Analysieren - aber wie richtig?

    • blauzocker
      blauzocker
      Bronze
      Dabei seit: 07.01.2009 Beiträge: 306
      Hallo ihr PLO Götter!

      Ich spiele schon 3-4 Jahr ziemlich erfolgreich NL (bis max.100) und habe jetzt angefangen intensiv PLO zu spielen - aktuell auf PLO10 Zoom auf Stars und versuche mir eine Edge heraus zu arbeiten. Ich habe jetzt knapp 15k Hände gespielt und möchte jetzt mal genau analysieren was gut und was schlecht war. Mein Plan wäre, dass alle 10-15K Hände zu machen um meine Fortschritte zu sehen.

      Natürlich checke ich Stats in den jeweiligen Positionen und alles was sonst noch wichtig ist (da bin ich soweit für PLO10 mal fit genug glaube ich), aber was kann man abseits der Stats analysieren was einem als quasi PLO Anfänger weiter hilft? Ich gebe die ganzen Daten im Excel ein, aber mich würde interessieren was noch wichtig ist, bzw. was man sinnvollerweise im HM filtern kann... ich bin halt zb. die totale Station am River (weil 2nd Nuts=2nd Nuts und das ist immer 2. beste Hand :-))

      Danke mal für Vorschlage was ich alles in meiner Analysedatei einfügen könnte bzw. was euch geholfen hat!

      Danke
      Blau
  • 10 Antworten
    • Klaaatsch
      Klaaatsch
      Silber
      Dabei seit: 28.05.2013 Beiträge: 1.727
      Ranges mit Equilab, sprich Handanalysen... btw nuts...

      Filtern kannste den selben Kram wie bei NLHE, nur das Draws mehr Gewicht haben...
    • blauzocker
      blauzocker
      Bronze
      Dabei seit: 07.01.2009 Beiträge: 306
      ja danke, das ist mir vollkommen klar und habe ich bereits begonnen... ich alter KKxx Overplayer... das kostet ja Millionen... pffff :-)

      Ich habe mich etwas rum gespielt und raus gefunden das ich zb. mit high pairs gap wrap millionen verloren habe und mit double paired aces... sowas in der Art habe ich mich vorgestellt! MIt high pairs wraps sehr viel gewonnen.... sowas wäre super von erfahrenen PLO Donkern zu erfahren...

      Wie analysierst du - natürlich Handanalyse ist klar, aber ich meine eher so allgemein im HM, wie man Geld gewinnt/verliert, welche Ranges aus welchen Positionen und gegen welche Spieler donken oder sowas in der Art!

      Danke für Antworten :-)
      Blau
    • z1ngs
      z1ngs
      Bronze
      Dabei seit: 18.09.2008 Beiträge: 2.109
      Würde nach häufig vorkommenden Spots filtern. So aus dem Kopf heraus:
      3b IP
      3b OOP
      vs 3b
      vs 4b
      flat in SB/BB
      Flop cbet
      double/triple barrel
      vs Flop cbet
      vs Flop check/raise
      ...
    • blauzocker
      blauzocker
      Bronze
      Dabei seit: 07.01.2009 Beiträge: 306
      ja danke, das habe ich alles gecheckt bzw. checke ich noch... mir geht es um typische Sachen für die Variante PLO :-)
    • Vanutra
      Vanutra
      Bronze
      Dabei seit: 18.08.2010 Beiträge: 569
      Ich würde nach zwei verschiedenen Aspekten Ausschau halten.
      1. Starthände
      Also deine Starthände wie zB. rundowns mit Gap oben, mitte unten. Hohe pairs mit guten und schlechten Beikarten. Und ganz wichtig, wie sie OOP und IP laufen.
      2. Spielertypen
      Damit meine ich natürlich wie die ganzen Hände aus 1. gegen welchen Spielertypen wie laufen.

      Ich vermute mal, so als Umsteiger dürften bei den beiden Punkte jede Menge Aha-Effekte auftreten.
    • blauzocker
      blauzocker
      Bronze
      Dabei seit: 07.01.2009 Beiträge: 306
      danke mal für die Tipps, werde mal analysieren :-)

      wenn weitere Insidertipps kommen, wärs natürlich auch cool :-)

      Blau
    • Klaaatsch
      Klaaatsch
      Silber
      Dabei seit: 28.05.2013 Beiträge: 1.727
      Denke der einzige Insidertip den man noch geben kann ist Disziplin ...
    • blauzocker
      blauzocker
      Bronze
      Dabei seit: 07.01.2009 Beiträge: 306
      ja klaaatsch du hast fix recht - das ist extrem wichtig! du scheinst ja auch PLO10 Zoom zu spielen oder?
      Was hast für Winrates auf welche Sample und vor allem wie spielst du hohe Pairs wie zb. QQxx (schwach) und so Zeugs in den Blinds bzw. oop?

      Welchen Styl hast sonst allgemein und wie lauft dein EV auf welche Sample?
    • Klaaatsch
      Klaaatsch
      Silber
      Dabei seit: 28.05.2013 Beiträge: 1.727
      Spiele die reg tische, bin im vergleich zu anderen regs auf meinem limit eher laggy unterwegs, da geht aber auf höheren limits denke ich deutlich mehr...

      Hab ja auch erst im Mai angefangen und rum gedonkt und probiert und denke ich hab mein spiel eben durch reine handanalysen ganz gut hinbekommen!

      EV läuft momentan relativ even ist mir aber wayne...da lol ev

      lauf diesen monat leider nur noch mit 5bb/100 auf 20k, bin aber auch vor paar tagen innerhalb von 2,5 k oder so x milliarden bb gedropped...

      Auch hier denke ich liegste mit solider WR so bei 7-10 bb/100 auf sample...is halt nur PL10


      Zu QQ etc...das kannste hier nicht so besprechen, gibt Spots da calle ich, gibt Spots da raise ich, gibt Spots da folde ich...

      Generell ist OOP-Spiel schwierig und man sollte darauf achten, allerdings sind die Spieler auf PL10 so schlecht, dass ich auch dort für den Geschmack einiger zu loose bin...


      adde mich mal bei skype suited85
    • TomGrill
      TomGrill
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2005 Beiträge: 1.842
      Die Handgroupinganzeige im HM ist erst nach mehr als 50k Händen einigermaßen aussagekräftigt.

      Zu den bereits erwähnten Tipps kann ich noch folgendes empfehlen:

      Equityanalyse:
      einfach: bei jedem allin die Equity einschätzen, anschließend kontrollieren wie gut man liegt.
      advanced: Hand mit Equilab oder PPT analysieren. Worstcase vs. Bestcase. Wie stark schwankt die Equity. Was ist die Durchschnittsequity?

      Betsizing:
      Mit guter Betsizetheorie kann man schon viel rausreissen. Also nicht immer 3/4 oder Pot betten.

      Mein Geheimtipp:
      Wenn man einen Spielfehler feststellt auf Karteikarte schreiben. Bei jeder Session drei Karten zufällig auswählen und sich besonders darauf konzentriere in der Session.
      Geht nat. auch für Sachen, die man in sein Spiel implementieren will.