non showdown winnings ruinieren winrate

    • BeMyOwnBoss
      BeMyOwnBoss
      Einsteiger
      Dabei seit: 11.02.2013 Beiträge: 239
      hallo,
      spiele zur verbesserung des postflopskillz etwas nl 10.
      nach 30k händen bin ich zum resultat gekommen, dass der non SD graph stark fällt und die winnings beeinträchtigt.

      die spots, die ich folde, sind oft solche, die hier im HBF auch als fold gelten, wenn ich sie poste. ansonsten genügt straight forward doch auf nl10 ?(

      nervt mich grade ein wenig, nicht sicher wie ichs abstellen könnte
  • 5 Antworten
    • ThomasM21
      ThomasM21
      Bronze
      Dabei seit: 12.06.2008 Beiträge: 1.764
      kurz: nicht allzu wild auf dem Limit.

      lang: Non-Showdown Winnings
    • SonMokuh
      SonMokuh
      Bronze
      Dabei seit: 21.04.2010 Beiträge: 2.861
      Kommt darauf an wie stark deine redline fällt. Ich hab auch schon immer negative redline winnings, aber die werden halt von der blueline kompensiert. Wichtig ist am Ende nur die grüne Linie und die Frage welche line für den jeweiligen spot maxEV ist. Je nach Gegner & Tisch können die Linien ganz anders aussehen.
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Entscheidend ist immer dass du gut spielst und wenn möglich die Winnings nach oben gehen.

      Redline ist sicherlich etwas wo man ein Auge drauf haben kann und einige Hände in den HB-Foren analysieren lassen sollte.

      Gründe kann es viele haben. Bei sehr guter table selection spielst du vielleicht immer gegen sehr viele Calling Stations!?

      Die callen zwar jeden Mist runter (kaum Foldequity), bluffen dafür aber nicht.

      Wenn du also auf Bluffs verzichtest und gleichzteitig deine thin Valuebets allesamt runtergecallt werden kann die Redline ja gar nicht nach oben gehen (etwas drastisch ausgedrückt).

      Die Frage ist dann nur: Ist das so schlimm? ;)

      Ansonsten würden Stats etwas helfen oder eben Hände die du zum Bewerten reinstellst. =)
    • FaLLout86
      FaLLout86
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 22.02.2005 Beiträge: 6.450
      Hi Bemyownboss,

      wie die anderen schon schreiben MUSS es nicht zwingend schlecht sein eine fallende Redline zu haben.

      Ich denke wir könnten dir besser helfen wenn du einfach mal diene Leakbuster-Werte vom HM postetst denn damit könnnen wir uns ein viel genaueres Bild von deinem Spiel machen und dir weiterhelfen.

      Gruß FaLLi
    • Renne01
      Renne01
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 15.05.2007 Beiträge: 3.533
      Da schließ ich mich den anderen an. Allerdings möchte ich hinzufügen, dass es auch auf NL10 möglich ist die Redline ins Plus zu bringen. Man kann auch mit negativer Redline guter Winningplayer sein, vorausgesetzt sie befindet sich nicht im freien Fall. Ich find aber schon, dass man gerade auf den kleinen Limits, wo Fehler nicht so teuer sind, durchaus schon anfangen kann gegnerische Leaks aktiv durch gezieltes Bluffen zu exploiten. Micro Regulars haben noch große Leaks und betting patterns, die nicht schwer zu erkennen sind. Oft kommt man auch mit schwachen Bluffs durch, weil es ihnen auch am rangethinking mangelt (was nicht heißen soll, mit mießen Händen zu bluffen). Ist also imo ein ideales Terrain um neben dem normalen Valueplay (was am wichtigsten ist) auch das Bluffen zu trainieren. Wenn man mal danebenhaut, was sicher mal passieren wird, wirds nicht gleich teuer, weil man nur ein paar wenige Dollars riskiert. Nur nicht übertreiben oder spewn.

      Ein Beispiel für einen einfachen Bluff ist, wenn Villain als PFA auf nem drawy Flop checkt oder nach der CBet den Turn checkt, wenn eine Scarecard auftaucht oder ne Overcard.
      Im Grunde werden die Regulars in den selben Spots wie du mit schwachen Händen checken und häufig aufgeben, entweder direkt oder nach einer zweiten Salve. Versuche aber nicht Overpairs oder gute Toppairs zum Folden zu bringen, weil ein Draw ankommt. Und verzichte auf große Bluffs gegen Stations. Und bluffe immer mit Outs, also am mit irgendwelchen Draws mit Overcards, nie komplett blank.