6er schwerer als 11er

    • waiting
      waiting
      Silber
      Dabei seit: 20.10.2006 Beiträge: 2.401
      komisch, geht es nur mir so?

      ich tu mich bei den 6ern viel schwerer als bei den 11ern.
      sollte einmal gesagt sein.

      sind 6er winning 3er und deshalb scheinbar agressiver, oder loosing 3er mit letzter hoffnung ein 6er zu gewinnen und deshalb wirklich schlechter? analog dazu der schritt zu den 11er sngs ...

      samplesize liegt übrigens bei den 6ern und 11ern ungefähr bei je 500.

      am besten gehts mir bei den 55ern. 1 x gespielt, einmal erster platz.
  • 21 Antworten
    • Unam
      Unam
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 17.08.2006 Beiträge: 8.999
      move up
      ganz einfach
      am besten auf die 55er
    • alterego
      alterego
      Bronze
      Dabei seit: 03.07.2006 Beiträge: 4.149
      Original von waiting
      sind 6er winning 3er und deshalb scheinbar agressiver, oder loosing 3er mit letzter hoffnung ein 6er zu gewinnen und deshalb wirklich schlechter? analog dazu der schritt zu den 11er sngs ...
      äh, kp was dieser satz aussagen soll.

      auf den 6ern spielt man ja mehr gegen den rake als alles andere, also klar, dass der roi da scheisse ist.
    • alterego
      alterego
      Bronze
      Dabei seit: 03.07.2006 Beiträge: 4.149
      doppelpostaments
    • jukeboxheroo
      jukeboxheroo
      Bronze
      Dabei seit: 31.01.2007 Beiträge: 3.184
      habs gemerkt . durch den abartigen rake auf sng 3 würde vermutlich nicht mal gus hansen hier gewinn machen .

      dachte bis jetzt durch das bescheidene spiel einzelner spieler könne man den rake ausgleichen . stimmt leider nicht .

      hab ganz ok gespielt , leider verliert man dann und wann auch mal einen coinflip.

      wenn dann bei der auszahlung 20 % fehlen , hat das mit poker nicht mehr viel zu tun . das ist so , wenn man mit phill hellmuth headsup auf PP spielt ( mit 20 %
      rake ) und phil die karten offen vor sich liegen hat . durch die 20 % rake lohnt es nicht mal mit ATs gegen QJ ein all-in von phil zu callen , da man eine leicht negative auszahlung hat. als konsequenz wede ich nur noch ab und an Multitables spielen . ( sofern man allerdings dumm genug war sich auf das rake einzulassen , sollte man aufgrund versunkener kosten callen )
    • TryToGetYou
      TryToGetYou
      Black
      Dabei seit: 22.04.2005 Beiträge: 4.889
      Original von jukeboxheroo
      als konsequenz wede ich nur noch ab und an Multitables spielen . ( sofern man allerdings dumm genug war sich auf das rake einzulassen , sollte man aufgrund versunkener kosten callen )
      ich frag einfach mal nach..., was redest du da? ?(
    • jukeboxheroo
      jukeboxheroo
      Bronze
      Dabei seit: 31.01.2007 Beiträge: 3.184
      die anmerkung bezog sich auch das rechenexempel .

      die auszahlung sei 80 % ( aufgrund des 20 % rake )

      gewinnwahrscheinlichkeit 60 %

      60%*80 % < 50 %

      rake = versunkene kosten= sunk costs , daher call .

      <50% = ex ante keine gute idee.
    • TryToGetYou
      TryToGetYou
      Black
      Dabei seit: 22.04.2005 Beiträge: 4.889
      achso, das macht natürlich sinn. Danke
    • TenTwoO
      TenTwoO
      Bronze
      Dabei seit: 16.06.2007 Beiträge: 220
      spiele momentan die 6er weil ich SNG einiges spannender als Cashgames finde. inzwischen fehlt mir nicht mehr viel für den Aufstieg in die 11er. wollte nun einfach mal im voraus fragen: sind die Leute viel tighter, als bei den 6er. Auf den 6er findet man nämlich nur wenige PS.deler (im Gegensatz zu den Lowlimits bei FL cashgames). Ps.de sagt aber, dass man SNG erst ab 11er spielen soll, sodass ich mr vorstellen kann, dass viele erst ab den 11er einsteigen. hat jemand erfahrung bezüglich der Unterschiede zwischen 6er und 11er., Fänd ich interessant!
      Thx im voraus
    • Capone88
      Capone88
      Bronze
      Dabei seit: 22.02.2007 Beiträge: 320
      Hab auch mit den 6$ SNGs angefangen und sehe eigentlich kaum einen unterschied zwischen 6 und 11 selbst die leute auf den 22$ Sngs spielen nicht wirklich besser finde ich.
    • Y0d4
      Y0d4
      Bronze
      Dabei seit: 03.05.2006 Beiträge: 12.154
      hallo wieso auch
    • waiting
      waiting
      Silber
      Dabei seit: 20.10.2006 Beiträge: 2.401
      Original von Y0d4
      hallo wieso auch
      weil: wenn nach brm vorgegangen wird einige sngs zum erreichen der bankroll für die 22er notwendig ist, sprich erfahrung gesammelt wird, die spieler logischerweise bis zu den 11ern auch winning player sind ...

      kenne aber auch einige bekannte, die einfach durch ständiges cash-in ohne mit der wimper zu zucken und ohne können die 55er spielen (aber auch verlieren) ...
    • Unam
      Unam
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 17.08.2006 Beiträge: 8.999
      Original von waiting
      Original von Y0d4
      hallo wieso auch
      weil: wenn nach brm vorgegangen wird einige sngs zum erreichen der bankroll für die 22er notwendig ist, sprich erfahrung gesammelt wird, die spieler logischerweise bis zu den 11ern auch winning player sind ...
      Du bist vielleicht ein Spaßvogel!
      Was bringt dich denn auf die Idee das ein Fisch sich hochspielt oder gar was mit BRM am Hut hat?
      Wer bringt dich denn auf solche Ideen? Mal ein Beispiel ich hab mal geschaut an was für tischen so ein Fisch noch saß während er mit mir ein SNG auf hatte.
      Gleichzeitig waren das nl10 nl100 nl400 ein 6$ hellcat ein 33er und ein 109er Tisch.
    • Y0d4
      Y0d4
      Bronze
      Dabei seit: 03.05.2006 Beiträge: 12.154
      Original von Unam1337
      Original von waiting
      Original von Y0d4
      hallo wieso auch
      weil: wenn nach brm vorgegangen wird einige sngs zum erreichen der bankroll für die 22er notwendig ist, sprich erfahrung gesammelt wird, die spieler logischerweise bis zu den 11ern auch winning player sind ...
      Du bist vielleicht ein Spaßvogel!
      Was bringt dich denn auf die Idee das ein Fisch sich hochspielt oder gar was mit BRM am Hut hat?
      Wer bringt dich denn auf solche Ideen? Mal ein Beispiel ich hab mal geschaut an was für tischen so ein Fisch noch saß während er mit mir ein SNG auf hatte.
      Gleichzeitig waren das nl10 nl100 nl400 ein 6$ hellcat ein 33er und ein 109er Tisch.
      genau dies sollte mein "hallo wieso auch" implizieren =)
    • beutelwomb
      beutelwomb
      Bronze
      Dabei seit: 02.01.2007 Beiträge: 710
      also ich muss sagen das mein gewinn auf den 6ern seehr viel höher ist da speziell nachts hier so viele voll-deppen rumrennen und an manchen 11er tischen sehr sehr tight gegner spielen.
      ist aber sicher subjektiv diese wahrnehmung was man im coaching manchmal in den 22er und 33er SnGs sieht bestärkt mich dairn zu sagen, dass das niveau nicht sooooo groß im unterschied ist
    • Kilania
      Kilania
      Bronze
      Dabei seit: 23.04.2007 Beiträge: 7.880
      Original von Capone88
      Hab auch mit den 6$ SNGs angefangen und sehe eigentlich kaum einen unterschied zwischen 6 und 11 selbst die leute auf den 22$ Sngs spielen nicht wirklich besser finde ich.
      Also 6$ habe ich nie gespielt, aber ich denke, dass du wenn du halbwegs vernünftig spielst die 11er schlagen wirst. Achso die 22er dann auch, schwerer wirds meiner Meinung nach erst ab 33$.

      Die 11er sind dermaßen einfach, die kann man auch mit 30 Buyins wohl anfangen, sollte aber keine Empfehlung oder so sein, falls das daneben geht :P
    • Y0d4
      Y0d4
      Bronze
      Dabei seit: 03.05.2006 Beiträge: 12.154
      man muss immer nur wissen wann man runtergehen sollte, dann kann man soviel shotten wie man bock hat(vorausgesetzt man ist nicht auf das geld angewiesen)
    • BIGmama
      BIGmama
      Bronze
      Dabei seit: 26.08.2006 Beiträge: 6
      3er: ROI = +5% bei ca. 200 SNG's
      6er: ROI = 19% bei ca. 400 SNG's
      11er: ROI = 31% bei ca. 200 SNG's

      Ergebnis nach logischem durchdenken dieser Ergebnisse = gleich bei den 22er anfangen :D

      Ne, find die 11er auch angenehmer als die 6er. Meistens sitzen dort 1-2 solide Spieler mehr als auf den 6er aber sonst nur Fische (zumindest viele). Die 11er haben also eine "ähnliche" Schwierigkeitsstufe wie die 6er.

      Der höhere ROI liegt wahrscheinlich nur daran dass ich bei den 11er konzentrierter an die Sache rangehe und auch nur 4-6 tabels im Set spiele (sonst 6-8 fortlaufend). Natrürlich ist meine Sampelsize auf den 11er noch nicht besonderst groß aber ich denke dass man dort 20-25% auf dauer halten kann. Werd das leider nicht herausfinden können weil ich mich bald an die 22er mache :D
    • shakin65
      shakin65
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2005 Beiträge: 21.597
      Original von BIGmama
      Natrürlich ist meine Sampelsize auf den 3er, 6er und 11er noch nicht besonderst groß aber ich denke dass man dort 20-25% auf dauer halten kann. Werd das leider nicht herausfinden können weil ich mich bald an die 22er mache :D
      fyp
    • BigAndy
      BigAndy
      Bronze
      Dabei seit: 31.07.2006 Beiträge: 22.040
      Original von waiting
      am besten gehts mir bei den 55ern. 1 x gespielt, einmal erster platz.
      Ein ROI von 455%. Mach weiter so.
    • 1
    • 2