Overadjust in Shorthanded

    • hanz007
      hanz007
      Gold
      Dabei seit: 08.02.2010 Beiträge: 1.984
      Ich bin nun das zweite mal auf shorthanded ZOOM gewechselt und das zweite mal ist genau das gleiche passiert.
      Ich spiele 70-80k Hände mit einer höheren Winrate als Fullring und dann verliere ich massig in wenigen k Händen. Dies liegt nicht daran, dass die Regs auf mich adapten und mich exploiten, denn ich spiele zufällig zwischen 12 und 3Uhr morgens und habe von den meisten Regs selbst nicht sehr viele Hände.

      Mein Verdacht ist, dass ich anfange zu overadjusten. Da ich die ganze Zeit total schwachsinninge plays sehe und von komplettem Müll runtergecallt werde veränder ich mein Spiel ins negative. Ich Valuebette zu loose, calle am river zu viel auf raises und versuche die Mongo Callinstation Regs vergeblich von ihrer Trashhand runterzubluffen.
      Den geballten Schwachsinn, den ich in knapp einem Monat Shorthanded gesehen habe hatte ich nicht mal in einem Jahr Fullring gehabt.

      Würde ich meinen Fullring Style Shorthanded unverändert beibehalten wäre ich guter Winningplayer.

      Wie kann man verhindern, dass man sein spiel so ins negative verändert?
  • 3 Antworten
    • Fronzelneekburm
      Fronzelneekburm
      Bronze
      Dabei seit: 08.10.2013 Beiträge: 675
      "Das schwierigste an einer guten Strategie ist sie beizubehalten."

      Naja wenn du 80K Hände nach Strategie spielst und gut damit fährst ist die Frage warum du dann auf einmal den Zerbrechpunkt erreichst und das A-Game aufgibst. Klar kenn ich von mir selber - schuld sind immer die anderen. Jetzt mal ganz ohne Ironie. Wenn 2 Walfische am Tisch sitzen dann beeinflusst das natürlich meine Gedankenwelt und unbewusst auch mein Spiel.

      Du klingst ja schon wie ein Profi, von daher die Frage wie du dich selber disziplinieren kannst? Vielleicht wie ein Anfänger mit ermahnenden Zettelchen am Bildschirm?

      Was mich persönlich fasziniert ist deine Aussage dass du mit deinem Fullring style shorthanded gut fährst. Ich mache shorthanded die Range schon etwas weiter auf, bin in mehr Pots drin.


      Aber eagl - schau dir dein Spiel der ersten 80K Hände an und das danach. Zeige dir deine Leaks auf - notfalls notier sie dir und mach alle paar Stunden mal eine Analyse Pause und schau ob du die leaks abwerfen konntest. Notier dir weiterhin vorhandene Defizite und bekämpfe die.
    • druss78
      druss78
      Bronze
      Dabei seit: 25.05.2007 Beiträge: 289
      ja, so gehts mir grad auch. bei mir sieht man es insbesondere am graph. da geht zwar die redline schon immer stark nach oben, während die sdwinings sich sich etwa BE+ halten, aber so zwischen 90 und 100k viel die blueline rapiede nach unten und die redline geht etwas steiler hoch aber nicht genug um die verluste zu kompensieren :(

      das problem ist, das sich vieles davon so nach und nach eingeschlichen hat, und es jetzt schwer fällt, zurück zum a-game zu finden.
      kaum sitzt du am tisch, und hast dir vorgenommen, heute weniger zu 3beten, stelen, 3bareln, blindsdefenden und down zu callen, kriegst du paar gute spots dafür und bist wieder mitten drinn.

      mein grösstes problemm ist denk ich, das ich seit geraumer zeit, wirklich jeden autoprofit spot mitnehme. hab deswegen schon einmal versucht ohne hud zu spielen, um da bischen von weg zu kommen, fühlte mich aber schon arg benachteildigt :f_biggrin:

      nu bin ich bei 160k hands, spiele seit 70k BE nach RB und werd wohl demnähst erstmal auf sng umsteigen, um mich zu kurieren :D
    • sekri12
      sekri12
      Bronze
      Dabei seit: 13.10.2012 Beiträge: 291
      Danke für dieses Thema! Ich zweifle z.Z. auch, weiß nur niciht, ob besser an MIR oder doch an calls sh : Weit jenseits der vertretbaren - und somit zu erwartenden - Oddsgrenzen; All-ins mit Bottompair, obwohl hohe Karten auf de Board liegen; muckst Du...hättest Du s gehabt. Callst Du... na ja, ratet mal...
      Mein Problem: Ich werde wohl ZU tight, möchte die Fische nicht noch füttern...
      Spiele übrigens NL 20 SH, z.Z. NL 10, nach outcash, finde es dort aber NOCH krasser..
      Gut, eine Hilfe ist meine Antwort nicht, sehe ich gerade. Dafür geht es MIR ein Stück besser ;-)