 3b nicht super hoch ist - calle ich auch mal auf Setvalue.

      Beispiel: OR aus UTG mit 88 mit 3BB. MP 3b auf 9BB (=6BB to call) und MPs 3b Range vs UTG ist sowas wie JJ+,AKs und wir sind beide 100BB deep call ich das eigentlich oft - besonders dann, wenn nach MP noch jemand die 3b overcallt und man MW zum Flop kommt.

      Man hat eben 22% gegen seine Range

      Du callst 6 BB um 19.5BB zu spielen, also 1:3,25 - man bräuchte aber für reine Setvalue 1:7 - aber mit implieds gegen tighte Range geht das also klar. Du brauchst im Schnitt noch ca 20BB postflop an implieds - damit der Call +EV ist.

      Sagen wir mal, V spielt zu 70% eine CBet für 2/3 PS = Flop 25.5BB = 17BB Cbet zu 70% = 12 BB implieds alleine durch CBet.

      Fehlen 8 BB oveall - das sollte man durch Postflop play realisieren können. Zum Beispiel V c/f Flop - oder bet Flop, c/f Turn wie auch immer. Also ist schon realistisch - oder V geht mit Overpair gegen dein Set broke etc.