Tptk

    • larslaren
      larslaren
      Bronze
      Dabei seit: 16.02.2007 Beiträge: 143
      hallo zusammen
      ich weiß nicht ob die frage schon im forum steht aber ich habe sie nicht gefunden

      wie sollte ich ein top pair top kicker am flop spielen, wenn man preflop agressor ist und und seine bet geraist wird????

      Bsp: wir halten AKo raisen preflop bekommen einen caller
      flop: A 4 9 two suitet


      wir spielen 2/3 pott und unsere bet wird um ca das dreifache geraist, oder wir bekommen ein minraise

      was tun???
      wann sollte man eine nach einem raise am flop sein top pair weiter spielen und wann folden?

      gruß
  • 4 Antworten
    • castaway
      castaway
      Bronze
      Dabei seit: 15.10.2006 Beiträge: 25.945
      Kommt wie eigentlich alles beim Poker immer sehr auf die Situation an.

      In diesem Fall würd ich auf einen "richtigen" Reraise (3x unser Raise) folden und einen Miniraise nochmal raisen, weil die Gegner auch gerne mit Draws (in diesem fall halt FD) miniraisen.
    • Coubi
      Coubi
      Bronze
      Dabei seit: 25.06.2006 Beiträge: 2.516
      kommt auf den gegner an! es kann auch gut sein dass er ebenfalls ein A hält und testen will ob du nur ne conti-bet gemacht hast!
      pass aber auf jeden fall auf und lass dich nicht stacken!
      wenn dein gegner auf diesem board bereit ist alles zu setzen wird er in den meisten fällen ein set halten!
    • tomdoe2701
      tomdoe2701
      Bronze
      Dabei seit: 22.10.2006 Beiträge: 811
      Original von Coubi
      kommt auf den gegner an! es kann auch gut sein dass er ebenfalls ein A hält und testen will ob du nur ne conti-bet gemacht hast!
      pass aber auf jeden fall auf und lass dich nicht stacken!
      wenn dein gegner auf diesem board bereit ist alles zu setzen wird er in den meisten fällen ein set halten!
      Ist halt knifflig, wenn der Pot am Flop inkl. Blinds etwa 10BB groß ist und die Contibet 7BB, der reraise dann 20BB, sinds am Turn wenn man callt schon 50BB
      Dann sinds noch 2 halbe Potsizes und man ist gestackt.
      Wenn wir call flop und b/f Turn spielen wollten wirds auch schon verflixt teuer und der halbe Stack geht evtl. drauf.
      Wenn wir den Flop callen und am Turn checken kriegen wir fast immer eine Bet und dürfen folden.
      Wenn wir am Flop nochmal raisen sind wir committed und gegen ein Set quasi drawing dead.
      Ist die Frage, ob man nicht besser den Dollar Verlust akzeptiert und am Flop ohne Reads einfach wegschmeißt.

      Ist halt immer eklig mit AK OOP.
    • baggerseeparkplatz
      baggerseeparkplatz
      Bronze
      Dabei seit: 20.01.2007 Beiträge: 663
      ich hab immer ein problem wenn ich am flop tptk halte und auf einem drawy board meine conti geminraist wird - folden erscheint mir bei so nem min raise sehr weak, bei einem call lasse ich die wenigen hände die ich schlage kostenfrei drawen. wenn ich raise kommts einem push gleich. bis lang hab ich immer geraist und bin broke gegangen.

      allgemein folde ich tptk bei einem richtigen reraise (ca ps.) am flop gegen unknown fast immer, ein call comitted mich eh, für einen bluff/semibluff schieben eh nur wenige gegner ihren halben stack am flop rein. (nein ich spiele nicht auf party und meinen screenname gibts auch nicht :) ) min raise call ich wenns keine/wenig draws gibt eigentlich immer und spiele den turn b/f oop bzw. schaue mir ip die turn action an. ist das allgemein gegen unknown eine vernünfitge richtlinie?