Deutsches texas hold'em buch

  • 13 Antworten
    • MadDog00Z
      MadDog00Z
      Bronze
      Dabei seit: 26.01.2006 Beiträge: 139
      Schau Dir mal den Thread "die besten Limit Holdem Bücher" an.
      Ganz oben in Rot steht was dazu..
    • DJElas
      DJElas
      Bronze
      Dabei seit: 13.10.2005 Beiträge: 131
      Hier ist ein eigener Thread für speziell dieses Buch:
      Stephan M. Kalhamer's Texas Hold'Em Poker Buch
    • pxpj4n
      pxpj4n
      Global
      Dabei seit: 27.05.2005 Beiträge: 103
      Warnung: Das einzig deutschesprachige Pokerbuch zur Zeit ist "Stephan M. Kalhamer's Texas Hold'Em Poker" dieses Buch ist qualitativ leider äußert schlecht und wurde von vielen unserer Mitglieder sogar als Abzocke tituliert.


      upps :D thx
    • helest
      helest
      Bronze
      Dabei seit: 09.05.2005 Beiträge: 346
      aber eines werd ich nieeeee verstehn....warum in gottes willen auf der ganzen welt in allen boards zu allen möglichen themen die

      SUCHFUNKTION

      derartig vernachlässigt wird.

      *ich verstehs nicht*

      H
    • pxpj4n
      pxpj4n
      Global
      Dabei seit: 27.05.2005 Beiträge: 103
      es tut mir leid
    • helest
      helest
      Bronze
      Dabei seit: 09.05.2005 Beiträge: 346
      sry, war nicht gegen dich persönlich gerichtet und nicht als flame gemeint !

      H
    • pxpj4n
      pxpj4n
      Global
      Dabei seit: 27.05.2005 Beiträge: 103
      nee ... ist schon klar ;)
    • slurm79
      slurm79
      Bronze
      Dabei seit: 14.04.2006 Beiträge: 1.177
      Ich habe mir das buch auch zugelegt und bin ebenfalls zu dem schluss gekommen dass es das geld nicht wert ist. Die Seiten sind meist nur halb bedruckt, dazu in einem ziemlichen großen schrift-font und wenn eine seite mal voll genutzt wird, dann mit einer tabelle! :D Ausserdem ist die papierstärke wirklich frech hoch...als gelernter verlagskaufmann (oder als vernüftig denkender mensch*) weiss ich dass dies nur zum künstlichen aufplustern der buchdicke dient. Ich denke die 200 seiten hätte man auch auf weniger als 100 seiten drucken können...alles in allem zuwenig information für zu viel geld. Ich denke man bekommt in den strategie sektionen hier mehr informationen als aus diesem buch.
      Was ich aber sehr empfehlen kann (wie ja auch hier beschrieben) ist "internet texas hold em" von Matthew Hilger, zwar in englisch aber gut und eionfach geschrieben mit vielen übungen
    • Lochfresser
      Lochfresser
      Bronze
      Dabei seit: 25.01.2006 Beiträge: 431
      AUF KEINEN FALL DIESES BUCH KAUFEN, DAS BUCH IST NICHT NUR SCHLECHT SONDERN WIRD AUCH FALSCHES ZEUGS ERZßHLT.
    • OniKage
      OniKage
      Bronze
      Dabei seit: 12.04.2006 Beiträge: 244
      Naja...Falsch würd ich nicht unbedingt sagen...mir ist ein Tippfehler aufgefallen und hier und da mal wurde links und rechts verwechselt. Wer Mitdenken kann stört das nicht sonderlich.

      Und für Anfänger...warum nicht? Es ist sehr simpel geschrieben und verstehen kanns jeder. Lesen auch.

      Einige Passagen fand ich sogar recht interessant.

      Zugegeben: Preis ist nicht wirklich gerechtfertigt und es macht den Eindruck für klein Kinder geschrieben zu sein...aber ansonsten ist nur noch die Behauptung für Turnierspieler geeignet zu sein ein wenig frech.

      @Lochfresser: Was für ein falsches Zeugs wird denn da erzählt?
    • Lochfresser
      Lochfresser
      Bronze
      Dabei seit: 25.01.2006 Beiträge: 431
      Es ist für einen ambitionierten Pokerspieler nicht geeignet. Die Strategien sind viel zu oberflächlich behandelt und widersprechen teilweise denen eines David Sklansky. Leider sind die Tabellen nicht oder nur schlecht erklärt. Sicher wird aber auch ein Mathematiker mit den Berechnungen der Wahrscheinlichkeiten, für die man am Pokertisch nur Sekunden Zeit hat, seine Schwierigkeiten haben (z.B.:( 42x41x40)/(50x49x48)). Einzig die Erklärung der generellen Spielregeln (ein Drilling ist höher als zwei Paar, 2 eigene + 5 Gemeinschaftskarten u.ä.) sowie das Glossar mögen für den blutigen Anfänger hilfreich sein. Insgesamt reicht das nicht aus, um das Buch ins Regal zu stellen. Meines ist schon in der blauen Tonne.

      Demnächst erschein von Alex Lauzon ein Pokerbuch in deutscher Sprache, Preis 19,90 EUR.
    • OniKage
      OniKage
      Bronze
      Dabei seit: 12.04.2006 Beiträge: 244
      Wie gesagt: Für Anfänger halte ich es nicht für unbedingt alzu schlecht...auch wenn es kein vergleich zu den englischsprachigen Alternativen ist.


      Diese "Wusstest du schon..." einlagen waren manchmal ganz unterhaltsam. Die kurz Bios zu den wichtigsten Pros waren auch ganz nett. Alles in allem...warum nicht?

      Keine Frage: David Sklansky ist toll...und hat Poker-Bibeln geschrieben, ABER dennoch...wenn etwas ihm wiederspricht muss das nicht heissen das es falsch ist. Nur halt anders. Wenn alle welt nach Sklansky spielen würde wäre das Spiel auch ein wenig einseitig.
    • SirRandy
      SirRandy
      Bronze
      Dabei seit: 13.05.2006 Beiträge: 180
      Mein erster Beitrag juhu

      Das Buch ist absoluter Schrott!!! Als Buchhändler hab ich es mir direkt bestellt, ohne in den hiesigen Shop nach zusehen. Glücklicherweise kann ich es an meinen Grosshändler zurück geben. Druckt Euch lieber die hiesigen Anleitungen aus!!! Als Anfänger muss an sie zwar 3-4mal lesen, wegen der vielen Fachausdrücke, aber sie sind mind. um den Faktor 1000 besser!!!!