Autoprofit durch Resteal

    • sebjel
      sebjel
      Bronze
      Dabei seit: 19.11.2010 Beiträge: 572
      Ich habe einige Autoprofit-Situationen für den Resteal vom SB und BB berechnet, dies habe ich für verschiedene Stealsizes berechnet. Wollte hier erstmal meine Rechnungen checken lassen, damit ich Rechenfehler ausschließen kann:

      z.B. BU stealt mit 3BB, ich resteale auf 9,5BB:

      Vom SB: 9/13,5 = 66,7%
      Vom BB: 8,5/13 = 65,4%

      Dann noch eine Verständnisfrage: wenn ich einen Autoprofit-Spot finde, wenn ich vom SB den BU resteale, wie gehe ich dann mit dem BB um? Muss ich mir seine Stats ansehen, ob er z.B. beim FoldtoBUSteal-Wert im BB einen Autoprofit-Spot hat? Oder kann ich davon ausgehen, dass er auf ein Resteal mit einer so kleinen Range weiterspielt, dass ich hier automatisch auch gegen ihn Autoprofit habe?
  • 7 Antworten
    • SonMokuh
      SonMokuh
      Bronze
      Dabei seit: 21.04.2010 Beiträge: 2.861
      Hey! Ja die Berechnung stimmt. Wenn der BU mehr als die ca. 65/66% auf resteals foldet, wird der BB selten deinen autoprofit spot zerstören können. Außerdem hast du vom SB vermutlich tightere defending ranges und dadurch ne stärkere bluff 3bet range.

      Autoprofit heißt in dem Spot ja, dass deine winrate für die Hand über 0bb/100 ist. Die winrate muss aber nur besser als -50bb/100 sein, um eine Hand im SB profitabel defenden zu können. Für den BB wird's also sehr schwer, einen so guten Spot für dich zu zerstören.
      Außerdem fehlt in der Autoprofit Berechnung dein Postflop EV. Der sollte immer deutlich positiv sein.
    • Witz17
      Witz17
      Bronze
      Dabei seit: 24.02.2008 Beiträge: 807
      Hallo SonMokuh,

      ich glaub Du hast übersehen, dass er die 0,5bb bereits mitberücksichtigt hat.
      Bei einem Resteal von 9,5BB berechnet er nur 9/13,5.
      Damit müssten die -50bb/100 bzw. -0,5bb pro Hand ja bereits rausgerechnet sein.

      @sebjel:
      Dürfte aber trotzdem kaum einen Unterschied machen, wenn BB nicht gerade supergut ist und erkennt, was Du da treibst. In sowas wie Zoom sowieso nicht.

      Auf normalen Tischen gibt es natürlich die Möglichkeit dann anytwo zu restealen, was jedoch nach einigen Malen schon auffallen könnte, so dass entweder BB oder BU sich dann wehren.

      Daher lieber nur die Resteal Range ausweiten, z.B. auf alle suited Karten. Trotzdem aber auch noch ab und an mit Crap folden.

      Achja, und Postflop EV bleibt ja auch noch, wenn Du da die Ruhe bewahren kannst. Dein Move war bereits preflop +EV, es gibt also keinen Grund postflop was Riskantes zu machen. Villain hat meist eine viel stärkere Range, wenn Du also nix Vernünftiges getroffen hast, einfach wegwerfen.
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Original von Witz17
      @sebjel:
      Dürfte aber trotzdem kaum einen Unterschied machen, wenn BB nicht gerade supergut ist und erkennt, was Du da treibst. In sowas wie Zoom sowieso nicht.
      Allerdings gibts im Gegensatz dazu viele loose/passive Spieler die unseren Resteal einfach coldcallen - kommt zumindest ab und an vor. ;)

      Daher würde ich einen Blick auf den BB schon in Erwägung ziehen.
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Original von sebjel
      Ich habe einige Autoprofit-Situationen für den Resteal vom SB und BB berechnet, dies habe ich für verschiedene Stealsizes berechnet.
      Ich kann dir dazu folgendes empfehlen:

      Bluffs (1) - Preflop
      Bluffs (2) - Flop
      Bluffs (3) - Turn
      Bluffs (4) - River

      Da steht alles zu allen möglichen Szenarien (mathematisch) drin.

      Jedoch leider erst ab GOLD-Status. ;)

      Vielleicht eine zusätzliche Motivation? :P
    • sebjel
      sebjel
      Bronze
      Dabei seit: 19.11.2010 Beiträge: 572
      Die Empfehlung von dir habe ich schon in einigen Threads gesehen, das macht mich schon neugierig. :D wenn ich mal Gold habe, schau ich auf jeden Fall rein
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Original von sebjel
      Die Empfehlung von dir habe ich schon in einigen Threads gesehen, das macht mich schon neugierig. :D wenn ich mal Gold habe, schau ich auf jeden Fall rein
      GOLD-Status ist ja nicht soo schwer zu erspielen. ;)

      Ich denke es wird sich lohnen, gibt schon viele nette Sachen beim Erhalt des GOLD-Status, würde mich freuen wenn du es in mittelfristiger Zukunft hinbekommen würdest.
    • SonMokuh
      SonMokuh
      Bronze
      Dabei seit: 21.04.2010 Beiträge: 2.861
      Original von Witz17
      Hallo SonMokuh,

      ich glaub Du hast übersehen, dass er die 0,5bb bereits mitberücksichtigt hat.
      Bei einem Resteal von 9,5BB berechnet er nur 9/13,5.
      Damit müssten die -50bb/100 bzw. -0,5bb pro Hand ja bereits rausgerechnet sein.
      Ich glaub nicht, dass die 0,5bb bereits rausgerechnet sind. Hero riskiert im SB 9bb um 4,5bb zu gewinnen. Benötigte FE für break even ist also 66,67%. D.h. die winrate in der Hand wäre mit der preflop FE ohne postflop EV exakt 0 anstatt -0,5bb, würde man folden.

      x * 4,5 + (1-x) * (-9) = 0
      4,5x -9 + 9x = 0
      13,5x = 9
      x = 66,67%

      Die benötigte FE, damit 3betten besser als folden ist, sähe dann so aus:

      x * 4,5 + (1-x) * (-9) = -0,5
      13,5x = 8,5
      x = 62,96%