ATo vs MP3 open raise 3-betten?

    • beni
      beni
      Black
      Dabei seit: 17.10.2006 Beiträge: 11.684
      Wenn ich die MP3 ORC range in den Equilator eingebe und gegen ATo antreten lasse kommt ATo auf 47,9% Equity. Trotzdem soll man laut den beiden** "3-betting v. ORC" charts damit nicht 3-betten. Warum?


      Noch ne Frage zur domination:

      Wenn man danach geht welche Hand wieviel Equity gegen eine bestimmte handrange hat ist dann die Sache mit der domination schon automatisch miteinbegriffen oder müsste man das eigentlich extra berücksichtigen?



      Also mal für das Beispiel ATo vs MP3 openraisingrange


      ATo wird dominiert von: a)

      AA(3x), KK(6x), QQ(6x), JJ(6x), TT(6x),
      AKs(3x),AK(9x),AQs(3x), AQ(9x), AJs(3x),AJ(9x)

      ATo dominiert: b)

      A9(9x),A8s(3x),A7s(3x),A6s(3x)
      KTs(3x),QTs(3x),JTs(3x),T9s(3x)

      (da wenn man selber ATo hält noch 3 Asse und 3 Zehner im Deck sind)

      Also wird ATo von 63 Händen dominiert und dominiert selber 30 Hände.
      Insgesamt spielt MP3 hier 16,29%*1326=216 Hände Insofern kommt es also in (63+30)/216=43% der Fälle dazu, dass die eine Hand die andere dominiert.

      Muss man das nun berücksichtigen oder reicht allein der Blick auf die Equity vs. MP3 ORC range??



      **die charts unterscheiden sich
  • 3 Antworten
    • NoSekiller
      NoSekiller
      Bronze
      Dabei seit: 29.08.2006 Beiträge: 7.727
      ATo hat (aufgrund der häufigen Domination) eine schlechte Playability => du verlierst mehr Geld damit, als dir von der EQ eigentl. zusteht.
      Darum steht es wohl nicht im 3-betting-Chart, trotz der (knapp) ausreichenden EQ.
    • beni
      beni
      Black
      Dabei seit: 17.10.2006 Beiträge: 11.684
      THX. Aber so richtig weiter bringt mich das nun auch nicht. Welches der beiden 3-betting vs. ORC charts ist denn nun besser? Nochmal zu ATo
      Bei dem playability chart steht bei ATo -1,6 also selbst wenn man das berücksichtigt reicht es equitymäßig für ne 3-bet.

      In dem Preflopartikel geht es immer nur um equity, Konzepte wie domination und deception werden komplett weggelassen. Fehlen die im Artikel oder braucht man das nicht?
    • schiep
      schiep
      Black
      Dabei seit: 11.04.2006 Beiträge: 13.601
      ATo ist so scharf an der Grenze, typische Borderline Hand eben. Pokerstove zeigt folgendes:

      equity win tie pots won pots tied
      Hand 0: 52.104% 48.53% 03.58% 1914443904 141137484.00 { 55+, A6s+, K9s+, Q9s+, J9s+, T9s, A9o+, KJo+, QJo }
      Hand 1: 47.896% 44.32% 03.58% 1748429544 141137484.00 { ATo }


      47.9 % Equity abzüglich der Playability ist etwas größer als 46 %, gegen weake TAGs also durchaus 3-bettbar.