Push or Fold im Heads-Up / SAGE Feedbackthread

  • 29 Antworten
    • derhansen1
      derhansen1
      Bronze
      Dabei seit: 28.05.2006 Beiträge: 1.248
      Eine Frage zum SAGE-System. Zählt man sich keine Punkte zum Power-Index dazu, wenn man Connectors hält? (Idee wäre halt 2 Punkte wie bei suited cards)
    • Salokin
      Salokin
      Black
      Dabei seit: 16.08.2006 Beiträge: 1.002
      Laut Artikel spielt man (nahezu) ideal, wenn man im BB nach der zweiten Spalte der Tabelle callt.
      Aber ist es nicht so, dass es sich dabei lediglich um die perfekten Callingranges handelt, FALLS der Gegener ebenfalls nach SAGE pusht? Wir machen doch eine Fehler, wenn wir so loose callen, obwohl der Gegner deutlich tighter pusht, als er sollte (und im low limit Bereich ist das bei vielen Gegnern der Fall!)
      Ich möchte anregen, daas in dem Artikel noch klarzustellen.
    • leelacocca
      leelacocca
      Bronze
      Dabei seit: 26.11.2006 Beiträge: 698
      hab mal nen chart zu den SAGE-ranges gemacht...wobei PI+2 für suited hands noch nicht berücksichtigt ist (um es funktional zu halten)...

    • Druselbert
      Druselbert
      Bronze
      Dabei seit: 31.08.2006 Beiträge: 91
      Laut http://www.cardplayer.com/magazine/article/15250 hat das As den Wert 15 und nicht 14, wer hat denn nun recht?
    • Confrere
      Confrere
      Bronze
      Dabei seit: 26.02.2005 Beiträge: 1.123
      Jo - das As zählt imo 15.
    • Salokin
      Salokin
      Black
      Dabei seit: 16.08.2006 Beiträge: 1.002
      Original von Confrere
      Jo - das As zählt imo 15.
      So kenne ich das auch.
    • FjodorM
      FjodorM
      Bronze
      Dabei seit: 14.02.2006 Beiträge: 11.238
      Original von Confrere
      Jo - das As zählt imo 15.
      Ist egal, da man mit As immer mindestens auf 30 kommt und damit pushen oder callen kann.
    • Salokin
      Salokin
      Black
      Dabei seit: 16.08.2006 Beiträge: 1.002
      Das ist allerdings ein gutes Argument. :)
    • hazz
      hazz
      Black
      Dabei seit: 13.02.2006 Beiträge: 4.771
      warum nicht gegen unknown (oder aus faulheit gegen jeden) die jamnfold tables aus mathematics of poker nehmen? und wie sind die unterschiede zu erklaeren? bei manchen haenden zb erlauben die charts aus mop ein looseres spiel - wer hat nun recht mit den grenzen?
    • Salokin
      Salokin
      Black
      Dabei seit: 16.08.2006 Beiträge: 1.002
      Original von hazz
      warum nicht gegen unknown (oder aus faulheit gegen jeden) die jamnfold tables aus mathematics of poker nehmen? und wie sind die unterschiede zu erklaeren? bei manchen haenden zb erlauben die charts aus mop ein looseres spiel - wer hat nun recht mit den grenzen?
      Kenne die JamnFold-tables nicht, was ist denn deren Grundlage?
    • hazz
      hazz
      Black
      Dabei seit: 13.02.2006 Beiträge: 4.771
      grundlage ist poker ;) und sie sagen dir, wie du optimal spielst, wenn nur allin oder fold zur auswahl steht.
    • Salokin
      Salokin
      Black
      Dabei seit: 16.08.2006 Beiträge: 1.002
      Naja, wie man optimal spielt hängt nunmal davon ab, wie der Gegner spielt.
      Grundlage von SAGE ist ein Nashgleichgewicht - wie muss ich spielen (und mein Gegner) unter der Voraussetzung, dass mein Gegner gegeeben wie ich spiele perfekt gegenspielt. Wenn die Jamnfold-tables von der gleichen Grundlage ausgehen, sollten sie sich eigentlich nicht von SAGE unterscheiden. Tun sie es doch ist anzunehmen, dass eben ein anderer Ansatz verfolgt wurde. :/
    • hazz
      hazz
      Black
      Dabei seit: 13.02.2006 Beiträge: 4.771
      optimales spiel haengt eben nicht vom gegner ab.
      sage und mop haben die selbe "grundlage", wobei imo sage nicht so genau ist.

      kann auch andersrum fragen: warum weicht der erste teil von sage ab?
    • seekuh
      seekuh
      Bronze
      Dabei seit: 20.08.2006 Beiträge: 1
      Hallo,
      habe noch allgemein zu dem System ne Frage,
      und zwar sagst du im Anfang das der ShortStack maximal 10 BigBlinds haben darf. also:
      Shortstack/BigBlind <=10
      Jetzt kommt in deiner Tabelle ja auch der Wert 'R' vor, welcher das selbe Verhaeltnis beruecksichtigt.
      Allerdings wird dieses R in deiner Tabelle nur Maximal 7. Ist also die 'Abfrage' ob die der Shortstack nur maximal 10 BB's ueber hat falsch und muesste stattdessen eher maximal 7 lauten?

      Gruß
      Seekuh
    • Salokin
      Salokin
      Black
      Dabei seit: 16.08.2006 Beiträge: 1.002
      [quote]Original von hazz
      optimales spiel haengt eben nicht vom gegner ab.
      [quote]
      Die Aussage, das optimales Spiel nicht vom Gegner abhängt, ist schlichtweg falsch. Einfaches Bsp: Wir spielen gegen eine Gegner, der nur AA callt, die Stacks sind 10BB. Jetzt sollten wir wohl offensichtlich alles pushen.
      Der Punkt ist nur, dass sich ein guter Gegner auf uns einstellen kann, wir seine Callingranges nicht kennen, etc. SAGE gibt nichts anderes an, als wie wir spielen sollten, falls der Gegner sich immer perfekt auf uns einstellt.
      haben wir hingegen einen Gegner, der zu tight callt, ist es durchaus richtig, aggressiver zu pushen, als SAGE das vorsieht.
    • hazz
      hazz
      Black
      Dabei seit: 13.02.2006 Beiträge: 4.771
      der unterschied zwischen maximal und optimal ist dir bekannt?
    • Ratskin
      Ratskin
      Bronze
      Dabei seit: 19.04.2006 Beiträge: 411
      Original von seekuh
      Hallo,
      habe noch allgemein zu dem System ne Frage,
      und zwar sagst du im Anfang das der ShortStack maximal 10 BigBlinds haben darf. also:
      Shortstack/BigBlind <=10
      Jetzt kommt in deiner Tabelle ja auch der Wert 'R' vor, welcher das selbe Verhaeltnis beruecksichtigt.
      Allerdings wird dieses R in deiner Tabelle nur Maximal 7. Ist also die 'Abfrage' ob die der Shortstack nur maximal 10 BB's ueber hat falsch und muesste stattdessen eher maximal 7 lauten?

      Gruß
      Seekuh
      Hab die gleiche Frage: Warum geht die Tabelle nur bis 7??
    • Salokin
      Salokin
      Black
      Dabei seit: 16.08.2006 Beiträge: 1.002
      Original von hazz
      der unterschied zwischen maximal und optimal ist dir bekannt?
      Ja, und bei pokern ist optimals Spiel das, was gegen den Gegner, gegen den wir spuielen, die maximale Gewinnerwaartung hat - und nicht das, was unabhängig vom Gegner nicht ausgenutzt werden kann - jedenfalls sehe ich das so.

      Warum die Tabelle nur bis zu einem Stack:Blind Verhältnis von 7 geht, aber die Rede davon ist, das das System bis zu einem Verhältnis von 10 anwendbar sei, würde mich übrigens auch interessieren, bevor das hier in unserer Diskussion untergeht, die eigentlich nichts mehr im Feedbackthread zu suchen hat. ;)
    • hazz
      hazz
      Black
      Dabei seit: 13.02.2006 Beiträge: 4.771
      wuesste nicht, warum sie hier nichts zu suchen hat.

      du bist auch nicht max03 oder doch? :)
    • 1
    • 2