Odds, Outs, Pot Odds

    • Strudler
      Strudler
      Bronze
      Dabei seit: 18.07.2006 Beiträge: 104
      Mahlzeit,

      irgendwie kommen mir in letzter Zeit Zweifel ob ich bisher immer die Odds / Pot Odds ausgerechnet habe.

      Folgende Situation:

      NL 5 - BSS

      Ich bin am Flop (4 :diamond: 5 :club: 6 :club:) im HU IP mit A :heart: J :club: UTG+1. Ich raise preflop standard um 4 BB auf 16cents, der SB callt mich alle anderen folden.

      Der Pot ist am Flop 36cents groß. SB betted um 20cents. Der Pot ist 56cents groß und ich müsste 20cents callen für die nächste Karte.

      56/20 = 2.8. Ich habe also Pot Odds von 2.8. Schaue ich in mein Oddchart sehe ich bei 6 Outs (AJ - 2 Overcards sind in diesem Fall für mich 6 Outs) in der Spalte "Odds Flop - Turn" 6.8:1 stehen.

      Um profitabel zu callen bräuchte ich hier bessere Pot Odds als 2.8, nämlich 6.8.
      Zum besseren Verständnis für mich bräuchte ich dann Quasi 56/XX = 6.8 oder besser.
      Ist dieser Gedankengang richtig?
      Nicht, dass ich hier hätte callen müssen und der Pot entginge mir :-) (das wäre dann in der Vergangenheit nämlich bei so einigen Pötten der Fall gewesen).

      Von den Implied Odds ganz zu schweigen.
      Das wäre dann meine zweite Frage.

      Selbe Situation wie oben.

      Der Stack meines Gegners ist $ 2.19 groß, meiner $ 5.90.
      Wie berechne ich die implied Odds?
      Ich habe es in dem Artikel noch nicht so ganz verstanden..
  • 6 Antworten
    • Thorsten77
      Thorsten77
      Black
      Dabei seit: 28.05.2006 Beiträge: 12.896
      Deine Pot Odds hast Du richtig berechnet. Allerdings musst Du beachten, dass Du Odds discounten musst: bei der Berechnung nimmst Du an, dass 6 Karten Dir die beste Hand bringen (TP) - ob Du damit aber die Hand von SB schlägst ist unklar, da er gut ein Set, evtl. eine Straight haben kann. Zudem würde das A Dir ein TP machen, aber auch den Flush ermöglichen. Daher würde ich hier max. 3 Outs annehmen, was den Call noch schlechter dastehen lässt.

      Zum Thema implied odds: hier gibt es keine feste Berechnungsregel - das hängt von der Situation (Gegnertyp, Deine Karten, das Board, die Hand des Gegners) ab. Generell musst Du Dir überlegen, was Du im Durchschnitt noch von Deinem Gegner bekommst, nachdem Du Dein Out getroffen hast. Wenn er in dem Beispiel z.B. eine 88 hat und am Turn ein A kommt wird er eine kleine Bet evtl. noch callen, ein All-In z.B. aber nicht mehr weil er Angst vor dem Overpair hat.
    • SleepyCat06
      SleepyCat06
      Bronze
      Dabei seit: 24.07.2006 Beiträge: 2.137
      Da man bei NL selten die korrekten Pot odds zum drawen bekommt, spielen die implied odds eine entscheidende Rolle. Also fangen wir mit den implied odds an.
      Am flop sind 0.36$ im Pot, SB bettet 0.20$. Du hast richtig festgestellt, daß deine outs bei den gegebenen pot odds nicht für einen Call reichen, aber wie sieht es mit den implied odds aus?
      Nehmen wir an, wenn du callst, macht SB am turn noch mal eine 1/2 potsize bet.
      0.36(pot am Flop)+0.20(bet von SB)+0.20(dein call)= 0.76$
      Am Turn wäre der pot 0.76$ groß, eine 1/2 potsize bet ist dann 0.38$. Diese addierst du du dann am flop zum Pot nach der bet von SB, also
      0.36(pot)+0.20(bet SB)+0.38(vorweggenommener, vermuteter Einsatz von SB am turn) = 0.94$
      Jetzt brauchst du die 0.94 nur noch durch deinen einsatz am Flop zu teilen
      und du hast die implied odds. 0.94/20(dein Call am flop) = 4,7.
      Das ergibt implied pot odds von 4,7:1, was immer noch nicht für einen Call reicht.

      Ob du dir bei dem Board bei deinem Beispiel nun wirklich 6 outs geben kannst, ist fraglich, aber gehen wir mal von 6 outs aus.
      Für 6 outs brauchst du Pot odds von 6,8: 1. Du bekommst aber nur Pot odds von 2,8: 1. Deine Rechnung und dein Gedankengang sind also völlig richtig.
      Wäre der Pot am Flop schon 1.20$ groß und SB bettet 0.20$, beduetet das für dich pot odds von 7:1 für einen call und wäre bei odds von 6,8: 1 für 6 outs für dich profitabel (hier brauchst du keine implied odds)
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Implied Odds hängen vor allem auch von der Art deiner Hand ab.

      Wenn jetzt am Turn dein Ass kommt, welche schlechtere Hand zahlt dich dann noch aus?
    • Thorsten77
      Thorsten77
      Black
      Dabei seit: 28.05.2006 Beiträge: 12.896
      [WERBUNG]
      Das Thema Impled Odds wird übrigens in den nächsten Lehrreichsten Beispielhänden behandelt.
      [/WERBUNG]

      ;)
    • dhw86
      dhw86
      Bronze
      Dabei seit: 07.12.2006 Beiträge: 12.263
      raise oder fold flop.

      bei dem flop würd ich folden, weil dich vieles callt.
    • Strudler
      Strudler
      Bronze
      Dabei seit: 18.07.2006 Beiträge: 104
      Sehr gut. Danke für die Antworten, jetzt bin ich wieder einen Schritt weiter.
      Und ich habe den Artikel doch einigermaßen verstanden :-D