[PT4] ZOOM/6max CG HUD

    • SuperFIECH
      SuperFIECH
      Bronze
      Dabei seit: 24.12.2008 Beiträge: 226
      Moin =) !

      Ich spiele seit Jahren ohne HUD, nun zwecks möglicher Edge-Erweiterung habe ich mir den PokerTracker geholt.
      Bin also was Trackingsoftware angeht völlig ahnungslos, hab mir jetzt ein HUD eingerichtet, dass ich für ZOOM und 6max CG verwende.
      Bitte Comments obs so passt/was wichtiges fehlt etc.

      Meine HUD Stats:

      Notes/Player Name short/VPIP/PFR/3Bet Preflop/Fold to PF 3Bet
      CBET Flop/Fold to F CBet/CBet Turn/Fold to T CBet/CBet River/Fold to R CBet
      Att to Steal/Fold to Steal/Hands

      Und von der gestrigen Session auch ein Graph(hauptsächlich normales 6max CG NL5),
      dazu folgende Fragen:

      Welche hilfreichen Informationen kann ich jetzt aus dem Graphen ziehen?
      Vor allem wie kann ich mein Play verbessern damit die Red Line nicht so mies nach unten geht?

      Graph:



      MfG
  • 8 Antworten
    • buschips
      buschips
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 25.10.2010 Beiträge: 13.461
      Hey,

      hier machen wir eher den technischen Support für Pokertracker. Verschiebe deinen Thread daher mal in unsere NL-Strategiesektion.

      Gruß buschips
    • SuperFIECH
      SuperFIECH
      Bronze
      Dabei seit: 24.12.2008 Beiträge: 226
      Keine Antworten ??? Dachte ich krieg hier nette Hilfe.
    • AdoKojo
      AdoKojo
      Bronze
      Dabei seit: 25.12.2011 Beiträge: 179
      Redline ist nicht so wichig die grüne zählt nunmal am meisten.
      Da du NL5 spielst sollte dein Fokus erstmal sein aufzusteigen,
      Viele Spieler profilieren sich über die Redline, was eigentlich relativ sinnlos ist

      Zum Hud kann man sagen reicht vollkomen aus Fold to River Cbet kannst du auch raus lassen wirst wohl sehr wenig Hände bekommen, weil der Spielerpool extrem groß ist.
      Vielleicht solltest du dir anzeigen lassen wie oft die den BigBlind folden, da der FoldtoSteal stark abweichen kann.
      Viele Spieler folden 90%+ aus dem Sb aber nur 50% aus dem Bigblind somit haben die einen Fold2steal von 70%. (Vielleicht hast das auch im PopUp)
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Hallo SuperFIECH,

      wenn du dir diese Stats anzeigen lässt ist das erstmal ausreichend.

      Wenn du genaueres Feedback dazu haben möchtest - poste die Stats doch einfach hier. ;)

      Nur anhand eines Graphen lässt sich da schwer was sagen.

      Was die Lines bedeuten weißt du ja (steht auch drunter).

      Was man daraus ziehen kann ist das du die meisten Gewinne durch Showdowns gewonnen hast, wenn du nicht zum Showdown kommst verlierst du die Pots häufiger.

      Das kann viele Gründe haben und muss per se nicht schlecht sein (kommt auch auf die Table Selection etc. an, gegten Superfische wirst du kaum großartig bluffen können, dafür bezahlen sie mit jedem Schrott).

      Zudem läufst du 12$ über EV bei All-in Situationen, das ist bei dieser Samplesize aber kaum vermeidbar. Nur ein kleiner Ansatz von Varianz. =)

      Bei weiteren Fragen: Gerne her damit! =)
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Original von AdoKojo
      Redline ist nicht so wichig die grüne zählt nunmal am meisten.
      Da du NL5 spielst sollte dein Fokus erstmal sein aufzusteigen,
      Viele Spieler profilieren sich über die Redline, was eigentlich relativ sinnlos ist
      Grundsätzlich richtig, aber ich finde es nicht verkehrt sowas zu hinterfragen.

      Am besten helfen da Hände in den Handbewertungsforen.

      Gründe dafür könnten sein:

      => Zu wenig thin Valuebets
      => Zu viele inkonsequente Calldowns
      => Zu viele "schlechte Bluffs"
      => Zu viele passive Defends die nicht zum SD geführt werden können
      => etc...

      Da kann man auf ausreichende Samplesize schon mal drauf achten, natürlich hängts von vielen Faktoren ab, neben der Table Selection natürlich auch vom eigenen Style etc.

      Sicherlich ist es in erster Linie wichtig dass die Green Line nach oben geht, aber sein Spiel hier und da mal zu analysieren ist niemals ein Fehler und zuerst fallen einem da natürlich die Lines in die Augen. ;)
    • Renne01
      Renne01
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 15.05.2007 Beiträge: 3.540
      Ich finde, du hast zu viele Stats in deinem Hud. Da würd ich persönlich zumindest weniger anzeigen lassen und mehr mit Popups arbeiten. Ich würde das in zwei Zeilen machen, erste für preflop, zweite für postflop.

      Die River Werte würde ich zb. rausnehmen. Vor allem auf den kleinen Limits, wo der Spielerpool recht groß ist, wird es lange dauern, bis diese Werte aussagekräftig sind. Spielername würd ich auch ausblenden. Der Name wird ja ohnehin von der Pokersoftware angezeigt. Die Stattafel erscheint ja beim richtigen Spieler, weshalb der Name da keinen Nutzen hat (vorausgesetzt, der Hud ist richtig konfiguriert).

      Zur Redline hat MiiWiin ja schon alles gesagt. Darüber musst du dir aber erstmal noch keine Sorgen machen, solange die Linie nicht noch stärker abfällt als jetzt. Wenn sie weiter absackt, was passieren könnte, musst du dich mit den genannten Punkten rasch auseinandersetzten, was du aber sowieso machen solltest. Hiner der roten Linie verbergen sich nämlich viele $$, die gerne einkassiert werden wollen. :)
    • SuperFIECH
      SuperFIECH
      Bronze
      Dabei seit: 24.12.2008 Beiträge: 226
      Danke für die vielen Antworten erstmal.

      Gleich mal ein Graph-Update jetzt nach 10k Händen:



      Der bb/100 scheint ja ganz ok zu sein, aber der Graph geht iwie noch ned so toll nach oben wie er sollte, sehr langsame Aufwärtskurve :(

      Des mit den Currencies stimmt ned ganz, hab von Anfang an alle Hände getrackt, alles auf Dollar gespielt gewonnen hab ich 42.58€ aber in Dollar zeigt es mir im Graph $50.59 an, naja...

      Wär super noch Feedback zu meinen Stats zu bekommen:

      ----------------
      Meine Stats:
      ----------------

      sry soviel hab einfach alle kopiert damit nix wichtiges fehlt, die glaub ich wichtigen fett.

      Won $50.59 / My C Won $50.59 / My C All-In Adj $32.38 / BB/100 13.29 / All-In Adj BB/100 6.07

      Hände 10,106 / VPIP 24.86 / PFR 20.04 / 3Bet PF 8.11 / Fold to PF 3Bet 75.83/
      4Bet+ PF 3.12 / Fold to PF 4Bet+ 63.83 / Call PF 3Bet 21.49 / 4Bet+ Ratio 0.81/
      PF Squeeze 5.35 / WTSD % 26.86 / WSD 57.65 / WWSF 41.78 / CBet F 54.07 / CBet T 43.54/
      CBet R 27.03 / CBet F Suc 50.51 / CBet T Suc 23.44 / CBet R Suc 40.00 / Call F CBet 13.41/
      Call T CBet 47.06 / Fold to F CBet 72.36 / Fold to T CBet 35.29 / PF Pos. Aware 1.15/
      Call R Eff 1.50 / Att to Steal 28.44 / 3Bet Steal 9.02 / Fold to Steal 75.84 / Total AF 3.43/
      Total AFq 48.70
    • Renne01
      Renne01
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 15.05.2007 Beiträge: 3.540
      Ok, die rote Linie scheint steiler abzufallen. Ist nichts Ungewöhnliches. Sehr viele Spieler haben Probleme damit. Dh. du musst dir die von MiiWiin angesprochenen Punkte anschauen und dir Gedanken dazu machen. Üblereg dir, wo du vll. eine Bet zu viel weggelassen hast (egal ob value oder bluff), wo du zu loose gecallt hast oder hinten raus noch gefoldet hast usw. Da fallen dir sicher auch spontan ein paar Sachen ein. Analysier die Hände nochmal und poste sie vll. im HBF, wenn du Fragen dazu hast.

      An deinen Stats fällt mir auf die Schnelle folgendes auf:
      Du spielst fürs erste verhältnismäßig loose. Da würd ich dir empfehlen erstmal etwas tighter zu spielen, solange du postflop noch Probleme hast. Kleine Pocketpairs kannst du aus UTG zB. gleich mal folden, ebenso AT und KQo. Das sind grenzwärtige Hände, die Probleme machen können.

      Stealen könntest du aber schon looser. Da kannst du ruhig etwas öfter raisen. Am CO wären 30% iO., am BU 40-50%, auch wenn viele Spieler deutlich öfter raisen. Da sollte man aber imo nicht übertreiben, weil man postflop oft mit Müll unterwegs ist, was wieder die Redline drücken kann oder zu Spew führen kann. Der SB spielt sich etwa wie der CO.

      Du foldest zu viel gegen 3bets/resteals. Als Exploit kann das ok sein, sollte aber nicht standard sein. Ich nehm an, dass sich raises und reraises im Bereich von potsize bewegen. Dann solltest du dran arbeiten unter die 70% Schwelle zu kommen. Das ist nämlich die ungefähre benötigte Foldequity, die man braucht, um anytwo profitabel 3betten zu können. Dh. du solltest min. 30% deiner openraising range defenden. Denk einfach immer an die benötigte Foldequity. Dann hast du einen guten Ausgangswert, an dem du dich orientieren kannst, wenn du nicht weißt, wie oft du folden darfst/sollst. Wenn du oop sitzt, würde ich das vorzugsweise mittles 4bets machen, anstatt zu callen, wieder aufgrund der postflop Probleme. Ich nehm an, dass du bisher auch oop gecallt hast. Das würd ich erstmal abstellen, auch wenn es grundsätzlich durchaus legitim ist. Man muss postflop aber sicher sein, sonst verliert man nur unnötig Geld.

      Gegen 4bets foldest du wieder etwas zu viel. Die Sample ist aber noch recht klein. Deshalb kannst du den 4bet Wert erstmal ein wenig außer Acht lassen.

      W$SD und WWSF liegen erwartungsgemäß weit auseinander. Du gewinnst oft am Showdown aber zu selten ohne Showdown. Das stellt dein Problem mit der Redline dar. Werte ab 50 kannst du hier anstreben, wobei sich die Werte durch besseres postflop Spiel, aber auch preflop Spiel, ergeben sollen. Beschäftige dich also mit den angesprochenen Dingen.

      Die cbet Werte könnten einen Tick höher sein, sind aber im Rahmen.

      Deine fold to cbet Werte sind deutlich zu hoch. Villain braucht 33% FE, wenn er halben pott mit anytwo betten will. Du foldest über 70%. Wenn er immer potsize betten würde, bräuchte er nur 50% FE. Das spielt auch in die Redline rein, wie alles, wo du zu leicht foldest.

      Deine call Werte sind also entsprechend zu niedrig.

      Der raise Wert ist hoch, aber wegen der kleinen Sample noch nicht so aussagekräftig.


      Insgesamt spielst du bis jetzt zu ängstlich, auch wenn die Samplesize noch nicht groß ist und sich einige Werte sicher auch noch in die eine oder andere Richtung verschieben können. Vor allem postflop lässt du aber bisher viel Geld liegen. Das lässt sich aber recht schnell und einfach verbessern, indem du dich mehr auf das Denken in ranges konzentrierst. Gib jedem Spieler auf jeder Street eine range. Dann wird dir schnell auffallen, dass die Gegner nicht so oft stark sind, wie du glaubst. Das ganze Spiel dreht sich um ranges. Deshalb solltest du dich rasch damit vertraut machen. Dieses rangethinking lernst du am schnellsten, wenn du ingame in jeder Hand ranges verteilst und abseits der Tische viele Hände analysierst. Dazu eignet sich das HBF ziemlich gut, weil du gleich Feedback bekommst und siehst, wo sich deine Gedanken von anderen unterscheiden. Du sollst dort auch ruhig zu Händen von anderen Leuten deinen Senf abgeben. Das ist imo die schnellstmögiche Art gutes Poker zu erlernen. Ist aber eben mit etwas Aufwand verbunden. Wenn du aber jeden Tag 3-4 Hände bewertest, spielst du in 1-2 Monaten schon auf einem ganz anderen Level.