Pokern oder einfacher gesagt: Wie treffe ich eine Entscheidung unter Ungewissheit?

    • Happa2
      Happa2
      Silber
      Dabei seit: 14.08.2010 Beiträge: 3.633
      Hallo libe Pokerstrategen,

      ich habe eben den Wikipedia-Artikel zu dem Thema Homo (Lol Homo) Ökoomikuss gelesen und dort stand etwas interessantes drin zum Thema Entscheidungen treffen unter Ungewissheit.

      Für alle die es nicht wissen, der Homo Oeconimicus ist ein theoretisches Modell in der Wirtschaftswissenschaft und Spjeltheorie, das einen Menschen beschreibt der kurz als Nutzenmaximierer bezeichnet werden kann. Er handelt stets rational und hat eine klare Präferenzenordnung.
      Das Wort rational ist aber in dem Sinne nicht wertend gemeint sondern bezieht sich nur auf die Rationalität dieser komischen Rationalitätstheorie.


      Das hat ja alles auch etwas mit Poker zu tun, weil wir ja auch immer zwischen drei Optionen wählen müssen und abwägen welche die beste Variante ist (,zumindest im Limit Holdem :coolface: )

      Das eigentlich interessante ist der Abschnitt Entscheidungen unter Ungewissheit.
      Diese Situation trifft nur zu wenn man die Wahrscheinlichkeit des Eintretens einer bestimmten Aktion nicht einschätzen kann (z.B. Heads-up spielen gegen einen deutlich besseren Gegner oder GTO-Bot). Wenn ich allerdings auf nl2 gegen Mike Tightson spiele und er die dritte Barrel feuert, dann kann ich wenigstens mit einer hohen Wahrscheinlichkeit davon ausgehen, dass er seine Busted Draws nicht blufft.

      Meiner Meinung nach ist die Minimax-Regel im Poker die beste Entscheidungsregel unbekannten Situationen gegenüberzutreten.

      Das ist eine sehr optimistische Regel, die besagt, dass der Spieler die Option wählen soll, die den niedrigsten potenziellen Schaden anrichtet. Praktisch gesehen heißt es man soll folden für den Fall, dass man sich nicht sicher ist, was das beste ist.

      Welche Entscheidungsregel benutzt ihr wenns um sowas geht?

      Click dat thumbs up Button!

      Happa
  • 6 Antworten
    • ElitePaule
      ElitePaule
      Bronze
      Dabei seit: 02.11.2013 Beiträge: 93
      Spannendes thema das du da ansprichst ... aber ich finde diese entscheidung mit minimalem verlust (so nenn ich es mal) sollte man ja nur anwenden wenn man wirklich garkeine informationen hat, also vieleicht beim ZOOM poker auf nem neuen limit oder so ...

      ABER: da es ja beim pokern darum geht soviele informationen wie möglich zusammeln, sollte man (finde ich) die entscheidung immer aufgrund der besagten informationen treffer ... also looser spieler / tighter spieler usw ... selbst die kleinsten informationen können ja schon wertvoll sein ...

      und selbst fals man garkeine informationen hat kann man erstmal davon ausgehen das die meisten spieler die selben setztmuster benutzen ...
      oder wenn du nen supanova spieler im MTT siehst kannst du in 90% der fälle davon ausgehen das er super tight spielt und keine moves macht ! (weil die vielzuviel mit multitablen beschäftigt sind) ....

      trotzdem cooles thema !

      MfG PAUL
    • Fantomas741
      Fantomas741
      Bronze
      Dabei seit: 13.08.2006 Beiträge: 7.614
      Also bei manchen Live Turnieren nehme ich für entscheidungen bei denen ich absolut kein Plan habe was ich jetzt am sinnvollsten tue gerne mal nen Würfel mit, beschleunigt das Spiel und wenn ich dann nen schlechten Call mache war der Würfel schuld :D
    • SteveWarris
      SteveWarris
      Bronze
      Dabei seit: 28.03.2007 Beiträge: 5.790
      im zweifel raisen oder betten.
    • Cahara
      Cahara
      Bronze
      Dabei seit: 28.03.2011 Beiträge: 4.647
      Im Zweifel, kein Zweifel und fold.
    • shaddiii
      shaddiii
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 05.04.2009 Beiträge: 6.895
      Es sei schonmal prophylaktisch daran erinnert, dass im Poker Allgemein spamfreie Zone ist.
    • nbchiller
      nbchiller
      Bronze
      Dabei seit: 05.03.2010 Beiträge: 5.697
      Original von shaddiii
      Es sei schonmal prophylaktisch daran erinnert, dass im Poker Allgemein spamfreie Zone ist.
      Bei solchen Themen haben die meisten aber keinen Profi-Lack-Tisch. :coolface:

      Als Pokerspieler und studierter Kopp muss ich dir sagen, dass die Minimax-Regel wohl nicht der erfolgversprechendste Weg sein wird. Beim Pokern gewinnt nun mal der am ehesten, der bettet. ;)