Blindbattle workingstation

    • 0815pokerpr0
      0815pokerpr0
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 03.06.2012 Beiträge: 940
      Hallo,
      ich möchte hier gerne mit euch meine Pre- und Postflop Skills im Blindbattle verbessern.

      Ich würde gerne zuerst mal meine Preflopranges zur Diskussion stellen und auf Feedback warten und anschließend auf 3Betting Ranges eingehen.
      Danach geht es dann um verschiedene Postflopszenarien.


      CO:

      ~21%
      BTN

      ~35%

      Würdet ihr hier Hände ausnehmen oder entfernen?


      Grüße,
      0815pokerpr0
  • 24 Antworten
    • AyCaramba44
      AyCaramba44
      Black
      Dabei seit: 27.04.2010 Beiträge: 11.747
      BU (zum Spielverständniss):
      Also in 65% der Fälle verlierst du direkt und in 35% der Fälle manchmal und das aus der besten Position im Spiel mit nur noch 3 Spielern? Hört sich so an als ob das sehr schön für die Blinds wäre.
      ->
      BU (du): gewinnt vielleicht in 20% (35% wenn SB und BB nie gewinnt) der Fälle
      SB: gewinnt vielleicht in 35% der Fälle
      BB: gewinnt vielleicht in 45% der Fälle

      Pokerstrategy probagiert z.B. 62% standardmäßig vom BU zu eröffnen. Und da sind noch keine Exploits mit drin (Platin Artikel).
    • habeichja
      habeichja
      Bronze
      Dabei seit: 29.12.2007 Beiträge: 7.057
      Beide Ranges zu tight, BU ist immer eine Frage wie die Blinds spielen, denke aber der Standard gegen unknown sollte auch viel loser sein.

      Bei deiner BU Range musst du dir selber mal die Frage stellen, ob es wirklich sinnvoll sein kann K6o-K8o zu openraisen und Q9s J9s + kleinere Suited one Gapper zu folden. Spielst ja kein Fix Limit wo du mit K high oftmals vielleicht mehr SD Value hast und billiger dort hinkommst.
    • 0815pokerpr0
      0815pokerpr0
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 03.06.2012 Beiträge: 940
      Danke für das Feedback!

      Und wie soll ich dann auf die 62% kommen?
      Suited One gapper ab 46s aufwärts? Suiten two gappers? Suiten Queens?
      Finde es schwer auf so viele Kombis zu kommen
    • eroticjesus
      eroticjesus
      Bronze
      Dabei seit: 25.05.2009 Beiträge: 4.875
      Baue dir eine Standard-Range für BU auf, die so zwischen 45-55% liegt

      Sowas in der Art:

      22+, A2s+, K2s+, Q2s+, J2s+, T6s+, 95s+, 84s+, 74s+, 63s+, 52s+, 42s+, 32s, A2o+, K7o+, Q7o+, J8o+, T8o+, 97o+, 87o (ca. 54%)

      und dann rechne dir aus, wie oft die blinds folden müssen, damit du profitabel zu 100% openraisen kannst (Tip: es geht dann noch mehr, weil du posi hast und deine Equity gut realisieren wirst).

      Ich hab dazu ein Vid gemacht, Teil 2 meiner Redline-Serie, in der genau das abgehandelt wird. Ich hoffe das wird bald released und ich hoffe nicht höher als Gold.

      Ansonsten findest du die Formel und das Ergebnis iwo in meinem Blog, bin leider noch nicht zu gekommen, da mal nen Inhalt oder sowas reinzubringen -.-
    • 0815pokerpr0
      0815pokerpr0
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 03.06.2012 Beiträge: 940
      ok und was sagt ihr zur CO Range?
      Nur so als anmerkung weil mir 54% doch seh rviel vorkommen. Ich spiele KEIN Zoom.
      Also ist das eine Range für Standard FR?
    • eroticjesus
      eroticjesus
      Bronze
      Dabei seit: 25.05.2009 Beiträge: 4.875
      Gerade FR solltest du den BU sehr oft openen, denn die Blinds folden da tendenziell noch mehr. Bau dir die Werte unbedingt ins HUD ein, die sind wichtig, wenn Leute oft die Blinds folden, dann kannst du halt Geld drucken. Richtig stealen ist der Schlüssel für eine gute Winrate, denn es geht in dem Game im Endeffekt nur um die Blinds, sonst würde man nur AA spielen, alles andere wäre fehlerhaft.

      CO hängt halt stark vom BU und von den Blinds ab, also wenn der BU auch oft seinen BU foldet und nicht 3bettet, dann kannst du deine CO Range erweitern.

      Damit man dir hier nicht die Arbeit abnimmt, stelle doch einfach selbst ein paar Ranges auf. Also erstmal alle Hände die du am CO auf jeden Fall spielen willst, dann eine default Range und dann eine adaptive Range, wenn alle viel folden. Dadurch bekommst du auch viel besseres Gefühl dafür. Ich schau hier auch rein und schreibe obs "gut" ist, oder nicht :)

      Wichtig ist, wenn du deine Stealingrange erweiterst, dass du es dann auch beim stealen belässt und mit allem was von deiner default-Range abweicht nicht so hart rumballerst.
    • Happa2
      Happa2
      Silber
      Dabei seit: 14.08.2010 Beiträge: 3.633
      Diese hände solltest du noch dazu nehmen in deiner CO Range
      K9s, Q9s, J9s, T9s, T8s, J8s, 98s, 87s, 76s, 97s
    • AyCaramba44
      AyCaramba44
      Black
      Dabei seit: 27.04.2010 Beiträge: 11.747
      Original von 0815pokerpr0
      ok und was sagt ihr zur CO Range?
      Nur so als anmerkung weil mir 54% doch seh rviel vorkommen. Ich spiele KEIN Zoom.
      Also ist das eine Range für Standard FR?
      SH, FR, Zoom... ist doch alles egal!

      Habe ja schon etwas zum Spielverständniss geschrieben... vom BU ist es jedesmal die gleiche Situation mit 3 Spielern. Wenn man also die überragende Position von BU nicht mit einbezieht, dann würdest du 33% gewinnen, der SB 33% und der BB 33%, wenn alle bis zum Ende durchchecken würden. Oder anders ausgedrückt hast du in 33% der Fälle die beste Hand. -> Min. 33% erhöhen und dann kommen eben noch die anderen Faktoren hinzu wie vorallem die Position.

      Überlege mal in wievielen Fällen du im SB und BB gegen den BU spielst und wie unangenehm es ooP mit einer marginalen Hand ist für dich. Ist es für die Anderen auch. ;)

      Wie kommst du also darauf, dass es viel wäre in 50% der Fälle den anderen beiden Spielern die Blinds zu schenken?

      CO: min. 25%
      BU: min. 50%

      Alles darunter ist einfach schlecht und falsch!
    • Widukind777
      Widukind777
      Bronze
      Dabei seit: 16.04.2012 Beiträge: 2.063
      Ich hab am BU 56, CO 33 RFI mit guter winrate; SB 51 - aber winrate im sb ist katastrophal bei mir, ich traus mich fast nicht zu schreiben ... -47/100. BB ist dagegen gut (-24) kA woran das liegt.
    • AyCaramba44
      AyCaramba44
      Black
      Dabei seit: 27.04.2010 Beiträge: 11.747
      Werte sind gut.. SB-Winrate ist schlecht und BB-Winrate zu gut! Varianz und Samplesize. ;)
    • 0815pokerpr0
      0815pokerpr0
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 03.06.2012 Beiträge: 940
      Wenn ich am Button oder CO sitze und First in für 2.5 bb steale und der sb+bb in >62.5% folden kann ich any 2 stealen. Korrekt?
      Welchen Wert gibt es da denn unter hm2?

      Meine default CO Range hab ich ja schon gepostet. Momentan adaptiere ich aber zu wenig auf die Blinds etc... Aber ihr sagt ja selbst, die default Range sollte ich loser gestalten.
      Da mir Happa2 schon die Arbeit abgenommen hat, ist nun die Frage ob ich diese Range verwenden kann.

      Danke schonmal für eure Hilfe! Echt Top!
      Anschließend gibt es dann Fragen zum Defenden :)
    • AyCaramba44
      AyCaramba44
      Black
      Dabei seit: 27.04.2010 Beiträge: 11.747
      Beim CO musst du vorallem noch den Button betrachten, der nach dir agiert. ;)

      Schaue mal im Reiter "vs Steal"
      - BB Fold to Steal
      - SB Fold to Steal

      Die 2 Werte (oder ähnliche) sollten Pflicht sein. Ähnliche Werte die eventuell besser sind könnten z.B. BB fold to BTN Steal, BB fold to SB Steal und SB Fold to BTN Steal sein. Muss jeder selbst wissen. Aber macht schon einen großen Unterschied was der BB gegen den SB foldet, da er dort IP spielt, ob er gegen eine 60% BU Range oder gegen eine 30% CU Range spielt.
    • eroticjesus
      eroticjesus
      Bronze
      Dabei seit: 25.05.2009 Beiträge: 4.875
      Wichtig sind auch die 3bet Werte. Wenn jetzt bspw. jemand seinen BB zu 50% defendet, aber nur 5% 3bettet und dazu noch 60% auf cbets foldet, dann solltest du bspw. auch weit raisen und viel cbetten, 3bettet er aber bspw. 20%, dann kannst du nicht viel deiner Equity realisieren, weil du nicht oft genug den Flop siehst.

      CO ist halt schon etwas schwieriger, aber der BUfoldvsCO-Steal Wert ist eine Hilfe, wenn der nämlich hoch ist und die blinds acuh nitty, dann kannst durchaus bis zu 40% openraisen.
    • 0815pokerpr0
      0815pokerpr0
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 03.06.2012 Beiträge: 940
      Okay. Naja ich hoffe mal das ich bis NL50 oder NL100 mit den normalen fold to steal Werten arbeiten kann... Die blende ich mir dann einfach für Co,sb und bb ein.
      Wenn ich daheim bin, dann poste ich mal meine defending Ranges
    • AyCaramba44
      AyCaramba44
      Black
      Dabei seit: 27.04.2010 Beiträge: 11.747
      Meistens reichen die Werte und ob er 20% 3Bet und 0% Call oder 0% 3Bet und 20% Call spielt ist erstmal für den Autoprofit egal. Machst du in beiden Fällen. Wenn er natürlich 50% callt und viel auf Contibets foldet (du hast Position!) dann ist es natürlich besser für dich und du kannst auch ohne Autoprofit mit anyTwo stealen. Geht dann entsprechend Postflop weiter um den Spot für dich profitabel zu machen.

      Praktisch reicht auch der normale 3Bet (für alle Positionen) Wert als Indikator. Wenn der z.B. bei 5% liegt dann muss man sich kaum Gedanken darum machen, wenn er über 8% liegt kann man ja schnell das Popup auf machen und schauen wieviel % er z.B. vom BB vs. BU spielt.
    • eroticjesus
      eroticjesus
      Bronze
      Dabei seit: 25.05.2009 Beiträge: 4.875
      Poste mal auch dein HUD pls
    • fraleb
      fraleb
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2006 Beiträge: 2.761
      Ich habe eine 54% Range vom BTN, komme tatsächlich aber kaum über 35% (100k ZOOM).
      Wenn Blinds viel 3betten oder wenig auf Steals folden lassen ich halt sowas wie 64s oder T7o weg. Wenn ich die vollen 54% immer open würde, hätte ich sicher 80% foldto3bet vs blinds was ich halt vermeiden will. Sehe da echt keinen Ausweg oder opend ihr immer eure gesammte Range und baut dafür mehr 3bet calls und bluff4bets ein ?
    • AyCaramba44
      AyCaramba44
      Black
      Dabei seit: 27.04.2010 Beiträge: 11.747
      Hast du möglicherweiße nach dem VPIP oder PFR Wert vom Button geschaut? Wenn jemand vor dir erhöht und du foldest zählt der Wert auch zum VPIP. Genauso wenn du nur callst.

      Wichtig ist der open Raise Wert (oder Raise first in) vom Button. Der Wert zählt nur die Aktionen, wenn zu dir hingecheckt oder gelimpt wurde und du die Chance hast als erstes den Pot zu eröffnen.

      Vom Button (Zoom200)
      VPIP: 41%
      PFR: 34%
      RFI: 67% (wichtig)

      Und je nach Gegner muss man natürlich entweder weniger oder mehr Hände eröffnen. Wenn du zuviel auf 3Bets foldest, dann könnten die Gegner noch mehr 3Bets spielen und du müsstest entweder mehr 4Bets spielen, mehr callen oder weniger vom BU eröffnen.

      Wenn du aber mehr 4Bets auspackst und mehr callst und der Gegner sieht das sich 3Bets Bluffs nicht mehr (direkt) lohnen könnte das zur Folge haben, dass du wieder mit mehr Händen eröffnen kannst.

      Ist also eine gewiße Dynamik und je nachdem wie man spielt verstärken sich auch manche Effekte.
    • fraleb
      fraleb
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2006 Beiträge: 2.761
      Hast du möglicherweiße nach dem VPIP oder PFR Wert vom Button geschaut?
      This, dank dir :)
      RFI BTN 57% und ich mache seit Monaten einen Kopf wie ich das in Griff bekomme ;)
    • 1
    • 2