Passwort-Manager

    • TheOneAndOnlyMarkus
      TheOneAndOnlyMarkus
      Bronze
      Dabei seit: 20.02.2006 Beiträge: 3.784
      Hi, ich hab mir überlegt ob ich meine Passwörter nicht mal mit nem Passwort-Manager managen will. Hat jemand Erfahrung mit solchen Tools? Sind dir 'sicher'? Roboform ist das einzige brauchbare was ich bis jetzt gefunden habe, aber da es nicht mit Opera läuft könnte ich die Funktionalität kaum nutzen.


      Gruß,
      Markus
  • 11 Antworten
    • pryce99
      pryce99
      Bronze
      Dabei seit: 31.03.2006 Beiträge: 11.092
      also die besten sind meiner meinung nach:

      KeePass

      und

      Password Safe


      beides open source projekte und daher sehr sicher (also nix mit eingebauten keylogger etc., da jeder die source einsehen kann).


      man muss sich nur entscheiden, welches am besten von der bedienbarkeit ist.
    • DaBonzo
      DaBonzo
      Bronze
      Dabei seit: 25.05.2006 Beiträge: 878
      Jo , kann auch Keepass empfehlen. Habe alle Web-Passwörter darin aufbewahrt.
      OT: Beim Aufräumen meiner Platte habe ich irgendwie die die Pass-Datei gelöscht. Dann sind natürlich auch alle Passwörter weg.
    • TaZz
      TaZz
      Bronze
      Dabei seit: 27.01.2006 Beiträge: 10.665
      eh, haltet ihr dass nicht für eine sichherheitslücke, wenn alle eure passwörter von pokerseiten, neteller, email adressen etc irgendwo abgespeichert auf eurem pc liegen?

      ich habe mir das ganz schnell mit meinem mozilla abgewöhnt, die passwörter zu speichern...
    • DaBonzo
      DaBonzo
      Bronze
      Dabei seit: 25.05.2006 Beiträge: 878
      Nein, bei Keepass bin ich mir ziemlich sicher das es OK. ist. Habe mir jetzt den Code nicht angeschaut und würde auch nicht viel bringen , aber es dürfte sehr schnell öffentlich werden wenn da Sicherheitslücken oder Backdoors sind. ICh kompiliere mir Keepass dann auch selber.
    • LeoN111123
      LeoN111123
      Bronze
      Dabei seit: 26.05.2006 Beiträge: 187
      Jau zumal du die Möglichkeit hast bei Keepass Passwort + Zugangsdatei zu benutzen. Diese könnte man zb auf einen USB stick auslagern und diesen dann bei Bedarf andocken.
      Die Passwörter werden auch sehr stark verschlüsselt, die kann man nicht einfach so auslesen.
      Einzige Gefahr ist wenn jemand deinen PC soweit infiziert hat, dass er ab und an screenshots Kriegt und per Zufall ein gerade eingetipptes Passwort sieht. Normalerweise passiert das aber nicht.
    • TheOneAndOnlyMarkus
      TheOneAndOnlyMarkus
      Bronze
      Dabei seit: 20.02.2006 Beiträge: 3.784
      Also ich habe mir KeePass jetzt mal angeschaut. Scheint sehr solide zu sein - werde ich in Zukunft nutzen, danke für den Tipp!
    • innoko
      innoko
      Black
      Dabei seit: 14.01.2005 Beiträge: 1.527
      Original von TheOneAndOnlyMarkus
      Also ich habe mir KeePass jetzt mal angeschaut. Scheint sehr solide zu sein - werde ich in Zukunft nutzen, danke für den Tipp!
      nimm dann plz den Twofish algo
    • youarethemanrocket
      youarethemanrocket
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2006 Beiträge: 1.709
      welche plugins nutzt ihr zusätzlich?
    • Lhurgoyf
      Lhurgoyf
      Bronze
      Dabei seit: 27.05.2006 Beiträge: 512
      Hallo wollten diesen Thread nochmal pushen!
      1. @innoko was meinst du denn mit diesem Twofish algo? Also wo findet man das oder wo muss man das einstellen?
      2. Sollte man eigentlich sowohl die Passwortdatenbank als auch die Keydatei auf verschiedenne usb-sticks lagern? Weil wenn ausversehen der stick kaputt gehen sollte, ist doch die database unbrauchbar oder? Vorallem wenn man sowohl die email adressen als auch die pokerseiten-passwörter darauf gesichert hat! Wie kommt man in einem solchen Fall wieder an seine email adresse bzw. an seinen Pokeraccount?

      Danke
    • klausschreiber
      klausschreiber
      Bronze
      Dabei seit: 30.07.2006 Beiträge: 5.773
      wollte mir eigentlich Password Depot von AceBit zulegen (http://www.password-depot.de/). Ist Keepass und Password Safe besser?
    • DerDicke82
      DerDicke82
      Bronze
      Dabei seit: 16.12.2006 Beiträge: 1.739
      Also ob sie besser sind weiss ich nicht, aber auf jedenfall sollten sie ähnlich gut sein und sind wie schon gesagt wurde opensource, das heisst man kann sich den quellcode anschauen und eventuelle Backdoors schnell erkennen! bei lizenzprodukten kann es sein, wenn auch unwahrscheinlich das sie der programmierer ein hintertürchen offengelassen hat um selbst aus seinem produkt kapital zu schlagen! ich will nicht sagen das es so ist, aber es könnte sein! ich selbst fahre mit Keepass und dann auslagerung der Datenback auf einen USB stick sehr gut! (glaube ich jedenfalls *gg*)

      ein weiterer Vorteil ist, das sie kostenlos sind -)