Live-Dealen, Tipps und Lernmöglichkeiten?

    • nomar
      nomar
      Bronze
      Dabei seit: 09.03.2006 Beiträge: 7.222
      Hallo,

      ich wollte mal fragen wie man fürs livedealen folgende dinge besser und schneller lernen kann:

      Karten mischen und geben
      Sidepötte bilden


      Gibts irgendwo Anleitungen oder Tipps?
      edit: wie is das eigentlich mit den raises bei nem normalen sit and go also turnier?

      angenommen, blinds 50/100, preflop.wenn einer raised muss er ja auf mind. 200 raisen.

      wenn er auf 200 raised, muss der nächste auf 400 (doppelt) oder 300 (plus einen bigblind) ?

      wenn er auf 600 raised, dann 1200 oder 700 ?

      Und postlfop irgendein unterschied? Minbet ist gleich der bigblind und raiseverhalten wie preflop?
  • 6 Antworten
    • DingusMagee
      DingusMagee
      Bronze
      Dabei seit: 27.08.2006 Beiträge: 118
      Habe zwar keine Ausbildung als Dealer aber ich denke trotzdem, dass ich dir ein wenig weiterhelfen kann.
      Das Mischen und Kartengeben ist, denke ich, reine Übungssache. Ideal wäre natürlich, wenn du an einem Pokertisch üben könntest, da das Kartengeben dort einfacher ist, weil keine Karten vom Tisch fallen können. Ansonsten ist es wie bei den Chiptricks, üben, üben, üben. Beim Mischen mache ich manchmal einen kleinen "wash", also verteile die Karten am Tisch und mische sie mal kräftig durch, danach wird 4 oder 5 mal geshuffelt, ein paar Mal abgehoben, wieder 2 oder 3 mal geshuffelt und dann die Cutkarte hergeholt, und einmal darauf abgehoben.
      Bei den Sidepötten hilft es, immer mit dem kleinsten Stack anzufangen, und von den größeren den gleichen Betrag einzuziehen, dann der nächstgrößere Stack etc.
      Überhaupt ist es auch sehr hilfreich, wenn du die Aktionen der Spieler für die anderen immer ansagst und auch zB vor dem Auflegen des Flops sagst, wie viele Spieler noch in die Hand involviert sind. Oft ist es für den, der im 1er Sitz sitzt nicht so leicht, den Spieler im 10er Sitz zu sehen oä.
      Zu den raises: der raise muss immer mindestens gleich groß sein, wie die vorhergehende bet/ der vorhergehende raise. In deinem ersten Beispiel ist die erste Bet quasi der BB, also 100, dh wenn man raisen will muss man mindestens um 100 auf 200 raisen, wie du schon richtig gesagt hast. Der nächste raise muss dann wieder mindestens um 100 auf 300 sein. Im zweiten Beispiel bedeutet dass, dass der erste raise um 500 auf 600 war, dh der nächste muss wiederum zumindest um 500 auf 1100 erhöhen.
      Postflop wie du gesagt hast.
      Hilfreich bei solchen und ähnlichen Fragen ist die home poker tourney Seite, ich hoffe ich darf den link posten: homepokertourney.com, zu den Fragen des Setzens homepokertourney.com/betting.htm
    • kozip
      kozip
      Bronze
      Dabei seit: 07.09.2006 Beiträge: 1.984
      sorry wegen der doofen antwort, aber um routinierter dealer zu werden hilft nur üben üben üben, am besten erstmal in einer homegamerunde mit kumpels.

      karten mischen kann man sich gaz gut selber und zu hause beibringen.

      zum thema raise/reraise: jeder raise muss mindestens das doppelte des vorherigen raises betragen.
    • DingusMagee
      DingusMagee
      Bronze
      Dabei seit: 27.08.2006 Beiträge: 118
      Original von kozip
      zum thema raise/reraise: jeder raise muss mindestens das doppelte des vorherigen raises betragen.
      Das ist vielleicht ein wenig missverständlich formuliert. Denn jede Erhöhung muss zumindest gleich groß sein wie die vorhergehende Erhöhung. Man kann ja schließlich auch bei NL minbet spielen, und dabei bleiben die raises ja auch gleich groß.
    • nomar
      nomar
      Bronze
      Dabei seit: 09.03.2006 Beiträge: 7.222
      jojo,hab ja schon oft in homerunden und auf turnieren gespielt..nur heute mach ich wahrscheinlich einen probedeal, deswegen habe ich nur gefragt...

      naja, müsste eigentlich auch alles easy sein, bis auf wirklich komplizierte sidepötte mit 2 sidepötten oder mehr, aber das werd ich dann auch noch hinbekommen oder den turnierleiter rufen, lol.

      danke für die antworten jungs.
    • JayMcCay
      JayMcCay
      Bronze
      Dabei seit: 05.01.2007 Beiträge: 5.642
      Ich wüsste nich was daran schwer sein soll? Wenn man nicht nevös ist und das einfach ruhig und bedächtig macht, kann einem doch nichts passiern. Hektik is da nur das schlimmste.
    • TheSpl1nter
      TheSpl1nter
      Bronze
      Dabei seit: 02.10.2006 Beiträge: 915
      Richtig.

      Ich habe es schon oft erlebt, das einige "Live Fische" vom Online Spielgeld kommen und sagen

      "boah hallo? karten bitte..."
      oder
      "Hallo, kannst du jetzt mal betten folden oder checken?"...

      Einfach gelassen bleiben, darauf hinweisen das Poker nicht ein Geschwindigkeitsspiel ist und man Entscheidungen zu treffen hat und dann kann auch dem Dealer eine Menge Stress erspart bleiben.
      So sollte alles mit rechten Dingen ablaufen :)