Eure schlimmsten Schmerzen

    • kotzze
      kotzze
      Bronze
      Dabei seit: 26.05.2006 Beiträge: 2.340
      Moin!

      Was waren die krassesten Schmerzen, die ihr am eigenen Leib erfahren musstest? Habt ihr vllt sogar ne TOP 3?


      Hab grad ne entzündete Zahnwurzel, an nem Zahn, der vor 2 Jahren Wuzelbehandelt wurde und sich nun wieder meldet und das mit so einer Wucht, dass ich heute Morgen fast geheult hätte. Hab ab Heute Antibiotikum verschrieben bekommen und schluck ibu wie smarties und es hilft nix.

      Rede mir die ganze Zeit ein, dass es jeden Tag Menschen gibt, die weitaus schlimmere Schmerzen leiden und überstehen und ich mich nicht so anstellen soll. Den zweiten Platz vergebe ich an miese Bauchkrämpfe aufm Klo, wos einem kalter Schweiss den Rücken runterluft und man sich nur noch windet. Platz drei vergebe ich an ne schöne dicke Mandelentzündung, bei der das Schlucken einen auch jedes mal zusammenzucken lässt.

      Schlimmeres musste ich zum Glück noch nicht erleiden.

      Also haut mal raus, ich brauch euer Leid, damits mir besser geht ;)
  • 200 Antworten
    • McPferd02
      McPferd02
      Bronze
      Dabei seit: 14.05.2012 Beiträge: 1.329
      Top3:

      1) entzuendete Steißbeinfistel
      2) Steißbeinfistel
      3) Steißbeinfistel

      Schlimmster Schmerz der Welt. Auch psychisch einfach nur bitter.
    • BaniGosing
      BaniGosing
      Bronze
      Dabei seit: 02.07.2008 Beiträge: 1.060
      1) Entfernung der Drainageschläuche aus dem Knie nach Kreuzband-OP nach 2 Tagen. Werde den Moment wo beide rausgezogen/gerissen wurden nie vergessen.
      2) Entfernung der schon leicht eingewachsenen Fäden beim Fädenziehen am Knie.
      3) Kompresse abziehen die sich nach einer Brandverletzung ans Fleisch geheftet hatte, klebte richtig fest.

      Gegen den Kram waren zB Weisheitszähne lächerlich. Und mit Ibu geht das doch eigentlich ganz gut, solange man die 600er oder sowas in der Größenordnung hat.
    • tw2005
      tw2005
      Bronze
      Dabei seit: 26.05.2009 Beiträge: 3.382
      Hexenschuss. :(
    • Schnaps
      Schnaps
      Bronze
      Dabei seit: 17.02.2006 Beiträge: 1.072
      Top3:

      1) Weisheitszahn OP - nachdem die Spritzen nachließen, waren durch die Größe des Loches im Kiefer die Schmerzen absolut unerträglich, alle 4 Stunden eine 600, 2 Tage lang

      2) Bandscheibenvorfall LWS - Schmerzen über 3 Jahre, wo keine Medikation, Krankengymnastik weiterhalf - nach der OP sofort schmerzfrei

      3) Schmerzen im After, bedeutet, man wacht mitten in der Nacht durch starke Schmerzen im After auf, als ob man eine Verstopfung mit knallharten Stuhl hätte, in diesem Falle hilft manchmal Bewegung, öfter aber ein schmerzhafter Stuhlgang
    • ElNakhla
      ElNakhla
      Bronze
      Dabei seit: 02.07.2008 Beiträge: 192
      Hodenriss :/
    • Krupsinator
      Krupsinator
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 24.05.2010 Beiträge: 13.186
      1. In der 6. Klasse hatte ich mal so ne Zahnfleischentzündung. Keine Ahnung was es genau war, das Gesicht war auf jeden Fall schon nach einem Tag auf der einen Seite so geschwollen, dass das eine Auge fast komplett zugeschwollen war.

      Der Kieferchirurg hat dann dran rumgeschnibbelt schön mit Spritzen in die entzündeten Stellen und allem drum und dran. Das tat schon sehr weh. Er hat dann aber wohl nicht genug betäubt, auf dem Rückweg hab ich meine Mutter im Auto so richtig zusammengeschrien vor Schmerz das es nicht mehr feierlich war.

      Ich glaube bis heute, dass ich bei der Behandlung ganz ohne Betäubung gestorben wäre vor Schmerzen, wenn ich überlege das ich eine Stunde später als die Spritzen nachließen dachte ich sterbe. Aber ok ich war auch erst 10 oder 11^^


      2. Würde sagen auf 2 liegt so ne Art Blinddarmgeschichte. Die kam im Laufe von 2 Jahren oder so (Ende der Schulzeit und im Zivildienst) dreimal vor, lustigerweise immer am Wochenende oder in den Ferien. Während des Zivis bin ich dann sogar zum Arzt, der meinte es wäre nix Akutes aber schon irgendwie so die Ecke Blinddarm. Hab damals aber auch nicht so heftig Schmerztabletten genommen, da ich da irgendwie kein Fan von bin. Hatte auch Angst, das ich zu spät merke wenns wirklich schlimm wird mit dem Blinddarm.

      Waren so Krämpfe, alle paar Minuten so ein ekelhafter Schmerz als würde sich ein inneres Organ zusammenziehen weil ihm irgendwas so richtig weh tut.

      Selbstdiagnose war damals von mir das es vielleicht ne chronische Blinddarmentzündung ist (also anders als ne normale). Bin mir da nicht mehr sicher, hatte jetzt auch 2,5 Jahre keine Probleme mehr damit.


      3. Schwer zu sagen, was wirklich Herausragendes an 3. fällt mir nicht ein. Hab mit mit 10 oder so mal den Arm gebrochen, das war damals natürlich sehr schmerzhaft. Aber keine Ahnung obs für meine Top 3 reicht.


      EDIT: @Schnaps: Geiler Nick
      @Steißbeinfistel: :(
      @ElNakhla: :s_o: :(
    • BudSpencer8
      BudSpencer8
      Bronze
      Dabei seit: 16.06.2008 Beiträge: 7.516
      1.) Rückenmarkspunktion

      - lange, sehr dicke Nadel
      - Krankenpfleger drücken deinen Rücken in eine Position in welcher du maximal gebeugt bist damit die Nadel ohne Probleme durch die Wirbel in den Rückenmarkskanal durchkommt
      - dann kommt die Nadel in das innerste deiner Wirbelsäule
      - und bleibt dort ne gefühlte Ewigkeit da das Nervenwasser von selbst raustropfen muss
      - was die Schmerzen angeht, sag ich mal soviel ich war 20 und hab angefangen zu jammern, es ist ein Schmerz welcher nur am Anfang in der Wirbelsäulenregion vorkommt und sich dann im gesamten Unterleib ausbreitet.

      -> Uhhhh Yeah!
    • kayza
      kayza
      Bronze
      Dabei seit: 07.05.2010 Beiträge: 2.000
      Rippenfellprellung

      e:
      3) Schmerzen im After, bedeutet, man wacht mitten in der Nacht durch starke Schmerzen im After auf, als ob man eine Verstopfung mit knallharten Stuhl hätte, in diesem Falle hilft manchmal Bewegung, öfter aber ein schmerzhafter Stuhlgang


      FYL
    • PaRaZzEe
      PaRaZzEe
      Bronze
      Dabei seit: 20.07.2009 Beiträge: 9.485
      Original von McPferd02
      Top3:

      1) entzuendete Steißbeinfistel
      2) Steißbeinfistel
      3) Steißbeinfistel

      Schlimmster Schmerz der Welt. Auch psychisch einfach nur bitter.
      Ich wusste es :D
    • NAAAAAASSE
      NAAAAAASSE
      Bronze
      Dabei seit: 02.09.2007 Beiträge: 3.545
      Wurde mit 6 oder so beschnitten und hatte dann obv nen Verband auf meinem Thaiboxer. Als ich zum Verband abnehmen im Spital war, klebte der Verband ziemlich fest und der Arzt musste 3x anreißen bis er runter ging.
      Glaub das war so ziemlich das schlimmste...
    • Tayve
      Tayve
      Bronze
      Dabei seit: 12.08.2013 Beiträge: 348
      Original von Schnaps

      1) Weisheitszahn OP - nachdem die Spritzen nachließen, waren durch die Größe des Loches im Kiefer die Schmerzen absolut unerträglich, alle 4 Stunden eine 600, 2 Tage lang

      Is ja nich so, dass ich die Übermorgen raus krieg :(

      Aber damit ich auch was beitrage:
      Bin von Knochenbrüchen etc. bisher immer verschont worden, wurde aber vor Jahren mal im Urlaub in Griechenland von nem Hund angefallen, der mir ordentlich was aus der Wade rausgebissen hat. Hat geblutet wie Schwein und wurde dann da halt zu dem nächstbesten Arzt verschleppt. Wie scheiße weh das getan hat, als er mir die Wunde desinfiziert hat.
    • Kellerlanplayer
      Kellerlanplayer
      Bronze
      Dabei seit: 02.12.2006 Beiträge: 18.529
      Bindehautentzündung, da war der Kreuzbandriss nen Dreck dagegen.

      Ansonsten war der Einmalkatheter auch kein Zuckerschlecken :megusta:

      Aber so richtige Schmerzen hatte ich noch nicht
    • philwen
      philwen
      Bronze
      Dabei seit: 13.05.2007 Beiträge: 5.601
      wahrscheinlich peanuts gegen den rets hier, bin aber als kind mal vollgas in einen seeigel - meine mutter hat dann ungefähr 20-30 stacheln einzeln rausgepuhlt (die haben an der spitze einen widerhaken und brechen gleichzeitig auch noch sehr gern ab). mich ham glaub ich 3 oder 4 erwachsene für ne stunde festgehalten - war jetzt auch nicht soooo geil ;)
    • Pr0digy1
      Pr0digy1
      Bronze
      Dabei seit: 14.06.2010 Beiträge: 1.833
      1.) Hodentorsion
      2.) Schwere Nebenhodenentzündung

      Und das waren so schreckliche Schmerzen, die reichen hoffentlich für ein Leben. Kann mir auch nicht vorstellen, dass es für einen Mann noch eine höhere Stufe an Schmerzen gibt.
    • Schnaps
      Schnaps
      Bronze
      Dabei seit: 17.02.2006 Beiträge: 1.072
      Original von Tayve
      Original von Schnaps

      1) Weisheitszahn OP - nachdem die Spritzen nachließen, waren durch die Größe des Loches im Kiefer die Schmerzen absolut unerträglich, alle 4 Stunden eine 600, 2 Tage lang

      Is ja nich so, dass ich die Übermorgen raus krieg :(
      Ist doch von Fall zu Fall unterschiedlich. Für die einen ist es wie ganz normales Zähneziehen, wo man gleich 4 auf einmal rausholt.

      Beim nächsten liegt der Zahn quer im Kiefer, ohne das Zahnfleisch zu durchbrechen.

      Bei mir hat er 1,5 h rumgewerkelt um das Teil rauszuholen.
    • xEr
      xEr
      Bronze
      Dabei seit: 26.05.2005 Beiträge: 2.327
      Mein Zeigefinger war mal dazwischen als ne ungedämpfte tür zugefallen ist. Die schlimmsten Schmerzen meines Lebens hatte ich als die Fingerkuppe dann später wieder zugenäht wurde. Es gab zwar ne Betäubungsspritze (die höllisch weg getan hat), aber ich habe während des Nähens ALLES gespürt. In der Fingerkuppe sind ja ungefähr trillionen Nervenzellen. Jedes mal wenn die Nadel in die Haut ging und mit dem Haken ja durchgezogen wurde. Hat keinen Spass gemacht.
    • BaniGosing
      BaniGosing
      Bronze
      Dabei seit: 02.07.2008 Beiträge: 1.060
      Original von Schnaps
      Original von Tayve
      Original von Schnaps

      1) Weisheitszahn OP - nachdem die Spritzen nachließen, waren durch die Größe des Loches im Kiefer die Schmerzen absolut unerträglich, alle 4 Stunden eine 600, 2 Tage lang

      Is ja nich so, dass ich die Übermorgen raus krieg :(
      Ist doch von Fall zu Fall unterschiedlich. Für die einen ist es wie ganz normales Zähneziehen, wo man gleich 4 auf einmal rausholt.

      Beim nächsten liegt der Zahn quer im Kiefer, ohne das Zahnfleisch zu durchbrechen.

      Bei mir hat er 1,5 h rumgewerkelt um das Teil rauszuholen.
      Hab alle 4 auf einmal unter Vollnarkose bei einem Kieferchirurgen machen lassen. Würde ich immer wieder so machen. Ersten zwei Tage danach sind halt nicht so geil, aber mit Schmerzmitteln geht das alles und man ist relativ fix wieder auf dem Damm, wenn sich nichts entzündet.
    • United28
      United28
      Bronze
      Dabei seit: 03.04.2010 Beiträge: 595
      Hab mir mal die Hand verbrannt und zwar richtig als ich ins Krankenhaus bin und die Ärztin die Brandsalbe drauf gemacht hat bin ich fast gestorben war die komplette Handfläche hatte Glück im Unglück war nur 2. Grades aber das war schon heftig am nächsten Tag gings dann einigermaßen.
    • JohnHanson
      JohnHanson
      Global
      Dabei seit: 23.02.2008 Beiträge: 4.165
      Alkoholvergiftung. Mir war es so schlecht, aber war anders schlecht. Ungefähr 1000x so schlimm. Konnte mich nur am Boden krümmen. Dachte das geht nie wieder weg und ging gefühlt 1000 Stunden.

      Ansonsten haben Sie mir mal so Zahnfleisch weggebrannt (weil zuviel übern Zahn ging), irgendwie wirkte die Betäubung nicht, war sehr schmerzhaft.

      Und mal ne starke Leistenzerrung gehabt wo bis zu den Hodenleiter ging von den Nerven, war auch recht schmerzhaft.

      Wenn ich es gerade so lese mit Verbrennung. Hab mir mal einen Sonnenbrand geholt, dass sich sogar Brandbläschen bildeten, waren auch Schmerzen ohne Ende.