Exploiting the Line!

    • Prototype
      Prototype
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2006 Beiträge: 1.407
      Hallo allerseits!

      Mache mir grad folgendes Gedankengut zurecht, und zwar geht es darum die standarline eines TAGs zu exploiten.

      NL50SH
      Mal angenommen ich sitz im Button und MP raist auf 2$. Er ist ein Tag mit vpip18, pfr14, wts22 und AF 2.5. Ich hab pocket 44er und call auf setvalue. Nun kommt der Flop, dryboard: Kc2h7s.
      Der Pot beträgt nun 4,75$ (2$ each +blinds)

      Er macht seine conti/valuebet mit 3.5$ und ich mach ein minraise auf 7$ um mal verwirrung zu stiften. Er callt.

      Am Turn ist der Pot 4,75+2*7 = 18.75$. Der Turn bring 5c und der Standard TAG spielt hier normal b/f. Er bettet also ~12$. Der Pot hat jetzt die 18,75 +12 = 30,75$ und wir haben noch 41$ left.
      Wenn wir jetzt pushen sind das 1:1.33° also ~1.35 was in etwas 3:4 potodds für uns sind. Also wir riskieren 41$ um 30,75$ zu bekommen. Wir würden also, um diese Situation profitabel spielen zu können Villain 3 von 4 mal zum folden kriegen. Also eine FE von 75% erreichen. Nebenbei streifen wir noch in 5% der Fälle den Pot durch unseren 2outer ein.

      Nun die Frage - sind 75% FE realistisch gegen TAGs ? War die Berechnung an sich überhaupt logisch? Da ich ja schon am flop mit einem reraise selbst kohle reinschiebe. im endeffekt risikier ich nach dem flop ja meinen ganzen stack für ursprünglich 4.75 +3.5.
      Andererseits hab ich auf einem dryboard auch schon am Flop FE, weil er ja in 2/3 der Fälle den Flop nicht trifft und hier mit AQ, AJ, AT und 22+ contibettet.

      tell me :)
  • 7 Antworten
    • Lance
      Lance
      Black
      Dabei seit: 24.09.2005 Beiträge: 3.268
      Hier den Turn zu donken is sicher kein Standardplay von nem TAG.


      18/14/2.5/22 schaut auch nich nach nem guten TAG aus.


      75% foldequity brauchst du am Turn auch niemals, würds eher auf 55 schätzen
    • abeba
      abeba
      Bronze
      Dabei seit: 13.02.2006 Beiträge: 1.433
      wenn du ihm am flop minraist setzt der viel zu selten nochmal in dich rein und wenn er das macht kann ich mir nicht vorstellen das er noch foldet auf dein push.wieso raist du nicht gleich am flop potsize wenn du meinst das ist profitabel gegen ein TAG?
    • Prototype
      Prototype
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2006 Beiträge: 1.407
      Das ist halt die Frage. Ist es profitabel einen Tag am Flop hier zu reraisen, bzw. ist es besser zu calln und den turn zu reraisen?!

      Macht ihr sowas auch wenn der Spot gut ist ?

      edit: oder sollte man, auch wenn man annahme hat hier "schwäche" zu sehen, c/f spielen am flop.
    • Perhalo
      Perhalo
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2006 Beiträge: 176
      Die einzig sinnvollen lines sind imho

      Call Flop

      a.) Float Turn
      b.) 3bet Turn

      Das Problem beim Minraise ist, dass er keine Foldequity gegen stärkere Hände als unsere hat und wir zu dem Zeitpunkt noch nicht genau wissen, ob er eine Hand hat oder nicht, da Tag's mit jeder Hand auf dem Board cbetten werden.

      Checked er den Tur, floaten wir, um

      1) weake Toppairs oder Hände wie TT zum folden zu bringen (bluff) oder wir haben bereits die bessere Hand, wenn er z.B. AJ hält und betten for value oder protection
      2) bettet er den Turn wieder können wir entweder aufgeben oder 3betten, denn das wäre die normale Linie, bei der eine starke Hand uns ein Set glaubt. Würde ich vom Image und WTS abhängig machen, obs sinnvoll ist.

      Gute Spieler werden aber mit Händen wie AK/KQ o.ä. den Turn eh nicht setzen und evtl. auf check/call spielen, was die ganze Sache wieder kompliziert macht. Ich würd an deiner Stelle solche plays auf NL 50 einfach weglassen!
    • Sh1LLa
      Sh1LLa
      Bronze
      Dabei seit: 14.08.2006 Beiträge: 7.591
      nice kamikazeline
    • cubaner
      cubaner
      Bronze
      Dabei seit: 05.03.2006 Beiträge: 4.245
      Original von Prototype
      ...Mache mir grad folgendes Gedankengut zurecht, und zwar geht es darum die standarline eines TAGs zu exploiten...
      tolle idee...dann musste dem standard TAG nurnoch sagen, dass er immer die standardhand haben muss und auch immer standardmoves auf standardboards machen muss, damit du deine standardexploitingline spielen kannst :heart: :D :heart: :D

      ...wenn's nur so einfach wäre...
    • Prototype
      Prototype
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2006 Beiträge: 1.407
      jo, war auch nur so ne idee und wollte mal sehen wieviel FE man dann braucht. Trotzdem brauch ich einem standard-TAG nicht sagen dass er seine standard-line spielen muss, des macht der (hoffentlich sowieso) :)