SnG Coaching - Review

    • FA_Morgoth
      FA_Morgoth
      Bronze
      Dabei seit: 29.01.2005 Beiträge: 1.173
      Gestern war mein 1. public Coaching. Ich war sehr positiv über die Zuhörermassen erfreut. Hätte an sich damit gerechnet nen bissl Voice verteilen zu können, da eh unter 10 Mann kommen ;)
      Mir hats spass gemacht auch wenn's teilweise nen bissl hektisch war.
      Hoffe es war verständlich. Ich denke ich werde in Zukunft nicht wieder zwei 1 Table SnGs gleichzeitig anfangen, damit man nicht den Stress hat 2 SH Tische (und eventuell nen 3.) gleichzeitig zu coachen.

      Seid ihr generell eher an 1-, 3- oder 5-Table SnGs interessiert?
      Und gibt es ansonsten verbesserungsvorschläge oder wünsche?

      Und dann wollt ich nochmal zwei etwas kritische Hände ansprechen und erklären, warum ich die so gespielt habe, damit sich niemand was falsches einprägt.

      Party Poker No-Limit Hold'em Tourney, Big Blind is t60 (9 handed) Hand History Converter Tool from FlopTurnRiver.com (Format: FlopTurnRiver)

      1.) 33$ 1- Table SnG
      MP2 (t822)
      MP3 (t3325)
      CO (t734)
      Button (t3460)
      SB (t150)
      BB (t2172)
      Hero (t2060)
      UTG+1 (t2225)
      MP1 (t5052)

      Preflop: Hero is UTG with 6, 6.
      Hero calls t60, 3 folds, MP3 raises to t195, 4 folds, Hero calls t135.

      Flop: (t480) 6, K, 2 (2 players)
      Hero checks, MP3 bets t225, Hero raises to t450, MP3 calls t225.

      Turn: (t1380) A (2 players)
      Hero calls [t1415] , MP3 calls t1415.

      River: (t2795) Q (2 players)

      Final Pot: t2795

      Gegner ist Aggressor und ich bin Shortstacked, da ist nen Check/Raise am Flop schon mal ne gute wahl. Ich möchte versuchen so schnell wie möglich all in zu gehen ohne dass er dabei mit Top pair oder z.b. JJ etc aussteigt.
      Der Minraise hier kann von einem Flushdraw profitabel gecallt werden. Deshalb sollte man normalerweise um halbe Potsize raisen, wobei mit Potsize 480+225+255(das sind meine 225, wenn ich mitgehe) gemeint ist. Meist verdreifacht man dadurch ziemlich genau seine Bet (wenn er halben Pot gebettet hat), hier also ca 700.
      Ich habe hier aber nur den Minraise gemacht, da ich ihn nicht auf TP sondern nur ein Ace oder ein Pair unterm King gesetzt habe.
      Am Turn bin ich dann all in, um schliesslich doch mal gegen nen Flushdraw zu protecten und von nem Ace gcallt zu werden.
      Wenn man in sonder Situation aber 700 oder all in am Flop raised ist man auf der sicheren Seite und riskiert keine beats.
      Ein weiterer Grund für meinen Min Raise war, dass ich öfters min Raises geblufft habe und diese so nicht unbedingt so ernst genommen werden. Wie gesagt generell sollte man so aber nicht gegen nen 2 Suited Board spielen ;)


      Party Poker No-Limit Hold'em Tourney, Big Blind is t60 (6 handed) Hand History Converter Tool from FlopTurnRiver.com (Format: FlopTurnRiver)

      BB (t1975)
      UTG (t5890)
      MP (t3740)
      CO (t5650)
      Button (t1520)
      Hero (t1225)

      Preflop: Hero is SB with 5, 3.
      BB calls t60, 2 folds, CO calls t60, 1 fold, Hero checks.

      Flop: (t240) 3, 5, 7 (3 players)
      Hero checks, BB checks, CO bets t125, Hero calls t125, BB folds.

      Turn: (t490) 6 (2 players)
      Hero bets t250, CO folds.

      Final Pot: t740

      suited Board, ich treffe low 2 Pair. Das ist ebenfalls nichts, was man slowplayen sollte. Standardmove sollte hier bet flop sein (weil unraised Pot). Ich habe gecheckt, weil ich mir recht sicher war, dass der zumindest der Bigstack in late bettet.
      Ich habe ausserdem einen kleinen stack, weshalb es nicht so gefährlich ist eine Freecard zu verteilen, wie mit einem Big stack (da man dann mehr zu verlieren hat). Ich raise ihn hier nicht, weil ich hoffe aus dem 3. Spieler noch 125 Chips rauszuholen, welcher vielleicht mit 2 Overcards auf 6 Outs hofft, obwohl er keine hat.
      Ausserdem foldet der Late Position Spieler hier meist gegen meinen raise, falls es nur ne Continuatiom bet war.
      Am Turn muss ich dann allerdings protecten.
      Also auch hier riskiere ich von einem Flushdraw oder Pair ausgedrawt zu werden, in der Hoffnung am Flop durch den 3. Spieler oder am Turn durch einen der beiden ausbezahlt zu werden.
      Also bitte keine Standardmoves merken alla: 2Pair check/call flop bet turn. ;)
      mit bet flop (oder check/raise flop) ist man hier auf der sicheren seite.

      Als Anfänger reicht es immer den Standardmove zu spielen, da die Gegner da eh nich drauf eingehen.
      Wenn man aber sein Spiel wirklich verbessern will, oder Live Games etc spielt, sollte man variieren und wissen wann (!).
      es ist profitabel immer maximal zu protecten. In manchen Situationen sollte man aber mehr versuchen, sich von schlechteren Händen auszahlen zu lassen.

      ein interessanter Thread dazu ausm 2+2: (geht darum bei grossen stacks nicht immer check raise am flop zu spielen wenn man sein set trift)
      2+2 Link

      comments erwünscht!
  • 7 Antworten
    • incognito
      incognito
      Bronze
      Dabei seit: 24.02.2006 Beiträge: 2.728
      zu der hektik, ich denke es ist in solchen situationen besser, sich auf eine hand zu konzentrieren.
      lieber eine hand richtig verstehen als 2 wo man zwar weiß was du hast aber nicht mehr mitkommt. es wird ja nicht nur für dich hektisch, sondern auch für die zuhörer.

      ansonsten fand ich das coaching aber klasse. ich spiel zwar kein NL, aber ich denke ich werd trotzdem öfter mal reinhören.
    • micm
      micm
      Bronze
      Dabei seit: 18.04.2006 Beiträge: 149
      War für mich als Anfänger mit bisher einem gespielten SnG wirklich sehr interessant gemacht und sogar in den hektischen Phasen noch verständlich.

      Zumindest weiss ich jetzt was ich bei genügend grosser BR mal ausprobieren werden ;)
    • HerbSolo
      HerbSolo
      Bronze
      Dabei seit: 01.02.2006 Beiträge: 239
      Hmmm - schade daß ich das versäumt habe. Hab zwar weder die Bankroll noch wirklich Lust SnGs anzugehen, aber bei Homegames wird doch meistens No-Limit SnG gespielt, da könnte ich ein wenig Grundlagenwissen gebrauchen.

      Beim nächsten mal seid ihr also zu elft ;)
    • Targor
      Targor
      Bronze
      Dabei seit: 15.02.2006 Beiträge: 10
      War ein super coaching und trotz hektik war eingetlivh alles gut verständlich. Bin nächstes mal wieder dabei. Weiter so :)
    • thwilms
      thwilms
      Bronze
      Dabei seit: 20.02.2006 Beiträge: 74
      Meine BR ist für SnGs nicht groß genug, freue mich aber schon auf mein erstes und bin von daher begeistert, dass SnGs jetzt auch im Coaching angeboten werden.

      Ich fand, das Coaching war durchgehend auf sehr hohem Niveau und sehr verständlich, werde die nächsten auf jeden Fall weiter verfolgen.

      1-Table-SnGs finde ich schon sehr interessant, würde gerne darauf in Zukunft nicht verzichten müssen. Zeitversteztes Starten wäre aber wahrscheinlich praktikabler oder du nimmst nur ein 1-Table-SnG mit ins Spiel....
    • patrikskjold
      patrikskjold
      Black
      Dabei seit: 17.01.2005 Beiträge: 891
      welche limits spielst du sng?
    • FA_Morgoth
      FA_Morgoth
      Bronze
      Dabei seit: 29.01.2005 Beiträge: 1.173
      spiele bis 55$, beim coaching bisher 33$.

      Werde auf jeden Fall mindestens ein 1-Table spielen, und wenn ich keine zwei 5-Table finde wohl auch doch wieder 2 ;)