Preflop 3bet Betsize

    • iTzBarbie
      iTzBarbie
      Bronze
      Dabei seit: 17.05.2011 Beiträge: 48
      Hi Leute,

      welche Betsize wählt ihr mit mit einer polarisierten/depolarisierten Range ?
      Wie findet ihr meinen unten aufgeführten Ansatz?

      Bsp. NL100:
      Openraise 3$

      Polarisierte Range
      Wir wollen nicht nur mit unserer Range polarisieren, sondern auch mit der Betsize
      IP --> 10,5$ (Potsize)
      OOP --> 11,5$

      Depolarisierte Range
      Da wir eine lineare Range 3betten, können wir auch kleiner 3betten. OOP würde ich dennoch immer für Potsize 3betten.
      IP --> 8$ (2,66x)
      OOP --> Potsize
  • 4 Antworten
    • Renne01
      Renne01
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 15.05.2007 Beiträge: 3.540
      Ich würde meine 3Betsizes nicht von der Zusammensetzung meiner Range abhängig machen. Damit gewährst du deinen Gegner zu viel Einblick in deine Range.

      Stattdessen würd ich die Size nur von Villain abhängig machen. ZB. gibt es Regs, die oop ungerne 3Bets callen und lieber 4betten. Gegen die Sorte Gegner solltest du auf jeden Fall kleiner 3betten, damit ihre 4Bets unprofitabler werden und sie sich gezwungen sehen, auch mal zu callen und so in ungeliebte 3Bet Potts kommen, wo du sie dann ausspielen kannst.

      Ansonsten würd ich einfach irgendwas in Pottnähe 3betten (oop einen kleinen Aufschlag). Kann aber auch ein bisschen kleiner sein, vor allem wenn du ein paar mehr Calls willst, um die Gegner postflop auszuspielen. Je größer du deine Edge siehst, desto eher kannst du auf kleinere Sizes umsteigen.
    • iTzBarbie
      iTzBarbie
      Bronze
      Dabei seit: 17.05.2011 Beiträge: 48
      Wieso gewähre ich zu viel Einblick in meine Range? Entweder ich habe ich meine Value-Range (Bsp. AA-JJ,AK) mit der ich dann All In gehe, wenn Villain 4 bettet, oder ich folde meine Bluffs. Welche Bluffs ich folde wird Villain nie sehen.

      Eigentlich wollen wir doch mit einer polarisierten Range gar keinen Call von Villain haben. Daher wäre es doch besser eine größere Size zu wählen. Wenn ich die Bluff-3-Bets kleiner mache, sagen wir 8bb , so induzieren wir doch calls von Villain, die wir gar nicht wollen.

      Selbstverständlich sind wir dann anfälliger für 4-Bets, daher sollten wir eine Range nehmen, die nicht exploitbar ist, oder habe ich irgendwo einen Logikfehler?
    • Renne01
      Renne01
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 15.05.2007 Beiträge: 3.540
      Wenn du mit ner Bluffhand 3bettest, kann Villain ja auch callen. Ihr könnt runterchecken, beide hitten und zum Showdown kommen. Also kann Villain sehen mit welchen Händen du wie groß 3bettest. Deshalb solltest du die Size nicht an deine Range anpassen.

      Wenn du gegen Leute, die nicht callen wollen, klein 3bettest. müssen sie irgendwann anfangen zu callen, weil ihre 4Bets unprofitabel werden.

      Wenn du mehr Calls willst, weil du dir postflop ne gute Edge gibst, solltest du kleiner 3betten, um öfter postflop spielen zu können, natürlich dann auch mal mit deinen Bluffs. Damit du die auch sinnvoll weiterspielen kannst, sollten sie möglichst viel Equity und Playability haben, also Pockets, SCs mit ein oder zwei Lücken etc. Damit lässt sich gut weiterspielen.

      Oop wollen wir weniger Potts weiterspielen, weil wir nen positionellen Nachteil haben. Darum wollen wir etwas größer als ip 3betten.

      Wenn eine Range nicht gebalanced ist, ist sie automatisch exploitbar. Das ist aber kein Problem, solange Villain nicht weiß wie. Wenn dich ein Gegner, mangels Skills, nicht exploiten kann, würdest du Geld herschenken, wenn du deine Ranges trotzdem balancen würdest. Wenn ein Gegner aber tatsächlich weiß wo du angreifbar bist, und das auch auszunutzen weiß, solltest du da schon aufpassen und deine Ranges balancen, bis du ne Möglichkeit gefunden hast sein Verhalten zu exploiten.
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Renne hat schon alles wichtige erzählt, allerdings kann ich zum Thema Bet/Raisesizes noch folgendes in den Ring werfen:


      Bet- und Raisesizes (1) - Preflop
      Bet- und Raisesizes (2) - Betsizes Postflop
      Bet- und Raisesizes (3) - Raisesizes Postflop