frage zum stromzähler

    • BrEaKdOwNpG
      BrEaKdOwNpG
      Bronze
      Dabei seit: 21.01.2005 Beiträge: 7.290
      habe meine jahresendabrechnung bekommen;
      die letzten jahre konstant bei ca. 1000KW/H
      letztes jahr soll ich 4.000KW/verbraucht haben.
      einzig neues gerät: kühlschrank. kann ein kühlschrank über ein jahr soviel strom ziehen?
      der stromzähler befindet sich in meiner wohnung, ist es möglich mir von unten im keller strom zu klauen/mich anzuzapfen? oder muss das zwingend oberhalb des zählers erfolgen?
  • 22 Antworten
    • AyCaramba44
      AyCaramba44
      Black
      Dabei seit: 27.04.2010 Beiträge: 11.718
      Vielleicht wurde in den letzten Jahren nur geschätzt und jetzt mal richtig abgelesen und entsprechend musst du für die letzten Jahre nachzahlen?

      Ein Kühlschrank kann nicht soviel ausmachen! Hattest du davor keinen Kühlschrank? Wieviel musst du in € nachzahlen?
    • Funkmaster
      Funkmaster
      Bronze
      Dabei seit: 30.04.2005 Beiträge: 4.073
      Original von AyCaramba44
      Vielleicht wurde in den letzten Jahren nur geschätzt und jetzt mal richtig abgelesen und entsprechend musst du für die letzten Jahre nachzahlen?

      Ein Kühlschrank kann nicht soviel ausmachen! Hattest du davor keinen Kühlschrank? Wieviel musst du in € nachzahlen?
      Das wäre so schon einmal nicht zulässig.

      Würde mir mal die Belege des Energieversorgers zeigen lassen, dort sollte auch drin stehen, wie und wann der Verbrauch ermittelt wurde.
    • AyCaramba44
      AyCaramba44
      Black
      Dabei seit: 27.04.2010 Beiträge: 11.718
      "Schätzt das Stromunternehmen den Verbrauch des Kunden, ohne sich vorher um eine ordnungsgemäße Ablesung gekümmert zu haben, hat das Folgen für eventuelle Nachzahlungen. Stellt sich beispielsweise fünf Jahre später heraus, dass der Kunde zu wenig gezahlt hat, der Anbieter seinen Verbrauch also unterschätzt hat, muss der Kunde lediglich die Differenz für die letzten drei Jahre nachzahlen. Das hat das Landgericht Kleve im Jahr 2007 entschieden (Az 5 S 185/06). „Nach drei Jahren sind Forderungen des Stromversorgers verjährt“, sagt Halm."

      ...
    • trekula
      trekula
      Bronze
      Dabei seit: 10.08.2007 Beiträge: 1.931
      Hallo BrEaKdOwN[pG],

      Stromklau auf Deinen Zähler funktioniert selbstverständlich nur hinter dem Zähler.
      4000 kWh ist allerdings für eine Einzelperson schon ein ordentlich Verbrauch. Wird bei Dir das Wasser mit Strom erwärmt? Hast Du schon einmal den Zählerstand mit dem auf der Rechnung verglichen?

      E: Gerade nochmal überlegt: 3000 kWh Mehrverbrauch funktioniert selbst bei einem alten Kühlschrank nicht
    • RiotAZ
      RiotAZ
      Bronze
      Dabei seit: 26.09.2006 Beiträge: 3.230
      Und du bist dir sicher dass es auch Strom is und du nix mit GAS oder sonstwas vertauschst?
      Wir hatten hier schon mehr solche Spezialisten :f_cool:
    • BrEaKdOwNpG
      BrEaKdOwNpG
      Bronze
      Dabei seit: 21.01.2005 Beiträge: 7.290
      ja ich bin mir sicher, nix vertauscht...war mittlerweile auch schon 2mal nach kontrollieren...:coolface: zahlen stimmen.
      es kann gut möglich sein, dass der verbrauch die letzten 2-3 Jahre nur geschätzt wurde.
      da ich aber 30€abschlag zahle, was die ca 1000KW/H deckt (welche auch mein realistischer verbrauch sind), sollte ich selbst für 5 Jahre nicht so eine nachzahlung bekommen können.
      es läuft pc/tv am abend für par stunden; kühlschrank, herd und waschmaschine, telefon und router. und halt licht.
      wasser/heizung läuft über gas; kühlschrank hatte ich vorher natürlich auch, habe angenommen dass der neue vielleicht defekt ist und zuviel/permanent strom zieht. oder halt dass micht jemand beraubt.
      hab am freitag mal die hauptsicherung rausgehaun, heute wird geschaut ob sich der zählerstand einfach so verändert hat. ein strommessgerät hab ich mir auch schon besorgt; wird heute abend auch getestet.
    • majorsnake
      majorsnake
      Bronze
      Dabei seit: 20.05.2006 Beiträge: 3.836
      Also 1000 KW/H für den Verbrauch halte ich für unglaublich optimistisch.

      Fernseher, TV, Waschmaschine & Co verbrauchen schon extrem viel. Ich mach dir mal eine kurze Kalkulation:

      Gerät:
      Computer (Bei 350 Watt inkl. Monitor und 2,5 Stunden am Tag an): 320 KW/H
      Fernseher (180 Watt): Bei 1,5 Stunden am Tag ergibt das ~ 88 KW/H
      Waschmaschine (laut Internet, kein Topgerät): 180 KW/H
      Kühlschrank (Eine Kühl/Gefrierkombination A++): 231 KW/H
      Herd (0815 Angabe laut Internet): 130 KW/H
      Licht (Bei der Annahme 0,3KW/H bei 4 Stunden am Tag): 438 KW/H

      Macht in Summe 1387 KW/H. Als ich alleine gelebt habe, hatte ich bis auf die Waschmaschine genau das Gleiche wie du.
    • Funkmaster
      Funkmaster
      Bronze
      Dabei seit: 30.04.2005 Beiträge: 4.073
      Original von AyCaramba44
      "Schätzt das Stromunternehmen den Verbrauch des Kunden, ohne sich vorher um eine ordnungsgemäße Ablesung gekümmert zu haben, hat das Folgen für eventuelle Nachzahlungen. Stellt sich beispielsweise fünf Jahre später heraus, dass der Kunde zu wenig gezahlt hat, der Anbieter seinen Verbrauch also unterschätzt hat, muss der Kunde lediglich die Differenz für die letzten drei Jahre nachzahlen. Das hat das Landgericht Kleve im Jahr 2007 entschieden (Az 5 S 185/06). „Nach drei Jahren sind Forderungen des Stromversorgers verjährt“, sagt Halm."

      ...
      Bin davon ausgegangen, dass es sich um die Abrechnung des Vermieters handelt, geht aber aus dem OP so tatsächlich nicht hervor.

      @OP: Kommt die Abrechnung direkt vom Energieversorger? Steht da nicht drin, wie die Zählerstände ermittelt wurden?
    • RondellBeene
      RondellBeene
      Bronze
      Dabei seit: 15.07.2007 Beiträge: 2.319
      Vermieter haben aber normalerweise nichts mit dem Strom eines Mieters am Hut.
    • BrEaKdOwNpG
      BrEaKdOwNpG
      Bronze
      Dabei seit: 21.01.2005 Beiträge: 7.290
      Original von majorsnake
      Also 1000 KW/H für den Verbrauch halte ich für unglaublich optimistisch.

      Fernseher, TV, Waschmaschine & Co verbrauchen schon extrem viel. Ich mach dir mal eine kurze Kalkulation:

      Gerät:
      Computer (Bei 350 Watt inkl. Monitor und 2,5 Stunden am Tag an): 320 KW/H
      Fernseher (180 Watt): Bei 1,5 Stunden am Tag ergibt das ~ 88 KW/H
      Waschmaschine (laut Internet, kein Topgerät): 180 KW/H
      Kühlschrank (Eine Kühl/Gefrierkombination A++): 231 KW/H
      Herd (0815 Angabe laut Internet): 130 KW/H
      Licht (Bei der Annahme 0,3KW/H bei 4 Stunden am Tag): 438 KW/H

      Macht in Summe 1387 KW/H. Als ich alleine gelebt habe, hatte ich bis auf die Waschmaschine genau das Gleiche wie du.
      sicher dass diese rechnung stimmt? ich hatte zuvor eine 1zimmer whg als student, dort liefen quasi die gleichen geräte und der pc war zusätzlich noch ca 24h täglich an. bin dort nie über 30€ pro monat gekommen.
      ja, kommt direkt vom guten vattenfall.
      steht leider nur der letzte zählerstand da, 7.000KWH, angeblich maschinell errechnet. zurückliegende stehen nicht mitbei. hätte ich nicht so eine unordnung, könnte ich wohl mal nachblättern in meinen unterlagen :coolface: der trottel am telefon konnte auch nur den letzten einsehen.

      muss ich wahrscheinlich einspruch einlegen und schriftwechseln; sofern sich heute abend nichts besseres ergibt. :f_frown:
    • trekula
      trekula
      Bronze
      Dabei seit: 10.08.2007 Beiträge: 1.931
      .
    • sarc
      sarc
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 06.06.2008 Beiträge: 12.193
      Weils mich grad unglaublich tiltet: Das sind kWh, keine KW/H!
    • Funkmaster
      Funkmaster
      Bronze
      Dabei seit: 30.04.2005 Beiträge: 4.073
      Original von AyCaramba44
      "Schätzt das Stromunternehmen den Verbrauch des Kunden, ohne sich vorher um eine ordnungsgemäße Ablesung gekümmert zu haben, hat das Folgen für eventuelle Nachzahlungen. Stellt sich beispielsweise fünf Jahre später heraus, dass der Kunde zu wenig gezahlt hat, der Anbieter seinen Verbrauch also unterschätzt hat, muss der Kunde lediglich die Differenz für die letzten drei Jahre nachzahlen. Das hat das Landgericht Kleve im Jahr 2007 entschieden (Az 5 S 185/06). „Nach drei Jahren sind Forderungen des Stromversorgers verjährt“, sagt Halm."

      ...
      Und wie lässt sich ohne Ablesungen dann nachvollziehen, wieviel kWh in den letzten drei Jahren verbraucht wurden und welcher Anteil auf den Zeitraum davor entfällt?

      Wenn der Zählerstand einigermaßen mit der neuen Schätzung übereinstimmt kann man da wohl nicht so viel machen, außer eben den Anteil nicht zu zahlen, der schon länger als drei Jahre zurück liegt (mit dem angesprochenen Problem). Ist aber doch eher ungewöhnlich, dass der Zähler so lange nicht abgelesen wird, oder? Bei uns findet das mind. einmal im Jahr statt.
    • AyCaramba44
      AyCaramba44
      Black
      Dabei seit: 27.04.2010 Beiträge: 11.718
      War nur eine Idee von mir wie die Zahlen sich so ändern können. 1000 kWh kommt mir sehr wenig vor und die 4000 kWh eben sehr viel und der Unterschied kann einfach nicht stimmen! Vor 5-10 Jahren hat man für 30€ auch noch viel mehr Strom bekommen als heute...

      Jahr 2011: 1750
      Jahr 2012: 1750
      Jahr 2013: 1750
      Jahr 2014: 1750
      = 7000

      Jahr 2011: 1000
      Jahr 2012: 1000
      Jahr 2013: 1000
      Jahr 2014: 4000
      = 7000
    • majorsnake
      majorsnake
      Bronze
      Dabei seit: 20.05.2006 Beiträge: 3.836
      Original von AyCaramba44
      War nur eine Idee von mir wie die Zahlen sich so ändern können. 1000 kWh kommt mir sehr wenig vor und die 4000 kWh eben sehr viel und der Unterschied kann einfach nicht stimmen! Vor 5-10 Jahren hat man für 30€ auch noch viel mehr Strom bekommen als heute...

      Jahr 2011: 1750
      Jahr 2012: 1750
      Jahr 2013: 1750
      Jahr 2014: 1750
      = 7000

      Jahr 2011: 1000
      Jahr 2012: 1000
      Jahr 2013: 1000
      Jahr 2014: 4000
      = 7000
      Finde ich durchaus plausibel und 1750 kw/h sind für eine 1-Zimmer Wohnung mit Fernser & PC durchaus im Rahmen. Unterschätzt niemals, was die Lampen für Auswirkungen haben ;)

      Original von BrEaKdOwN[pG]
      Original von majorsnake
      Also 1000 KW/H für den Verbrauch halte ich für unglaublich optimistisch.

      Fernseher, TV, Waschmaschine & Co verbrauchen schon extrem viel. Ich mach dir mal eine kurze Kalkulation:

      Gerät:
      Computer (Bei 350 Watt inkl. Monitor und 2,5 Stunden am Tag an): 320 KW/H
      Fernseher (180 Watt): Bei 1,5 Stunden am Tag ergibt das ~ 88 KW/H
      Waschmaschine (laut Internet, kein Topgerät): 180 KW/H
      Kühlschrank (Eine Kühl/Gefrierkombination A++): 231 KW/H
      Herd (0815 Angabe laut Internet): 130 KW/H
      Licht (Bei der Annahme 0,3KW/H bei 4 Stunden am Tag): 438 KW/H

      Macht in Summe 1387 KW/H. Als ich alleine gelebt habe, hatte ich bis auf die Waschmaschine genau das Gleiche wie du.
      sicher dass diese rechnung stimmt? ich hatte zuvor eine 1zimmer whg als student, dort liefen quasi die gleichen geräte und der pc war zusätzlich noch ca 24h täglich an. bin dort nie über 30€ pro monat gekommen.
      ja, kommt direkt vom guten vattenfall.
      steht leider nur der letzte zählerstand da, 7.000KWH, angeblich maschinell errechnet. zurückliegende stehen nicht mitbei. hätte ich nicht so eine unordnung, könnte ich wohl mal nachblättern in meinen unterlagen :coolface: der trottel am telefon konnte auch nur den letzten einsehen.

      muss ich wahrscheinlich einspruch einlegen und schriftwechseln; sofern sich heute abend nichts besseres ergibt. :f_frown:
      Wenn du als Student 30€ pro Monat bezahlt hast, sind das bei einem aktuell günstigen Wert von 0,2€ pro kW/h im Jahr 1800 kW/h...

      Kannst du eigentlich noch nachvollziehen, mit welchem Zählerstand du dich angemeldet hast?
    • jekuff
      jekuff
      Bronze
      Dabei seit: 28.09.2006 Beiträge: 3.818
      Original von BrEaKdOwN[pG]
      Original von majorsnake
      Also 1000 KW/H für den Verbrauch halte ich für unglaublich optimistisch.

      Fernseher, TV, Waschmaschine & Co verbrauchen schon extrem viel. Ich mach dir mal eine kurze Kalkulation:

      Gerät:
      Computer (Bei 350 Watt inkl. Monitor und 2,5 Stunden am Tag an): 320 KW/H
      Fernseher (180 Watt): Bei 1,5 Stunden am Tag ergibt das ~ 88 KW/H
      Waschmaschine (laut Internet, kein Topgerät): 180 KW/H
      Kühlschrank (Eine Kühl/Gefrierkombination A++): 231 KW/H
      Herd (0815 Angabe laut Internet): 130 KW/H
      Licht (Bei der Annahme 0,3KW/H bei 4 Stunden am Tag): 438 KW/H

      Macht in Summe 1387 KW/H. Als ich alleine gelebt habe, hatte ich bis auf die Waschmaschine genau das Gleiche wie du.
      sicher dass diese rechnung stimmt? ich hatte zuvor eine 1zimmer whg als student, dort liefen quasi die gleichen geräte und der pc war zusätzlich noch ca 24h täglich an. bin dort nie über 30€ pro monat gekommen.
      ja, kommt direkt vom guten vattenfall.
      steht leider nur der letzte zählerstand da, 7.000KWH, angeblich maschinell errechnet. zurückliegende stehen nicht mitbei. hätte ich nicht so eine unordnung, könnte ich wohl mal nachblättern in meinen unterlagen :coolface: der trottel am telefon konnte auch nur den letzten einsehen.

      muss ich wahrscheinlich einspruch einlegen und schriftwechseln; sofern sich heute abend nichts besseres ergibt. :f_frown:
      sag dem "trottel am telefon" er soll im is-u rechte maustaste auf die anlage gehen -> anzeige ableseergebnisse und dann bei AA (Ableseart) schauen wer wie abgelesen hat.
    • hitya1337
      hitya1337
      Bronze
      Dabei seit: 17.03.2007 Beiträge: 8.511
      ich muss hier mal kurz hijacken, sry op. laut meiner vattenfall rechnung bekomme ich ~150 euro zurück und mein monatlicher abschlag sinkt um etwa 16 euro.

      laut online portal bekomme ich aber nur ~95 euro wieder und mein abschlag sinkt um ~6 euro.

      meine frage: sind die behindert?

      zweite frage: was gilt denn jetzt? ich hasse telefonieren, deshalb würde ich mir das gerne sparen.

      e: hab jetzt einfach den text kopiert und denen per mail zugeschickt. spekulationen sind trotzdem erwünscht.
    • jekuff
      jekuff
      Bronze
      Dabei seit: 28.09.2006 Beiträge: 3.818
      Erster Anschlag wird mit Guthaben aus JR verrechnet. Eventuell ist erster abschlag ein mehrfachabschlag
    • DarkZonk
      DarkZonk
      Bronze
      Dabei seit: 20.12.2008 Beiträge: 19.198
      was ich gemerkt habe:

      Bei meinem Kühlschrank kann man die Leistung regulieren, da is son nen rad um von 1-5 zu drehen.
      Der Kühlschrank hat 1.55 kwh/tag gefressen, was ich sehr krass fand... dann mal auf 2.5 runtergedreht udn schon waren es nur noch 0.81 kwh/tag, Jetzt läuft er auf 2, soltle also noch niedriger sein. Wenn du den Kühlschrank also nur selten aufmachst, würde ich da auf jeden fall mal gucken, ob du die leistung runterdrehen kannst, das macht schon erstaunlich viel aus
    • 1
    • 2