AK nach reraise

    • Coubi
      Coubi
      Bronze
      Dabei seit: 25.06.2006 Beiträge: 2.516
      folgendes problem stellt sich mir immer wieder: ich raise AK (standardmäßig auf 4bb) und fange mir ein saftiges reraise ein!
      mit welchen händen würde villain reraisen? in der regel mit paaren JJ-AA
      oder ebenfalls mit AK!
      gegen jedes dieser paare liege ich aber leichtz hinten und wenn ich am flop meinen könig oder mein ass treffe wird mein gegner wohl auch nicht mehr lange an seinem underpair klammern!
      selbst wenn er ebenfalls AK spielt hat er noch den "PFA-Bonus"

      wie verhaltet ihr euch? foldet ihr Ak tatsächlich auf ein reraise?
  • 14 Antworten
    • Tunneleffekt
      Tunneleffekt
      Bronze
      Dabei seit: 25.06.2007 Beiträge: 909
      Lehrreichste Beispielhände - Woche #30 (ab Silber)

      Da steht ne Menge dazu


      Gruß
    • Coubi
      Coubi
      Bronze
      Dabei seit: 25.06.2006 Beiträge: 2.516
      dankeschön!
    • Coubi
      Coubi
      Bronze
      Dabei seit: 25.06.2006 Beiträge: 2.516
      also as ist wirklich sehr interessant aber es handelt sich dabei leider um sh tables auf deutlich höheren limits!
      muss mich gerade noch durch nl5 schlagen auf pp!
      (das klappt zwar auch aber diese hand ist bei mir immernoch suboptimal!)

      also bleibt die frage leider bestehen? nach einem reraise:
      4betten?
      direkt all-in pushen wegen fold eqity?
      oder doch nur callen und sehen ob man trifft?

      also bei einem minreraise habe ich immer gecallt, das dürfte auch klar gehen aufgrund von odds.....

      eure meinungen?

      (ich denke übrigens dass die foldequity auf nl5 nicht berauschend ist da sich die meisten fische nicht von TT / JJ / QQ trennen werden!)
    • Peter87
      Peter87
      Bronze
      Dabei seit: 05.04.2006 Beiträge: 13.565
      Also ich spiele SH und da ist 4 betten bei mir die standard line. Man muss dann aber auch den gegnerischen Push callen.
      Callen find ich meist relativ grausig (minraise + position) ist wohl eine Ausnahme. Du hittest nur in 30% und musst sonst eigentlich folden.
      Wie gesagt, wie man AK fr spielt, weiss ich garnicht so genau. Ich würde wohl öfters nach stats/reads/gegnerischer + eigener posi 4betten. Manchmal folden. und in den seltesten Fällen callen.
    • cubaner
      cubaner
      Bronze
      Dabei seit: 05.03.2006 Beiträge: 4.245
      auf NL5 würd ich damit ohne zu zögern 4betten...das ist doch alles ein einziges großes rumgedonke auf dem limit, da hast mit AK easy die equity zum 4bet/call push spielen!
      so ab NL25 würd ich dann damit eher vorsichtig werden und so ab NL400+ wieder mehr wie auf NL5 :D
    • itbmotw
      itbmotw
      Bronze
      Dabei seit: 03.03.2007 Beiträge: 2.426
      Original von cubaner
      auf NL5 würd ich damit ohne zu zögern 4betten...das ist doch alles ein einziges großes rumgedonke auf dem limit, da hast mit AK easy die equity zum 4bet/call push spielen!
      so ab NL25 würd ich dann damit eher vorsichtig werden und so ab NL400+ wieder mehr wie auf NL5 :D
      Sehe ich anders, zwar sind da jede Menge Fische aber, aber die meisten Fische sind eher passiv, so das ein reraise bei vielen doch auf AA oder KK heißt andere reraisen auch totalen Mist aber das ist eher selten so dass ich bei einem richtigen reraise doch eher zum fold tendiere.
    • cubaner
      cubaner
      Bronze
      Dabei seit: 05.03.2006 Beiträge: 4.245
      Original von itbmotw
      Original von cubaner
      auf NL5 würd ich damit ohne zu zögern 4betten...das ist doch alles ein einziges großes rumgedonke auf dem limit, da hast mit AK easy die equity zum 4bet/call push spielen!
      so ab NL25 würd ich dann damit eher vorsichtig werden und so ab NL400+ wieder mehr wie auf NL5 :D
      Sehe ich anders, zwar sind da jede Menge Fische aber, aber die meisten Fische sind eher passiv, so das ein reraise bei vielen doch auf AA oder KK heißt andere reraisen auch totalen Mist aber das ist eher selten so dass ich bei einem richtigen reraise doch eher zum fold tendiere.
      kann auch gut sein...hab nie NL5 gespielt...
    • duck7777
      duck7777
      Bronze
      Dabei seit: 16.04.2007 Beiträge: 443
      Original von cubaner
      Original von itbmotw
      Original von cubaner
      auf NL5 würd ich damit ohne zu zögern 4betten...das ist doch alles ein einziges großes rumgedonke auf dem limit, da hast mit AK easy die equity zum 4bet/call push spielen!
      so ab NL25 würd ich dann damit eher vorsichtig werden und so ab NL400+ wieder mehr wie auf NL5 :D
      Sehe ich anders, zwar sind da jede Menge Fische aber, aber die meisten Fische sind eher passiv, so das ein reraise bei vielen doch auf AA oder KK heißt andere reraisen auch totalen Mist aber das ist eher selten so dass ich bei einem richtigen reraise doch eher zum fold tendiere.
      kann auch gut sein...hab nie NL5 gespielt...
      Wann steigst Du auf :D ?


      Aber trotzdem. Auf NL5 würde ich A-K nur gegen einen Push folden. Ansonsten 4bet/call any
    • cubaner
      cubaner
      Bronze
      Dabei seit: 05.03.2006 Beiträge: 4.245
      Original von duck7777
      Original von cubaner
      Original von itbmotw
      Original von cubaner
      auf NL5 würd ich damit ohne zu zögern 4betten...das ist doch alles ein einziges großes rumgedonke auf dem limit, da hast mit AK easy die equity zum 4bet/call push spielen!
      so ab NL25 würd ich dann damit eher vorsichtig werden und so ab NL400+ wieder mehr wie auf NL5 :D
      Sehe ich anders, zwar sind da jede Menge Fische aber, aber die meisten Fische sind eher passiv, so das ein reraise bei vielen doch auf AA oder KK heißt andere reraisen auch totalen Mist aber das ist eher selten so dass ich bei einem richtigen reraise doch eher zum fold tendiere.
      kann auch gut sein...hab nie NL5 gespielt...
      Wann steigst Du auf :D ?


      Aber trotzdem. Auf NL5 würde ich A-K nur gegen einen Push folden. Ansonsten 4bet/call any
      ich steig nie auf! NL2$4life.....
    • DestructOne
      DestructOne
      Bronze
      Dabei seit: 25.05.2006 Beiträge: 2.049
      Auf hohen Limits psuhen, da die ganzen superaggressiven Gegner rumalbern und ihr KQ, 76s und 33 standardmäßig 3betten.

      Ich kann mich noch an NL50 erinnern wo eine 3bet etwas sehr ordentliches war und man sein AK auch gut folden konnte.

      Ihmo kann man AK IP callen (muss man aber nicht, je nach Gegner/Limit/History ist 4bet/push oder fold auch ok). OOP kann man nur gegen schwache Gegner callen, gegen etwas bessere und event. loose Gegner würde ich einfach 4betten.
    • poker4me
      poker4me
      Black
      Dabei seit: 06.11.2006 Beiträge: 3.005
      ich spiele zurzeit nl50 sh und folde ak auf eine 4bet ohne reads immer, da die gegner zu 80% kk+ haben. selbst qq wird auf diesem limit selten auf eine 4 bet gepusht.
    • drunkenJedi
      drunkenJedi
      Bronze
      Dabei seit: 07.04.2007 Beiträge: 853
      Original von DestructOne
      Auf hohen Limits psuhen, da die ganzen superaggressiven Gegner rumalbern und ihr KQ, 76s und 33 standardmäßig 3betten.
      Häh, was hat das mit superaggressiv oder rumalbern zu tun? In vielen Situationen ist so eine 3bet nunmal die einzig richtige Aktion, auch wenn man nur 33 oder 67s hat.
    • itbmotw
      itbmotw
      Bronze
      Dabei seit: 03.03.2007 Beiträge: 2.426
      Nochmal zu Nl5, da ich auch oft nicht wirklich weiß was ich machen soll, dann reraise oder folde ich je nach Laune.

      Gegen kleinere Stacks bis zu 3$ oder so kann man es puschen, drüber wirds blöd, wenn man gegen unknown spielt, was meistens der Fall ist.
      OOP also fold oder 4 bet, IP: da gleiche oder auch call, wobei viele Gegner da dann am Flop donken.
      Woran mache ich die Entscheidung fest oder was gibts etwas man standardmäßig machen sollte?
      Viele Gegner sind passiv da bedeutet eine 3 bet an sich AA oder KK, dann gibts aber auch Vollfische, die da 99 oder KT haben können, das selbe wenn wir QQ haben.
    • DestructOne
      DestructOne
      Bronze
      Dabei seit: 25.05.2006 Beiträge: 2.049
      Original von drunkenJedi
      Original von DestructOne
      Auf hohen Limits psuhen, da die ganzen superaggressiven Gegner rumalbern und ihr KQ, 76s und 33 standardmäßig 3betten.
      Häh, was hat das mit superaggressiv oder rumalbern zu tun? In vielen Situationen ist so eine 3bet nunmal die einzig richtige Aktion, auch wenn man nur 33 oder 67s hat.
      Mein Punkt war das die 3bet Range auf hohen Limits deutlich looser ist als auf niedrigen Limits.

      Und es ist häufig richtig 33 IP zu 3betten. Trotzdem bleiben die Gegner superaggressiv und sie albern herum in dem Sinne, dass sie keine guten Karten haben.