Wie reagiert ihr auf Minraises bei der SSS?

    • soratami
      soratami
      Bronze
      Dabei seit: 31.12.2006 Beiträge: 459
      Ja der Titel sagt es eigentlich schon, wie reagiert ihr auf Minraises?
      Wenn man zum Beispiel im BB sitzt, sollte man einen solchen Raise dann mit einer Hand wie 77+ callen oder eher nicht? Oder ein PP wie 88-99 in LP, lohnt sich das oder wie soll man mit solchen Minraises umgehen?

      MfG
      Soratami
  • 4 Antworten
    • Ryukyu
      Ryukyu
      Bronze
      Dabei seit: 11.07.2007 Beiträge: 201
      Die gleiche Frage wollte ich auch gerade stellen. Hatte eben auch im SB eine Hand, wo ich mit AJs im SB saß und es vom CO einen Miniraise gab. War ein Bigstack, von dem ich keine Ahnung hatte, wie er vorher gespielt hat. Habe dann trotzdem geraised und ein Reraise All-In bekommen, das ich gefoldet habe.

      Wie verhält sich das mit minibets auf dem Flop? Habe aus irgendeinem Coaching noch im Kopf herumschwirren, dass minibets ignoriert werden. Ist das richtig? Gilt das gleiche vielleicht für miniraises preflop?
    • Kavalor
      Kavalor
      Gold
      Dabei seit: 07.09.2006 Beiträge: 17.648
      ich behandel die eigentlich wie ein raiser, es sei den, ich hab 3 caller, dann behandel ich ihn als caller.

      Problem mit callen ist, wir haben nicht die odds für setvalue bei pockets und wir können uns nicht leisten die initative abzugeben, bei semi guten händen, wir müssen also gegen minraise mit unseren händen reraisen. Dies wird aber mit AJo, AJs, KQ und 99-TT hässlich, da wir dominated sein können bzw. höhstens coinflip haben. Also lieber das ganze folden und auf besseren spot hoffen.
      Anders sieht es bei limpern VOR dem minraiser und wir sind im BB. Hier haben wir nur 1$ zu callen in einen etwas grösseren pot. Je mehr limper, desto besser für uns. Treffen wir unserer set, werden wir ausbezahlt. Wichtig ist, das wir diese hand nicht HU spielen, sondern mindestens noch einer in der hand ist, damit der pot gross genug wird.
    • Wazer
      Wazer
      Bronze
      Dabei seit: 09.10.2006 Beiträge: 1.185
      Also da die SSS tight-agressiv ist, kann man mit einem guten Gewissen häufiger folden als callen/reraisen. Somit folde ich eigentlich alles was nicht TPTK ist ( selbst das folde ich manchmal) und auf Setvalue setzen kann man nur mit seeeehr vielen Preflop limpern (wie Kavalor schon sagte).

      Die einzige Frage die sich mir stellt im Bezug auf Minraises ist: Was mache ich, wenn ich eigentlich Conti-betten müsste, am Flop?
    • Kavalor
      Kavalor
      Gold
      Dabei seit: 07.09.2006 Beiträge: 17.648
      das mit dem TPTK und fold ist aber jetzt eine postflop frage, oben ging es ja um preflop.

      Du meinst jetzt wahrscheinlich den fall, das du am flop last to act bist und vor dir (obwohl du agressor warst) reingedonkt wird. Dann spielst du je nach dem, wie deine hand ist. Hast du eine made hand, pusht du/reraised du (falls das mit deinem reststack noch sinn hat). Falls du nur trash hast, foldest du, da es meistens mit einem middlepair /pocket gemacht wird und gegen SSSLer hier selten wer aus der hand geht.