Verlust-rates in den Blinds?

    • JakeH4rper
      JakeH4rper
      Bronze
      Dabei seit: 19.01.2011 Beiträge: 2.914
      Hi Leute =)

      Ich wollt mal wissen wie so eure verlust-rate in den blinds aussieht (oder gibts hier sogar leute die in den Blinds im grünen sind), weil ich mir nicht sicher bin ob ich in den Blinds zu viel verliere oder ob es im Rahmen ist.

      Ihr dürft mich natürlich auch gerne auf mögliche leaks in anderen Positionen hinweisen (NL10) :f_cool:


      (wahrscheinlich bekommt man das bild auch schöner hin^^)
  • 6 Antworten
    • Wustenfuchs
      Wustenfuchs
      Bronze
      Dabei seit: 06.10.2006 Beiträge: 1.859
      Als typischer TAG auf Nl10 ist break even aus den Blinds sicherlich möglich (war bei mir vor einem Jahr jedenfalls so, als ich nach 2 Jahren Pause wieder angefangen habe). Ab Nl50 sollte der Verlust maximal so hoch sein, dass gilt: (Anzahl Hände im BB x Höhe des BB) <= (Anzahl Hände im BB x Höhe des BB)/2 . Also der Hälfte dessen, was man gezahlt hätte, wenn man jedes mal seinen BB zahlt und aufgeben würde. Gleiches gilt für den SB. Alles was darüber geht ist weit zu viel. Ob man es schaffen kann auf Nl50+ break even aus den Blinds zu laufen, kann ich nicht sagen, glaube aber nicht dran.
    • pg89
      pg89
      Bronze
      Dabei seit: 05.04.2008 Beiträge: 6.002
      Original von Wustenfuchs
      (Anzahl Hände im BB x Höhe des BB) <= (Anzahl Hände im BB x Höhe des BB)/2
      Wie man das schaffen soll musst du aber mal zeigen :coolface:

      Breakeven in den blinds halte ich auch auf den micros für nahezu unmöglich. Auf welche sample hast du das geschafft?

      OP, deine werte sind eigentlich ok, vor allem im BB.
    • KTU
      KTU
      HeadAdmin
      HeadAdmin
      Dabei seit: 24.01.2007 Beiträge: 6.231
      normal für einen guten spieler ist so -12bb bis -17bb aus dem small und -30 bis -40bb im Big Blind.

      BTN und CO bist du recht unerfolgreich, da kann man die doppelte winrate haben.
    • Wustenfuchs
      Wustenfuchs
      Bronze
      Dabei seit: 06.10.2006 Beiträge: 1.859
      Original von pg89
      Original von Wustenfuchs
      (Anzahl Hände im BB x Höhe des BB) <= (Anzahl Hände im BB x Höhe des BB)/2
      Wie man das schaffen soll musst du aber mal zeigen :coolface:

      Also auf Nl50 und Nl25 ist das mein Wert (Sample > 1Mio Hände). Hatte jetzt eigentlich gedacht, das sei weniger gut und die definierten "50%" noch ausbaufähig.

      Nl10 break even hab ich leider seit meinem Wiederanfang 2013 nicht so eine große Sample. War aber easy machbar und vor 2011 (also vor meiner Pause und einer größeren Sample) sowieso.
    • pg89
      pg89
      Bronze
      Dabei seit: 05.04.2008 Beiträge: 6.002
      Ich weiß was du meinst, aber die Gleichung sagt x <= x/2, das geht nicht. ;)
      Du meinst sicherlich einfach dass man 50% weniger losses erreicht als wenn man nie defensiv, also einfach 1/2bb pro Hand bzw. 50 auf 100hands.
      Respekt wenn du es echt geschafft hast in den blinds be zu spielen, ich denke aber die meisten guten Spieler werden da heutzutage (und auch vor 1-2jahren) eher auf die Werte von ktu kommen.
    • FaLLout86
      FaLLout86
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 22.02.2005 Beiträge: 6.450
      Hi Jake,

      habe schon sehr sehr lange keine Spieler gesehen die in beiden BLind Positionen positive Winrates haben.

      Würde KTU zustimmen und sagen dass -15 und -35 recht gute Werte sind.
      Grundsätzlich ist es so dass die Winrates von UTG-BTN ansteigend sein sollten (BTN also höchste WR) und die Blinds sind i.d.R. negativ weil ja dort erstmal die Grund Einsätze getätigt werden (-100 und -50bb/100).

      Denke auch dass man mal das Late Position Spiel bei dir untersuchen sollte wieso die Winrates nicht so hoch sind wie sie sein könnten.

      Gruß FaLLi