BR crush - Shortterm Downswing per excellence

    • WebInnoVision
      WebInnoVision
      Bronze
      Dabei seit: 09.08.2013 Beiträge: 3.743
      Hey Leute,

      seit einer Woche geht bei mir einfach nichts mehr, was natürlich nicht lange ist, aber meine BR ist trotz BRM aufs Minimum reduziert (~50 Stacks in Folge verloren).
      Hab in knapp über einem Monat mir mit Zoom NL5 und am Ende auch NL10 ne schöne BR von 50$ auf über 400$ erspielt.
      Nun ist das innerhalb einer Woche runter auf 100$,
      obwohl ich nach BRM rechtzeitig runter bin auf NL5 (knapp schon bei 280$).
      Spiel auch schon länger dieses pokah (~2 Jahre intensiv) und bin von mir auf den Micros eher >10bb/100 gewöhnt. Lief ja auch den ganzen Monat auf 14bb/100 hinaus.

      Aktuell verliere ich aber jeden größeren Pot.
      Dabei bin ich nicht einmal mal so drastisch -EV und entscheide nicht
      aus Emotion bzw. aus einem Tilt heraus.

      Mein Mindset ist nun total hinüber. Nicht, dass ich jetzt tilten würde, aber aktuell Zweifel ich meine gesamte Spielweise an. Entsprechend hab ich mich wieder an die Theorie intensiver hingesetzt, aber je mehr ich mein Spiel einfacher halten möchte (ABC Poker), desto schlechter scheine ich zu runnen. Was noch halbwegs klappt sind die Steals von weak playern.

      Was macht ihr in solchen Downs? Einfach weiterspielen?

      Ich kucke mir auch intensiv die verlorenen Hände an, aber letztlich komme ich meist zu den selbigen Entscheidungen. Bad beats hin oder her, aber was mich aktuell am meisten wurmt sind die unzähligen Setups.

      Joa, keine Ahnung was ich nun mir eig. von dem Thread erwarte, aber einfach mal auskotzen und vielleicht ein paar gute Tipps helfen mir möglicherweise weiter.
  • 33 Antworten
    • nbchiller
      nbchiller
      Bronze
      Dabei seit: 05.03.2010 Beiträge: 5.699
      Der Swing von NL10 runter ist nicht dramatisch - die 180$ (?), die du nochmal auf NL5 draufgelegt hast schon eher, wären dann ja 12 NL10-Stacks + 36 NL5-Stacks.

      Hab nur knapp 500 Hände von dir und damit keine Sample, aber es sieht mir schonmal way to tight aus. ;)
    • HonkeyCJ
      HonkeyCJ
      Bronze
      Dabei seit: 02.10.2010 Beiträge: 3.954
      Auf wieviele Hände erstreckt sich das bisher?
    • WebInnoVision
      WebInnoVision
      Bronze
      Dabei seit: 09.08.2013 Beiträge: 3.743
      Danke für die Antworten :f_biggrin:

      @nbchiller:
      Aktuell sind meine Stats etwa bei so 21/17/113B.
      Früher tighter gespielt, wie du richtig erkannt hast =D.

      @HonkeyCJ:
      Die Samplesize vom letzten Monat ist zugegebenerweise nicht sonderlich groß.
      Hab etwa 45K mit ner Winrate von 14bb/100 absolviert
      und nun ist die Bankroll in etwa ~15K Hände wieder down.

      Klar sind das nicht viele Hände, aber ich finde es nur heftig,
      dass ich auf NL5, das ich auch eig. ziemlich "zerstört" und früher schon geschlagen habe, keinen Stich mehr mache.

      Naja, heute mal ne Session wieder spielen und vlt. kann ich euch mal ein paar Samplehände zeigen.
    • Conroe
      Conroe
      Bronze
      Dabei seit: 24.10.2007 Beiträge: 4.314
      Original von WebInnoVision
      Hab etwa 45K mit ner Winrate von 14bb/100 absolviert
      Riecht nach Upswing (der sich halt jetzt leider ins Gegenteil verkehrt). Kann mich ja gerne einer mit nem Graph über ne 6stellige SS widerlegen, aber 14bb sind imo auf Zoom nicht (mehr) möglich, vllt. noch auf NL2 mit nem wirklich außergewöhnlichen Skill und wenn man nur nachts zu den Fisch-Stoßzeiten zockt.

      Ruhe bewahren und mal EV-Graph checken, dann kannste deinen Negativlauf vllt. besser einordnen. Wenn dein Mindset kaputt ist und dein Spiel darunter leidet, können auch mal ein paar Tage Pause weiterhelfen, damit man sich wieder neu fokussieren kann.
    • WebInnoVision
      WebInnoVision
      Bronze
      Dabei seit: 09.08.2013 Beiträge: 3.743
      Danke!
      Ob das nun ein Upswing war oder nicht, kann ich nicht so ganz beurteilen.
      Hatte früher schon solche Winrates, aber konnte halt oft nicht aufsteigen, weil ich bei meinen Shots richtig hart getiltet bin und so die Bankroll eben recht schnell minimiert hab. Seit ein paar Monaten hab ich das wohl mehr oder weniger überwunden, wobei mich natürlich gerade extrem dieses Down stutzig macht.

      Typisch ist z.B. aktuell folgendes:
      PokerStars - $0.05 NL FAST (6 max) - Holdem - 6 players
      Hand converted by PokerTracker 4

      BTN: 77.2 BB (VPIP: 37.00, PFR: 22.00, 3Bet Preflop: 0.00, Hands: 103)
      SB: 102 BB (VPIP: 22.35, PFR: 16.76, 3Bet Preflop: 9.72, Hands: 187)
      BB: 82.4 BB (VPIP: 46.15, PFR: 28.00, 3Bet Preflop: 16.67, Hands: 27)
      Hero (UTG): 278.2 BB
      MP: 217.6 BB (VPIP: 17.52, PFR: 16.06, 3Bet Preflop: 4.55, Hands: 140)
      CO: 290.6 BB (VPIP: 19.15, PFR: 17.02, 3Bet Preflop: 13.33, Hands: 47)

      SB posts SB 0.4 BB, BB posts BB 1 BB

      Pre Flop: (pot: 1.4 BB) Hero has A:diamond: K:club:

      Hero raises to 3 BB, fold, fold, BTN calls 3 BB, fold, BB raises to 12 BB, Hero raises to 278.2 BB and is all-in, fold, BB calls 70.4 BB and is all-in

      Flop: (168.2 BB, 2 players) 6:diamond: 2:diamond: J:heart:

      Turn: (168.2 BB, 2 players) 2:club:

      River: (168.2 BB, 2 players) 2:spade:

      BB shows K:spade: K:heart: (Full House, Twos full of Kings) (Pre 70%, Flop 81%, Turn 93%)
      Hero shows A:diamond: K:club: (Three of a Kind, Twos) (Pre 30%, Flop 19%, Turn 7%)
      BB wins 161.2 BB


      Joa, Villian hat halt aktuell auf die kleine Samplesize ~17 3B und für mich sieht das einfach wie ein typischer Squeeze aus. Da er nichtmal mit 100BB da sitzt, geh ich schon fast von einem Fisch aus und naja vlt. callt er mich ja mit AJ+.
      Ist wohl eher ein Spot, der blöd gelaufen ist, oder ist da doch ein missplay, den ich nicht blicke?

      Hier noch was:
      PokerStars - $0.05 NL FAST (6 max) - Holdem - 6 players
      Hand converted by PokerTracker 4

      BTN: 156.4 BB (VPIP: 10.00, PFR: 7.50, 3Bet Preflop: 0.00, Hands: 40)
      SB: 100 BB (VPIP: 16.96, PFR: 15.18, 3Bet Preflop: 2.70, Hands: 116)
      Hero (BB): 316.8 BB
      UTG: 80.2 BB (VPIP: 50.00, PFR: 0.00, 3Bet Preflop: 0.00, Hands: 2)
      MP: 131.2 BB (VPIP: 33.33, PFR: 22.22, 3Bet Preflop: 0.00, Hands: 9)
      CO: 199.8 BB (VPIP: 16.12, PFR: 13.51, 3Bet Preflop: 2.09, Hands: 629)

      SB posts SB 0.4 BB, Hero posts BB 1 BB

      Pre Flop: (pot: 1.4 BB) Hero has K:club: Q:club:

      fold, fold, fold, fold, SB raises to 2.4 BB, Hero calls 1.4 BB

      Flop: (4.8 BB, 2 players) 3:spade: 8:spade: Q:spade:
      SB bets 2.8 BB, Hero calls 2.8 BB

      Turn: (10.4 BB, 2 players) 7:club:
      SB bets 4 BB, Hero raises to 11 BB, SB calls 7 BB

      River: (32.4 BB, 2 players) 6:club:
      SB checks, Hero bets 15 BB, SB calls 15 BB

      Hero shows K:club: Q:club: (One Pair, Queens) (Pre 63%, Flop 3%, Turn 0%)
      SB shows 9:spade: 7:spade: (Flush, Queen High) (Pre 37%, Flop 97%, Turn 100%)
      SB wins 59.8 BB


      Erklärung dazu:
      Pre könnte man 3beten, aber sehe mehr Value in einer passiven line, da blind vs. blind die Villians in dem Spierpool doch sehr dazu neigen aggressiv zu sein. Hitte ich, krieg ich von marginalen Händen eig. nichts mehr nach meiner 3Bet. Aber 3B würde ich natürlich hier auch nicht falsch finden.
      Am Turn ist mir seine Bet zu klein, so dass ich nicht unbedingt ihn noch drawen lassen will. Durch den Check am River seh ich bei ihm den Flush nicht und denke eher an ein Pair bzw. eben Pocket bei ihm.

      EDIT
      #3:
      Natürlich seh ich, dass ein Draw ankommt, aber fold?
      PokerStars - $0.05 NL FAST (6 max) - Holdem - 6 players
      Hand converted by PokerTracker 4

      BTN: 215.6 BB (VPIP: 0.00, PFR: 0.00, 3Bet Preflop: 0.00, Hands: 8)
      SB: 100 BB (VPIP: 15.38, PFR: 10.77, 3Bet Preflop: 0.00, Hands: 69)
      BB: 100 BB (VPIP: 23.08, PFR: 23.08, 3Bet Preflop: 40.00, Hands: 13)
      UTG: 95 BB (VPIP: 30.12, PFR: 15.66, 3Bet Preflop: 2.78, Hands: 87)
      Hero (MP): 113.8 BB
      CO: 35.4 BB (VPIP: 0.00, PFR: 0.00, 3Bet Preflop: -, Hands: 2)

      SB posts SB 0.4 BB, BB posts BB 1 BB

      Pre Flop: (pot: 1.4 BB) Hero has T:diamond: T:spade:

      UTG raises to 2 BB, Hero raises to 6 BB, fold, fold, fold, fold, UTG calls 4 BB

      Flop: (13.4 BB, 2 players) T:club: 5:heart: 8:club:
      UTG checks, Hero bets 8 BB, UTG calls 8 BB

      Turn: (29.4 BB, 2 players) Q:heart:
      UTG bets 1 BB, Hero raises to 16 BB, UTG raises to 81 BB and is all-in, Hero calls 65 BB

      River: (191.4 BB, 2 players) 6:club:

      UTG shows J:diamond: 9:diamond: (Straight, Queen High) (Pre 32%, Flop 26%, Turn 77%)
      Hero shows T:diamond: T:spade: (Three of a Kind, Tens) (Pre 68%, Flop 74%, Turn 23%)
      UTG wins 183.4 BB
    • HonkeyCJ
      HonkeyCJ
      Bronze
      Dabei seit: 02.10.2010 Beiträge: 3.954
      Letzten Monat hatte ich eine BE-Stretch von 60k Händen. Und vor allem Zoom ist die fleischgewordene Varianz. 15k ist also nicht ungewöhnlich, verzweifel nicht :-)

      Hand 2 ist mMn locker ein check behind Spot. Er feuert selber zwei Kugeln ab und callt auch noch dein Turnraise. Riverkarte gefällt mir auch nicht unbedingt. Sehe wenig gegen das wir vorne sind und viel das uns schlägt. Deswegen check ich, as played (was am Turn nicht unbedingt schlecht ist) am Riverkarte gefahrlos behind.

      Bin aber eher FR Spieler. Also sind meine Anmerkungen mit Vorsicht zu genießen.
    • WebInnoVision
      WebInnoVision
      Bronze
      Dabei seit: 09.08.2013 Beiträge: 3.743
      Danke für die Antworten.

      @HonkeyCJ: Find die Value Bet knapp, aber okay.

      Insgesamt ging der Swing runter bis auf die 100$ BR. :rolleyes:

      Hab aber nun endlich wieder zwei gute längere Sessions gespielt. :s_biggrin:
      +51$ mit >20bb/100

      Recht viel Theorie gemacht und Videos gekuckt...
      Bin jetzt tighter geworden und achte nun darauf wirklich gute Bluff- und Stealingspots zu finden. Hab da deutlich zu viel bei den Callingstations versucht oder den Autopilot rangelassen. Auch mach ich nun mehr Notes und exploite manche Helden gezielt.

      Letztlich aber noch ziemlich ernüchternd, da die alte BR noch recht weit entfernt ist.
    • MrPGrey
      MrPGrey
      Bronze
      Dabei seit: 27.08.2008 Beiträge: 1.632
      Original von WebInnoVision

      Letztlich aber noch ziemlich ernüchternd, da die alte BR noch recht weit entfernt ist.
      Caught the Mindproblem.

      Das Problem hatte ich früher auch. Sobald ich gespielt hab und unter ev lief, was in 90% der Sessions der Fall war, dann habe ich immer die
      "Wär doch alles fair gelaufen"-Bankroll und die "Vorm Downswing hatte ich mal soviel"-Bankroll vor Augen gehabt, der ich immer hinterherjagte.

      Ich werde jetzt nicht darauf hinauswollen, dass du nicht dein A-Game spielst, denn das hat, entgegen vieler anderer Meinungen, imo nix damit zu tun.

      Das was dir abhanden kommt ist der Spass am Spiel, du wirst dadurch verbissener und jagst deiner imaginären alten BR nach.

      Viel eher solltest du befreit aufspielen, dir wirklich 0 Gedanken über Vergangenes oder Konjunktive machen und einfach den Moment spielen und leben. Wenn dus mit 51% + reinbekommst, dann hast du in dem Moment alles richtig gemacht. Früher oder später, wird sich das auszahlen.

      Auch wenns hart ist, aber der beste Ratschlag ist immer noch just keep grinding.

      mfg
    • ine23
      ine23
      Bronze
      Dabei seit: 11.10.2009 Beiträge: 1.601
      hab keine ahnung von dem limit, also überhaupt keine ahnung von tendenzen, bewundere ja leute irgendwie die mit einem einsatz der quasi nichts wert ist (nl5, srsly) poker viel poker spielen können.

      hand 1: ist kein fehler, muss dir halt bewusst sein dass solche AKo shoves die varianz schon in die höhe treiben, fands auf den (vom niveau her) schlechten limits eher immer besser so gute broadways fit or fold zu spielen. ist aber natürlich eine frage des spielstils.

      hand 2: imho echt schlecht. turnraise ist ja noch okay, protectest schon noch gegen draws, aber nach dem turn call dann noch am river zu betten ist halt einfach ein bluff. nichts weiter. eine valuebet bedeutet nämlich auf einen call von einer schlechteren hand zu erwarten/hoffen. welche schlechtere hand sollte dich hier noch callen? höchstens eine Qx wobei die x immer eine spade sein muss. die calling range die du beat hast ist also ziemlich klein, während die calling range die dich beat hat groß ist (flushs, straights und two pairs - ist halt alles vorhanden). und schlechteres brauchst du eh nicht zum folden zu bringen. von daher, find ich diese hand einfach schlecht. in solchen spots solltest du dir auf jeden fall gedanken machen warum du bettest.

      hand 3: shit happens, find ich okay hier readless zu callen. die sache sieht anders aus wenn villain hier tight agiert, aber das kann ich nicht beurteilen.

      genereller ratschlag, der sich aus der zweiten hand ableitet: analysiere in welchen spots zu for value bettest wo ein check behind wahrscheinlich besser wäre.
    • WebInnoVision
      WebInnoVision
      Bronze
      Dabei seit: 09.08.2013 Beiträge: 3.743
      Danke =)

      @MrPGrey: Hast du völlig richtig erkannt. ;)
      Leider gehöre ich zu den Leuten, die neben ihren Tischen auch immer den Cashier bzw. PT offen haben, um ab und an mal zu schauen, wie es sich den entwickelt hat. Nichtsdestotrotz versuche ich natürlich bei jeder Situation, unabhängig vom bisherigen Verlauf der Dinge, die bestmögliche Entscheidung zu treffen. Früher war das eher nicht so der Fall, wo ich dann einfach mal zu viel gecallt oder geblufft habe, wenn´s nicht lief (Tilt). Der ständige Blick auf die BR macht es dann natürlich nicht einfacher das zu lassen, wobei ich das wohl nun im Griff habe. Werde die nächsten Sessions mal versuchen bis zum Ende keinen Blick darauf zu werfen :D

      @ine23:
      Bin da wohl einfach bisschen zu ängstlich gleich ein höheres Limit zu spielen. =/
      Mehr als 50$ möchte ich zu Beginn eig. nie einzahlen. Wenn ich mich nicht hochgrinden kann, dann denk ich mir auch, dass ich die höheren Limits wohl nicht schlagen werde. Nerven braucht man bei dem Limit aber auch, da hier so viel Müll durchgecallt wird (bottom pair, no draw), wenn man mal aggressiv einen Draw spielt. Suckouts gibt es hier natürlich auch häufiger, aber das juckt mich dann eher weniger, wenn mich genügend Fische auszahlen.

      Zur Hand #2:
      Sehe auch ein, dass das zu knapp ist für ne Value Bet.
      Durch das Analysieren meines Spiels der letzten Woche und die paar Vids (Danke nochmal an dieser Stelle!) hier, hab ich auch erkannt, dass ich zu oft knapp Value bette und auch zu oft versuche, Villians, die Stärke zeigten, noch aus ihrer Hand zu bekommen. Money saved, is money earned muss ich mir in solchen Spots ins Gedächtnis rufen.

      Letztlich hatte das alles immerhin etwas gutes an sich, da ich doch viele Fehler in meinem Spieler erkannt habe, die ich wohl erst später erkennen hätte müssen.
    • dontstealmyb
      dontstealmyb
      Bronze
      Dabei seit: 29.06.2008 Beiträge: 6.082
      Original von WebInnoVision
      Downswing par excellence

      seit einer Woche geht bei mir einfach nichts mehr.
      hab mal das relevante rausgesucht.

      hf wenns mal wirklich schlecht läuft.
    • WebInnoVision
      WebInnoVision
      Bronze
      Dabei seit: 09.08.2013 Beiträge: 3.743
      Original von dontstealmyb
      Original von WebInnoVision
      Downswing par excellence

      seit einer Woche geht bei mir einfach nichts mehr.
      hab mal das relevante rausgesucht.

      hf wenns mal wirklich schlecht läuft.
      Total konstruktiv und insbesondere relevant für mich was du da schreibst :facepalm:
      Bist halt ein echter Pro, da kennt man halt viele schlechte Monate.
      Wenns die ganze BR trotz BRM in einem richtig ekligen Tempo crusht, dann ist es für mich erstmal irrelevant ob das in einer Woche oder in einem ganzen Jahr geschieht.

      Dazu hab ich hier schon manch guten Tipp bekommen, was für mich schonmal ein Gewinn ist. Was dein Post übrigens nicht ist.
    • FaLLout86
      FaLLout86
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 22.02.2005 Beiträge: 6.450
      Hi WebInno,

      ist natürlich nie spaßig wenn es schlecht läuft.

      Aber würde immer versuchen den Ursachen auf den Grund zu gehen.
      Ist es wirklich nur Varianz?

      --> Alle größeren Loosing Hände durchgehen
      --> Datenbank analysieren
      --> Sweat Sessions mit Freunden machen
      --> Coachings besuchen, Videos schauen
      --> Weniger Tische spielen
      --> Wo kommt der EV her?
      --> Gut Table Selecten
      --> Profit ;)

      Gruß FaLLi
    • Fabian0011
      Fabian0011
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2010 Beiträge: 155
      1 Woche HAHAHAH
    • WebInnoVision
      WebInnoVision
      Bronze
      Dabei seit: 09.08.2013 Beiträge: 3.743
      Original von Fabian0011
      1 Woche HAHAHAH
      Troll dich weiter :rolleyes: .
      Find ich auch respektlos gegenüber den Leuten, die sich hier Mühe geben und Tipps geben, wie man den kompletten BR Crush vermeidet.
      Heul hier ja auch nicht rum, wie die meisten von den hier sich belustigten Helden hier, sondern suche nach Ursachen.

      Hab auch sehr viele Wochen/Monate erlebt, wo es halt stark unter EV geht und einfach in viele Setups reinrenne, aber 50 Stacks am Stück auf den Micros nur zu verlieren ohne ein Stich zu bekommen, hat halt schon ne gewisse Würze, wo ich mir das auch nicht nur durch einen schlechten Run erklären möchte. Thread soll halt der Ursachenforschung dienen und da hat man hier auch schon ein paar Punkte gefunden, wie ich mein Spiel zumindest verbessern kann.
    • Happa2
      Happa2
      Silber
      Dabei seit: 14.08.2010 Beiträge: 3.633
      mMn ist jede Hand missplayed :] nicht persönlich nehmen..

      Hand 1 wäre eine 4bet gewesen und kein 4bet shove.

      4bet/broke ist nicht verkehrt aber wenn du direkt shippst gibst du ihm keine Möglichkeit zu 5bet bluffen.

      Hand 2 Flopcall gut.

      Turnraise fraglich? ist das For Value? Wieso raist du dann nicht den Flop wenn du hier for Value raisen kannst?!

      River wäre dann in der KQ hand ein klarer checkbehind. Was soll dich denn noch schlechteres Callen?

      Hand 3 Flopbet zu klein (noch nichtmal 2/3!!).

      Dann kommt sein Draw an, aber du machst es ihm eben am Flop auch richtig billig dich auszudrawen..

      Am Turn kommst du da schwer raus...
      fold Turn käme mit dem Set aber auch in Frage außer du bist dir nicht unsicher ob er 2Pair overplayen kann oder Overpair etc---.
    • WebInnoVision
      WebInnoVision
      Bronze
      Dabei seit: 09.08.2013 Beiträge: 3.743
      Hab mir mal die Freiheit genommen, einfach im Zitat zu antworten :D

      Original von Happa2
      mMn ist jede Hand missplayed :] nicht persönlich nehmen..

      Nehme ich überhaupt nicht persönlich! Ich bin eig. hier nur darauf aus, Fehler zu entdecken! Entsprechend ist es super, wenn mal jemand kommt und mal eine völlig andere Meinung vertritt. =)

      Hand 1 wäre eine 4bet gewesen und kein 4bet shove.

      4bet/broke ist nicht verkehrt aber wenn du direkt shippst gibst du ihm keine Möglichkeit zu 5bet bluffen.

      Auf NL5 sehe ich niemanden mit einer 5Bet Bluff Range. Gehen wir davon aus, dann dennoch shove pre? Hit or Fold am Flop ist ja auch Müll... Ein Call will ich auch nicht unbedingt, da ohne Hit extrem schlecht zu spielen gegen LAG.

      AK seh ich bei mir eig. auch eher in der 3B/fold Range gegen TAGs. Villian scheint hier aber eher ein LAG zu sein.


      Hand 2 Flopcall gut.

      Turnraise fraglich? ist das For Value? Wieso raist du dann nicht den Flop wenn du hier for Value raisen kannst?!

      Nach der schwachen Turnbet geh ich davon aus, dass ich vorne bin. Entsprechend will ich Value + Protection, da ich nicht einmal ein Pik hab. Will ihn nicht für <40% drawen lassen. Betsizing ist vielleicht wieder nicht so toll.

      River wäre dann in der KQ hand ein klarer checkbehind. Was soll dich denn noch schlechteres Callen?

      Jo, is definitiv zu thin, um b/f zu spielen. Hab an ein Pair/Pocket + Draw gedacht, aber das zahlt normalerweise nicht mehr so viel. Spiele wohl einfach auch etwas zu schnell und da bleiben solche Gedanken auf der Strecke =/.

      Hand 3 Flopbet zu klein (noch nichtmal 2/3!!).

      Dann kommt sein Draw an, aber du machst es ihm eben am Flop auch richtig billig dich auszudrawen..
      PokerStars Button 66% ;) . Ist hier auch zu draw heavy und Bet sollte eher Richtung pot size gehen. Im Endeffekt callt er dennoch, wie ich die Leute kenne, aber natürlich steckt da mehr Value drin.

      Am Turn kommst du da schwer raus...
      fold Turn käme mit dem Set aber auch in Frage außer du bist dir nicht unsicher ob er 2Pair overplayen kann oder Overpair etc---.
      Fold sehe ich jetzt mittlerweile gar nicht mehr so weit entfernt.
      Großes Danke!
    • SteveWarris
      SteveWarris
      Bronze
      Dabei seit: 28.03.2007 Beiträge: 5.800
      genau auf NL5 wird ja auch so sick als 5bet geblufft. :f_rolleyes:
    • SteveWarris
      SteveWarris
      Bronze
      Dabei seit: 28.03.2007 Beiträge: 5.800
      Hand 1 ist fraglich ob V überhaupt n fish ist. er ist da grob 40/30 auf 27 falls ich mich da nicht verschaue und das sagt erstmal net viel aus.

      Er hat n vollen Stapel, könnte also n Reg sein. Auf dem Limit wird net light gesqueezed, und über ne 4bet zu gefühlten 99% net als 5bet bluff drüber gejuckt und ne 4bet auch kaum gecallt. Von daher ist direkt pushen auch net so verkehrt.

      ist halt die frage sqzed NL5 default so viel das AK pushen ok ist? eher nicht. da alles mädchen sind.

      kann man direkt folden oder callen und auf 3way pot hoffen.

      Hand2: du spielst gegen n Reg und seine erste tendenz ist 16/15 und damit spielt er wie die meisten regs vermutlich einfach nur tight. sofern sie nicht auf deinem limit any Qx und 99 TT JJ b/c ist raisen hier 4value eher nicht so drin. vermutlich sind deine overallstats auch so tight
      (x/r flop; turn oder raise cb IP flop; turn; generell tighte stats mit mäßigem af und vielleicht auch niedrigen wwsf)
      das dem gegner auch nix anderes bleibt als diese hände zu b/fen gegen die du vorne bist weil KQ hier wohl dann bottom raising range wäre.
      außer er hat noch nen guten spade redraw oder floppedflush oder FH dann kann er callen.

      da er aber tight spielt hat er jetzt auch net ewig viele onecard spade hands gegen die man so super doll protecten müsste. sprich du raised halt ohne besondere history hier nicht mehr 4 value.
      was anderes wäre es wenn du das limit 24/7 spielst, dich die leute kennen
      oder hands gekauft haben und sie wissen das du ne spewratte bist. weil du einfach nur wie ein gestörtert am ballern bist, und call flop raise turn dein lieblingsmove mit allen möglichen scheiß ist.
      dann ist KQ hier easy raise turn bet river :f_cool:
      wobei NL5 spieler sind doof. vielleicht folden sie trotzdem alles weg. hab mal ne halbe stunde lang an normal tischen any 2 geopenshoved für 100bb und gecallt haben die späggen nur +AQ und +99. dabei kann man ab +Q9o oder so ähnlich alles callen.

      Hand 3 ist halt scheiße gelaufen.
    • 1
    • 2