berechnung des erwartungswerts

    • ElPadrino777
      ElPadrino777
      Bronze
      Dabei seit: 28.06.2007 Beiträge: 747
      hi leute,
      ich hab mal selber versucht den erwartungswert aus einigen beispielen zu errechnen, wie im artikel
      "outs, odds, implied odds und reverse implied odds".

      um euch kurz zu erklären was ich gemacht habe.

      also ich habe aufgaben erstellt und versucht herraus zu finden wie der erwartungswert ist.

      Beispiel a):
      ich habe am flop 11 outs (das entspricht odds von 3,3:1), der pot ist 33$ groß und mein gegenspieler bettet 11$ (einschließlich der bet des gegners beträgt der pot 44$ - das entspricht pottodds von 4:1).

      also hat die hand einen positiven erwartungswert, da die potodds günstiger sind als die odds die hand zu gewinnen.

      soweit so gut. . .

      ich habe mir jetzt auch gedanken gemacht wie man das berechnet und wollte wissen wieviel gewinn ich in diesem beispiel im schnitt mache.
      ich habe dann versucht den erwartungswert zuberechen so wie im strategieartikel "das zusammenspiel aller faktoren"

      meine rechnung war folgende. . .

      1/3,3*44 - 2,3/3,3*11 = +5,666666667$

      also mach ich im schnitt 5,67$ gewinn

      meine frage ist jetzt folgende: ist meine berechnung so richtig?
      da die odds kommazahlen sind ist es richtig zu rechnen "2,3/3,3" (ist das ein bruch ?( )

      wenn mir jemand dabei helfen könnte wäre ich ihm sehr dankbar :D

      bedanken tu ich mich schon mal im voraus
  • 4 Antworten
    • Thorsten77
      Thorsten77
      Black
      Dabei seit: 28.05.2006 Beiträge: 12.896
      Fast richtig. Bei Odds von 3,3:1 heisst es, in 3,3 Spielen verlierst Du, in einem gewinnst Du - insgesamt also 4,3 Spiele.

      Entsprechend musst Du rechen:

      EV = (1/4,3) * GeldImPot - (3,3/4,3) * zuCallenderBetrag
    • Tunneleffekt
      Tunneleffekt
      Bronze
      Dabei seit: 25.06.2007 Beiträge: 909
      Du vergeisst hier auch noch, dass du wenn du was triffst, du oft noch eine Bet vom Gegner bekommst. Das sollte man noch berücksichtigen und ausserdem, dass du wenn du was triffst vielleicht doch nicht gewinnst, ausser du drawst auf die Nuts.
    • BurningIce
      BurningIce
      Bronze
      Dabei seit: 26.05.2007 Beiträge: 2.961
      das sind implied odds oder reverse implied odds, die du da an sprichst.
      auch der erwartungswert ist auch nicht ganz richtig. du hast ja auch noch die chance am river deine hand zu treffen, wenn du es nicht am turn schon getan hast. du solltest die odds nutzen, um festzustellen, ob du nicht zu viel für die verhältnisse zu treffen und pot setzt. der erwartungswert wird nicht so eintreffen, da es auch vom gegner ab hängt.
    • ElPadrino777
      ElPadrino777
      Bronze
      Dabei seit: 28.06.2007 Beiträge: 747
      wir nehmen an, dass wenn ein unserer outs kommt wir gewinnen. wie würddie rechnung dann aussehen. . .? welche faktoren würd man dann noch dazu nehmen????