Mysteriöse Dinge die ihr erlebt habt/euch passiert sind

    • PunkD123
      PunkD123
      Bronze
      Dabei seit: 18.01.2010 Beiträge: 4.655
      Ich bin sehr anfällig für Geschichten die mit paranormalen Dingen zu tun haben oder mysteriös und unnatürlich erscheinen. Hab mit meinen Freunden letzte Woche einige abendliche Stunden damit erschlagen über solche Dinge zu reden und es sind ein paar interessante Storys dabei herumgekommen. Da ich jetzt angefixt bin und weitere solcher Erlebnisse hören will, öffne ich mal einen Thread hier im Small Talk (nicht im BBV :coolface: ), in der Hoffnung das der ein oder andere was zu diesem Thema zu erzählen hat. Ob man an paranormale Dinge glaubt oder nicht ist in erster Linie egal, fakt ist viele von uns haben solche Geschichten schon mal selbst erlebt (Einbildung hin oder her) oder von Freunden gehört. Wenn ja, her damit :f_love:
  • 273 Antworten
    • IngolPoker
      IngolPoker
      Black
      Dabei seit: 05.09.2006 Beiträge: 10.467
      Fang doch mal an, wenn du schon sagst du hast spannende Geschichten.
    • Fantomas741
      Fantomas741
      Bronze
      Dabei seit: 13.08.2006 Beiträge: 7.644
      Original von IngolPoker
      Fang doch mal an, wenn du schon sagst du hast spannende Geschichten.
      Hart #
    • iGoD1989
      iGoD1989
      Bronze
      Dabei seit: 20.01.2008 Beiträge: 2.144
      bin vor 6 jahren mal morgens aufgewacht und mein Lan Kabel hat sich unterm Tisch von der Wandseite des Tischbeins auf die andere Seite verlegt. Ohne Fremdeinwirkung unmöglich gewesen. Hatte das LAN kabel vorher Monate nicht angefasst und es fiel mir direkt auf als ich mich morgens hingesetzt habe. Das ich es so über Monate liegen hatte und es mir einfach nicht aufgefallen ist ebenfalls auszuschließen da es mich beim rollen des Drehstuhles unweigerlich gestört hat.

      Das ganze so im nüchternen Zustand zu erlegen hätte locker 10 min gedauert, da es dort unten relativ eng zur Sache ging.

      Kann mir bis heute nicht erklären, wie das passiert ist. Hatte mir damals für n paar Tage echt ziemlich Angst gemacht.
    • Quabbe
      Quabbe
      Bronze
      Dabei seit: 18.09.2007 Beiträge: 2.854
      Vor zehn Jahren war ich mit zwei Kumpels unterwegs. Wir hielten kurz an einer Tanke, weil einer was zu trinken kaufen wollte. Ich bleib mit dem Fahrer im Auto. Motor aus. An der Tanke ist nichts los. Wir sind die einzigen Leute weit und breit. Kurze Zeit später kommt unser Kollege aus dem Shop raus, wir sehen ihn wie er hinter den Zapfsäulen auf uns zuläuft und ich sehe noch aus dem Augenwinkel, wie er hinten ums Auto herumgeht. Der Fahrer lässt schon den Motor an. Aber dann warten wir auf das Geräusch der sich öffnenden Tür vergeblich. Als wir uns umgucken, ist niemand hinter dem Auto zu sehen. In dem Moment geht die Tür vom Shop auf und da kommt unser Kumpel ...

      Mag jetzt nach einer billigen Gruselstory klingen, ist uns aber tatsächlich so passiert. Wir haben zu zweit ein Dejavu erlebt. Wir waren damals total perplex und ich bin es eigentlich heute noch. Der Typ, der auf uns zukam und ums Auto herumging, sah von der Statur her genau wie unser Kumpel aus. Er ist auch nicht nochmal umgekehrt, weil er was vergessen hat. Absolut unerklärlich. Die Matrix lässt grüßen. :f_frown:
    • cheetah83
      cheetah83
      Bronze
      Dabei seit: 27.02.2007 Beiträge: 2.791
      Freundin wollte mal nach Bielefeld zu IKEA, Ich so: "Ja klar, ROFL, Bielefeld gibts doch gar nicht", aber sie ließ sich nicht davon abbringen.
      Auf dem Weg dorthin tauchte auf mysteriöse Art und Weise ein anderes Möbelhaus aus, das ihr dann auch reichte.
      Bin bis heute nie in Bielefeld gewesen und mich gruselts immernoch, wenn ich an diese Geschichte zurück denke.
    • PunkD123
      PunkD123
      Bronze
      Dabei seit: 18.01.2010 Beiträge: 4.655
      Okay, also was mir persönlich passiert ist: Bin vor gut nem Jahr in meine neue Wohnung gezogen. Dachbodenbude. Gefällt mir hier ganz gut, hab aber über mir noch ne Art Luke, die zum höher gelegenen Dachboden führt, der ausschließlich als Abstellraum von mir genutzt wird. Finde sowas generell immer ziemlich creepy, bin da von Filmen geschädigt und hab mir da schon von vornerein immer Späße mit gemacht. Naja eines Nachts wollt ich dann pennen gehen und kurz vorm Einnicken werde ich von einem gewaltigen "Rums" wach. Ich saß dann erstmal kerzengrade im Bett und hatte Herzklopfen, denn der Krach kam von oben und über mir wohnt wie gesagt kein Mensch, es stehen dort nur einige Kisten vom Umzug und es ist nichts gestapelt. Dachte mir also Holy Fuck, was machste jetzt. Hab mich dann entschieden nicht hochzugehen und erstmal versuchen zu schlafen. Das ging dann auch ganz gut und habs anschließend verdrängt. 3 Wochen später bin ich mal hoch, weil der Dachdecker kommen musste. Beim hochgehen ist mir die Geschichte wieder eingefallen und ich hab mal geschaut was denn passiert sein könnte und gesehen hab ich nichts. Alles stand akkurat da wie es vorher stand. Hab mich kurz gewundert, die Sache dann aber auch wieder möglichst schnell vergessen.
      Dann eines Abends beim Zähne putzen. Bin ins Bad und hab die Tür aufgelassen. Meine Badezimmertür befindet sich in einer Flurnische. Ca 1 Meter neben dieser Nische befindet sich die Luke zum Boden. Bin also ins Bad um mir den Mund auszuspülen, nachdem ich mit dem Putzen fertig war. Da ich die Tür aufgelassen hab und mein Waschbecken und somit auch der Spiegel sich direkt gegenüber der Tür befindet, konnte ich also mithilfe des Spiegels in die Flurnische schauen.
      Hab mich dann zum besseren ausspülen nach unten zum Wasserhahn gebeugt und die Sache erledigt. Beim anschließendem wieder hochgehen schaue ich in den Spiegel und sehe fluchtartig einen Schatten von der Nischenwand ins leere, also in den Flur der nichtmehr sichtbar war, verschwinden. Stand dann auch erstmal wie angewurzelt da und hab mich umgeschaut. Bin dann 5 sek später in den Flur und hab geguckt was das gewesen sein könnte. Aber es war nichts in der Nähe was sich so bewegt haben könnte. Hab dann die Tür zu gemacht und erstmal 2 min im Bad verbracht, danach direkt ins Schlafzimmer eingeschlossen und gepennt. Ich bin mir zu 80% sicher mir das nicht eingebildet zu haben. Seitdem mache ich die Badezimmertür auch jedesmal zu. Da mir bisher aber nichts anderes mehr passiert ist und ich mich dann doch auf die 20% Einbildung berufe, fühle ich mich ganz wohl hier.

      Achja, gibt dann noch ne creepy Story zur Bude hier, aber das würde jetzt den Rahmen fürs erste sprengen. :f_biggrin:
    • fLxxx
      fLxxx
      Bronze
      Dabei seit: 04.05.2006 Beiträge: 2.127
      Original von cheetah83
      Freundin wollte mal nach Bielefeld zu IKEA, Ich so: "Ja klar, ROFL, Bielefeld gibts doch gar nicht", aber sie ließ sich nicht davon abbringen.
      Auf dem Weg dorthin tauchte auf mysteriöse Art und Weise ein anderes Möbelhaus aus, das ihr dann auch reichte.
      Bin bis heute nie in Bielefeld gewesen und mich gruselts immernoch, wenn ich an diese Geschichte zurück denke.

      :heart: :heart: :heart:
    • iGoD1989
      iGoD1989
      Bronze
      Dabei seit: 20.01.2008 Beiträge: 2.144
      Original von PunkD123
      Okay, also was mir persönlich passiert ist: Bin vor gut nem Jahr in meine neue Wohnung gezogen. Dachbodenbude. Gefällt mir hier ganz gut, hab aber über mir noch ne Art Luke, die zum höher gelegenen Dachboden führt, der ausschließlich als Abstellraum von mir genutzt wird. Finde sowas generell immer ziemlich creepy, bin da von Filmen geschädigt und hab mir da schon von vornerein immer Späße mit gemacht. Naja eines Nachts wollt ich dann pennen gehen und kurz vorm Einnicken werde ich von einem gewaltigen "Rums" wach. Ich saß dann erstmal kerzengrade im Bett und hatte Herzklopfen, denn der Krach kam von oben und über mir wohnt wie gesagt kein Mensch, es stehen dort nur einige Kisten vom Umzug und es ist nichts gestapelt. Dachte mir also Holy Fuck, was machste jetzt. Hab mich dann entschieden nicht hochzugehen und erstmal versuchen zu schlafen. Das ging dann auch ganz gut und habs anschließend verdrängt. 3 Wochen später bin ich mal hoch, weil der Dachdecker kommen musste. Beim hochgehen ist mir die Geschichte wieder eingefallen und ich hab mal geschaut was denn passiert sein könnte und gesehen hab ich nichts. Alles stand akkurat da wie es vorher stand. Hab mich kurz gewundert, die Sache dann aber auch wieder möglichst schnell vergessen.
      Dann eines Abends beim Zähne putzen. Bin ins Bad und hab die Tür aufgelassen. Meine Badezimmertür befindet sich in einer Flurnische. Ca 1 Meter neben dieser Nische befindet sich die Luke zum Boden. Bin also ins Bad um mir den Mund auszuspülen, nachdem ich mit dem Putzen fertig war. Da ich die Tür aufgelassen hab und mein Waschbecken und somit auch der Spiegel sich direkt gegenüber der Tür befindet, konnte ich also mithilfe des Spiegels in die Flurnische schauen.
      Hab mich dann zum besseren ausspülen nach unten zum Wasserhahn gebeugt und die Sache erledigt. Beim anschließendem wieder hochgehen schaue ich in den Spiegel und sehe fluchtartig einen Schatten von der Nischenwand ins leere, also in den Flur der nichtmehr sichtbar war, verschwinden. Stand dann auch erstmal wie angewurzelt da und hab mich umgeschaut. Bin dann 5 sek später in den Flur und hab geguckt was das gewesen sein könnte. Aber es war nichts in der Nähe was sich so bewegt haben könnte. Hab dann die Tür zu gemacht und erstmal 2 min im Bad verbracht, danach direkt ins Schlafzimmer eingeschlossen und gepennt. Ich bin mir zu 80% sicher mir das nicht eingebildet zu haben. Seitdem mache ich die Badezimmertür auch jedesmal zu. Da mir bisher aber nichts anderes mehr passiert ist und ich mich dann doch auf die 20% Einbildung berufe, fühle ich mich ganz wohl hier.

      Achja, gibt dann noch ne creepy Story zur Bude hier, aber das würde jetzt den Rahmen fürs erste sprengen. :f_biggrin:


      nur zu. erzähl :f_love:
    • lifeiscrazy
      lifeiscrazy
      Gold
      Dabei seit: 27.07.2007 Beiträge: 263
      Original von Quabbe
      Vor zehn Jahren war ich mit zwei Kumpels unterwegs. Wir hielten kurz an einer Tanke, weil einer was zu trinken kaufen wollte. Ich bleib mit dem Fahrer im Auto. Motor aus. An der Tanke ist nichts los. Wir sind die einzigen Leute weit und breit. Kurze Zeit später kommt unser Kollege aus dem Shop raus, wir sehen ihn wie er hinter den Zapfsäulen auf uns zuläuft und ich sehe noch aus dem Augenwinkel, wie er hinten ums Auto herumgeht. Der Fahrer lässt schon den Motor an. Aber dann warten wir auf das Geräusch der sich öffnenden Tür vergeblich. Als wir uns umgucken, ist niemand hinter dem Auto zu sehen. In dem Moment geht die Tür vom Shop auf und da kommt unser Kumpel ...

      Mag jetzt nach einer billigen Gruselstory klingen, ist uns aber tatsächlich so passiert. Wir haben zu zweit ein Dejavu erlebt. Wir waren damals total perplex und ich bin es eigentlich heute noch. Der Typ, der auf uns zukam und ums Auto herumging, sah von der Statur her genau wie unser Kumpel aus. Er ist auch nicht nochmal umgekehrt, weil er was vergessen hat. Absolut unerklärlich. Die Matrix lässt grüßen. :f_frown:
      und ihr seid euch 100% sicher, dass das keine andere person hätte sein können? hat euer kumpel bestätigt, dass er alleine im shop war?

      das klingt wirklich ziemlich krass, vorallem wenn ihr euch das zu zweit gleichzeitig "eingebildet" haben solltet. geschichten wo zwei oder mehrere menschen zusammen etwas paranormales wahrnehmen/erleben sind ja eher die ausnahme.

      ich hab bis jetzt noch nichts außergewöhnliches erlebt, würde fast sagen leider, finde es spannend...
    • ThePhantom
      ThePhantom
      Bronze
      Dabei seit: 13.03.2007 Beiträge: 14.615
      Ich hab mal n UFO gesehen, war auf der Autobahn unterwegs, und plötzlich taucht da ein schwarzer Ball vor mir am Himmel auf, und schwebt einfach da, dachte erst es wäre son Ball wie sie manchmal an Hochspannungsleitungen angebracht sind, aber da war weit und breit keine Leitung, ne Heisluftballon wars auch nicht da zu klein und kein Korb, kurz weg geschaut ne Sekunde, dann wieder hingeschaut, war das Ding weg O_O

      Vor Jahren bin ich mal nachts aufgewacht, lag aber nicht im Bett, sondern lag verkehrt herum auf dem Boden neben dem Bett, mit dem Kopf in/unter dem winzigen und engen Nachtischchen, sehr mysteriös, bin vermutlich entführt worden und die habens dann irgendwie verpeilt mich wieder korrekt hinzulegen!
    • Fantomas741
      Fantomas741
      Bronze
      Dabei seit: 13.08.2006 Beiträge: 7.644
      Original von PunkD123
      Aber es war nichts in der Nähe was sich so bewegt haben könnte. Hab dann die Tür zu gemacht und erstmal 2 min im Bad verbracht, danach direkt ins Schlafzimmer eingeschlossen und gepennt. Ich bin mir zu 80% sicher mir das nicht eingebildet zu haben. S
      Alter wie kannst du dann noch Pennen ich würd die ganze nacht da mim Knüppel in der Hand auf der Bettkannte sitzen :D
    • powl2007
      powl2007
      Bronze
      Dabei seit: 28.07.2008 Beiträge: 1.170
      Mir ist erst vor ner Woche was Merkwürdiges passiert....ich hatte mir am Vortag eine neue Mundspülung gekauft beim normalen Einkauf und sie halt in der Küche, nach dem Auspacken des Einkaufes, auf dem Küchentisch stehen lassen.

      Am nächsten morgen steh ich im Bad und denke mir ah Mundspülung...gehe in die Küche...finde keine Mundspülung...ich denk mir so wtf häh ich hab sie definitiv da stehen lassen...gucke im Bad nach ob ich sie evtl doch ohne es zu wissen iwo hingestellt habe...nichts

      3 Tage später als ich das Bad putzen will find ich sie im Putzschrank, der sich im Bad befindet, zwischen allen Putzmitteln :f_o: ?( ?(

      Da hätte ich sie niemals hingestellt :f_eek: Und ich wohn zurzeit alone
    • Heinz021
      Heinz021
      Black
      Dabei seit: 27.09.2007 Beiträge: 6.263
      standard in alten häusern, wohne selbst in einem.
      man liegt nachts im bett und hört wie ein raum weiter ne tür aufgeht (scharniere quietschen) obwohl kein luftzug möglich ist. aus dem dachboden direkt überm zimmer hört man schritte und der radiator gluckert.

      das mit der tür ist aber echt creepy, da erstarrt man zu stein im bett
    • LosPolacos
      LosPolacos
      Bronze
      Dabei seit: 01.06.2012 Beiträge: 45
      Bei mir war es ein Schockerlebnis in der Kindheit, ich war ca. 5-7 Jahre alt, ein Frühaufsteher und um 5:30-6:00 meistens wach, da sonst noch alle gepennt haben, bin ich immer ins Wohnzimmer, Fernseher an und bis die anderen aufstehen, Zeichentricks geguckt.

      Eines morgens also wach geworden und wie gewöhnt auf den Weg ins Wohnzimmer gemacht, die Tür war zu, also aufgemacht und den Schock meines Lebens gehabt, denn als ich in die von der Tür aus gegenüberliegende Ecke sah (In der mehrere Pflanzen standen), stand dort eine Gestallt, die sich von mir wegdrehte und dann schnell durch die Wand verschwand, die Beobachtung dauerte ca. 2-3 Sekunden, danach flatterten noch die ganzen Pflanzen, die in der Ecke standen als ob starker Wind wehen wurde, ich glaube sogar ein Blumentopf hat richtig gewackelt. Ich stand total geschockt in der Zimmertür für ca. 1 Stunde, ohne was zu sagen oder mich zu bewegen. Bin total in Schockstarre gewesen, bis meine Mutter wach wurde und mich ansprach, wieso ich da so in der Tür stehe, da habe ich erstmal los geschrien.

      Da ich noch sehr Jung war, könnte es sicher Einbildung gewesen sein, da ich aber weder davor, noch danach etwas vergleichbares erlebt habe, macht mir dieses Ereignis immer noch etwas Angst wenn ich daran zurück denke.
    • Telekomm
      Telekomm
      Bronze
      Dabei seit: 23.09.2008 Beiträge: 1.514
      für OP

      hab vor einiger Zeit mal einen artikel gelesen wo eine obdachlose Person für etwa 1 Jahr bei jemandem im Kleiderschrank gewohnt hat. (In Japan oder China).
      Rausgekommen ist es erst als er ne Kamera installiert hat und sie drauf zu sehen war als er arbeiten war.

      Würde das mal checken ^^
    • DuskoPull
      DuskoPull
      Bronze
      Dabei seit: 02.01.2008 Beiträge: 2.593
      Ich bin eines morgens mal neben einer nackten und mir unbekannten Frau aufgewacht. War total krass. Es ist unerklärlich, wie sie in mein Bett gekommen ist. Leider war sie nicht sehr attraktiv :f_frown:
    • PunkD123
      PunkD123
      Bronze
      Dabei seit: 18.01.2010 Beiträge: 4.655
      @lospolacos
      wenn true, sick. war das n altes haus? Schonmal weiter drüber nachgedacht oder seitdem einfach so stehen lassen? Als Kind ist man ja eigentlich noch garnicht soooo übertrieben krass mit Geistergestalten oder sonstwas in Kontakt gekomm, das kam ja alles mehr so nach der Kindergartenzeit. Von daher hättest du ne blühende Fantasie haben müssen, falls Einbildung.

      @Telekomm
      Auch schon mal gelesen, aufjedenfall ne sicke Story, hätte hier aber spätestens bei der renovierung iwen finden müssen :D Und so weite Schränke, dass sich dort ieiner verstecken könnte habe ich nicht.

      @Heinz
      Das mit den quitschenden Türen habe ich auch, besonders am Badezimmer. Ist auch die einzige neben dem Schlafzimmer.... Aber die schließt nicht richtig und geht ab und zu mal selber auf und wieder zu. Ist aber meinem offenen Fenster geschuldet, rafft nur zum Beispiel mein Kollege nicht, der sich fast in die Buxe geschissen hat, als die Tür von alleine aufging auf dem Weg zum Klo

      @Dusko
      SICK, wie gehts dir heute damit?
    • chuck2001
      chuck2001
      Gold
      Dabei seit: 22.11.2007 Beiträge: 3.705
      2007 - Bundesheer (Österreich), Grenzüberwachung an der Grenze zu Ungarn.

      Die Situation kann man sich so vorstellen: pechschwarze Nacht, totenstille - man hört jeden Hasen, der über das Feld hoppelt. Wir waren zu zweit auf einem Hochstand und hatten ein riesiges Gebiet zu bewachen (Nachtsichtgerät, Wärmebildkamera,...). Wärmebildkamera war Richtung Grenzstreifen ausgerichtet. Es hat gereicht, alle paar Minuten durchzuschauen, denn das Feld vor uns war riesig und mit Wärmebildkamera relativ leicht zu überschauen.

      Da wir eigentlich kaum mit Grenzübertritten gerechnet haben (der ganze Zug hatte in zwei Monaten lediglich einen Aufgriff in unserem Grenzabschnitt) und es auch sehr kalt war, haben wir uns mit der Überwachung abgewechselt. Während ich draußen mit der Wärmebildkamera das Feld bewachte, saß mein Kamerad im Inneren und pennte. Plötzlich hörte ich ein rascheln aus dem Gebüsch, ca. 20 Meter entfernt landeinwärts. Sofort mit dem Nachtsichtgerät in die Richtung geschaut und wurde durch irgendwas geblendet, somit konnte ich nichts erkennen.

      Geschockt gegen den Hochstand gehämmert, dass der Kollege aufwacht, der sofort raus was los sei. Hab nur gesagt dass da etwas im Gebüsch wäre. Plötzlich lautes rascheln und irgendeine Lichtquelle gesehen, die uns angeblendet hat. Durch das Nachtsichtgerät konnten wir niemanden erkennen und die Wärmebildkamera machte auch keine Wärmequelle in dem Gebiet aus. Wir haben sofort Verstärkung gerufen, sind Richtung Gebüsch gelaufen und haben mit der Taschenlampe und Waffe im Anschlag geschrien, dass "sie" rauskommen sollen. Zugskommandant war auch nach einigen Minuten vor Ort und das Gebiet wurde durchsucht, nichts gefunden. Wir standen auch bis zum Eintreffen an der Stelle und haben rumgeleuchtet, es hat sich nichts bewegt. Da war auch niemand - das Gebüsch war, wie am nächsten Tag gesehen, auch nicht eingetreten. Kanns mir bis heute nicht erklären, war auch ziemlich am Ende des Grenzeinsatzes und mittlerweile konnte ich easy erkennen, ob es sich beim rascheln um ein Tier handelte - das war definitiv keins.

      Wir dachten im Nachhinein, dass eventuell der Zugskommandant (war mal bei einer Spezialeinheit) uns ausspionieren und Angst machen wollte - der war jedoch den ganzen Abend in der Unterkunft :f_confused:
    • DuskoPull
      DuskoPull
      Bronze
      Dabei seit: 02.01.2008 Beiträge: 2.593
      Original von PunkD123
      @Dusko
      SICK, wie gehts dir heute damit?
      Schlafe seit dem nur noch mit Licht :O Was auch sehr krass war, ich hatte unerklärlicher Weise starke Kopfschmerzen, einen miesen Geschmack im Mund und Spuren von Erbrochenem auf meinem Shirt. Muss paranormal gewesen sein, imo.