alles caller dauer raiser

  • 5 Antworten
    • Erzwolf
      Erzwolf
      Bronze
      Dabei seit: 25.01.2006 Beiträge: 2.470
      Zunächst einmal ist die Einsteigersektion für fixed Limit, nicht für NL. Dann spielt man Live eh weniger Hände als online, wenn da an einem Abend 150 Hände bei raus kommen, ist das schon verdammt viel. Bei dieser geringenAnzahl macht sich das Kartenglück natürlich verdammt stark bemerkbar. Da kann auch der größte Idiot vorne liegen und der Profi nur verlieren.

      Siehs einfach als Spass an, uund wenn ihr jede Woche spielt, dann düftest du mit überlegenem Skill nach einem Jahr auch vorne liegen.
    • TaZz
      TaZz
      Bronze
      Dabei seit: 27.01.2006 Beiträge: 10.665
    • esel
      esel
      Bronze
      Dabei seit: 28.04.2006 Beiträge: 2
    • KOLOSSOS
      KOLOSSOS
      Global
      Dabei seit: 03.02.2006 Beiträge: 932
      Kannst ja auch Buch führen. ;)
      Nach jedem Pokerabend, schreibst du deinen Prifit und deinen Verlust auf um eine ßbersicht zu haben wann und wieviel du in Minus und wann und wieviel du im Plus bist. ;)
    • incognito
      incognito
      Bronze
      Dabei seit: 24.02.2006 Beiträge: 2.728
      wir spielen auch öfter mal kleine NL STT mit leuten, die noch nie gepokert haben. eigentlich find ich das aber recht einfach.
      Die leute sind sehr loose, und total passiv. sie können auch ihre hand nicht gut einschätzen. wenn sie ein monster haben, kommt ein minraise, wenn sie höher reisen ist es meist ein bluff.
      umgekehrt callen sie aber auch fast alles. bluffen sollte man am besten ganz sein lassen.
      also solange man nicht mit seiner guten hand in die unbeabsichtigt slowgeplayten nuts rennt, muss man einfach nur auf ein gutes blatt warten und sich ausbezahlen lassen.

      natürlich braucht man da etwas geduld, das ist beim live poker natürlich noch viel schlimmer als online, wenn man keine karten bekommt. man kann aber auch viel mehr limpen, weil eh kaum geraised und viel gecheckt wird.