Welches "advanced" Buch für SH ?

    • thiasger
      thiasger
      Bronze
      Dabei seit: 14.04.2014 Beiträge: 8
      Hallo,

      zurzeit bin ich auf der Suche nach einem neuem Pokerbuch, um neue Ideen und Anregungen für mein Spiel zu gewinnen.

      Ich spiele zurzeit NL50 Zoom auf Stars, allerdings möchte ich umsatteln auf normale Tische, da der enorme Rake auf NL50 und die leicht erhöhte Varianz bei Zoom in Kombination mir persönlich gegen den Strich geht :P .

      Mir sind folgende Werke ins Auge gefallen:

      Analytical No-Limit Hold \'em; Crushing Mid-Stakes Short-Handed Games
      (Thomas Bakker)

      Applications of No-Limit Hold \'em
      (Matthew Janda)


      Zuletzt habe ich das neue Buch von Ed Miller gelesen, welches einen spannenden (für mich) neuen Ansatz bietet, ich aber durchaus der Überzeugung bin, dass dieses vermittelte Frequencie-based play eher in nl200 oder sogar nl400+ wirklich erfolgreich ist - natürlich ist das nur meine persönliche Meinung.

      Zum anderen denke ich, dass Matthew Jandas Werk auch eher für die High Stakes ist, zum anderen habe ich letztens einen wunderbaren Satz auf 2+2
      gelesen, welcher aussagt, dass man nicht optimal exploiten kann, wenn man nicht weiss, wie die optimale spielweise wäre.

      Ich bin etwas hin - und hergerissen, welches Buch ich durcharbeiten sollte.

      Vielleicht hat der ein oder andere ja schon eines der Bücher gelesen und kann seine Meinung kund tuen, oder auf andere spannende Werke aufmerksam machen.

      Vielen Dank im vorraus!

      :)
  • 4 Antworten
    • limpinbarney
      limpinbarney
      Black
      Dabei seit: 12.02.2009 Beiträge: 7.986
      Dein Ansatz ist aber imo der Falsche.
      dass dieses vermittelte Frequencie-based play eher in nl200 oder sogar nl400+ wirklich erfolgreich ist
      Es geht nicht darum, selbst so zu spielen, sondern optimal zu exploiten. Und dazu muss man erst einmal erkennen, wo das "Optimum" liegt. Du kannst getrost bis NL400 noch auf diesen frequency Kram verzichten (kann das allerdings nicht für Stars garantieren, da gelten andere Gesetze) und trotzdem Winner sein. Langfristig führt dich ein besseres Spielverständnis die Limits rauf.

      Applications of No-Limit Hold'em ist atm wohl das wertvollste Buch. Das nehme ich mir atm auch vor.
    • thiasger
      thiasger
      Bronze
      Dabei seit: 14.04.2014 Beiträge: 8
      Vielen dank.
      Ja das ist es ja, wie soll man optimal exploiten, wenn man selbst nicht die optimale Spielweise kennt.
      Ich habe außerdem irgendwo gelesen dass matthew janda eine recht wertvolle Video Series hat (ich glaube es war cardrunners), hast du diese evtl schon gesehen? Vielen dank!
    • limpinbarney
      limpinbarney
      Black
      Dabei seit: 12.02.2009 Beiträge: 7.986
      An deiner Stelle würde ich mal ein bisschen Volumen reinhauen und schauen, daß Du Richtung NL200 gehst. Mit guter Tableselection und solidem Spiel sollte das ohne Probs funktionieren. Auf dem Weg dorthin das Spielverständnis weiterentwickeln.
      Mach nicht zu viel Theorie auf den Micros/Lowstakes sondern spiele.

      Kenne mich mit Videos und Büchern ansonsten nicht aus. Habe auch nirgends nen Account.
    • PaulePoker
      PaulePoker
      Einsteiger
      Dabei seit: 28.05.2014 Beiträge: 8
      Dem kann ich nur zustimmen, obwohl dasm it der "Tableselection" immer eine Art Glücksspiel ist. zu oft täuscht man sich auf den ersten Eindruck.

      Focus on Strategy !