Hande Range/ Equity Edge bedeutet ???

    • FlavourKai
      FlavourKai
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2007 Beiträge: 28
      Hallo,

      ich lese in einigen Handbeispielen immerf wieder von Aussagen wie: "Gegen sein Range (sie sollte ca 40-50% betragen) haben wir natürlich eine Equity Edge" .

      Was ist darunter genau zu verstehen und wie ermittelt man diese zuverlässig (PO oder PT?).

      GrUzZ
  • 6 Antworten
    • tzare
      tzare
      Black
      Dabei seit: 13.03.2007 Beiträge: 5.316
      Range ist der Kartenbereich mit der ein gegner eine bestimmte Aktion machen würde .

      z.B. ein totaler Rock mit einem Preflopraise von 3% raist preflop etwa
      QQ+ und AK

      welche Prozentzahl etwa welcher range entspricht kannst du dir ganz einfach bei Pokerstove / Equilator angucken .


      Um die Daten von dem Gegner zu bekommen brauchst du allerdings PT oder nen guten read ;)


      equity edge bedeutet das wir gegen die range des Gegners vorne liegen .
      hab leider grade keine Programme zur Verfügung deshalb nur ein grobes Beispiel .

      Angenommen der gegner hat eine Range von 10 % (Etwa AT+ , KJ+ ,QJ, TT+)
      Halten wir jetzt AKs auf der Hand sind wir gegen diese range etwa 60 / 40 Favorit .
    • storge
      storge
      Bronze
      Dabei seit: 09.08.2005 Beiträge: 22.519
      Stoved ihr das oft während des Spiels nach um eure action anzupassen?
    • mcmoe
      mcmoe
      Bronze
      Dabei seit: 11.04.2006 Beiträge: 3.838
      ne, ich mach sowas hinterher, wenn ich ne session analysiere. dann stoved man seine hände gegen handranges und spielertypen und guckt wie sich da die equity entwickelt. irgendwann kommt man in ähnliche situationen und kann dann das gespeicherte wissen abrufen und anwenden.
    • FlavourKai
      FlavourKai
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2007 Beiträge: 28
      Vielen Dank für die ausführlichen Erklärungen.

      Mit welchm Program berechnet Ihr den equity edge?

      Würd mich gerne einmal vertieft damit auseinander setzen...ich denke so die Auswahl der Starthände vermehrt den Bedingungen am Tisch anpassen zu können.


      GrUzZ
    • tzare
      tzare
      Black
      Dabei seit: 13.03.2007 Beiträge: 5.316
      Equity kannst du mit Pokerstove oder auch mit dem Equilator berechnen ( guck mal im Software bereich ...)
    • nrockets
      nrockets
      Black
      Dabei seit: 11.02.2007 Beiträge: 7.556
      Danke @ tzare das stimmt alles soweit.

      Hinzuzufügen ist, dass man die Range eines Gegners nicht nur preflop festlegen kann sondern auch postflop versuchen sollte den Gegner auf eine bestimme Handrange zu readen ( z.B. er raised den Flop bei einem A83 board 2suited) hier hält er oft den flushdraw, manchmal raised er auch kleine asse direkt oder midpair ( das wäre die handrange, die ich ihm geben würde)).

      Wenn wir jetzt in dem oben genannten Beispiel AK halten wären wir gegen Midpair, kleine Asse und einen Flushdraw vorne und hätten somit einen Equityedge.