Strategie bei extremen Maniac-Tischen

    • RockaDN
      RockaDN
      Bronze
      Dabei seit: 01.05.2006 Beiträge: 351
      Hi zusammen,

      ich hab endlich mal 1 Dollar bei einem Freeroll gewonnen und derzeit ca. 6 Dollar draus gemacht. Ich halte mich streng an die ganzen Regeln und und das SHC und bisher hat es auch gut funktioniert :)

      Was ich aber beobachte...auf der Site wo ich spiele hält sich scheinbar keiner an irgendwelche Regeln. Im Schnitt callen 7-8 Leute von den 10...egal welcher Raise...2 bis 3 Leute machen immer weiter Reraise, auch wenn sie Trash auf der Hand haben.

      Ich folde fleissig vor mich hin und spiele derzeit nur ca. 10-15% meiner Hände, aber wenn ich dann mal gute Blätter bekomme kann ich durch Raisen auch keinen vom Tisch vertreiben. Somit steigt ja die Wahrscheinlichkeit das einer der Maniacs was im River findet. Ich habe mir den Thread im Fortgeschrittenen-Bereich zu den Maniacs etc durchgelesen, aber was mache ich, wenn der Tisch quasi nur aus Maniacs, Calling-Stations etc besteht???

      Soll ich mich da weiterhin an die ganzen Vorgaben halten? Ich hab jetzt schon ein paarmal ein Middle-Pair gefoldet um am Ende festzustellen, dass es das höchste gewesen wäre am Ende (wo immer 3-4 Leute noch drin sind!)

      Wie gesagt, die ganzen Leute am Tisch betten und callen absolut ohne Muster und System.

      Edit: Rekord...gerade sind Pre-Flop 7 Leute bis zum Cap mitgegangen :D
  • 1 Antwort
    • Erzwolf
      Erzwolf
      Bronze
      Dabei seit: 25.01.2006 Beiträge: 2.470
      Du spielst einfach deine starken Hände aggressiv weiter. Insgesamt wirst du weniger Hände spielen und wahrscheinlich auch öfter geriverd werden, trotzdem sind diese Tische i.d.R höchst profitabel. Der einzige Haken ist, dass die Swings recht groß werden. Trotzdem solltest du longterm Gewinn machen, weil jede deiner Gewinnerhände gut ausbezahlt wird.