(SSS) TILT - Contibets ohne Rücksicht auf Verluste

    • PeterGamble
      PeterGamble
      Bronze
      Dabei seit: 02.11.2006 Beiträge: 89
      servus leute.


      hatte heute einen schlimmen tag was die entwicklung meiner br angeht und muss mir mittlerweile eingestehen, dass ich an bestimmten punkten einfach zu aggresiv bin...

      kurz zur entwicklung:

      habe zum zweiten mal einen shot auf NL25 gewagt und war anfangs wirklich gut dabei. hatte innerhalb einer woche zwischenzeitlich +$80 und war zuversichtlich, dass ich das limit schlagen würde.

      doch jetzt habe ich mir mehr als $80 innerhalb weniger tage wieder verbaut und hadere einerseits mit mir selbst und andererseits mit NL10 und NL25 von PP.
      habe mich gestern schon einmal in einem thread beteiligt, in dem die frage aufkam, ob NL10 auf PP mittlerweile nicht zu tight geworden ist.
      einerseits habe ich zig premiumhände pro session im hinterkopf, mit denen ich preflop gewonnen oder einen walk bekommen habe. andererseits denke ich mir, dass es schon ganz andere leute geschafft haben, NL25 zu schlagen...
      bin echt am überlegen, mal woanders hin zu gehen, was mich aber auf keinen fall darin hindern soll, meine leaks zu beheben.


      ich denke, mein größtes problem ist das postflopspiel, wenn ich preflop geraist habe.
      mein gedanke ist meist eine mischung aus folgendem, je nach dem, was mir gerade besser passt:

      1) wenn ich first to act bin, bzw. der gegner gecheckt hat:
      "es hat schon so oft geklappt, dass der gegner gegen eine contibet gefoldet hat, das klappt auch jetzt."

      - für mich ist es einfach super schwer, mir vollkommen nüchtern zu sagen: "okay, das board ist schlecht für ne contibet und die wskt. hoch, dass ich gecallt werde." und dementsprechend c/f zu spielen.

      2) wenn ich eine contibet gemacht habe und gecallt oder geraised werde:
      "ich hab jetzt schon so viel in den pot investiert, ich kann jetzt nicht einfach folden" oder "der pot ist so groß (und mein stack so klein), jetzt kann ich den rest auch noch rein tun"

      - an und für sich weiß ich, dass es falsch ist und dass ich damit ne menge geld sparen könnte. aber die versuchung ist halt sehr groß, durch eine "einfache cbet" den pot einfach mitzunehmen... und wenn die cbet dann erstmal gemacht ist, bin ich eh schon so gut wie allin.

      solche gedanken werden vor allem auch dann verstärkt, wenn ich mal eine reihe von händen einfach net treffe. ich glaube aber, dass bad beats da keine so große rolle spielen.

      als kleinen, aber schlimmen beleg aus meiner pt datenbank:

      "first action on flop after a pre-flop raise:

      bet: 70,29%"

      als ich das eben gelesen hab, wurde mir das ausmaß erst richtig klar und dass es kein wunder ist, dass ich so abkacke.

      aber ich weiß nicht, wie ich das abstellen soll...
      solange es halbwegs ordentlich läuft, achte ich bei meinen contibets auch auf das board und die anzahl der gegner usw.
      aber sobald es nicht so läuft, werde ich ungeduldig und denke mir, "es muss jetzt einfach klappen".

      hat jmd. ne idee, wie ich mir das ein für alle mal aus dem hirn schmeißen kann?


      p.s.: ich finde, mir hat's allein schon geholfen, dass ich das hier geschrieben - mir über mein eigenes spiel gedanken gemacht hab. aber ich würde gerne sicher gehen, dass ich es mir in den nächten sessions - wenn es nicht so läuft - nicht wieder so ergeht...
  • 21 Antworten
    • baysyxz
      baysyxz
      Bronze
      Dabei seit: 04.11.2006 Beiträge: 213
      ***** Hand History for Game 6246756630 *****
      $25 USD NL Texas Hold'em - Thursday, January 01, 01:00:00 ET 1970
      Table Table 125453 (Real Money)
      Seat 2 is the button
      Total number of players : 10
      Seat 1: smn3981 ( $20.85 USD )
      Seat 2: Kubst23 ( $5.06 USD )
      Seat 4: Yazmin1000 ( $25.50 USD )
      Seat 6: PeterGamble3 ( $5.15 USD )
      Seat 7: Nickel_Poker ( $10.86 USD )
      Seat 8: Plato_07 ( $24.31 USD )
      Seat 9: boonstorm ( $8.95 USD )
      Seat 10: Rigo1986 ( $48.17 USD )
      Seat 5: baysyxz ( $4.15 USD )
      Seat 3: davidw4uAUS ( $25 USD )
      baysyxz posts small blind [$0.10 USD].
      PeterGamble3 posts big blind [$0.25 USD].
      ** Dealing down cards **
      Dealt to baysyxz [ 2d 5d ]
      Nickel_Poker folds.
      Plato_07 folds.
      boonstorm folds.
      Rigo1986 calls [$0.25 USD]
      smn3981 folds.
      Kubst23 folds.
      baysyxz calls [$0.15 USD]
      PeterGamble3 checks.
      ** Dealing Flop ** [ 5h, 4c, 2h ]
      baysyxz checks.
      PeterGamble3 checks.
      Rigo1986 checks.
      ** Dealing Turn ** [ Tc ]
      baysyxz bets [$1 USD]
      PeterGamble3 calls [$1 USD]
      Rigo1986 folds.
      ** Dealing River ** [ 2c ]
      baysyxz bets [$2.75 USD]
      PeterGamble3 is all-In.
      baysyxz is all-In.
      baysyxz shows [ 2d, 5d ]a full house, Twos full of Fives.
      PeterGamble3 shows [ Jc, 3c ]a flush, Jack high.
      PeterGamble3 wins $1 USD from side pot #1 with a flush, Jack high.
      baysyxz wins $8.13 USD from the main pot with a full house, Twos full of Fives.
      #Game No : 6246757961

      Ein wenig Pech gehoert dazu :D

      (Aber ich muss zugeben, dass wir sie beide schlecht gespielt haben)
    • PeterGamble
      PeterGamble
      Bronze
      Dabei seit: 02.11.2006 Beiträge: 89
      hehe an die hand kann ich mich sogar noch erinnern. ;-)


      aber moment, ich hab noch eine bessere! gerade eben erst verpasst bekommen:



      ***** Hand History for Game 6249440862 *****
      $25 USD NL Texas Hold'em - Thursday, January 01, 01:00:00 ET 1970
      Table Jackpot #1305793 (Real Money)
      Seat 2 is the button
      Total number of players : 9
      Seat 2: jdmac_24 ( $12.98 USD )
      Seat 3: konder333 ( $9 USD )
      Seat 4: chibolo ( $4.82 USD )
      Seat 10: DoUCWhatIC ( $58.38 USD )
      Seat 1: golfintime2 ( $11.33 USD )
      Seat 8: PeterGamble3 ( $4.20 USD )
      Seat 6: pokey337 ( $26.34 USD )
      Seat 7: xanadumr ( $36.30 USD )
      Seat 5: stuartyww ( $3.50 USD )
      konder333 posts small blind [$0.10 USD].
      chibolo posts big blind [$0.25 USD].
      ** Dealing down cards **
      Dealt to PeterGamble3 [ Ad Ah ]
      >You have options at Table 126583 Table!.
      stuartyww folds.
      pokey337 folds.
      xanadumr calls [$0.25 USD]
      PeterGamble3 raises [$1.25 USD]
      DoUCWhatIC folds.
      golfintime2 folds.
      jdmac_24 calls [$1.25 USD]
      konder333 folds.
      chibolo folds.
      xanadumr calls [$1 USD]
      ** Dealing Flop ** [ 8c, 7s, 2d ]
      xanadumr checks.
      >You have options at Jackpot #1304455 (No DP) Table!.
      ForPastimeMM has joined the table.
      PeterGamble3 bets [$1.50 USD]
      jdmac_24 calls [$1.50 USD]
      xanadumr is all-In.
      PeterGamble3 is all-In.
      jdmac_24 folds.
      ** Dealing Turn ** [ 2s ]
      ** Dealing River ** [ Qs ]
      PeterGamble3 shows [ Ad, Ah ]two pairs, Aces and Twos.
      xanadumr shows [ 7c, 2c ]a full house, Twos full of Sevens.
      The time at which hand ended:Jan 01 1970 01:00 ET
      xanadumr wins $32.10 USD from side pot #1 with a full house, Twos full of Sevens.
      xanadumr wins $10.43 USD from the main pot with a full house, Twos full of Sevens.


      Das war eben gerade.

      Ich weiß langsam echt nicht mehr, was ich noch machen soll... Es scheint echt alles kacke zu sein.

      Ich habe innerhalb einer Stunde wieder 5 Stacks verloren! Und das, ohne größere Fehler zu machen...

      Ich habe nur selten was getroffen und so gut wie alle meine ContiBets (auf dafür angebrachten Boards) wurden geraist oder gecallt. Es ist echt zum kotzen.


      Und wenn ich dann mal was hatte, wurde ich nicht gecallt. Es ist zum heulen.


      Ich glaub, ich wechsel woanders hin.
    • SleepyCat06
      SleepyCat06
      Bronze
      Dabei seit: 24.07.2006 Beiträge: 2.137
      1. Du solltest unbedingt Hände posten im Beispielhand Forum. Dann kann man dir auch sagen, ob bzw. was du besser machen kannst!

      2. Zu deiner Hand mit AA:
      Warum beschwerst du dich? Der Gegner callt deine Aces preflop mit 72s!!!
      Genau diese Gegner willst du doch. Schlechter kann ein Gegner doch fast schon nicht mehr spielen. Solche Leute zahlen dich aus! Was glaubst du, wie oft er mit 72s gegen deine Aces gewinnt? Durch solche Calls machst du deinen (fetten) Gewinn, und wenn er ab und zu mal mit Glück eine Hand gewinnt, ist das kein Pech für dich, sondern eine absolute Notwendigkeit. Denn wenner nur Verlust macht mit dieser Spielweise, wird er diese dummen Calls früher oder später einstellen, was du aber nicht willst.
    • Wazer
      Wazer
      Bronze
      Dabei seit: 09.10.2006 Beiträge: 1.185
      Ein Wechsel von PP auf ein anderes Casino ist bestimmt auch eine Lösung aber trotzdem scheinst du noch paar Leaks in deinem Spiel zu haben und damit wird es auf anderen Casinos auch nicht leichter.
      Ein Downswing kann jeden mal passieren. Mir geht das auch immer ziemlich an die Nieren, wenn ich hintereinander KK QQ und AA verliere, dann gehen mir auch Gedanken durch den Kopf, die nicht mehr Jugendfrei sind. Aber es hilft trotzdem immer wieder zu resignieren, dass jede Hand eine Chance gegen AA hat, auch wenn sie gering ist. Komischerweise, wenn danach dann der Upswing kommt, dann vergisst man 1. Die Vorwürfe, die man sich während des Downswings gemacht hat und 2. dass sich diese "Glücksphase" auch wieder schnell umdrehen kann. Beim Downswing immer fest daran glauben, dass das was du gemacht hast größtenteils richtig war und für Sicherheit immer nochmal Hände in das Forum posten oder selbst durchrechnen mit Odds und Outs, ob die Entscheidung profitabel war.
      Zu cbets: Man muss sich eines immer wieder vorher bewusst werden: cbets sind nur Bluffs! Gegen einen Gegner klappt es und (wenn man dann eine cbet mit einer Made Hand macht) kann es auch gegen 2 Gegner klappen. Bei mehreren wird es ziemlich schwierig, also sollte man es getroßt sein lassen. Noch schwieriger wird es, wenn ein Reraise auf seine cbet bekommt. Ich hab früher immer gedacht: " Du [random Schimpfwort], du bluffst doch nur" und bin dann AI gegangen. Hierbei muss man sich dann eingestehen, wie schon gesagt, dass man selber nur geblufft hat. Action vom Gegner kann ein Bluff sein, weil er denkt er kennt sich gegen einen SSS-ler aus und weiß somit, dass eine cbet heißt "Ich hab nix". Jedoch ist das weniger der Fall, weil die meisten doch noch Angst um ihr Geld haben und somit lieber eine Minbet callen und nicht sehen, dass eine cbet mit diesem Pott nur eine Minbet ist.
      Mein Fazit: Bei 1-2 Gegner größtenteils cbetten und dann c/f, egal wie sehr einen damit psychisch wehgetan wird.
    • lunatic2007
      lunatic2007
      Bronze
      Dabei seit: 30.03.2007 Beiträge: 60
      Bezüglich der Contibets: Da du PT hast ( und warscheinlich auch Pokcerace) siehst du doch Villain seine stats. Wenn du oop bist und das board dir keinerlei option gibt dich erstmal zu improven, würde ich auf die contibetwerte der gegner schaun. wenn er ziemlich oft ne contibet callt, würde ich eher checken, andersherum dann natürlich betten...
    • weedi
      weedi
      Bronze
      Dabei seit: 11.07.2006 Beiträge: 1.794
      machst du evt cbets immer 1/2 potsize und valuebets höher?
    • Yakko
      Yakko
      Silber
      Dabei seit: 19.08.2006 Beiträge: 517
      auf NL25 lohnt sich es auch nicht die Jackpot Tische zu spielen, damit wird ja dein Gewinn noch geringer...
    • PeterGamble
      PeterGamble
      Bronze
      Dabei seit: 02.11.2006 Beiträge: 89
      Original von Yakko
      auf NL25 lohnt sich es auch nicht die Jackpot Tische zu spielen, damit wird ja dein Gewinn noch geringer...

      das war mir noch gar nicht richtig bewusst. ich wusste nur, dass der rake dort höher ist... um wieviel unterscheiden die sich denn von den normalen tischen?


      machst du evt cbets immer 1/2 potsize und valuebets höher?


      hmm, ich variere die betsize schon ab und zu, werde aber in zukunft drauf achten. habe längere zeit sowohl value- also contibets halbe potsize gemacht, dachte das wäre richtig!?
      habe aber jetzt gelesen, dass 2/3 potsize wohl demnächst in die strategie-artikel übernommen werden soll. was meint ihr dazu?


      Jedoch ist das weniger der Fall, weil die meisten doch noch Angst um ihr Geld haben und somit lieber eine Minbet callen und nicht sehen, dass eine cbet mit diesem Pott nur eine Minbet ist.



      hätte ne cbet bislang nicht als minbet eingeschätzt... klar, man muss die hand nur einmal in drei fällen gewinnen, damit die bet gewinn bringt. aber minbet hätte ich jetzt bei nem drittel potsize angesetzt!?

      Bei 1-2 Gegner größtenteils cbetten und dann c/f, egal wie sehr einen damit psychisch wehgetan wird.


      so habe ich bisher auch gespielt und so kommen dann auch die 70% bet nach raise preflop. aber ist das nicht sehr viel - 70%?

      hätte jetzt gedacht, dass ich - auch auf NL 10 und NL 25 - viel mehr auf das board achten soll, bevor ich ne cbet mache. dass ich bei mehr als zwei spielern vorsichtig sein muss, ist klar...


      vielen dank schonmal für eure mühen
    • Wazer
      Wazer
      Bronze
      Dabei seit: 09.10.2006 Beiträge: 1.185
      Ich kann jetzt nichts genaues sagen, aber ich glaube, dass an Jackpottischen immer ab einer bestimmten Potsize ein größerer Teil abgezogen wird, um diesen dann in den Pot zu schmeißen. Da dieser Satz nicht prozentual ist, fällt er in geringeren Limits noch ins Gewicht bei den höheren nicht mehr. (Ich weiß, ich hab hier mein Wissen ziemlich konkret mit Zahlen belegt :P )

      Ich halte diese 2/3 cbet für sehr wichtig und unterscheide auch nicht mehr zwischen einer Bet, wobei ich mein AK getroffen hab, oder cbet, weil viele denken noch bei einer cbet, dass der SSS schwäche zeigt und buttern dann voll rein. Dies kann dann profitabel werden. Auf jedenfall ist es profitabler, als wenn man immer Potsize anspielen würden, weil das durchschaut jeder mit ein bisschen Erfahrung.

      70% scheint mir doch ein bisschen zu hoch...
    • PeterGamble
      PeterGamble
      Bronze
      Dabei seit: 02.11.2006 Beiträge: 89
      okay, werde das (sowohl jackpottische als auch betsize) jetzt auf jeden fall mal beachten.

      vielleicht kann ich nach der session ja mal ein ergebnis posten...
    • Simi999
      Simi999
      Bronze
      Dabei seit: 26.01.2007 Beiträge: 421
      Ich glaube bei den Jackpot-tischen Halbiert sich die Winrate auf NL25.
      NL25 auf Party ist super mega tight. Da heisst es noch besser aufpassen als auf NL10. Vor einem Halben Jahr habe ich noch 1.86 BB/100 mit einer Sapelsize von 35.000 Händen geschafft. Seit meinem Down auf NL50 wieder NL25 und jetzt hab ich nach ca. 20.000 Händen 0,9 BB/100.
    • PeterGamble
      PeterGamble
      Bronze
      Dabei seit: 02.11.2006 Beiträge: 89
      sodele, nach knapp zwei stunden NL 10 mit neun tischen bin ich gerade break even. 8 BB hab ich gemacht, d.h. ca. 4BB/h.

      sehr magere vorstellung, auch wenn ich denke, dass ich keine fehler gemacht hab.

      habe jetzt schon öfter gelesen, dass ein break even trotz soliden spiels auf NL 10 "normal" sei. meiner meinung nach ziemlich anstrengend und unbefriedigend.
      ich glaube, viel wird mich nicht mehr bei pp halten :evil:


      naja, würde sagen: to be continued.


      aber vielen dank schon mal für eure hilfe!
      hat, denke ich, schon jetzt was gebracht!
    • Ryukyu
      Ryukyu
      Silber
      Dabei seit: 11.07.2007 Beiträge: 201
      Hallo Peter,

      interessant, dass es dir über das Wochenende ähnlich ergangen ist wie mir. Habe die letzten Tage konstant Gewinn einfahren können und war ebenfalls gut 80$ im Plus, die ich am Wochenende komplett verblasen habe. Habe in meinem Spiel auch nicht besonders viele Fehler gefunden. Dass dieses WE die Contibets einfach nicht geklappt haben, kann ich auch bestätigen. Wurde andauernd gecalled, teilweise von den letzten Händen. Sage mir auch immer, dass es genau diese Leute sind, die mich normal ausbezahlen, aber das fällt schwer, wenn ich meinen Gewinn aus zwei Wochen in zwei Tagen komplett schrote.

      Habe mir angewöhnt, Conti- und Valuebets zu variieren. Mal spiele ich Conti- und Valuebet gleich hoch, mal mache ich gerade eine Valuebet nur 1/2 Pot, um eben eine Contibet zu simulieren - gerade gegen Gegner, die vorher meine Contibets gecalled haben. Hat mir dieses Wochenende allerdings nicht wirklich geholfen. :)

      Zu den Jackpot-Tischen: Ich meine es ist so, dass ab 5$ Pott pauschal 50 cent in den Jackpott gehen. Ist also sehr unprofitabel.
    • Wazer
      Wazer
      Bronze
      Dabei seit: 09.10.2006 Beiträge: 1.185
      @ Peter: Du kannst jetzt nicht erwarten, dass du etwas neues gelernt hast und sofort eine profitable Entwicklung siehst. Es kann sogar das Gegenteil passieren, und zwar, dass du jetzzt einen Downswing ertragen musst. Das hat aber nur teils mit deinem Spiel zu tun.
      Zu der Nl10 - Breakeven Sache: Es ist ein dummes Gerücht, dass aber von unprofitablen Spielern immer wieder am Leben gehalten wird. NL10 ist und bleibt ein fishiges Limit in dem du fast mit jeder Hand, die etwas trifft, ausbezahlt wirst. Deshalb, bei sicher verloren Händen die Verluste minimieren und bei gewinnbringende Hände möglichst viel rausschlagen.
    • PeterGamble
      PeterGamble
      Bronze
      Dabei seit: 02.11.2006 Beiträge: 89
      Original von Wazer
      Es kann sogar das Gegenteil passieren, und zwar, dass du jetzzt einen Downswing ertragen musst. Das hat aber nur teils mit deinem Spiel zu tun.
      was meinst du mit teilweise? versuche schon aufzupassen, dass ich nicht zu große erwartungen in mein spiel setze, aber bei tableselection, angeblich bester fishzeit (nachts)....

      Original von Wazer

      NL10 ist und bleibt ein fishiges Limit in dem du fast mit jeder Hand, die etwas trifft, ausbezahlt wirst. Deshalb, bei sicher verloren Händen die Verluste minimieren und bei gewinnbringende Hände möglichst viel rausschlagen.
      ich weiß nicht, wann du das letzte mal NL 10 auf PP gespielt hast, aber das ist meiner meinung nach wirklich nicht mehr der fall. die tische sind mega tight geworden. sowohl auf NL 10 als auch NL 25.
    • Wazer
      Wazer
      Bronze
      Dabei seit: 09.10.2006 Beiträge: 1.185
      Auch wenn man es nicht wahr haben möchte, aber Poker ist trotzdem noch ein Glückspiel. Ein Downswing heißt ja nichts anderes, als dass man eigentlich profitabel spielt, aber man trotzdem stetig pech hat und geschlagen wird. Zum Beispiel wirst du in einem richtigen Downswing von 72o geschlagen obwohl du ein AA gehalten hast, am nächsten Tisch wird dein AK two pair geschlagen, weil der Gegner auf dem Turn sein Set vervollständigt hat und auf den Tisch, wo du gerade eben schon gerebuyt hast, bekommst du QQ und triffst auf ein KK, wobei du wieder 2$ verlierst. Dann hast du innerhalb von 3 Händen und 5 Minuten 6$ verloren und das leitet unwiderruflich ein Downswing ein, obwohl du alles richtig gemacht hast.

      Wann hab ich das letzte mal NL10 gespielt? Vor vielleicht 2-3 Wochen... Ich weiß, wie NL10 ist und auf diesem Limit bekommst du meistens einen Caller, wenn du Preflop raist. Und du musst es mal so rum sehen. Von diesem Pot, der Preflop zusammenkommt gehört dir meistens 40-50%, weil du diese gegen eine bestimmte Handrange erwirtschaftest. Und dieses Geld bekommst du garantiert wieder ausgezahlt, wenn nicht sogar mehr, weil die meisten auf NL10 mit schlechteren Händen callen, als sie dürfen.
    • PeterGamble
      PeterGamble
      Bronze
      Dabei seit: 02.11.2006 Beiträge: 89
      wie sich der abend heute gezeigt hat, muss ich dir wirklich recht geben.
      hatte diesmal wirklich glück, wieviele raises von mir mit schlechten händen gecallt wurden. wenn das nur immer so wäre ;)

      muss aber auch dazu sagen. dass ich für mein empfinden heute wirklich überdurchschnittlich viele premiumhände bekomme habe. das war auch mal ganz nett. :P

      was mir auf jeden fall sehr geholfen hat, sind die ratschläge, die ihr gegeben habt und so konnte ich auch den ein oder anderen leak finden und beheben.
      was offentsichtlich auch sehr gefruchtet hat, war das erneute lesen der einsteiger(!)artikel.

      einige werden vielleicht lachen, aber mein größter (und mit sicherheit teuerster) fehler lag in dem spiel nach einem reraise hinter mir.
      hier hab ich noch viel zu oft meine hand gefoldet...
      aber ich würde sagen, jetzt läufts! ;-)

      vielleicht kann ich ja immer mal wieder was zur entwicklung posten!
    • PeterGamble
      PeterGamble
      Bronze
      Dabei seit: 02.11.2006 Beiträge: 89
      vielleicht als kleine veranschaulichung:

      • ca. 2h gespielt
      • 1200 Hände gespielt
      • knapp $16 gewonnen
      • Showdowns Won 80%


      ergibt ne winrate von 13 BB/100. (ist das richtig?)

      das wäre ja mördergut :P

      meine rechnung: 16*10/1200*100.

      also das "gewonnene geld"*10= # gewonnene BB

      #gewonnene BB/gespielte Hände= gewonnener BB pro Hand

      gewonnener BB pro Hand* 100= winrate (BB/100)

      stimmt das so?

      krasse action :D
    • karlo123
      karlo123
      Black
      Dabei seit: 25.06.2005 Beiträge: 10.193
      Auch wenns dir anders vorkommt. Limits wie nl 10 sind definitiv nicht supertight und superunspielbar.

      Wie in einem anderen Thread erwähnt habe ich dort aus Langeweile oder was mich auch immer dahingetrieben hat mal 300 Hände gespielt. Und mit Sicherheit spielen die SSS'ler dort nicht perfekt und einige (viele) die dort nen shorten Stack haben haben den auch als einzige Gemeinsamkeit mit nem SSS'ler. Die BSS spielen dort vielleicht vereinzalt tighter, aber das ist die Ausnahme. Und gut gegen ein SSS'ler spielen die auch nicht.


      Gerade zu Beginn sollte man die Fehler bei sich suchen. Steht auch in einem Artikel, was mich schlussfolgern lässt auch damit solltest du dich nochmal beschäftigen.


      Wie gesagt konzentriere dich auf dich und nicht auf die anderen. Und schlechte Spieler findest du auch auf nl 10 oder 25.
    • 1
    • 2