Donkbets im HU, was nun?

    • sn007y
      sn007y
      Bronze
      Dabei seit: 21.03.2007 Beiträge: 206
      Moin.

      Ich habe ein problem, im HU mit Donkbets umzugehen.
      Sagen wir mal, wir halten AK und kriegen auf unseren Raise einen Caller. Der Flop ist dann J72 rainbow und er donkt. Einfach nach odds%outs spielen, oder sogar auf bluffgefahr ganz downcallen? Meiner Meinung nach liegt man hier zu oft vorne um die Hand einfach aufzugeben.
      Und wie ist es, wenn der flop twosuited oder sogar onesuited ist? Oder was noch so alles zu beachten wäre, also z.B. ein paired Board oder die Höhe der höchsten Karte.


      Ich hoffe ihr könnt mir da ein bisschen auf die Sprünge helfen, Danke im Voraus,

      Sn007y
  • 4 Antworten
    • nrockets
      nrockets
      Black
      Dabei seit: 11.02.2007 Beiträge: 7.407
      Naja Donkbets sind ein recht komplexes Thema. Bei sehr dry Boards solltest du meistens nach Odds und Outs spielen. Wenn das Board sehr drawheavy ist und am Turn noch kein Draw ankommt, kann man den auch definitiv callen trotz fehlender Odds , da man oft genug die beste Hand hält und am River wieder dasselbe Verfahren. Sollte man aber nur machen, wenn der Gegner einem als Donkey aufgefallen ist und man weiß, dass der auch Draws donkt. Bei paired Board empfehle ich auch eher calldowns, da die Blufffrequency hier imo auch sehr hoch ist, aber alles nicht als standard sondern mit Read ( und natürlich Ace High :) )
    • Hal
      Hal
      Bronze
      Dabei seit: 22.10.2006 Beiträge: 12
      Hatte das gleiche Problem. Beim Coaching wurde mir empfohlen den Flop for Freecard zu raisen. Nach kurzer Erfahrung, ca. 5000 Hände, hab ich festgestellt dass das sehr gut funktioniert. Natürlich je nach Board und Gegner.
      Du siehst häufig den River, die Gegner folden teilweise am Flop und bei ner 3-bet weißt du meistens wo du stehst.
    • sn007y
      sn007y
      Bronze
      Dabei seit: 21.03.2007 Beiträge: 206
      danke für die antworten, ich werde mich bemühen mein hu-spiel an den gegner zu adapten, ansonsten halte ich raise flop für keine schlechte idee, so hab ich das eigtl immer gespielt, bis mir erzählt wurde dass das falsch sei...
    • gear
      gear
      Bronze
      Dabei seit: 15.12.2006 Beiträge: 4.809
      na ja, hu for freecard zu raisen, gerade mit AK ui halt ich nicht für ganz so prickelnd. Wenn, dann um billig zum showdown zu gehen. Dann aber nochmal den Turn betten und den free sd nehmen.

      Allerdings sollte man sich nicht auf eine Spielweise festlegen. Man sollte wie immer flexibel bleiben.
      Hilfreich ist es auch, eine Hand weiter zu beobachten, wenn man sieht, dass gedonkt wird und dann eine Playernote machen, mit was er hier gedonkt hat. Das ist für das nächste Mal zumindest ein Anhaltspunkt.