Won at Showdown ???

    • KornyK
      KornyK
      Bronze
      Dabei seit: 08.02.2006 Beiträge: 257
      Sagt mal, stimmt die Anzeige von PartyPoker für Won at Showdown denn, wenn man seine "Statistics" abruft?

      Seitdem ich sie abrufe, habe ich seit über 5000 Händen einen Wert von über 80%. Kann das sein? Bis gestern dachte ich, ich bin der absolute Meister im Handreading. Habe locker die gespielten Limits mit über 6 BB geschlagen (bis ich aufgestiegen bin und gezwungenermaßen höhere und niedrigere Limits gleichzeitig gespielt hatte (z.B. weil es nur einen 0.5/1-Tisch bei den Beginner gab.. Dann wurde ich auf den niedrigeren Limits zu loose und mein Profit sank. Habe auch erfolgreiches Shottaking auf 1/2 unternommen.)
      Und gestern hatte ich $ 170 (von ca. 260) verzockt. Habe mir da aber keine Statistics mehr angeschaut. Eher hätte ich geheult oder gekotzt als mir die Statitcs anzuschauen.
      (Ständig Sets gehabt und Gegner auf dem River ne Straight. Secondnutflush gegen Nutflush verloren; Nutflush und der Gegner bekommt auf dem River ein Quad. AK auf dem Flop zu Two Pairs und wieder ne Straight für den Gegner auf dem River. Wenn ich die Potodds für nen Gutshot knapp verfehlt hatte, kommt auf dem Turn die Karte, die meine Hand zum Gewinner gemacht hätte. Hätte.
      Das Aufstocken des Geldes an den Tischen war vollkommen neu für mich und dabei habe ich die ßbersicht verloren (bei 4 Tischen gleichzeitig, was bisher kein Problem war.) Und eben ging es so weiter, so dass meine BR nur noch bei $ 40 liegt. Also an einem WE fast die ganze BR aufgebraucht.
      Jetzt kann ich wieder ganz unten anfangen ...)

      Also stimmen die Statistics normalerweise? Und ich hatte die ganze Zeit nur Glück, habe ich doch gutes Handreading betreiben können und hatte gestern nur Pech oder?
      Und jetzt hab ich nur noch 5 Tage Zeit und weniger als $ 50 kann ich ja auch nicht auscashen und auf Stars überweisen oder?
  • 24 Antworten
    • Krenobelo
      Krenobelo
      Bronze
      Dabei seit: 20.08.2005 Beiträge: 1.476
      ich glaube die Werte stimmen absolut nicht!
    • fummi
      fummi
      Bronze
      Dabei seit: 13.02.2006 Beiträge: 7.317
      Bei PP kannste du die Werte knicken. Ich hab schon öfter SDs verloren und mein W$SD war bei 100%!
      Aber warum probierst du nen Shot auf 1/2 mit deiner kleinen BR??
    • KornyK
      KornyK
      Bronze
      Dabei seit: 08.02.2006 Beiträge: 257
      Aber warum probierst du nen Shot auf 1/2 mit deiner kleinen BR??


      Es gab halt nur einen Beginner-Tisch mit 0.5/1. Da habe ich dann mal geschaut, ob es besser ist, zusätzlich 0.25/0.5, 0.5/1 normal oder 1/2 Beginner zu spielen. (Ich glaub das war Freitag im Morgengrauen. Bei 0.5/1 habe ich nur ein bisschen gewonnen und bei 1/2 Beginner bei 50 Hände 15 BB. Aber gestern hatte ich dann wieder 0.5/1 und 0.25/1 Beginner gespielt.
    • fummi
      fummi
      Bronze
      Dabei seit: 13.02.2006 Beiträge: 7.317
      Na das nenne ich mal Logik o_O Es gibt doch nicht nur Beginnertische!
      Normal probiert man nen Shot wenn man nicht mehr Beginnertische spielen kann ..
    • Destolon
      Destolon
      Bronze
      Dabei seit: 29.04.2006 Beiträge: 4.204
      sind die stats so falsch?
      wollte grad nen spss datensatz unter anderem mit diesen Werten anfangen :/
    • HAVVK
      HAVVK
      Bronze
      Dabei seit: 29.12.2005 Beiträge: 18.324
      Also soweit mir bekannt ist ist nur der Won@SD Wert falsch. Der Rest lag für mich zumindest immer in plausiblem Rahmen :)

      @Korny:
      [Allgemein] Der Aufstieg in den Limits - Bankroll Managment 3.0
      [Psychologie] Die Tugenden des Pokerspielers 2.1
      [Psychologie] Downswing - eine psychologische Betrachtung

      Auch wenn das Kind schon im Brunnen ist, aber für die Zukunft sicher genau so wichtig.
    • KornyK
      KornyK
      Bronze
      Dabei seit: 08.02.2006 Beiträge: 257
      Zuerst einmal Danke für die Antworten.

      Mein Hauptproblem war wohl meine Arroganz. Deshalb auch der kurze Ausflug auf 1/2 (war aber erfolgreich.) Ich hatte halt regelmäßig konstant gewonnen und gleichzeitig 4 bis 5 Tische gespielt. Und Samstag hatte ich sehr gute Karten!! Aber die Gegner haben mich trotzdem geschlagen. Das war teuer und ging schnell. Das Bankrollmanagement hatte ich theoretisch natürlich beherrscht! Aber das Wissen allein ist auch nicht ausreichend. Man muss das Wissen auch anwenden. Ich finde es wichtig, dass ich endlich so eine Horrorsession mal hatte. Außerdem, immer nur zu gewinnen, ist weder für die Spielweise noch für den Charakter gut. Jetzt werde ich nur noch 2 Tische spielen.

      Auf geht's! ;)
    • iTcouLdbeWorsE
      iTcouLdbeWorsE
      Bronze
      Dabei seit: 02.02.2006 Beiträge: 1.215
      wenns im beginner breich keine 0.5/1 tables gibt, gibts doch immer noch die normalen, oder seh ich das falsch? :O
    • KornyK
      KornyK
      Bronze
      Dabei seit: 08.02.2006 Beiträge: 257
      wenns im beginner breich keine 0.5/1 tables gibt, gibts doch immer noch die normalen, oder seh ich das falsch? rotes Gesicht



      Ja, klar! Man muss nicht an den Anfänger-Tischen spielen!
    • Lulli
      Lulli
      Bronze
      Dabei seit: 27.02.2005 Beiträge: 355
      Hi.

      Original von KornyK
      Seitdem ich sie abrufe, habe ich seit über 5000 Händen einen Wert von über 80%. Kann das sein?
      das kann sein, wenn Du extremes Glück hast und selten zum SD gehst. Auf 10k Hände möchte ich das ausschliessen.
      Ich selbst habe oft 65% über 1-2k Hände im US.

      Wenn ich die Potodds für nen Gutshot knapp verfehlt hatte, kommt auf dem Turn die Karte, die meine Hand zum Gewinner gemacht hätte. Hätte.
      Hüstel, kenn ich, ärgert mich auch immer schwarz. Ja, so ist der Mensch! ;-)

      Ich glaube, dass Dein übermässiges Glück (+6BB/100) in der von Dir berschriebenen Sitzung einen (natürlichen) Gegenlauf erfuhr.

      Mach Dir keine Sorgen!

      VG!
      Lulli
    • HAVVK
      HAVVK
      Bronze
      Dabei seit: 29.12.2005 Beiträge: 18.324
      @Lulli: Punkt1 wurde schon auf Seite 1 des Threads geklärt.
    • Lulli
      Lulli
      Bronze
      Dabei seit: 27.02.2005 Beiträge: 355
      Hi,

      Original von HAVVK
      @Lulli: Punkt1 wurde schon auf Seite 1 des Threads geklärt.
      bei mir scheinen die Werte von PT aber zu stimmen.

      VG!
      Lulli
    • Destolon
      Destolon
      Bronze
      Dabei seit: 29.04.2006 Beiträge: 4.204
      da reih ich auch nochmal ne Frage ein:

      die PP stats haben ja auch das Flops seen. Das sind dann meist Werte um die 20%.

      Es heißt ja, im Schnitt spielt man etwa 18 % der Hände, ist da schon eingerechnet, dass man im BB auch mal durchchecken kann, oder dass man auch nach einem call evtl folden muss, bevor der flop kommt?

      Also inwiefern macht es Sinn, sich den Wert bei den PP stats anzuschauen, inwiefern ist er mit den 18% vergleichbar?
      Solang man kein Pokertracker etc hat, sind die Möglichkeiten der stat überwachung ja eher begrenzt...
    • hwoarang84
      hwoarang84
      Black
      Dabei seit: 24.03.2006 Beiträge: 5.044
      die pp showdown won stats sind der reinste beschiss...in den größten scheiss-sessions hab ich da noch mindestens 40%, wenns gut läuft 100%
      Wahrscheinlich wollen sie damit die fische aufmuntern
    • HAVVK
      HAVVK
      Bronze
      Dabei seit: 29.12.2005 Beiträge: 18.324
      @Lulli: es geht um den W@SD-Wert den PartyPoker anzeigt, nicht um den PT-Wert.

      @Destolon: Flops seen (Saw Flops) liegt circa 10% über VPIP. VPIP sollte etwa 18% sein, Flops seen bei PP darf also durchaus auch mal 20% betragen.

      @hwoarang84: ja der Wert ist verbuggt, gab schon mehrere Threads dazu. Deine Theorie ist interessant ;)
    • Destolon
      Destolon
      Bronze
      Dabei seit: 29.04.2006 Beiträge: 4.204
      Original von HAVVK
      @Destolon: Flops seen (Saw Flops) liegt circa 10% über VPIP. VPIP sollte etwa 18% sein, Flops seen bei PP darf also durchaus auch mal 20% betragen.

      Und was heisst VPIP?
      ich kenn nur VSOP ;)
    • Adorno
      Adorno
      Bronze
      Dabei seit: 09.03.2006 Beiträge: 857
      Also wenn's in meinem Limit keine passenden Tische gibt, gehe ich nicht ein Limit höher, sondern sehe mich auf den tieferen Limits nach guten Tischen um.

      Ist nicht als Vorwurf zu verstehen, sondern mehr als Tip - und auf jeden Fall sicherer, als die zu hohen Limits anzugehen.
    • KornyK
      KornyK
      Bronze
      Dabei seit: 08.02.2006 Beiträge: 257
      Also wenn's in meinem Limit keine passenden Tische gibt, gehe ich nicht ein Limit höher, sondern sehe mich auf den tieferen Limits nach guten Tischen um.


      Das war ja auch gar nicht mein Problem! Ich habe ja auf 1/2 gewonnen.
      Ehrlich gesagt, hat mein Profit auf 0.25/0.5 nachgelassen, nachdem ich 0.5/1 sehr erfolgreich gespielt hatte. Immer wenn ich ein Limit aufsteige, nehme ich die Gegner auf den niedrigeren Limits nicht mehr recht ernst. Diese ßberheblichkeit gilt es jetzt abzulegen!
      Ansonsten hatte ich einfach sehr viel geballtes Pech (Was kann ich dafür, wenn der Gegner beispielsweise auf dem River ein Quad bekommt. Bis einschließlich Turn hatte ich mit meinem Nutflush ja die absolut beste Hand! Und da muss ich ja raisen und wenn der Gegner reraised, dann muss ich cappen!) Aber meine Arroganz hat dazu geführt, dass ich meine Bankroll nicht kontrolliert hatte, obwohl ich ständig Spitzenhände hatte und trotzdem vorloren habe. Weil ich vorher halt immer gewonnen hatte. Ich hatte meist nur am Wochenende intensiver (4h, 4-5 Tische) gespielt und da immer 40 - 80 $ gewonnen. Und das hat mich halt so überheblich werden lassen. Und ich freu mich, dass ich jetzt was gelernt habe ;)
      Niederlagen sind wichtig!





      1. ßnderung: Löschung unfertiger Satzfragmente am Ende des Textes.
    • KornyK
      KornyK
      Bronze
      Dabei seit: 08.02.2006 Beiträge: 257
      So, hab grad noch mal 40 BB verloren - auf 2/4.


      (äh auf 2/4 ct. =) - lol. Aber ich hab dabei trotzdem tight und gut gespielt, bin zufrieden mit mir. Wenn's nicht läuft ... Ich finde es lustig. Jetzt kämpfe ich mich wieder hoch! Auf geht's.)
    • 1
    • 2