Staatsvertrag, Online-Poker, etc

  • 7 Antworten
    • IcemanPP
      IcemanPP
      Bronze
      Dabei seit: 07.09.2006 Beiträge: 197
      Na das klingt doch erstmal ganz gut oder nicht. ich jedenfalls habe keine Probleme mich eventuell in GrauZone zu Bewegen.
    • AoS80
      AoS80
      Bronze
      Dabei seit: 21.06.2007 Beiträge: 5
      Mein Fazit: Online-Poker in Deutschland ist also illegal. Ich habe allerdings auch keine Probleme mich in der erwähnten Grauzone zu bewegen.

      Was birgt jedoch das auscashen von Pokergewinnen über Neteller auf mein Bankkonto für Risiken?

      Ist es nicht theoretisch möglich, dass wenn ich z.B. $1.000 von Neteller auf mein Konto überweise, ich plötzlich die Staatsanwaltschaft vor der Türe stehen habe?

      Wie sind eure Erfahrungen mit dem auscashen auf eure Konten? Hatte da schon mal jemand Probleme größere Beträge zu überweisen?

      Gruß
      AoS80
    • IcemanPP
      IcemanPP
      Bronze
      Dabei seit: 07.09.2006 Beiträge: 197
      Soweit ich weiß kanst du doch bei Neteller mit der Neteller Card einfach am Bankautomaten abheben sind zwar dann gebühren aber niemand kann es nachverfolgen oder besser gesagt nur sehr schwer, also wenn du ganz sicher anonym bleiben wilst.
    • TMMG
      TMMG
      Gold
      Dabei seit: 04.06.2006 Beiträge: 352
      Ok jetzt könnte ja endlich ps.de mal ein offizielles Statement abgeben!!!
      Denn nun steht ja scheinbar alles fest und vielleicht sollten wir doch mal informiert werden was in der nächsten Zeit au funs zu kommt!
      Danke
    • Korn
      Korn
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2005 Beiträge: 12.511
      Die Rechtslage ist nach wie vor unklar, und die "News" die hartiedd verlinkt ist nicht korrekt und auch nichts neues.
      Zwar haben alle Länder grundsätzlich der Idee des Staatsvertrags zugestimmt, aber wie er im Detail aussehen wird steht noch nicht fest und zudem ist er auch noch nicht unterzeichnet oder beschlossen worden. Somit ist zum jetzigen Zeitpunkt noch sehr vieles im Unklaren.

      Grundsätzlich ist es so, dass der Staat vor allem aus steuerlichen Gründen am Monopol festhalten möchte, dies aber aufgrund der Anforderungen der EU-Komission nicht so einfach geht - ein einfaches Verbot privater Anbieter oder aber ein Verbot von Online-Gambling ist mit der EU Komission nicht zu machen, da es gegen geltene EU Verträge verstößt.

      Wer sich informieren möchte, kann dies am besten unter http://www.isa-casinos.de/ tun.


      P.S. den link von hartiedd nehme ich aus o.g. Gründen mal raus, es riecht auch einfach sehr stark nach Guerilla-Marketing für eine kommerzielle Seite.
    • hartiedd
      hartiedd
      Black
      Dabei seit: 08.02.2007 Beiträge: 4.798
      @ Korn Sorry wollte keine Werbung für Irgendwelche Seiten tätigen sondern einfach meines Erachtes eine Interessante Info preisgeben...

      Von eurer Führungsriege erfährt mann auch leider wenig aussagekräftiges zu diesen Thema und wie Ihr weiter arbeiten wollt bzw. wir weiter unseren Hobby sorgenfrei nachgehen können.
    • Korn
      Korn
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2005 Beiträge: 12.511
      Original von hartiedd
      Von eurer Führungsriege erfährt mann auch leider wenig aussagekräftiges zu diesen Thema und wie Ihr weiter arbeiten wollt bzw. wir weiter unseren Hobby sorgenfrei nachgehen können.
      Der Grund dafür ist, dass es noch keine konkreten Beschlüsse oder ähnliches gibt. Wir könnten nun ohne Ende spekulieren und euch pseudo-Informationen liefern, nur damit ist niemandem geholfen.

      Wir werden euch allerdings sobald größere Klarheit herrscht rechtzeitig und ausführlich informieren.