Feedback Strategieartikel Turnplay - Basic Concepts

    • cjheigl
      cjheigl
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 09.04.2006 Beiträge: 24.495
      Seite 2, Szenario 2, letzter Abschnitt:

      "Werdet ihr auch hier erneut gecalled, lohnt sich bei Blank am Turn sehr oft die Secondbarrel, da ihr andere Draws zum folden bringt, und selbst ja nichts haltet."

      Das verstehe ich nicht ganz. Im vorherigen Abschnitt wurde das Vorgehen am Turn besprochen, also sollte sich "erneut gecallt" auch auf den Turn beziehen. Dananch geht es aber um den River, also die dritte Bet, und da ist mir nicht ganz klar, was es bringt, andere Draws zum Folden zu bringen. Die haben ja auch nichts. Höchstens oop, da sonst der gegnerische Draw bluffen kann. Im Beispiel ist man aber Button, also in Position.

      Seite 3, Szenario 3, Abschnitt 1:

      "Da das Board Heads Up am Flop contigebettet wird, checked ihr zum Preflop Agressor, dieser checked behind.

      Turn: Th"

      Das ergibt keinen Sinn. Die Turnkarte fällt nach der Beschreibung der Action, also bezieht sich das Gechecke auf den Flop und dann wurde am Flop eben nicht contigebettet. Fehlt da ein "normalerweise"?
  • 1 Antwort
    • Astarloa
      Astarloa
      Bronze
      Dabei seit: 09.09.2006 Beiträge: 620
      Original von cjheigl
      Seite 2, Szenario 2, letzter Abschnitt:

      "Werdet ihr auch hier erneut gecalled, lohnt sich bei Blank am Turn sehr oft die Secondbarrel, da ihr andere Draws zum folden bringt, und selbst ja nichts haltet."

      Das verstehe ich nicht ganz. Im vorherigen Abschnitt wurde das Vorgehen am Turn besprochen, also sollte sich "erneut gecallt" auch auf den Turn beziehen. Dananch geht es aber um den River, also die dritte Bet, und da ist mir nicht ganz klar, was es bringt, andere Draws zum Folden zu bringen. Die haben ja auch nichts. Höchstens oop, da sonst der gegnerische Draw bluffen kann. Im Beispiel ist man aber Button, also in Position.
      Der Satz oben ist tatsaechlich sehr unsinnig. Es muss heissen:
      " "Werdet ihr auch hier erneut gecalled, lohnt sich bei Blank am River sehr oft die Thirdbarrel, da ihr andere Draws zum folden bringt."

      Wir halten am River nur K high auf ne blank, wenn wir den Gegner auf nen Draw setzen, wird er trotzdem oftmals zumindest ein pocketpair oder ein schwaches pair mit dem board halten, mit dem er nie eine 3. bet callen kann. wir gewinnen also den pot am river sehr oft mit einer kleinen bet, waehrend wir bei einem cb verlieren wuerden. das beispiel greift hier etwas dem riverplay vor, bei dem man im plo in solchen situationen oft eine 3rd barrel billig feuert.



      Original von cjheigl
      Seite 3, Szenario 3, Abschnitt 1:

      "Da das Board Heads Up am Flop contigebettet wird, checked ihr zum Preflop Agressor, dieser checked behind.

      Turn: Th"

      Das ergibt keinen Sinn. Die Turnkarte fällt nach der Beschreibung der Action, also bezieht sich das Gechecke auf den Flop und dann wurde am Flop eben nicht contigebettet. Fehlt da ein "normalerweise"?
      Ja :( . Ich werde beide Fehler zum Ausbessern weiterleiten.