für nachbarin paket angenommen,nachbarin meint sie hätte paket nicht bekommen

    • HillBilly
      HillBilly
      Bronze
      Dabei seit: 31.03.2005 Beiträge: 6.339
      ich wohne hier noch nicht allzu lange und kenne sie nur flüchtig.sie ist nicht meine direkte nachbarin,sondern wohnt 2 häuser weiter.

      letzte woche hat ein hermes bote geklingelt und gefragt ob ich für sie ein paket annehmen kann (otto)
      hab eingewilligt.
      am nächsten tag kam sie dann um das paket abzuholen.(bote hat ne nachricht in ihrem briefkasten gelassen)
      soweit sogut.
      heute kam nochmal derselbe paketbote und hat gefragt ob sie das päckchen abgeholt hat.nachdem ich das bejaht,sollte ich etwas unterschreiben und er ist dann gegangen.

      mir ist eigentlich egal was die nachbarin macht un ob sie irgendeinen profit daraus schlagen will,allerdings nicht wenn ich involviert bin und der dreck dann vielleicht noch auf mich zurückfällt,da ich ja meine unterschrift hergegeben hab.

      ich denke z.Z. dass es irgendein missverständniss ist ,da ich sie nicht so einschätze als wäre sie eine betrügerin bzw als hätte sie es nötig irgendein profit aus einem otto paket zu schlagen.

      also was kann mir theoretisch passieren (für schaden aufkommen o.ä)?
  • 26 Antworten
    • dudelidude
      dudelidude
      Bronze
      Dabei seit: 30.03.2010 Beiträge: 3.757
      wat?
    • beni
      beni
      Black
      Dabei seit: 17.10.2006 Beiträge: 11.684
      jetzt bist du dran!!!!!!!! rück es wieder raus sonst polizei.
    • Tackleberry
      Tackleberry
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 05.05.2006 Beiträge: 1.668
      Bin kein Jurist, aber ich würde das Thema mit äußerster Gelassenheit angehen. Ich würde proaktiv auch gar nix unternehmen - Du hast alles richtig gemacht, wenn überhaupt läge es ja nun an Deiner Nachbarin, etwas gegen Dich zu unternehmen. Im Zweifelsfall setzt Du eine eidesstattliche Erklärung auf, dass Du Ihr das Paket eigenhändig überreicht hast, und fertig ist der Lack. Alles weitere würde ich dann abwarten.

      Im Übrigen scheint Hermes in der Tat ein sehr windiger Laden zu sein, musst mal googlen, "betrug hermes paket nicht erhalten" => 340.000 Treffer. :f_eek: und das erste, was ich so überflogen hatte, klang alles gar nicht gut. War mir so gar nicht bewusst ...
    • josch2001
      josch2001
      Black
      Dabei seit: 25.03.2006 Beiträge: 16.971
      Bin auch keine Jurist aber ich muss doch ne Möglichkeit haben, dass wenn mein Nachbar wirklich das Paket annimmt und mir nicht gbit, dagegen vorzugehen. Oder nicht?
      Und wenn das stimmt und OP keine Quittung hat das Paket übergeben zu haben ist er jetzt der Dumme???
      Ist zwar auch blöd, aber so würde es für mich Sinn machen.
    • MLP123
      MLP123
      Bronze
      Dabei seit: 30.05.2006 Beiträge: 602
      Was hast du unterschrieben?

      Grds. muss dir deine Nachbarin nachweisen, dass du das Paket entgegen genommen hast. Dies dürfte recht unproblematisch sein. Jetzt musst du nachweisen, dass Erfüllung eingetreten ist, dh dass das streitgegenständliche Paket an die Nachbarin übergeben wurde. Sofern keine Zeugen vorhanden sind, wird dir der Beweis nicht gelingen. Da du das Paket nicht mehr hast, kann sie Schadenersatz in Höhe des Paketwertes gegen dich geltend machen. Sinnvoll ist es mit einem Freund bei der Nachbarin zu klingeln und sie nochmals auf die Übergabe des Pakets anzusprechen. Vllt. hat sie Erinnerungslücken oder gibt es zu.
    • josch2001
      josch2001
      Black
      Dabei seit: 25.03.2006 Beiträge: 16.971
      Dann gibts ja eigentlich nur noch eine Möglichkeit: BBV
    • HillBilly
      HillBilly
      Bronze
      Dabei seit: 31.03.2005 Beiträge: 6.339
      das war wohl eine bestätigung,dass ich das päckchen nicht mehr habe bzw die nachbarin es hat.

      sie hatte einen zettel vom boten im briefkasten und hat das paket somit abgeholt.
      noch mache ich nichts,da es absolut keine assi nachbarin ist und vielleicht irgendwo einfach ein missverständniss liegt.

      falls sie allerdings weiterhin darauf beharrt,dann zieht bei ihr in den garten ne igelfamilie hin.die gärten sind miteinander verbunden
    • Pr0digy1
      Pr0digy1
      Bronze
      Dabei seit: 14.06.2010 Beiträge: 1.833
      Original von MLP123
      Was hast du unterschrieben?

      Grds. muss dir deine Nachbarin nachweisen, dass du das Paket entgegen genommen hast. Dies dürfte recht unproblematisch sein. Jetzt musst du nachweisen, dass Erfüllung eingetreten ist, dh dass das streitgegenständliche Paket an die Nachbarin übergeben wurde. Sofern keine Zeugen vorhanden sind, wird dir der Beweis nicht gelingen. Da du das Paket nicht mehr hast, kann sie Schadenersatz in Höhe des Paketwertes gegen dich geltend machen. Sinnvoll ist es mit einem Freund bei der Nachbarin zu klingeln und sie nochmals auf die Übergabe des Pakets anzusprechen. Vllt. hat sie Erinnerungslücken oder gibt es zu.
      Wtf. Heißt das, man muss sich immer eine Unterschrift geben lassen, wenn die Nachbarn ein Paket abholen?
    • cherubium
      cherubium
      Bronze
      Dabei seit: 09.06.2009 Beiträge: 3.936


      ist zwar amerikanisches Recht, sollte aber auf das Deutsche übertragbar sein :rolleyes:
    • josch2001
      josch2001
      Black
      Dabei seit: 25.03.2006 Beiträge: 16.971
      Original von HillBilly
      das war wohl eine bestätigung,dass ich das päckchen nicht mehr habe bzw die nachbarin es hat.

      sie hatte einen zettel vom boten im briefkasten und hat das paket somit abgeholt.
      noch mache ich nichts,da es absolut keine assi nachbarin ist und vielleicht irgendwo einfach ein missverständniss liegt.

      falls sie allerdings weiterhin darauf beharrt,dann zieht bei ihr in den garten ne igelfamilie hin.die gärten sind miteinander verbunden
      Das kann eigentlich nicht sein. Wenn du jemandem Geld gibts, bestätigst ja auch nicht du die Übergabe sondern der Empfänger.
    • derallrounder
      derallrounder
      Bronze
      Dabei seit: 09.07.2014 Beiträge: 177
      Original von cherubium


      ist zwar amerikanisches Recht, sollte aber auf das Deutsche übertragbar sein :rolleyes:
      :heart: :heart: :heart:

      Wie ich das gerade auch posten wollte :f_biggrin:
    • MLP123
      MLP123
      Bronze
      Dabei seit: 30.05.2006 Beiträge: 602
      Original von Pr0digy1
      Original von MLP123
      Was hast du unterschrieben?

      Grds. muss dir deine Nachbarin nachweisen, dass du das Paket entgegen genommen hast. Dies dürfte recht unproblematisch sein. Jetzt musst du nachweisen, dass Erfüllung eingetreten ist, dh dass das streitgegenständliche Paket an die Nachbarin übergeben wurde. Sofern keine Zeugen vorhanden sind, wird dir der Beweis nicht gelingen. Da du das Paket nicht mehr hast, kann sie Schadenersatz in Höhe des Paketwertes gegen dich geltend machen. Sinnvoll ist es mit einem Freund bei der Nachbarin zu klingeln und sie nochmals auf die Übergabe des Pakets anzusprechen. Vllt. hat sie Erinnerungslücken oder gibt es zu.
      Wtf. Heißt das, man muss sich immer eine Unterschrift geben lassen, wenn die Nachbarn ein Paket abholen?
      wenn du die Nachbarin nicht kennst und die sichere Variante wählen willst, ja. Oder halt Zeugen.
    • promyk82
      promyk82
      Bronze
      Dabei seit: 22.08.2006 Beiträge: 1.281
      2 Freunde von dir waren doch in der Wohnung und haben die Übergabe gehört....
      Sprich sie mal drauf an und wenn sie dann stur ist, bist du es auch. Je nachdem wo du wohnst, hat sie ev auch jemand gesehen, als sie das bei dir abgeholt hat.
    • Quabbe
      Quabbe
      Bronze
      Dabei seit: 18.09.2007 Beiträge: 2.854
      Und wenn es gar nicht die Nachbarin war, die das Paket abgeholt hat? Wenn nur irgendjemand den Zettel an der Tür gesehen hat und sich dachte, "hey, das Päckchen hol ich mir!"
    • HillBilly
      HillBilly
      Bronze
      Dabei seit: 31.03.2005 Beiträge: 6.339
      Original von promyk82
      2 Freunde von dir waren doch in der Wohnung und haben die Übergabe gehört....
      Sprich sie mal drauf an und wenn sie dann stur ist, bist du es auch. Je nachdem wo du wohnst, hat sie ev auch jemand gesehen, als sie das bei dir abgeholt hat.
      ja,hab ich mir auch schon gedacht

      @quabbe
      der zettel war im briefkasten und sie ist erst am nächsten morgen das paket abholen gekommen.
      es war def. sie.
      hab sie schon öfter gesehen und sehe saie auch ab und zu im garten

      @josch
      verstehe nicht ganz was du meinst
      im endeffekt weiß ich nicht wozu die unterschrift heute genau war.
      er hat nur gefragt ob die nachbarin das paket bekommen hat,ich meinte ja,ok,dann unterschreiben sie hier bitte
    • IronMaiden666
      IronMaiden666
      Bronze
      Dabei seit: 27.11.2007 Beiträge: 4.062
      Also hat er nicht explizit gesagt, dass sie gesagt hat, dass sie das Paket nicht bekommen hat?
      Vielleicht ist das ja Standardprozedere bei denen, dass er noch mal nachfragt und sich damit absichert.
    • josch2001
      josch2001
      Black
      Dabei seit: 25.03.2006 Beiträge: 16.971
      Das Bsp. mit dem Geld sollte doch einleuchten.
      Ich gebe dir 50 Euro und du bestätigst mir den Erhalt. So läuft es normalerweise ab.
      Aber Ich kann doch nicht den Erhalt für dich bestätigen. Da könnte ich ja easy überall meine Schulden bezahlen. Stell mir einfach für jeden Gläubiger selber die Zahlungsbestätigung aus :D

      Das war, wenn überhaupt, ne Stellungnahme aber halt keine Bestätigung.

      Besser kann ichs nicht erklären aber ist doch eigentlich logisch.
    • pryce99
      pryce99
      Bronze
      Dabei seit: 31.03.2006 Beiträge: 11.092
      Was mir nicht ganz klar ist, woher weißt du dass die Nachbarin meint, sie hätte das Paket nicht bekommen? Ziehst du den Schluss nur daraus, dass du nochmals was bei Hermes unterschreiben musstest?

      Wenn dir die Sache keine Ruhe lässt, ruf doch einfach mal bei Hermes an oder frag direkt die Nachbarin!?
    • Tackleberry
      Tackleberry
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 05.05.2006 Beiträge: 1.668
      Ich würde mal darauf tippen, dass der Hermes-Dussel beim ersten Mal schlicht vergessen hat, sich den Empfang quittieren zu lassen. Dann hat die Nachbarin bei Hermes angerufen und gesagt, das Päckchen sei nicht angekommen. Daraufhin tigert der nochmal los, um sich nachträglich noch "schnell" die Unterschrift von Dir zu holen, könnte wetten, der hat den Wisch vordatiert.

      By the way bringt mich das auf eine Idee - da Du ja offenbar noch gar nicht direkt mit ihr gesprochen hast:

      Es könnte sein, dass sich hier einfach etwas überschnitten hat! Deine Nachbarin verfolgt das Paket online (vll. war es ihr superwichtig / superteuer, whatever). Dann sieht sie im Tracker, dass das Paket "erfolgreich beim Empfänger abgeliefert" wurde, es steht nichts davon, dass es bei jmd. anderem abgegeben wurde. Sie kriegt Panik und ruft Hermes an / schickt eine E-Mail, Hermes wundert sich, fragt den Boten - der kriegt auch Panik, weil ihm die Unterschrift fehlt und er die Auslieferung nicht bestätigen kann und kommt nochmal (Welcher Bote kommt denn bitte ohne Not zweimal?! In einem Betrieb, der vollständig auf Effizienz getrimmt sein müsste?). Die Nachbarin hat zwischenzeitlich den Zettel im Briefkasten gefunden, aber nat. Hermes nicht mehr Bescheid gesagt, sie ist nur froh, dass alles gut gegangen ist (von Hermes hat sie ohnehin noch nix gehört). Könnte es so gewesen sein?
    • 1
    • 2