STATS AF + AFq

    • Rettungs1zeichen
      Rettungs1zeichen
      Bronze
      Dabei seit: 13.08.2010 Beiträge: 1.392
      AF =[ (Bet+Raise+3Bet+CAP) / (Call) ] * 100 %

      AFq = [(Bet+Raise+3Bet+CAP) / (Bet+Raise+3Bet+CAP+Call+Fold)] *100

      Mir fehlt etwas das Gefühl für die beiden Stats.
      Was kann ich aus den Werte auf den unterschiedlichen Streets erkennen ?

      Ich habe meine Datenbank (ohne meine Werte einzubeziehen) ausgewertet.
      Alle Gewinner mit mind. 1000 Händen ergibt Durchschnittswerte von
      AF (F/T/R/ total) 2,14/2,05/1,58/1,98
      AFq (F/T/R/ total) 55,35 / 55,20 / 49,69 / 54,19

      Die Verlierer haben Durchschnttswerte von(auch mind. 1000 Hände)
      AF 1,35 / 1,45 / 1,44 / 1,40
      AFq 46,3 / 47,93 / 47,34 / 47,04


      z.B. Was könnte man von diesen Stats ablesen ?
      AF (2,49 / 2,67 / 1,93 / 2,42)
      AF q (61,19 / 60,60 / 55,49 / 59,90)
      WTSD 40,67


      und

      AF (2,06 / 2,26 / 1,67 / 2,04)
      AFq (52,16 / 55,42 / 48,7 / 52,48)
      WTSD 35,02

      und

      AF (3,23 / 2,95 / 2,26 / 2,91)
      AFq (63,15 / 62,29 / 54,47 / 61,06)
      WTSD 36,23


      Was sind die Gedanken, die man "haben sollte" wenn man diese Werte sieht ?
      Oder alles übertrieben ?
  • 2 Antworten
    • cjheigl
      cjheigl
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 09.04.2006 Beiträge: 24.495
      Samplesize ist erst mal ein Gedanke. Auf ein paar 100 Hände kann die Unsicherheit beim AF mehrere Zehntel betragen und bei AFq bis zu 10%.

      Bei AFq werden auch die Checks gezählt.

      AFq = [(Bet+Raise+3Bet+CAP) / (Bet+Raise+3Bet+CAP+Call+Fold+Check)] *100%

      a)
      AF (2,49 / 2,67 / 1,93 / 2,42)
      AF q (61,19 / 60,60 / 55,49 / 59,90)
      WTSD 40,67

      Der Spieler scheint zu aggressiv zu sein. Seine Aggression am Turn ist höher als die auf dem Flop. Contibet Turn kann man sich anschauen. Ich würde erwarten, dass dieser Wert bei 80% oder höher liegt. Contibet River ist wahrscheinlich auch hoch. Da der Gegner relativ oft zum Showdown geht, blufft er wahrscheinlich viel. Bei einem Rock sind etwas höhere Werte als im Durchschnitt zu erwarten, da der Rock mit besseren Händen unterwegs ist.

      Interessante Werte:

      Samplesize
      VPIP/PFR (Rock oder nicht?)
      WSD (gewinnt er seine Showdowns, darf er aggressiv sein)
      preflop 3-bet/cap oop (spielt der Gegner no Cap? -> kann zu etwas höherer Aggression auf dem Flop führen)
      cr Flop/donk Flop vor allem auf dry Boards
      contibet Flop/Turn/River (Erwartung: >95/80/60)
      won when raise Turn
      won when raise River
      fold Turn to raise/cr
      fold River to raise/cr (Gegner könnte anfällig für Bluffes sein)
      raise Contibet Flop/Turn

      Der Gegner wird wahrscheinlich selten am Turn checkraisen, da Contibet/donk Turn zu höherer Aggressivität führt als cr Turn

      slow Play kann eine Idee sein, es sei denn, der Gegner 3-bettet auf dem Flop viel
      -> Valuehände auf den River verzögern kann eine gute Idee sein

      no 3-bet/no Cap ist wahrscheinlich eine sehr gute Idee gegen ihn

      b)

      AF (2,06 / 2,26 / 1,67 / 2,04)
      AFq (52,16 / 55,42 / 48,7 / 52,48)
      WTSD 35,02

      Etwas (zu) tight am Showdown (full ring?). Rock? (VPIP/PFR) Ansonsten nahe an den Durchschnittswerten für Gewinner.

      Er ist vielleicht anfällig für Bluffes, da er postflop viel foldet. Ist er preflop loose, dann sind seine postflop Ranges wahrscheinlich stark. Selbst blufft er nicht viel abgesehen von seinen Contibets.

      c)
      AF (3,23 / 2,95 / 2,26 / 2,91)
      AFq (63,15 / 62,29 / 54,47 / 61,06)
      WTSD 36,23

      Samplesize? Nur sehr wenige Spieler kommen auf derart aggressive Stats bei grösserer Samplesize. Spieler ist nicht sehr oft am Showdown.

      Wichtige Stats:

      Samplesize! Ich vermute, die ist hier nicht sehr hoch.
      WSD. Hat der Spieler bisher einfach nur gut getroffen?
    • Rettungs1zeichen
      Rettungs1zeichen
      Bronze
      Dabei seit: 13.08.2010 Beiträge: 1.392
      Zunächst mal vielen Dank.

      1.
      Bin mir bzgl. deiner Defintion von AFq nicht sicher.
      Ich glaube es ist ein Unterschied zwischen PT4 vs HM2 ?
      Checks sind glaube ich nicht dabei.

      2. zunächst nur Spieler a)
      Ein Top-Winner bis 1/2

      SS = ca. 6000 Hände
      VPIP/PFR = 28/22
      WSD = 58
      PrefF 3b = 12 CAP= 8
      xr F = 25 dF = 2,4 dT= 4,7 (auf dry boards ? muss ich mal überprüfen)
      cbet = 99 / 86 / 61 (passt zu deiner Erwartung)
      wsdwrT = 63
      wsdwrR = 88
      Fold T vs x/r= 46 vs r=24 ....as PFR
      Fold R vs x/r= 30 vs r=17 ....as PFR
      raise cbet F= 28 T = 44
      xr cbet F = 29 T = 22...vs PFR

      seine 3bet-werte am Flop
      ip=19 oop=28
      ----
      Seine hohen cbet-werte deuten auf eine hohe Blufffrequenz. Habe jedoch das gefühlte Pech immer an der falschen Stelle zu callen.

      Kann man noch irgendwas aus den Daten erkennen ?

      Das mit der no 3bet/Cap Strategie verstehe ich nicht ganz.....