Polizeieinsatz in Kreuzberg

    • ptLoCkE93
      ptLoCkE93
      Gold
      Dabei seit: 26.05.2008 Beiträge: 1.522
      Wird ja gerade über ein Video im Netz heftig diskutiert, welches am Samstag in Berlin Kreuzberg (Görli) am Rande einer Demo aufgenommen wurde.



      Polizei Stellungnahme:
      Link

      Polizeimeldung Nr. 1602 vom 06.07.2014
      Friedrichshain - Kreuzberg

      Bei Angriffen aus einer Gruppe von etwa 60 Personen heraus wurden gestern Nachmittag sechs Polizisten verletzt. Gegen 17.45 Uhr alarmierten Zeugen die Polizei zum Görlitzer Park, da zu diesem Zeitpunkt etwa 20 Personen in eine Schlägerei verwickelt waren.

      Im Park eingetroffen, sahen die Beamten einen 25-jährigen verletzten Mann, der am Ohr stark blutete. Bei der nun folgenden Sachverhaltsklärung mischten sich zunächst mehrere Personen, die kurz zuvor an einer Demonstration von Neukölln nach Kreuzberg teilgenommen hatten, lautstark in die Ermittlungen der Beamten ein. Darüber hinaus stellte sich ein 22-jähriger Mann den Beamten in den Weg und störte sie bei der Sachverhaltsaufklärung.

      Nachdem die Polizisten ihn vergeblich des Platzes verwiesen hatten und die Behinderungen anhielten, zog ein Beamter den Störenfried zur Seite, woraufhin sich eine Personengruppe von bis zu 60 Personen in das Geschehen einmischte und die Einsatzbeamten attackierte. Aus der Gruppe heraus wurden zwei Fahrräder gegen die Beamten geschleudert, wodurch ein Polizist eine Kopfverletzung erlitt, die später in einem Krankenhaus ambulant behandelt werden musste.

      Mit Unterstützung weiterer hinzugerufener Polizisten wurde die Personengruppe abgedrängt und zwei Männer im Alter von 32 und 46 Jahren sowie eine 33-jährige Frau festgenommen. Gegen sie wird wegen gefährlicher Körperverletzung, versuchter Gefangenenbefreiung und schweren Landfriedensbruchs ermittelt. Insgesamt sechs Beamte wurden bei den Angriffen verletzt.



      Jetzt springen die Diskussionen zwischen "Endlich greift die Polizei mal durch" und "Brutale Vorgehensweise der Polizei" hin und her.

      Da man nicht wirklich genau weiß, was kurz vor der Aufnahme des Videos passiert ist, lässt sich schwer eine objektive Meinung bilden.

      Was denkt ihr?
  • 169 Antworten
    • JakeH4rper
      JakeH4rper
      Bronze
      Dabei seit: 19.01.2011 Beiträge: 2.943
      Den move bei 1:08 hab ich früher bei WWF Smackdown auf der PS1 immer gemacht... weiß nicht ob das polizeiüblich ist, weil man sich da schon schwer verletzen kann...

      so wie er den perso verlangt (die worte), ist es wohl auch nicht die übliche vorgehensweise, egal was vorher passiert ist.
    • PrinzDepunkt
      PrinzDepunkt
      Bronze
      Dabei seit: 10.07.2010 Beiträge: 1.668
      Original von JakeH4rper
      Den move bei 1:08 hab ich früher bei WWF Smackdown auf der PS1 immer gemacht... weiß nicht ob das polizeiüblich ist, weil man sich da schon schwer verletzen kann...
      das ist ja unerhört, dieses ungemein ernste Thema so ins Lächerliche zu ziehen
      da könnte man schon sehr erbost sein
    • BaniGosing
      BaniGosing
      Bronze
      Dabei seit: 02.07.2008 Beiträge: 1.060
      Original von ptLoCkE93


      Da man nicht wirklich genau weiß, was kurz vor der Aufnahme des Videos passiert ist, lässt sich schwer eine objektive Meinung bilden.

      Was denkt ihr?

      richtig, also warum nicht gleich?
    • AbbAUbaR
      AbbAUbaR
      Bronze
      Dabei seit: 26.02.2007 Beiträge: 41.091
      Warum zeigt er auch nicht einfach den Ausweis her ?(
    • buccaneers
      buccaneers
      Bronze
      Dabei seit: 13.04.2006 Beiträge: 3.032
      Original von AbbAUbaR
      Warum zeigt er auch nicht einfach den Ausweis her ?(
      Er schämt sich für das Foto

      Aber im Ernst. Polizist möchte ich nicht sein. Irgendwie ne Berufsgruppe, die fast nie was richtig machen kann in so einer Situation
    • Hennes
      Hennes
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 05.03.2006 Beiträge: 16.112
      Ziemlich abgewrackt für 33
    • 3nJ0yIT
      3nJ0yIT
      Bronze
      Dabei seit: 06.07.2011 Beiträge: 8.574
      lol....

      Ausweis zeigen, gut is...

      sry 4 strat

      Edit:

      Wiki sagt: "Sollte die Herausgabe der Personalien nicht erfolgen, ist die Durchsuchung der Person sowie ihrer mitgeführten Sachen zulässig. Weiterhin kann die Person in diesem Fall auch erkennungsdienstlich behandelt werden. Die Person wird in diesem Falle festgehalten. Diese Festhaltung kann bis zu zwölf Stunden ausgedehnt werden, sie bedarf der richterlichen Anordnung. Zur Durchführung der genannten Maßnahmen ist die Polizei berechtigt, unmittelbaren Zwang anzuwenden, soweit dies unter Wahrung des Verhältnismäßigkeitsgrundsatzes möglich ist."

      Man sieht leider nicht was da vorher alles schon abgegangen ist, vermute aber, dass die Person welchen den Ausweis verweigert schon vorher in Richtung Polizei aktiv wurde.
    • buccaneers
      buccaneers
      Bronze
      Dabei seit: 13.04.2006 Beiträge: 3.032
      Denke auch, dass vorher was gravierendes ghg Polizei passiert ist, natürlich wurde das im Video ausgeblendet, weils ja nicht hineinpasst.
    • MrPGrey
      MrPGrey
      Bronze
      Dabei seit: 27.08.2008 Beiträge: 1.722
      Auf der anderen Seite...

      Ist es verhältnismäßig, wenn jemandes einziges offenkundiges Vergehen das Nicht-Zeigen das Ausweises ist ..

      (hätte er noch etwas anderes offenkundig Verbotenes getan, so hätte man ihn direkt, ohne große Rumfragerei festgenommen)

      .. mit 3-4 Kollegen teils mit Knie voran in die Seite zu treten und ihn so zu bearbeiten?

      Wenn so eine extreme Reaktion der Polizei auf ein Nicht-Zeigen des Ausweises toleriert wird, dann gute Nacht Rechtsstaat.

      mfg

      €: Mir gehts allein um die Verhältnismäßigkeit. "Festhalten" ist natürlich gewollt, aber muss man denjenigen so traktieren? Handschellen und fertig, anstatt das "Bein gegen Pfosten" u.Ä.
    • Jackknife398
      Jackknife398
      Bronze
      Dabei seit: 01.05.2011 Beiträge: 21.026
      Tja in solchen Momenten kannste als Polizist wirklich nur verlieren. Meiner Meinung nach müsste der Taser erlaubt sein, damit wird er ruhig gestellt und fertig :|

      Edit: ohne die Vorgeschichte dazu ist es halt auch müßig darüber zu diskutieren, so wie der Polizist reagiert gehe ich davon aus, der das Opfer schon mehr getan halt als nur den Ausweis nicht zu zeigen...
    • BaniGosing
      BaniGosing
      Bronze
      Dabei seit: 02.07.2008 Beiträge: 1.060
      Hat eigentlich irgendwer den Text unter dem Video gelesen? Ja, der kommt von der Polizei, aber da wird doch geschildert was zuvor vorgefallen ist. Also wenn die Person da ewig die Ermittlungen behindert und dann nichtmal seinen Ausweis zeigt, was sollen die Polizisten denn dann machen? Und warum wehrt der Typ sich eigentlich permanent wenn schon drei Polizsiten an ihm dran sind? Wäre er einfach liegen geblieben und hätte sich "ergeben" wäre er wohl kaum "bearbeitet" worden.
    • Sunnyvale29
      Sunnyvale29
      Bronze
      Dabei seit: 11.04.2011 Beiträge: 8.569
      fühlt man sich denn in seiner ehre verletzt als bürger dieses staates, wenn man aufgefordert wird sich auszuweisen?
    • draghkar
      draghkar
      Bronze
      Dabei seit: 16.08.2006 Beiträge: 12.437
      in dem thread werden nun linke spinner und staatskonforme spießer sich diverse wortgefechte liefern. irgendwann kommt dann ein nazivergleich und dritte-reich-verweise.
      den traffic hätte man sich sparen können, wenn er einfach seinen ausweis gezeigt hätte.

      fakt ist: anhand eines 5minütigen youtube-videos lässt sich die situation in keinster weise beurteilen (wie so oft), daher ist der thread einfachnurtimo.
    • JoeKehr
      JoeKehr
      Bronze
      Dabei seit: 05.03.2008 Beiträge: 5.350
      Einfach Ausweis zeigen und gut. Wer dies nicht tut, muss damit rechnen, dass man ihm Schmerzen zufügt. Und die Tritte mit dem Knie sind nicht unüblich. Man kann hier einfach wunderbar erkennen, dass die Polizei in der heutigen Zeit fast keinen Respekt mehr erfährt und man ihr auf der Nase "rumtanzt".

      Das Vorgehen der Beamten ist natürlich sehr brutal und gut heiße ich dies mit Sicherheit nicht, wenn Menschen verletzt werden, nur verurteilen kann ich es aus den oben genannten Gründen auch nicht.
    • 3nJ0yIT
      3nJ0yIT
      Bronze
      Dabei seit: 06.07.2011 Beiträge: 8.574
      Original von MrPGrey
      Auf der anderen Seite...

      Ist es verhältnismäßig, wenn jemandes einziges offenkundiges Vergehen das Nicht-Zeigen das Ausweises ist ..

      (hätte er noch etwas anderes offenkundig Verbotenes getan, so hätte man ihn direkt, ohne große Rumfragerei festgenommen)

      .. mit 3-4 Kollegen teils mit Knie voran in die Seite zu treten und ihn so zu bearbeiten?

      Wenn so eine extreme Reaktion der Polizei auf ein Nicht-Zeigen des Ausweises toleriert wird, dann gute Nacht Rechtsstaat.

      mfg

      €: Mir gehts allein um die Verhältnismäßigkeit. "Festhalten" ist natürlich gewollt, aber muss man denjenigen so traktieren? Handschellen und fertig, anstatt das "Bein gegen Pfosten" u.Ä.
      Wenn sich der Depp nicht gewehrt hätte, dann hätte man das auch getan. Aber er muss ja rumschreien und sich aktiv wehren...
    • tylerpi
      tylerpi
      Bronze
      Dabei seit: 31.08.2011 Beiträge: 505
      "Nachdem die Polizisten ihn vergeblich des Platzes verwiesen hatten und die Behinderungen anhielten, zog ein Beamter den Störenfried zur Seite"

      ahja is klar
    • Kellerlanplayer
      Kellerlanplayer
      Bronze
      Dabei seit: 02.12.2006 Beiträge: 18.536
      Original von Sunnyvale29
      fühlt man sich denn in seiner ehre verletzt als bürger dieses staates, wenn man aufgefordert wird sich auszuweisen?
      Auch im Zug kommt es öfters vor, dass mal kontrolliert wird und da gibt es auch immer drölf Gutmenschen, die sich aufführen, als würde man sie gerade missbrauchen...

      Mir fehlt da für beide Seiten das Verständnis. IMHO muss die Polizei, wenn sie gut ausgebildet ist ihn schneller Handschellen anlegen, dann siehts erst gar nicht so brutal aus. Oder aber, sie wirken von Anfang an deeskalierend auf ihn ein, dass es gar nicht erst dazu kommt.

      Und der Andere soll sich halt einfach festnehmen lassen und nen Anwalt fordern, wenn ihn die Situation so anpisst, dann wär er nicht so behandelt worden. Oder einfach seinen verkackten Ausweis zeigen oder sagen, lol nicht dabei.

      Aber die Diskussionen im Internet dazu sind einfach ultra lästig, weshalb ich mich auch wieder zurückziehe :) Bin gespannt auf welche Wahrheit ihr letztendlich kommt :D
    • JoeKehr
      JoeKehr
      Bronze
      Dabei seit: 05.03.2008 Beiträge: 5.350
      Paar Hintergrundinfos:

      Was der Film nicht zeigt, ist, was zuvor geschah: Die Polizei war da, weil es im Görlitzer Park eine Schlägerei gab, bei der ein Mann verletzt wurde. Als die Polizei den Sachverhalt aufnehmen wollte, ging nach Angaben der Beamten immer wieder ein 22-Jähriger dazwischen, obwohl er mehrfach weggeschickt wurde. Schließlich sollte ihm ein „qualifizierter Platzverweis“ ausgesprochen werden, mit Personalienaufnahme. Die Situation eskalierte.

      Was der geschnittene Film ebenfalls ausblendet, ist die Pfeffersprayladung, die jemand auf die Polizisten sprüht. Er zeigt auch nicht, dass der Beamte, der den Ausweis des 22-Jährigen sehen wollte, am Schluss von oben bis unten bespuckt war.

      Was man sieht, lässt sich auch anders deuten: Dass Polizisten schon bei alltäglichen Einsätzen von einer Menschenmenge umringt und beschimpft werden – und dass sie dabei durchaus mal ein Fahrrad an den Kopf kriegen können. Die Verletztenbilanz seitens der Polizei: eine Gehirnerschütterung, ein Biss in den Finger, eine Schulterprellung, mehrere Augenreizungen. Wie es dem Kontrollierten geht, ist nicht bekannt.

      Es gibt Videos im Netz, die polizeiliches Fehlverhalten sehr genau dokumentieren und zu Disziplinarverfahren führten. Dieser Film aber ist kaum mehr als Propaganda.


      Quelle: http://www.berliner-zeitung.de/polizei/empoerung-ueber-brutale-polizisten-auf-youtube--was-das-video-der-festnahme-nicht-zeigt,10809296,27739870.html
    • wusah
      wusah
      Bronze
      Dabei seit: 06.02.2006 Beiträge: 15.805
      Original von draghkar
      in dem thread werden nun linke spinner und staatskonforme spießer sich diverse wortgefechte liefern. irgendwann kommt dann ein nazivergleich und dritte-reich-verweise.
      passiert seltsamerweise recht häufig in threads in denen du versuchst mit zu "diskutieren" :|