3 betting range

  • 13 Antworten
    • FaLLout86
      FaLLout86
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 22.02.2005 Beiträge: 6.450
      Wie auch in allen anderen Positionen.

      Wie viele Value combos 3 bettest du? Welche range callt du? Beim unteren Ende die Bluff 3 bet range einfügen.
      Dann überlegen wieder viel Value und bluffs du haben willst

      Wenn du der irgendwo unsicher bist kannst du gerne hier posten.
      Gruß Falli
    • eroticjesus
      eroticjesus
      Bronze
      Dabei seit: 25.05.2009 Beiträge: 4.875
      Hab dazu ein Vid gemacht :)

      http://de.pokerstrategy.com/video/33752/

      Das zweite kommt demnächst auch raus, sollte nach Planung in paar Tagen da sein.
    • Happa2
      Happa2
      Silber
      Dabei seit: 14.08.2010 Beiträge: 3.633
      Was ich nicht verstehe ist, wenn ich viele bluffs in der Range habe und ich (relativ oft) gecallt werde, wie spiele ich diese Bluffs dann weiter, wenn ich Preflop eben keinen Autoprofit hatte.

      Die Suited Aces zB spielen sich Postflop leider sehr bescheiden weiter...
    • philwen
      philwen
      Bronze
      Dabei seit: 13.05.2007 Beiträge: 5.601
      Es macht natürlich sinn nur zu 3betten wenn du denkst einen positiven EV zu haben. Der EV kann auch dadurch kommen mit den bluffs zumindest +-0 zu spielen, aber durch den größeren 3Bet-wert mehr value von deinen premium händen zu bekommen.

      Ansonsten hast du ja trotzdem eine equity die du dank der foldequity preflop nur zu einem kleinen teil realisieren musst. oft reicht da schon vernünftiges cbetten (gute spots aussuchen, nicht zu groß betten) und schließlich hittest du ja ab und zu dann doch was.

      wichtig ist nur ein Ace-hit nicht zu overplayen (zB A3 auf AT5r board). Lieber die contibet auslassen und auf einer späteren street versuchen eine valuebet gegen pairs zu setzen...
    • Happa2
      Happa2
      Silber
      Dabei seit: 14.08.2010 Beiträge: 3.633
      deine bluffs erhöhen aber nicht den Value den du mit deinen starken händen hast :)

      Wenn die Bluffs nur +-0 sind macht es Sinn die Bluffs wegzulassen und abzuwarten bis der Gegner sich anpasst wo es dann wieder Sinn macht zu bluffen :)
    • philwen
      philwen
      Bronze
      Dabei seit: 13.05.2007 Beiträge: 5.601
      klar erhöhen meine bluffs den value meiner premium hände:

      wenn ich nur for value 3bette hab ich vll ne range von 3% - wenn ich auch bluffs mit drinn hab bin ich bei 5-6%.

      Gegen welche Range wird mehr ge4bettet/gecallt? Somit krieg ich wesentlich mehr action mit AA/KK...
    • Happa2
      Happa2
      Silber
      Dabei seit: 14.08.2010 Beiträge: 3.633
      ja sagen wir du hattest in der Vergangenheit 5-6% 3bet Wert und änderst für den Moment deine Range auf 3% 3bet.

      Jetzt sieht dein Gegner immer noch den Wert im HUD der bei 5-6% liegt und wird wahrscheinlich gegen dich so spielen wie gegen jemanden, der einen 3bet Wert hat von 5-6% :) . Deine Bluffs ändern nichts an dem Momentan-EV deiner Valuehands :) :) :) :]
    • philwen
      philwen
      Bronze
      Dabei seit: 13.05.2007 Beiträge: 5.601
      im vakuum betrachtet hast du damit natürlich recht, aber wenn du immer mit 3% 3bettest, wirst du nie einen 3bet-wert von 5% im hud deines gegners haben. die situation im vakuum zu betrachten macht also nur bedingt sinn...

      was ich eigentlich nur sagen wollte:
      1) selbst wenn du keinen autoprofit spot hast, musst du postflop nur einen geringen teil deiner equity realisieren
      2) das geht durch contibetten, oder sogar nur durch valuebetten wenn du nen monster getroffen hast
      3) die situation an sich muss gar nicht groß +EV sein (negativ wär allerdings schon schlecht), weil du dafür in anderen situationen einen größeren EV hast.
    • Happa2
      Happa2
      Silber
      Dabei seit: 14.08.2010 Beiträge: 3.633
      Equity realisieren würde ich doch immer am besten wenn ich versuche die Hand runterzuchecken oder? :)
    • philwen
      philwen
      Bronze
      Dabei seit: 13.05.2007 Beiträge: 5.601
      Jein, dafür kommst du mMn zu selten zum showdown.

      Equity lässt sich auch realisieren wenn du deinen Gegner nur jedes 15. mal stackst weil du 2pair+ hast und er mit TPTK/Overpair broke geht...

      Auch sind viele spieler viel zu scared wenn du bettest und sie nicht TP/Overpair haben - da wird extrem viel weggefoldet. Allgemein wird im 3betpot auch sehr ehrlich gespielt - gegen manche gegner macht es da sogar sinn 2 mal zu betten, weil sie dann eventuell ihr pair folden, zB:

      du hast IP ge3bettet - villain c/c Axx - checkt turn und river zu dir. Je nach villain lohnt sie da nochmal ne große bet zu setzen...

      Am anfang machst du aber glaub ich nicht viel falsch wenn du bisschen passiver spielst - also höchstens am flop cbetten und sonst die hand aufgeben...

      Wie oben schon erwähnt musst du aufpassen wenn du mit deinen kleinen Ass-kombos TP getroffen hast. Weder callt da arg viel schlechteres, noch foldet was besseres. Die beste line is da wohl den flop passiv zu spielen (check/callen oder sogar check/folden) und nicht mehr wie eine bet auf späteren streets zu investieren...
    • 0815pokerpr0
      0815pokerpr0
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 03.06.2012 Beiträge: 940
      angenommen Villian stealt für 2bb vom BTN mot folgender Range:

      22+, A2s+, K2s+, Q2s+, J5s+, T6s+, 96s+, 85s+, 74s+, 64s+, 53s+, 43s, A2o+, K7o+, Q9o+, J9o+, T8o+, 98o, 87o ~45%

      erzeugte FE: 2/3.5 = 57%

      d.h. 0.57*0,45 = 0,26 = 26%


      Daraus würde ich folgende Callingranges basteln:
      SB/BB: TT-44,AJs-A2s,KJs-K5s,Q7s+,J7s+,T8s+,97s+,86s+,76s,65s,AJo-A7o,K9o+,QTo+,JTo

      3-Bettingrange:
      JJ+,AQs+,K4s-K2s,Q6s-Q5s,J6s,AQo+,A6o,K8o-K7o,Q9o-Q8o,J9o,T9o

      Sind Valuehände und das top-end der folding range.

      Was meint ihr dazu?
    • Betzefan
      Betzefan
      Bronze
      Dabei seit: 30.06.2012 Beiträge: 82
      Hi,

      zunächst mal würde ich stark zw. SB und BB defending differenizieren.
      Im SB closed du nicht die Action , musst oft OOP in nem 3way Pot spielen (weil der BB obv ziemlich gute Odds bekommt, wenn Btn minraist und SB callt) bzw. gibst du dem BB nen idealen Spot zum Squeezen, wogegen du im Prinzip fast deine komplette Calling Range aufgeben musst. Imo ist callen im Sb vs Btn Open eher suboptimal (außer obv als Exploit bei Fish im BB etc).

      Deshalb spiele ich SB vs Btn immer 3bet bzw. fold, und 3bette linear ca 10% meiner Hände (zB 99+, ATs+, KJs+, QJs, ATo+, KJo+).

      Im BB 3bette ich etwas tighter (ca. 99+, ATs+, KQs, AJo+) for value und hab dafür obv ne Callingrange, die deiner relativ ähnlich ist. Nehm aber noch A2o+, K8o-K7o,Q9o,J9o,T9o mit rein (vorausgesetzt SB foldet, sonst siehts obv ein bisschen anders aus).

      An deiner 3bettingrange find ich ein bisschen problematisch, dass du viele Hände drin hast, die ne ziemlich schlechte Playability haben und gegen eine r/c Range vom Btn ziemlich schlecht performen, weil sie oft dominated sind (zB K4s-K2s,Q6s-Q5s,J6s,K8o-K7o,Q9o-Q8o).

      Ist nur meine Meinung, würds cool finden, wenn hier mehr Leute ihre Meinungen zu deinem Ansatz posten würden.
    • Happa2
      Happa2
      Silber
      Dabei seit: 14.08.2010 Beiträge: 3.633
      gegen ein minraise defende ich so T7o, 86o, Q8o usw.

      Aus dem Small Blind muss man zeigen wer der Boss ist und dem Button in die Fresse hauen.
      Das macht man am besten mit einer 14-20% 3betting Range, wenn der Button
      1 gegen 1 möchte dann fängst du an 22 zu 3betten und 5 bettest ihm das in die Fresse, so richtig hart! :tongue:

      Aus dem BB defendest du viel passiv um ihn dann Postflop check/raises um die Ohren zu haue.
      3betten tust du dann alles was seine Calling Range dominiert also AQ vllt mal so KQ vllt mal, so TT vllt mal.

      Zusätzlich für Tilt-Induce würd ich mir noch ein nerdiges oder derpiges Profilbild zulegen.

      Beispiel Derpiges Profilbild:



      Beispiel Nerdiges Profilbild:





      Zusatztipp: Schreib "ty" wenn du einen großen Pot gewinnst um deinen Gegner noch sicherer "on tilt" zu bringen.