Ärger für DSF und Das Vierte

    • kris3112
      kris3112
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2006 Beiträge: 693
      "Die zahlreichen Pokersendungen im deutschen Fernsehen sind den Medienwächtern ein Dorn im Auge. Sie existieren nach Meinung der GSPWM nur, um Werbung für die Internet-Pokerangebote zu machen.

      Poker ist sicher einer der TV-Trends der vergangenen Monate. Sender wie das DSF oder Das Vierte erzielen mit Poker-Übertragungen hervorragende Marktanteile und auch ProSieben fährt mit den mittlerweile regelmäßig veranstalteten "TV Total"-Pokernächten sehr gute Quoten ein.

      Doch nun droht den Sendern Ärger seitens der Medienwächter, die in den zahlreichen Sendung so etwas wie eine "Einstiegsdroge" ins Glücksspiel sehen. Die Medienwächter versuchen gegen die Sendungen vorzugehen. Der Vorwurf: Unerlaubte Schleichwerbung für die zahlreichen Internet-Pokerseiten.

      Das DSF und der Sender Das Vierte erhalten einem Bericht der "Süddeutschen" zufolge in diesen Tagen Post von der jeweiligen Landesmedienanstalt, in der offizielle Beanstandungen wegen Verstößen gegen Werberichtlinien ausgesprochen werden. Mit Bußgeldern sind diese bislang aber nicht verbunden. Verschont bleibt dem Bericht zufolge vorerst der Sender ProSieben.

      Nach Ansicht der Medienwächter handelt es sich bei den Pokerübertragungen um so etwas wie Dauerwerbesendungen. Schließlich sei Name und Logo der Sponsoren - meist Internet-Pokeranbieter - dauerhaft im Bild, da diese auf den Pokertischen aufgedruckt sind. Die Sender dürften zwar darauf verweisen, dass es sich um "vorgefundene Werbung" handle ähnlich wie bei anderen Sportübertragungen, ein Sprecher der Gemeinsamen Stelle Programm, Werbung und Medienkompetenz (GSPWM) bezeichnete die Anzahl der Placements gegenüber der "SZ" aber als "frappierend".

      Zudem monierte die GSPWM, dass die Sponsoren regelmäßig auch innerhalb der Formate Reklame schalten würden. Ohnehin würden die Formate nach Ansicht der Medienwächter nur dazu existieren, um Reklame für die Internet-Angebote zu machen. Diese würden zwar kostenfreie Pokerspiele anbieten, nach der Registrierung gebe es aber innerhalb kürzester Zeit Werbung für kostenpflichtige Angebote."


      Quelle: http://www.dwdl.de/article/news_12189,00.html

      Die haben doch nen Schatten. Was sind denn dann bitte Fußballübertragungen, Formel 1 und wo sonst noch ständig Werbung gezeigt wird?
  • 12 Antworten
    • SushiExpress
      SushiExpress
      Bronze
      Dabei seit: 16.06.2006 Beiträge: 451
      geht ja darum das es werbung für glücksspiel ist und indirekt sogar für illegales.
      Kann ich verstehen, weil dadurch kommen ja die schönen fische zu den anbietern :D
      Naja ich hoffe das die nix dagegen machen können und im besten fall einfahc nur bewirken das es weniger werbung zwischen drin gibt... Dann kann man sich das auch mal wieder antun sihc sowas im TV anzugucken mit weniger als 50% werbung :D
    • Zillus
      Zillus
      Bronze
      Dabei seit: 06.05.2006 Beiträge: 1.122
      eigentlich find ichs gut weil wenn ichs schonmal im TV guck, dann geht mir moneys fresse mitlerweile ziemlich auf den keks...dass die nicht noch zwischen den setzrunden ÜBenÜbenÜben einblenden fehlt noch...
      grundsätzlich tut es sich natürlich nix mit fusi oder formel...
    • RolatoR
      RolatoR
      Bronze
      Dabei seit: 13.04.2006 Beiträge: 1.103
      tja es kommt nur drauf an wie gesellschaftlich aktzeptiert die drogen so sind:

      http://www.rbb-online.de/_/kontraste/beitrag_jsp/key=rbb_beitrag_3151927.html

      man beachte den absatz:

      Marion Caspers-Merck (SPD), Drogenbeauftragte der Bundesregierung
      "Wir haben klare Regeln, wenn etwas im Bereich Jugendliche gemacht wird, dann darf nicht für alkoholische Getränke geworben werden. Und an die Regel hat sich der DFB bislang gehalten.“
      KONTRASTE
      "Jetzt nicht mehr. Geht denn jetzt die Bundesregierung dagegen vor?“
      Marion Caspers-Merck (SPD), Drogenbeauftragte der Bundesregierung
      "Zunächst mal, wenn man die Betroffenen fragt, dann sagen die, es ist eine klare Verlinkung zwischen alkoholfreiem Bier und Bolzplätzen und es wird eben nicht für alkoholisches Bier geworben.“


      wo ist der unterschied zwischen alkohlofreiem bier und playmoney werbung?
      doppelmoral lässt grüssen...
    • SushiExpress
      SushiExpress
      Bronze
      Dabei seit: 16.06.2006 Beiträge: 451
      das das alkoholfrei bier dich nicht die ganze zeit nervt mal das mit alkohol zu probieren :D :D :D
    • mosl3m
      mosl3m
      Bronze
      Dabei seit: 04.07.2007 Beiträge: 6.491
      Du kannst hier doch net Orangen mit Apfelsinen vergleichen... Das sind zwei VÖLLIG unterschiedliche Dinge... :rolleyes:
    • KingGani
      KingGani
      Bronze
      Dabei seit: 08.06.2007 Beiträge: 6.758
      Original von RolatoR
      tja es kommt nur drauf an wie gesellschaftlich aktzeptiert die drogen so sind:

      http://www.rbb-online.de/_/kontraste/beitrag_jsp/key=rbb_beitrag_3151927.html

      man beachte den absatz:

      Marion Caspers-Merck (SPD), Drogenbeauftragte der Bundesregierung
      "Wir haben klare Regeln, wenn etwas im Bereich Jugendliche gemacht wird, dann darf nicht für alkoholische Getränke geworben werden. Und an die Regel hat sich der DFB bislang gehalten.“
      KONTRASTE
      "Jetzt nicht mehr. Geht denn jetzt die Bundesregierung dagegen vor?“
      Marion Caspers-Merck (SPD), Drogenbeauftragte der Bundesregierung
      "Zunächst mal, wenn man die Betroffenen fragt, dann sagen die, es ist eine klare Verlinkung zwischen alkoholfreiem Bier und Bolzplätzen und es wird eben nicht für alkoholisches Bier geworben.“


      wo ist der unterschied zwischen alkohlofreiem bier und playmoney werbung?
      doppelmoral lässt grüssen...
      joa beat würd ich sagen....
    • JayMcCay
      JayMcCay
      Bronze
      Dabei seit: 05.01.2007 Beiträge: 5.642
      so artikel von so wissensmagazinen sind immer differenziert zu betrachten. Da wird recherchiert und recherchiert nur um irgendwas zu finden, als ob Kinder für sich ja allein die Verantwortung tragen und täglich nicht bei Mama am Mittagstisch sondern lieber im McDonalds essen. Eltern haben hier die Verantwortung und die sollten normal so ein differenziertes Denken haben, dass sie nicht das machen, was die Werbug so erzählt. Das ist auch eine Frage von Erziehung und nicht von Vorbild o.ä.

      Grüße Sold07
    • JERK
      JERK
      Global
      Dabei seit: 31.07.2006 Beiträge: 998
      geht ja darum das es werbung für glücksspiel ist und indirekt sogar für illegales.
      Kann ich verstehen, weil dadurch kommen ja die schönen fische zu den anbietern
      Naja ich hoffe das die nix dagegen machen können und im besten fall einfahc nur bewirken das es weniger werbung zwischen drin gibt... Dann kann man sich das auch mal wieder antun sihc sowas im TV anzugucken mit weniger als 50% werbung


      Poker ist doch kein Glücksspiel :rolleyes:
    • Paxis
      Paxis
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 01.11.2006 Beiträge: 37.113
      na ja, ich glaub nich das die das jetzt ganz abschaffen werden.
      wäre aber toll wenn die jetzt weniger werbeblöcke bringen würden, wäre dann ja indirekt für alle beteiligten besser, also außer fürs fernsehn xD

      Ps.:
      und so viel schlimme werbung bringen die doch gar nich, sind doch immer ehrlich, ich sag nur "Üben!" xD
    • HolzQ
      HolzQ
      Bronze
      Dabei seit: 16.04.2007 Beiträge: 136
      dat schönste an der ganzen sache ist ja, das vor einigen monaten die EU "schleichwerbung" in filmen/serien offiziell erlaubt hat. ok, man muss vor der sendung darauf hinweisen, aber in zukunft trinken die soap stars eben keine fantasy cola mehr sondern coca cola mit einem " man, das tat jetzt gut" hinterher.

      wie schon gesagt doppelmoral lässt grüssen. DSF wird jetzt eben nur alle 10min werbung laufen lassen und dafür "Poker exklusiv" in " Full Tilt Poker exklusiv" umbenennen.

      p.s. bei nem circuit event der wsop2006 hatte doch ein spieler werbung auf seinem daumen. die wurde dann jedesmal von der kamera für die karten gezeigt. knoff hoff =)
    • Muffin
      Muffin
      Bronze
      Dabei seit: 30.06.2006 Beiträge: 703
      Problem wäre gelöst, wenn Pokern endlich als Geschicklichkeitsspiel anerkannt würde.
    • psicop3000
      psicop3000
      Bronze
      Dabei seit: 11.07.2006 Beiträge: 70
      Original von Muffin
      Problem wäre gelöst, wenn Pokern endlich als Geschicklichkeitsspiel anerkannt würde.
      Dies wird aber in Deutschland nur passieren, wenn mal ein Gerichtsverfahren wie in Dänemark provoziert wird...

      Gibt ja eigentlich mittlerweile genug Gutachten die belegen, dass bei Poker Geschick überwiegt!

      Naja abwarten...