Später rebuyen, geringere Varianz?

    • fwerner
      fwerner
      Bronze
      Dabei seit: 05.04.2007 Beiträge: 697
      Moin :D

      Mit der SSS geht man bekanntlich sehr häufig marginale Situationen ein, um langfristig Gewinn zu machen und nimmt eine höhere Varianz in Kauf.

      Wenn ich nun erst ab 10BB meinen Stack auffülle, vielleicht sogar nur auf 15BB, dann ist der durchschnittliche Stack doch um einiges geringer, entsprechend sollte auch die Varianz in BB relativ zur Bankroll geringer ausfallen.

      Praktiziert das jemand und hat Erfahrungswerte vorzuweisen? Wenn man bedenkt, dass große Swings das Spiel bewusst und zum Teil unbewusst beeinflussen, ist das doch nicht die schlechteste Idee, oder?

      Man rusht zwar nicht so schnell in BB nach oben, aber eben auch nicht nach unten, bzw. hat eine etwas "gemütlichere" Reise. :D
  • 6 Antworten
    • Milamber
      Milamber
      Bronze
      Dabei seit: 20.01.2005 Beiträge: 2.680
      Ich hab keine ahnung von SSS aber so wie folgt müsste es sein




      Problem ist folgendes.




      Die Hände die du in der SSS spielst sind an deinen stack angeglichen, jeh höher der stack je tighter musst du also spielen.

      Würdest du nun deinen stack verkleinern könntest du mit mehr Händen pushen.

      Du würdest also im ersten schritt weniger swingen (weil weniger stack) aber du müsstest mit marginaleren edges pushen (mehr swing)


      Ein Rat von mir: wenn du die Swings im vergleich zu deiner roll minimieren willst ---> spiel mit größerer roll, nicht kleineren stacks


      MfG,

      Milamber


      edit: ich hab ein paar links zum thema ultra short stack gefunden :


      NL100 c-bet reraise

      SSS NL400 and more
    • JollyRoger183
      JollyRoger183
      Bronze
      Dabei seit: 03.02.2007 Beiträge: 8.874
      @fwerner.

      das was du da ansprichst ist die sogenannte UltrasSSS, das praktizieren schon einige, dann aber an noch mehr Tischen.

      Iluya bringt das manchmal in seinen Einsteiger Coachings zu SSS zur Sprache. Schau dir doch einfach mal eines davon an und poste deine Fragen im teamspeak.

      Ansonsten natuerlich gute erklaerungen von milamber.

      der kennt sich eben aus :)
    • DarkLegend
      DarkLegend
      Bronze
      Dabei seit: 09.07.2006 Beiträge: 46
      mal davon abgesehen ob es sinnvoll ist oder nicht, wie stellst du dir das überhaupt vor nur auf 15bb zu rebuyen?
      afaik muss man doch immer auf den minimum buyin von 20BB rebuyen
    • Porkface
      Porkface
      Bronze
      Dabei seit: 29.09.2006 Beiträge: 556
      Das kommt auf den Room an: Bei Party kann man auch auf unter 20 BB nachkaufen, bei Titan nicht.
    • BigAndy
      BigAndy
      Bronze
      Dabei seit: 31.07.2006 Beiträge: 22.040
      Varianz kann damit natürlich reduziert werden.

      Was passiert aber mit der Winrate?
      Wenn du eine gute Hand hast, gewinnst du weniger.

      Und will man die Varianz wirklich auf Kosten der Winrate reduzieren?
    • Dominik7
      Dominik7
      Bronze
      Dabei seit: 15.06.2006 Beiträge: 8.052
      Ja das stimmt, man wird allerdings mit nur 10 BB viel öfter gecallt und ist auch mit mittleren pockets oft 4:1 Favorit. Zumindest meine 10 BB pushes werden von trash gecallt, das kann sich keiner vorstellen.