Spiel gegen lighte 3-Bets

    • Roque1985
      Roque1985
      Black
      Dabei seit: 22.08.2006 Beiträge: 3.423
      Heute hatte ich eine witzige Session, ein Gegner (eyemanONE) hat mich ungefähr in jeder Hand ge3bettet.
      Anfangs hab ich immer brav gefoldet, irgendwann dann mal etwas looser gecallt, musste aber auch am Flop aufgeben. Er hatte auch an fast jedem Tisch Posi auf mich, konnte da nur schwer gegen spielen.
      Dann hab ich mich an http://cts687.livejournal.com/14591.html erinnert und SB vs BB A3s 4bet gepusht (ok, war vllt etwas zu schwach ;) ) Jedenfalls instacallt er TT und gewinnt.
      Danach hab ich das aber weiter so gemacht, 4-5 mal hab ich seinen Raise bekommen, da er immer gefoldet hat. Somit war das ganze schonmal ein gewinnbringender Zug.
      Seine 3bets wurden deutlich weniger und Steals waren wieder erfolgreich -> auch +EV.

      Hat da noch jmd Erfahrungswerte mit diesen Moves?

      Oder wie geht ihr mit sowas um?
  • 11 Antworten
    • hally
      hally
      Bronze
      Dabei seit: 08.11.2006 Beiträge: 1.358
      "Danach hab ich das aber weiter so gemacht, 4-5 mal hab ich seinen Raise bekommen, da er immer gefoldet hat."

      ????? was meinst du damit?
    • Roque1985
      Roque1985
      Black
      Dabei seit: 22.08.2006 Beiträge: 3.423
      Original von hally
      "Danach hab ich das aber weiter so gemacht, 4-5 mal hab ich seinen Raise bekommen, da er immer gefoldet hat."

      ????? was meinst du damit?
      Ich open, er 3bettet, ich shove, er foldet -> +12BB für mich jedes mal.
    • Abnoe
      Abnoe
      Black
      Dabei seit: 06.04.2005 Beiträge: 2.834
      diamantforum?
    • hally
      hally
      Bronze
      Dabei seit: 08.11.2006 Beiträge: 1.358
      Lol...jetzt ergibt der Satz Sinn..aber irgendwie die Betonung anders gehabt..naja..fish halt!
    • Kysus80
      Kysus80
      Bronze
      Dabei seit: 01.07.2006 Beiträge: 1.632
      call and crai a ton of flops > 4bet shove
    • ulf
      ulf
      Black
      Dabei seit: 26.10.2006 Beiträge: 2.171
      Original von Kysus80
      call and crai a ton of flops > 4bet shove
      gibts dazu irgendwo nen bissel ausführlicheren thread/post irgendwo, oder hast duz lust das noch nen bisschen auszuführen?
    • Kysus80
      Kysus80
      Bronze
      Dabei seit: 01.07.2006 Beiträge: 1.632
      Wenn wir andauernd 4bet shoven, dann zwingen wir eigentlich unseren Gegner dazu perfekt zu spielen(er kann nur mit einer relativ big Hand callen) und wir gewinnen nur einen sehr kleinen Pot.

      Wenn wir allerdings gegen einen lighten 3 better auch oop viele Hands callen und eine menge Flops crai spielen, dann wird es sehr tough für unseren Gegner gegen uns zu spielen.(Wir nützen die Aggression unserer Gegner aus)

      Zusätzlich sind die Poette, die wir gewinnen, um einiges größer.

      Welche Boards wir checkraisen sollte ja eigentlich klar sein:

      -Boards auf denen wir gute Equity gegen Villains callingrange haben, oder
      -Boards auf denen Villains Range selten einen checkraise callen kann(Wir sollten aber trotzdem noch etwas equity gegen Villains callingrange haben. z.B. Wir checkraisen viel lieber AK als 55 auf nem Q23 board)
    • sammy
      sammy
      Bronze
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 5.315
      Spam gelöscht, ... bitte beim Thema bleiben.
    • jackoneill
      jackoneill
      Bronze
      Dabei seit: 13.08.2006 Beiträge: 2.480
      Was heisst denn hier Villains Range, ich dachte es geht darum dass er jede Hand 3-bettet ?

      Wenn seine Range wirklich any two cards ist, besteht dann nicht die Gefahr dass er am Flop Haende nicht mehr foldet die er Pre-Flop noch gefoldet haette ?

      Wenn wir z.B. mit AK auf 'nem Q53-Board cRAI, dann wird er AQ und 53 nicht mehr folden die er aber Pre-Flop wahrscheinlich weggelegt haette.
    • Blinzler
      Blinzler
      Bronze
      Dabei seit: 04.03.2005 Beiträge: 7.456
      ja, aber das wird ja wieder durch die contibet von 82 ausgeglichen, das er dann ja foldet. Und er muss dann halt doch ne menge folden. ;)
      und bei lightem 3-betten geht man idr auch net von any2 aus, sondern hatl von ner weiteren range (suited As, suited cons, any pp, suited one gapper...)
    • Blinzler
      Blinzler
      Bronze
      Dabei seit: 04.03.2005 Beiträge: 7.456
      find das thema immer noch interessant. Werd hier mal n paar beispiele posten und fänds dann ganz nett wenn ihr einfach sagen würdet wo ihr c/rai gut findet und wo nicht bzw was ihr in dem spot sonst machen würdet.

      Gehen wir von 100bb stacks aus und nl200
      hero ist co und raist auf 7, bu der light 3-bettet 3-bettet auf 21, blinds folden.
      Pot ist 45$
      Villain bettet 30$, wir pushen für 179.
      Wenn er hier knappe 72% foldet, dann ist der move grundsätzlich +ev.

      1)
      wir halten: JT :heart: (ich gehe mal davon aus dass wir mit fd, oesd oder comborad hier immer c/rai spielen. right?

      a) Flop: Q :diamond: , 8 :heart: , 4 :club: // würde ich dann c/rai spielen
      b) Flop: A :spade: , J :spade: , 6 :diamond: // würde ich eher c/c flop spielen
      c) Flop: 5 :heart: , 4 :club: , 8 :club: // würde ich c/f spielen


      2) wir hatlen AQo

      a) Flop: Q :diamond: , 8 :heart: , 4 :club: // eher c/c wobei zum balancen wir eigentlich c/rai spielen müssten
      b) Flop: K :spade: , J :spade: , 6 :diamond: // hier c/rai weil wir gegen nen großteil seiner range viel equity haben und auch gegen seine callingrange noch sehr gut dastehen
      c) Flop: 5 :heart: , 4 :club: , 8 :club: // hier ist wohl AQ recht gut geeignet für nen c/rai wegen oc outs
      d) Flop: K :club: , 7 :diamond: , 2 :heart: // stärktsmöglicher draw den wir hier im prinzip halten. also c/rai


      Kurz meine überlegungen allgemein:
      flops ala T98 2 suited würde ich äußerst selten c/rai spielen als bluff, K/Q hi dry flops recht häufig. A flops eher nur mit zumindest nem gs. ragged boards nur wenn villain sehr oft contibettet.