Wie groß sollte die Bet sein?

    • aven
      aven
      Bronze
      Dabei seit: 11.01.2007 Beiträge: 547
      Bei der SSS war es ja so, dass wenn man eine Madehand hatte, sollte man den Pot anspielen.

      Nun frage ich mich, wenn ich BS spiele am shorthanded und eine Madehand halte, sie nicht slow spielen will auf einen rainbow/gap board, wie viel sollte man setzen. Pot? 2/3 Pot oder 1/2. Gibt es da irgendwelche Regeln/Meinungen.

      Ich persönlich finde bei BS und Shorthanded Potbets auf non draw boards immer zu übertrieben und denke, dass ich weniger calls kriege als mit einer 2/3 bet. Obwohl Hände die ja bei der Potbet folden würden auch bei der 2/3 Bet folden müssten und beim callen genauso.

      Meine zweite Frage ist: Hero entscheidet sich für ein checkraise, soll ich dann 3xfach reraisen oder doch weniger?

      Danke
  • 7 Antworten
    • weedi
      weedi
      Bronze
      Dabei seit: 11.07.2006 Beiträge: 1.794
      edit ;)
    • aven
      aven
      Bronze
      Dabei seit: 11.01.2007 Beiträge: 547
      edit ;)
    • Coubi
      Coubi
      Bronze
      Dabei seit: 25.06.2006 Beiträge: 2.516
      ich hätte am flop nur gecallt

      ?????
      war hier nicht gerade noch ne beispielhand?
    • aven
      aven
      Bronze
      Dabei seit: 11.01.2007 Beiträge: 547
      Original von weedi
      edit ;)
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      a) hängt extrem vom Gegner ab. Es gibt Leute die callen dir 3 Potsizebets mit ihrem Midpair durch und es gibt Leute die folden ihr Toppair auf ne PSB. Vor allem musst du deine Valuebets auf solchen Boards genausogroß machen wie deine Contibets, da du ansonsten zu lesbar wirst. Einfach mal probieren, aber so im Schnitt bist du mit Betsizes zwischen 1/2 und Pot immer gut dabei (also im Endeffekt 2/3 bis 3/4 für ne gute Mischung gegen unkown)

      b) Kommt schwer auf das Board an. Auf DrawheavyBoards muss man unter Umständen schon etwas mehr betten, überleg dir einfach welche PotOdds du deinem Gegner geben willst und dann machst du deinen C/R dementsprechend groß.
    • Thorsten77
      Thorsten77
      Black
      Dabei seit: 28.05.2006 Beiträge: 12.896
      Die Frage kann man nicht pauschal beantworten. Es kommt darauf an was für eine Hand Du hast, gegen wieviele Gegner Du spielst, was die Gegner wahrscheinlich haben, wie die Gegner normalerweise spielen, welche Position Du hast, wie die preflop Action war, ...
      Schau Dir Coachings an und poste fragwürdige Situationen als Beispielhände - so bekommst Du ein Gefühl dafür.
    • aven
      aven
      Bronze
      Dabei seit: 11.01.2007 Beiträge: 547
      Original von Ghostmaster
      a) hängt extrem vom Gegner ab. Es gibt Leute die callen dir 3 Potsizebets mit ihrem Midpair durch und es gibt Leute die folden ihr Toppair auf ne PSB. Vor allem musst du deine Valuebets auf solchen Boards genausogroß machen wie deine Contibets, da du ansonsten zu lesbar wirst. Einfach mal probieren, aber so im Schnitt bist du mit Betsizes zwischen 1/2 und Pot immer gut dabei (also im Endeffekt 2/3 bis 3/4 für ne gute Mischung gegen unkown)

      b) Kommt schwer auf das Board an. Auf DrawheavyBoards muss man unter Umständen schon etwas mehr betten, überleg dir einfach welche PotOdds du deinem Gegner geben willst und dann machst du deinen C/R dementsprechend groß.
      zu a.) gut, so habe ich dann auch ungefähr in letzter zeit gespielt

      Die Frage kann man nicht pauschal beantworten. Es kommt darauf an was für eine Hand Du hast, gegen wieviele Gegner Du spielst, was die Gegner wahrscheinlich haben, wie die Gegner normalerweise spielen, welche Position Du hast, wie die preflop Action war, ...
      Schau Dir Coachings an und poste fragwürdige Situationen als Beispielhände - so bekommst Du ein Gefühl dafür.


      Ich spiele doch so gerne "ABC Poker" ^^