Pushes BTU/SB wenn effektiver Stack unter 10BB

    • Nicegirl2030
      Nicegirl2030
      Bronze
      Dabei seit: 06.05.2013 Beiträge: 21
      Hallo Leute,

      würde mich über die eine oder andere Anregung freuen. Ich spiele zur Zeit die fullring regular 3.50 und 7 Dollar sngs auf pokerstars. Laut dem Crushing online sngs Tabelle von Greg Jones er empfiehlt mit 8 BB
      Alle Karten außer 72o 32o aus dem SB zu pushen unter 8 BB effektiver Stack sind es alle Karten. So der Wizard zeigt diese Pushes auch in der Regel als korrekt an. Gut ich pushen tendenziell etwas tighter als vorgeschlagen von Jones, was ist da eure Meinung sollte man hier trotzdem jeden Push mit positiver Equity machen? Noch eine andere Frage zu Chefs bei höheren Blind Meist mache ich bei 100/200 einen Minraise werde vom BB gecallt dann sind am Flop 900 im Pot. 450 cbetten oder sind 300 besser weil die meisten auch auf 300 folden. Kein gefährliches Board. Vielen Dank für eure Tips.

      Mfg nici
  • 5 Antworten
    • DasWodka
      DasWodka
      Bronze
      Dabei seit: 25.11.2009 Beiträge: 5.684
      Hey Nicegirl2030,
      Ich bin ehrlich gesagt kein grosser Fan von Pushtabellen, da man sich ja immer an die Gegner anpassen muss. Ausserdem kommt es ja auch auf die stacksizes an und damit auch auf den bubblefaktor. Grundsätzlich ist es meistens schon gut vom BTN und vom SB viel zu pushen, da die meisten wohl in den Stuationen zu tight sind. Denkst du, dass einer der Spieler hinter dir loose callen wird, musst du dann tighter werden. Das kannst du ja auch beim Wizzard sehen, wenn du mit den callingranges ein wenig herumspielst.
      Es gibt sicherlich Situationen, in dennen man mal geringfügig +$EV spots auslassen kann, wenn man denkt, dass der future EV grösser ist. Das kommt meistens aber auch eher bei callingspots, wenn man denkt, die nächsten Hände loose pushen zu können, bei zu tighten Gegner. Das ist aber schon advanced und von Situation zu Situation auch umstritten und darauf würde ich erstmal wohl kein so grossen Fokus drauf legen.
      Zu der letzten Frage: Meist macht es Sinn eher 1/3 zu cbetten aus den von dir genannten Gründen. Auf dem limit wird auch wenig adaptet.
      Gruss DasWodka
    • Nicegirl2030
      Nicegirl2030
      Bronze
      Dabei seit: 06.05.2013 Beiträge: 21
      Danke für die schnelle Antwort daswodka,
      Nochmal ne frage also du denkst das auf diesen Limits der average opponent tighter callt als es das nashgleichgewicht vorsieht? Die bubblefaktoren beachte ich insofern als Midstack in einen Bigstack pushen hoher bubblefaktor. Aber wenn ich effektiv unter 10BB pushen also kleiner Stack da nähert sich der Bubblefaktor dem Wert 1 an. Natürlich auch wenn ich call aufgrund von pot odds. Looser caller pushe ich tighter als nach nash und vice versa. Nun sollte man halt ungefähr wissen wie das nashgleichgewicht in einer bestimmten Situation aussieht um dementsprechend abzuweichen. So weit bin ich noch nicht aber ich arbeite dran. Grüße nici
    • DasWodka
      DasWodka
      Bronze
      Dabei seit: 25.11.2009 Beiträge: 5.684
      Erstmal hierzu:
      Original von Nicegirl2030
      Aber wenn ich effektiv unter 10BB pushen also kleiner Stack da nähert sich der Bubblefaktor dem Wert 1 an.
      Es ist natürlich richtig, dass der bubblefaktor bei sinkendem stack kleiner wird. Bei 10bb kann der bubblefaktor auch noch sehr gross sein. Das kommt dann auf die anderen stacks an.
      Original von Nicegirl2030
      Nochmal ne frage also du denkst das auf diesen Limits der average opponent tighter callt als es das nashgleichgewicht vorsieht?
      Das kommt auf die Situation und den Gegner an. Ich finde man merkt relativ schnell, ob einer sehr loose ist oder eher vorsichtig. Bei Freizeitspielern ist es nach meiner Erfahrung meistens so, dass sie, wenn sie loose callen sollten, zu tight sind ("(zB)K9o ist doch nie vorne, da call ich kein allin", auch wenn sie zB gute odds bekommen). Wenn sie allerdings sehr tight seien müssten (durch einen hohen bubblefaktor zb) sind sie teils zu loose. So sieht man oft, dass Hände wie zb AT+ 99+ oft gecallt werden, auch wenns nicht mal so gut ist und auchh wenn sie vorher tight waren, weil sie so eine starke Hand einfach nicht folden wollen.
      Looser caller pushe ich tighter als nach nash und vice versa.

      Das ist auf jeden Fall richtig. Es gibt ja unendlich viele Situationen bei SnGs und es kommt dann mit der Zeit, dass man in immer mehr Situationen die ungefähren nashranges im Kopf hat. Da musst du dir noch keine Sorgen machen, wenn das noch nicht so ist.
    • Nicegirl2030
      Nicegirl2030
      Bronze
      Dabei seit: 06.05.2013 Beiträge: 21
      Danke dir daswodka,
      Eine Frage hätte ich noch an dich, und zwar würde mich deine persönliche Meinung interessieren. Im Moment habe ich folgende Bücher zu Sngs: moshman: sit n go , Greg Jones: crushing online sngs, das Buch von Alex meidinger :sit n go poker (wo auch auf bubblefaktoren eingegangen wird) und von Phil shaw: secrets of Sit n go s. Ich möchte als nächstes von Lee Nelson: kill Everyone erwerben, wo ja auch bubblefaktoren und auch gleichgewichtsstrategien eingegangen wird. Welches Buch denkst du bringt am meisten und ist das beste?
      Und gibt es auch einen deutschen sng Profi der Coachings anbietet?

      Vielen Dank nochmal für deine Antwort mfg nici
    • DasWodka
      DasWodka
      Bronze
      Dabei seit: 25.11.2009 Beiträge: 5.684
      Ich hab nur das Moshman Buch gelesen und fand das für den Anfang sehr nützlich. Es gilt zwar jetzt als etwas veraltet, aber die basics wird es wohl trotzdem noch gut vermitteln. Zu den anderen Büchern kann ich nicht viel sagen. Von kill Everyone hab ich auch nur gutes gehört. Ich denke, alle Bücher zu lesen, wird irgendwann etwas wiederholend sein. Da wär es dann wohl besser viele eigene Hände zu reviewn mit dem HRC oder sie ins HB zu stellen.
      Als coach kann ich dir Gnukoenig oder LLuq empfehlen.
      edit: Du könntest hier auch gucken, ob du vielleicht einen Mentor findest. Ausserdem hättest du noch die Möglichkeit, dir eine Lerngruppe zu suchen. Dazu gibt es immer mal wieder threads im SnG-Strategieforum.